ArticlePDF Available

Die dritte Revolution: Zukunftsmarkt Personaltraining.

Authors:
  • www.Sporting-Expert.com

Abstract

Personaltraining bezeichnet eine Trainingsbetreuungsform, bei der ein einzelner Klient von einem in der zu trainierenden Sportart fachlich qualifizierten Trainer persönlich, direkt und individuell nach den aktuellen sportwissenschaftlichen, sportmedizinischen, sportpädagogischen und sportartspezifischen Grundlagen und Erkenntnissen trainiert wird. Quellenangabe: Pauling, Kai. (2004). Die dritte Revolution: Zukunftsmarkt Personaltraining. In: shape up - Trainer's only, Jg. 2, Nr. 1, S. 2-3, ISSN: 0949-2380 Originallink: https://www.sporting-expert.com/pdf/Pauling-Zukunftsmarkt-Personaltraining.pdf
Sonnenbank- und Foodareale sorgten jetzt
unter dem neuen Oberbegriff Wellness und
Recreation für Umsätze.
Diese beiden Entwicklungen waren die ein-
zigen wirklich großen Wandlungen und
Start-Up-Chancen auf dem Fitnessmarkt.
Wer sie rechtzeitig erkannte, konnte ein-
steigen und richtig viel Geld verdienen.
Jetzt stehen wir vor einer neuen Fitness-
Revolution. Einer Entwicklung, die den
Markt in Bewegung bringen wird, wie kein
vorheriger Trend, keine Geräteerfindung
oder die angesprochenen Wandlungen ihn
je bewegt haben.
Bisher arbeitet die gesamte Fitnessindu-
strie für den Bereich der Groupfitness. Stu-
dios betreuen Gruppen von Mitgliedern,
Kursleiter machen Aerobic mit Gruppen
von Teilnehmern. Alles hat zwar einen in-
dividuellen Touch, doch der Einzelne war
und ist immer nur Bestandteil der Gruppe.
Denn das Dienstleistungsangebot ist im-
mer auf die Betreuung möglichst vieler
Kunden ausgerichtet. Auf Bedürfnisse Ein-
zelner kann im Groupfitness selbstredend
keine große Rücksicht genommen werden.
Es gibt aber ein wachsendes Klientel, de-
nen Individualität und zielgenaue Effek-
tivität besonders wichtig sind.
karriere
shape up
2
Im Kern ist Fitness sicherlich immer noch
Fitness, doch auf dem Fitnessmarkt hat es
in der Vergangenheit zwei große Revolu-
tionen gegeben. Hierbei sind nicht die als
revolutionär empfundenen Geräte- und
Kurserfindungen gemeint, sondern Wand-
lungen, die den Markt in seiner Struktur
grundlegend verändert haben.
Die erste große Revolution war die Zusam-
menführung von Geräte- und Aerobictrai-
ning in größere Groupfitness-Studios.
Zur zweiten Revolution kam es nach der
Wandlung zur Dienstleistung Fitness.
Früher wurde auf dem Fitnessmarkt ver-
sucht, das Produkt Fitness zu verkaufen.
Mit dieser Strategie ist man jedoch nicht
weit gekommen, denn man musste zur
Kenntnis nehmen, dass der Kunde ein
ganz anderes Kaufverhalten hatte. Heute
sprechen wir im Marktbereich Fitness nur
noch von der Dienstleistung und nicht
mehr vom Produkt.
Bei der Übernahme des Dienstleistungsge-
danken kam es zum erneuten und verstärk-
ten Wettbewerb. Viele Studios neuer Gene-
ration entstanden, bei denen nicht mehr
nur das Gerätetraining oder der Kursbe-
such im Vordergrund standen. Spa-Oasen,
Der Fitnessmarkt erlebt wie die Mod-
eindustrie jährliche Trends, Neuerungen,
Tops und Flops. Wer nicht erst seit gestern
im Fitnessbusiness arbeitet, wird schon so
manches miterlebt haben, von Kursen, die
jedes Jahr einen anderen Namen beka-
men, bis zu Geräten die jährlich auf der
Fibo die Farbe wechselten.
trainer’s only
Was ist Personaltraining?
Personaltraining bezeichnet eine Trai-
ningsbetreuungsform, bei der ein ein-
zelner Klient von einem in der zu trai-
nierenden Sportart fachlich qualifi-
zierten Trainer persönlich, direkt und
individuell nach den aktuellen sport-
wissenschaftlichen, sportmedizini-
schen, sportpädagogischen und sport-
artspezifischen Grundlagen und Er-
kenntnissen trainiert wird. Personal-
training ist nicht an eine bestimmt
Sportart gebunden, sondern kann als
Betreuungsform jedes sportliche Trai-
ning umfassen.
(Quelle: DPTB -
Deutscher Personaltraining Bund)
Dr. Kai Pauling ist Dozent und un-
abhängiger Experte für Sport
Management und Business Admin-
istration, insbesondere eFitness/
eSport, Gesundheitsmanagement
(BGM)
und betriebliche Gesundheits-
förderung (BGF), Change-/Turn-
aroundmanagement und Unter-
nehmensführung/Personalentwicklung.
