Article

Botulism in a pregnant intravenous drug abuser

The Royal Bank Of Scotland, Edinburgh, Scotland, United Kingdom
Anaesthesia (Impact Factor: 3.38). 02/2006; 61(1):57-60. DOI: 10.1111/j.1365-2044.2005.04434.x
Source: PubMed

ABSTRACT

A case of botulism is reported in a heroin-abusing parturient who initially presented with lethargy and slurred speech. The diagnostic difficulty, complications, intensive care and anaesthetic management of this case are discussed, with particular reference to the pregnancy and the effects of both botulism and its empirical treatment on the fetus. A short review is provided of a condition that has seen a marked increase in its incidence since 2000.

  • [Show abstract] [Hide abstract]
    ABSTRACT: Vergiftungen bei Schwangeren, v. a. in suizidaler Absicht, verursachen große Unsicherheit hinsichtlich der Auswirkungen der Intoxikation und deren Behandlung auf das Ungeborene. Häufig wird das Fehlbildungsrisiko nach Überdosis überschätzt. Wenn die Mutter nicht vital bedroht ist und es sich nicht um Medikamente handelt, die in therapeutischer Dosis als teratogen angesehen werden, ist nach heutigem Wissensstand kein erhebliches Risiko für den Embryo anzunehmen. Dies gilt für die bei Suizidversuchen relativ häufig verwendeten Mittel wie Paracetamol und Eisenpräparate, Mischintoxikationen mit Psychopharmaka sowie für Schlangenbisse und Knollenblätterpilzingestion. Entscheidend ist, dass die Schwangere so behandelt wird wie eine Nichtschwangere, d. h. dass therapeutische Maßnahmen, die aus aktueller klinisch-toxikologischer Sicht indiziert sind, eingesetzt werden. Die Entwicklung des Feten muss bei relevanten Vergiftungen mit weiterführender Ultraschalldiagnostik kontrolliert werden; dies betrifft unmittelbare Auswirkungen auf Vitalität, Herzfrequenz und Bewegungsmuster sowie Organfehlbildungen und Wachstumsstörungen im weiteren Verlauf. Ein Schwangerschaftsabbruch aus Furcht vor einer Schädigung der Frucht ist im Allgemeinen nicht gerechtfertigt.
    No preview · Article · Jan 2012 · Medizinische Klinik - Intensivmedizin und Notfallmedizin
  • Source
    [Show abstract] [Hide abstract]
    ABSTRACT: A case of botulism is reported in a heroin-abusing parturient who initially presented with lethargy and slurred speech. The diagnostic difficulty, complications, intensive care and anaesthetic management of this case are discussed, with particular reference to the pregnancy and the effects of both botulism and its empirical treatment on the fetus. A short review is provided of a condition that has seen a marked increase in its incidence since 2000.
    Preview · Article · Feb 2006 · Anaesthesia
  • Source

    Preview · Article · May 2006 · Anaesthesia
Show more