Article

"Bitte zählen Sie Ihr Wechselgeld sofort nach, spätere Reklamationen können nicht berücksichtigt werden" - Was Rechtswissenschaftler beim Einkaufen so alles denken

Authors:
To read the full-text of this research, you can request a copy directly from the authors.

Abstract

Erhält ein Käufer zuwenig Wechselgeld, so trifft ihn bei späteren Reklamationen die Beweislast. Ein Schild des Verkäufers, das die nachträgliche Geltendmachung des Anspruchs ausschließt, kann wohl nur als Hinweis auf diese Rechtslage verstanden werden, denn andernfalls wäre es AGB-rechtlich unwirksam. Kommt es zum Prozess, so hat der Verkäufer das Vorbringen des Käufers substantiiert zu bestreiten, was bedeutet, dass er den Ist- und den Soll-Kassenbestand des betreffenden Tages nennen muss, sofern er diesen ermittelt oder trotz Aufforderung des Käufers nicht ermittelt hat.

No full-text available

Request Full-text Paper PDF

To read the full-text of this research,
you can request a copy directly from the authors.

ResearchGate has not been able to resolve any citations for this publication.
ResearchGate has not been able to resolve any references for this publication.