Kontakt: kai.pauling@sporting-expert.com
Die dritte Revolution:
Zukunftsmarkt Personaltraining
Neue Wachstumschancen für Trainer und Studios
shape up 3
Diese Kunden legen wert auf Exklusivität
und soziales Prestige. Vom bestehenden
Angebot des Fitnessmarktes kann diese
Klientel als Zielgruppe nicht erfasst
werden.
An dieser Interessenkollision zwischen
Anspruch und Wirklichkeit wird sich der
bestehende Fitnessmarkt spalten. Diese
Spaltung führt zur dritten Revolution in
der Branche. Es entsteht ein neues, gro-
ßes Marktsegment, auf dem sich neue
große Start-Up-Chancen ergeben. Das
neue Segment ist das Personaltraining.
Personaltraining als Betreuungsform ist
schon seit vielen Jahren bekannt. Auf-
grund der wachsenden Nachfrage und des
Interesses der Medien, wird es jedoch zu-
nehmend forciert. Ausbildungsanbieter
und Vermittlungsagenturen entstehen und
versuchen den neuen Markt zu erschlie-
ßen. Auch bestehende Studios aus dem
Bereich Groupfitness versuchen sich an
der Integration des Personaltrainings, was
sich für sie jedoch als eher schwierig er-
weist, da Personaltraining, als echtes Per-
sonaltraining, einen Antagonismus zum
Groupfitnessstudio darstellt. Ausnahmen
und Gewinner dieses Trends bilden da nur
die neuen Personaltrainingsstudios, bei
denen auf kleiner Fläche immer nur ein
Kunde mit einem Trainer trainiert.
Der neue Zukunftsmarkt Personaltraining,
der in Amerika schon fest etabliert ist,
wird auch in Deutschland der Wachstums-
pol der Fitnessindustrie werden.
Lesen Sie im nächsten Trainer’s only:
So machen Sie sich als Personal-
trainer selbstständig
trainer’s only
Personaltraining – Ein neuer Markt für
Fitness-Studios und neue Chancen für hoch-
qualifizierte Trainer
Foto: Health Performance GroupPohl
... Previously the product Fitness was for sale. [...] Today we only speak of service in the following and not about a product.' (Pauling 2004: 2, emphasis added and translation by the author).  Through generation 3.0 and personal training sports became even more individual. ...
Article
Full-text available
In this article the Competence Section of Sports Business (KSW) for Sports Economics & Sports Management of the German Competence Centre SMEs and Entrepreneurship (KCE) is concerned with the critical situation of SMEs in the German and Chinese fitness, health and sports industry based upon their research studies. The two substantial factors ‘spiral of market flexibility’ and ‘real virtuality’ jointly responsible for the changes in sports economics are presented. Furthermore one aspect of the consequential core-cause is introduced under the term of ‘vacant sports management’. The article concludes with an outlook on the factors threatening the existences of most Chinese and German SMEs as the lack of universities’ degree programmes in the sectors of sports business(sports economics and sports management) and the absent intensification of scientific research. Reference: Pauling, Kai. (2016). Changes in the sports economy - Consequences for SMEs from the sports and health sector. In: New Trails for SMEs in Germany and China - Co-operations. Opportunities. Challenges. Perspectives. FOM Schriftenreihe. Deutsch-chinesischer Wirtschaftsdialog, Nr. 4., S. 117-133, Essen, ISBN 3-89275-081-5. Link: https://www.sporting-expert.com/pdf/Pauling-Changes-in-the-sports-economy-EN.pdf References: Pauling, Kai. (2015). Das Ende vom Discount - Teil 2, Hohe Qualität versus günstiger Preis. In: Fitness Tribune, Nr. 157, S. 50-52. Pauling, Kai. (2015). Das Ende vom Discount - Teil 1, Qualität und individueller Service versus Preis und Masse. In: Fitness Tribune,Nr. 156, S. 16-18. China Sports Business (2011): https://chinasportsbiz.com/2011/07/01/huge-potential-of-fitness-market-in-china. Accessed 2014-03-13. Liu, B. (2008). Zeitgenössische deutsche und chinesische Sportpädagogik im Vergleich: Ausgewählte Beispiele. Dissertation thesis, Deutsche Sporthochschule Köln. Stemper, T. (1994). Effekte des gerätgestützten Fitnesstrainings. Hamburg: SSVVerlag. Pauling, Kai. (2016). STEPDO - Handbuch zur Step Aerobic. 2. vollst. überarb. Aufl. - Release follows. Pauling, Kai. (2004). Die dritte Revolution: Zukunftsmarkt Personaltraining. In: Shape up Trainer's only, Jg. 2, Nr. 1, S. 2-3. Stelzel-Morawietz, P. (2014). Bigger Data. In: PC-Welt (4/2014), 8. München: IDG Tech Media. Die Zeit, 2016: http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article153244642/Antelope-Fitnessanzug-setzt-Jogger-unter-Strom.html. Accessed 2016-03-21. Pauling, Kai & Vatanparast, Mir. (2016). Folgen des demografischen Wandels. In: bodyLIFE, Nr. 7, S. 38-42.
