Article

Politikfeld: Antisemitismus. Das Berliner Modell der Antisemitismusbekämpfung als Beispiel staatlichen Handelns gegen Antisemitismus

Authors:
To read the full-text of this research, you can request a copy directly from the author.

Abstract

Antisemitismusbekämpfung ist ein junges Politikfeld mit Blick auf strukturiertes Staatshandeln. Der Beitrag stellt die Relevanz der Antisemitismusbekämpfung und ihre Entstehung als dezidierte staatliche Aufgabe dar, um am Beispiel des Berliner Modells der Antisemitismusbekämpfung exemplarisch zu zeigen, wie diese konkret im staatlichen Handeln umgesetzt wird. Berlin wird aus drei Gründen ausgewählt: Erstens ist das Land Berlin das erste und einzige Bundesland, das über ein ressortübergreifendes Konzept der Antisemitismusbekämpfung verfügt. Zweitens basiert das Berliner Modell auf einer integrativen Zusammenarbeit von staatlichen und zivilgesellschaftlichen Stellen. Drittens ermöglicht der Blick auf Berlin die Perspektive der Verzahnung unterschiedlicher vertikaler Differenzierung von Verwaltung, da das Land Berlin zugleich eine Großstadt ist, die mit ihren zwölf Bezirken über Verwaltungsdimensionen verfügt, die jeweils und für sich genommen denen anderer deutscher Großstädte entsprechen. In Ermangelung einer föderalen Vergleichsperspektive liegt der Schwerpunkt des Beitrags im deskriptiv-explorativen Bereich.

No full-text available

Request Full-text Paper PDF

To read the full-text of this research,
you can request a copy directly from the author.

ResearchGate has not been able to resolve any citations for this publication.
Book
In der sozialwissenschaftlichen Antisemitismusforschung wird national wie international das Fehlen einer Studie beklagt, die theoretische und empirische Erkenntnisse miteinander verbindet. Die theoretischen Arbeiten nutzen empirische Studien oft allenfalls selektiv zur Stützung ihrer Hypothesen. Empirische Studien wiederum verzichten meist völlig auf theoretische Erkenntnisse. Samuel Salzborn liefert nun eine empirisch grundierte Theorie über die individuellen wie kollektiven Entstehungsursachen des Antisemitismus, seine argumentativen Strukturen sowie die sozialen Kontext- und Entwicklungsbedingungen. Dazu untersucht er politikwissenschaftliche, soziologische und psychologische Arbeiten über Antisemitismus und überprüft diese anhand empirischer Analysen. Er schließt damit eine wesentliche Lücke der sozialwissenschaftlichen Antisemitismusforschung.
Book
Seit den islamistischen Terroranschlägen von 9/11 ist weltweit eine Ausweitung und Radikalisierung von Antisemitismus festzustellen – jenseits alter Abgrenzungen zwischen den politischen Spektren. Antisemitismus ist zur globalen Integrationsideologie von Islamisten, Neonazis, Globalisierungsfeinden und Antiimperialisten geworden. Deren Hauptfeindbild heute: Israel. Samuel Salzborn analysiert diese Entwicklung, ihre historischen und theoretischen Hintergründe und plädiert für einen neuen Universalismus, der zur Grundlage für eine erfolgreiche Bekämpfung von Antisemitismus weltweit werden kann.
Chapter
In the last 20 years, there have been countless public discussions about anti-Semitism. At the same time, anti-Semitism has become increasingly aggressive and violent, with right-wing and Islamist groups in particular claiming responsibility for anti-Semitic violence. This book presents the key occurrences and discussions relating to this issue in a condensed form by providing an overview of the individual facets of anti-Semitism and by classifying them according to their development. The interplay between right-wing, left-wing and Islamist anti-Semitism plus that in the mainstream of society is a characteristic of anti-Semitism since 9/11.
Gegen jeden Antisemitismus! -Jüdisches Leben in Berlin schützen
Abgeordnetenhaus Berlin (2018). Gegen jeden Antisemitismus! -Jüdisches Leben in Berlin schützen. AGH Berlin Drs. 18/1061 v. 31.05.2018.
Einstellungen von Geflüchteten aus Syrien und dem Irak zu Integration, Identität
  • Günther Jikeli
Jikeli, Günther (2017). Einstellungen von Geflüchteten aus Syrien und dem Irak zu Integration, Identität, Juden und Shoah. Berlin: American Jewish Committee.
Orte der Erinnerung - Denkmal für die zerstörte Synagoge Lindenstraße und Jüdisches Museum
  • Gabriele Kienzl
Kienzl, Gabriele (2018). Orte der Erinnerung -Denkmal für die zerstörte Synagoge Lindenstraße und Jüdisches Museum. Berlin: Berliner Landeszentrale für politische Bildung.
Die Logik des Antisemitismus
  • Moishe Postone
Postone, Moishe (1982). Die Logik des Antisemitismus. Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken, 1, 13-25.
Portrait de l'antisémite
  • Jean-Paul Sartre
Sartre, Jean-Paul (1945). Portrait de l'antisémite. Les Temps modernes, 1, 442-470.
Berlin gegen jeden Antisemitismus! Berliner Landeskonzept zur Weiterentwicklung der Antisemitismus-Prävention
  • Senat Von Berlin
Senat von Berlin (2019). Berlin gegen jeden Antisemitismus! Berliner Landeskonzept zur Weiterentwicklung der Antisemitismus-Prävention. Berlin: Senat.
Umgang mit Antisemitismus in der Grundschule
  • Senbjf
SenBJF (Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie) (Hrsg.) (2020). Umgang mit Antisemitismus in der Grundschule. Alltag von Jüdinnen und Juden in Berlin, Auseinandersetzung mit antisemitischen Vorurteilen, Thematisierung des Holocaust. Berlin: SenBJF.
Bericht: Antisemitismus in Deutschland -Erscheinungsformen
  • Antisemitismus Unabhängiger Expertenkreis
Unabhängiger Expertenkreis Antisemitismus (2011). Bericht: Antisemitismus in Deutschland -Erscheinungsformen, Bedingungen, Präventionsansätze. BT-Drs. 17/7700 v. 10.11.2001.
  • Rensmann
Bezirkliche Strategie gegen Antisemitismus
  • Kreuzberg Von Bezirksamt Friedrichshain
  • Berlin
Einmischen im staatlichen Auftrag. Seit zwei Jahren gibt es in Bund und Ländern erste Antisemitismusbeauftragte. Zeit für erste (selbst-)kritische Beobachtungen
  • Lorenz Korgel
Bericht: Antisemitismus in Deutschland - Erscheinungsformen, Bedingungen
  • Antisemitismus Unabhängiger Expertenkreis