Research ProposalPDF Available

Call for Chapters: Entrepreneurship der Zukunft: Digitale Technologien und der Wandel von Geschäftsmodellen

Abstract

Liebes Netzwerk, vielleicht ist unter euch und Ihnen jemand der Interesse hat zu folgendem Sammelband einen Beitrag einzureichen: Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit dem Unternehmertum von Morgen und stellt im Allgemeinen die Frage danach, wie Wertschöpfungsprozesse zukünftig ausgestaltet werden. Im Speziellen werden hierbei die Themenbereiche Künstliche Intelligenz, Blockchain, VR/AR, Cloud-Computing und 3D-Druck beleuchtet. Diese Technologien stehen bereits in den Startlöchern, um in wenigen Jahren ihr Potential in der Wirtschaft zunehmend zu entfalten. Der Band dient daher als Leitfaden, um die eigenen Geschäftsmodelle auf den Prüfstand zu stellen. Erfahrungsberichte von UnternehmerInnen, deren Geschäftsmodell sich aufgrund aktueller Trends derzeit im Wandel befindet, sind ebenso repräsentiert wie empirische Analysen von Wissenschaftlern. Welche Technologien stehen kurz vor ihrer Marktreife und welche werden zukünftig obsolet? Was bewirken Kombinationen bestehender und zukünftiger Technologien? Ziel des Buches ist es, aus der Verknüpfung von Forschung und Unternehmenspraxis Antworten auf diese Fragen abzuleiten, sich anbahnende Entwicklungen weiterzudenken und Denkanstöße für zukünftige Potenziale für Geschäftsmodelle anzubieten, um bereits heute die Weichen für die Wirtschaft von morgen zu stellen. Zielgruppe sind Geschäftsführer und Entscheider in Wirtschaftsunternehmen, Wissenschaftler und Multiplikatoren, welche die Zukunft des Entrepreneurships aktiv mitgestalten wollen.
Herausgeber
Dr. Sebastian Gerth Lars Heim, M.Sc.
Universität Erfurt TU Clausthal
Thüringer Kompetenzzentrum
Wirtschaft 4.0
Vorwort: Prof. Dr. Lutz Göcke (HS Nordhausen), Dr. Mauricio Matthesius (Mittelstand 4.0-
Kompetenzzentrum Ilmenau, Thüringer Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0)
Call for Chapters
Entrepreneurship der Zukunft
Digitale Technologien und der Wandel von Geschäftsmodellen
Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit dem Unternehmertum von Morgen und stellt im Allgemeinen
die Frage danach, wie Wertschöpfungsprozesse zukünftig ausgestaltet werden. Im Speziellen werden hier-
bei die Themenbereiche Künstliche Intelligenz, Blockchain, VR/AR, Cloud-Computing und 3D-Druck be-
leuchtet. Diese Technologien stehen bereits in den Startlöchern, um in wenigen Jahren ihr Potential in der
Wirtschaft zunehmend zu entfalten. Der Band dient daher als Leitfaden, um die eigenen Geschäftsmodelle
auf den Prüfstand zu stellen. Erfahrungsberichte von UnternehmerInnen, deren Geschäftsmodell sich auf-
grund aktueller Trends derzeit im Wandel befindet, sind ebenso repräsentiert wie empirische Analysen
von Wissenschaftlern. Welche Technologien stehen kurz vor ihrer Marktreife und welche werden zukünf-
tig obsolet? Was bewirken Kombinationen bestehender und zukünftiger Technologien? Ziel des Buches
ist es, aus der Verknüpfung von Forschung und Unternehmenspraxis Antworten auf diese Fragen abzulei-
ten, sich anbahnende Entwicklungen weiterzudenken und Denkanstöße für zukünftige Potenziale für Ge-
schäftsmodelle anzubieten, um bereits heute die Weichen für die Wirtschaft von morgen zu stellen. Ziel-
gruppe sind Geschäftsführer und Entscheider in Wirtschaftsunternehmen, Wissenschaftler und Multipli-
katoren, welche die Zukunft des Entrepreneurships aktiv mitgestalten wollen.
Gesucht werden etwa 15 Kapitel von ausgewiesenen Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft, die
entweder eine Übersichtsarbeit verfassen und/oder neue Forschungsergebnisse aus dem o.g. Themen-
komplex präsentieren wollen.
Eckpunkte der einzelnen Kapitel:
Sprache: Deutsch
Umfang: 10-15 Seiten (exkl. Bibliographie)
Format: Print & elektronisch
Kapitelvorlage: wird bereitgestellt
Zeitplan:
Einreichung Abstract: 28.2.2021 (max. 1 A4-
Seite exkl. Bibliographie)
Bestätigung durch die Editoren: 15.3.2021
Erhalt des Drafts Ihres Kapitels: 30.6.2021
Feedback der Reviewer an Autoren: 31.8.2021
Erhalt Ihres finalen Kapitels: 31.10.2021
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung an sebastian.gerth@uni-erfurt.de.
Vielen herzlichen Dank!
Sebastian Gerth und Lars Heim
ResearchGate has not been able to resolve any citations for this publication.
ResearchGate has not been able to resolve any references for this publication.