... Pauling, 2016, S. 124-126) und sprach von drei grundlegenden Revolutionen in der Fitnesswelt (vgl. Pauling, 2004). Dabei sind jedoch nicht die als revolutionär empfundenen Geräte-und Kurserfindungen gemeint, sondern Paradigmenwechsel, die die Fitnessindustrie in ihrer Struktur schlagartig grundlegend verändert haben. ...
Article
Full-text available
Beim Begriff „eFitness“ denken viele möglicherweise zuerst an Fitnessangebote, die online übers Internet angeboten werden, oder an konsolengestützte Bewegungsspiele. Doch weder das eine noch das andere trifft den Kern. Was ist eFitness, was ist der Unterschied zum eSport, wo liegen die enormen ökonomischen Potenziale und wie ist der Stand der Entwicklung hin zur eigenen eFitness-Industrie? Quellenangabe: Pauling, Kai. (2020). eFitness-Boom - Die vierte Revolution der Fitnessindustrie. In: bodyLIFE, Nr. 5, S. 46 - 48, ISSN: 1437-286X. Link: https://www.sporting-expert.com/pdf/Pauling-eFitness-Boom.pdf.
Article
Full-text available
«Ich kann nur jedem Fitnesstrainer, Kursleiter, Personaltrainer und Studioinhaber empfehlen, sich mit dem Thema Kindertraining zu beschäftigen. Das Potenzial ist vielversprechend, und wer jetzt nicht aufpasst, könnte einen neuen Trend verschlafen.» (#1 Pauling, 2005, S. 35) Dieses Fazit schrieb ich am Ende eines Artikels, welcher vor fünfzehn Jahren erschien. Der Titel des Artikels war der gleiche, wie die Überschrift dieses Artikels. Quellenangabe: Pauling, Kai & Hua, Pan. (2020). Märkte der Zukunft - Kinder brauchen mehr als Bewegung. In: Fitness Tribune, Nr. 187, S. 96 - 99, ISSN: 1424-1609. Link: https://www.sporting-expert.com/pdf/Pauling-Kids-Fitness-2020.pdf
Article
Full-text available
本文中的研究结果显示,德国中小企业创业技能中心(KCE)体育经济和管理部 门体育经济技能领域〔KSW)与德国和中国的健身、健康与体育产业中的中小企 业的严峻形势相互关联。两个重要因素—— “螺旋式的市场灵活性”与“真实的虚拟 性” ——一起影响了目前体育经济的改变。由于体育经济(体育经济学与体育管理 学)领域课程项目与科学研究强度的缺乏,本文结论中对于威胁大多数中国与德 国中小企业(SME)生存的因素做了展望。 阅读更多:跑崚凯. (2016). 体育经济的变化-体育和卫生部门的中小企业的后果. In: New Trails for SMEs in Germany and China - Co-operations. Opportunities. Challenges. Perspectives. FOM Schriftenreihe. Deutsch-chinesischer Wirtschaftsdialog, Nr. 4., S. 282-295, Essen, ISBN 3-89275-081-5. Link:https://www.sporting-expert.com/pdf/Pauling-Changes-in-the-sports-economy-CN.pdf References: Pauling, Kai. (2015). Das Ende vom Discount - Teil 2, Hohe Qualität versus günstiger Preis. In: Fitness Tribune, Nr. 157, S. 50-52. Pauling, Kai. (2015). Das Ende vom Discount - Teil 1, Qualität und individueller Service versus Preis und Masse. In: Fitness Tribune,Nr. 156, S. 16-18. China Sports Business (2011): https://chinasportsbiz.com/2011/07/01/huge-potential-of-fitness-market-in-china. Accessed 2014-03-13. Liu, B. (2008). Zeitgenössische deutsche und chinesische Sportpädagogik im Vergleich: Ausgewählte Beispiele. Dissertation thesis, Deutsche Sporthochschule Köln. Stemper, T. (1994). Effekte des gerätgestützten Fitnesstrainings. Hamburg: SSVVerlag. Pauling, Kai. (2016). STEPDO - Handbuch zur Step Aerobic. 2. vollst. überarb. Aufl. - Release follows. Pauling, Kai. (2004). Die dritte Revolution: Zukunftsmarkt Personaltraining. In: Shape up Trainer's only, Jg. 2, Nr. 1, S. 2-3. Stelzel-Morawietz, P. (2014). Bigger Data. In: PC-Welt (4/2014), 8. München: IDG Tech Media. Die Zeit, 2016: http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article153244642/Antelope-Fitnessanzug-setzt-Jogger-unter-Strom.html. Accessed 2016-03-21. Pauling, Kai & Vatanparast, Mir. (2016). Folgen des demografischen Wandels. In: bodyLIFE, Nr. 7, S. 38-42.
ResearchGate has not been able to resolve any references for this publication.