Conference Paper

Chinesische Untertitelung von deutschen Kurzfilmen als CLIL Projektarbeit

Authors:
To read the full-text of this research, you can request a copy directly from the author.

Abstract

Dieser Vortrag interpretiert integrierten Unterricht im Sinne einer organischen Verbindung der Vermittlung von Sachwissen und sprachlichen Fertigkeiten. Beschrieben wird ein Projekt zur Untertitelung von deutschen Kurzfilmen, das wir in Zusammenarbeit mit dem Berliner Kurzfilmfestival durchgeführt haben. Die vermittelten Inhalte waren dabei technischer, sprachlicher und organisatorischer Natur. Auf der technischen Seite wurde die Implementierung von Untertiteln in computerisierte Filmdateien in verschiedenen Stufen vermittelt. Dabei wurden sowohl die Optionen der Hartcodierung als auch der Soft-Codierung und die Möglichkeit der Zuordnung verschiedener Untertitelsprachen zu einer einzigen Filmdatei behandelt. Auf der sprachlichen Ebene handelte es sich bei dem Projekt um einzelne Übersetzungsaufträge, bei denen gesprochene Sprache transkribiert werden musste, um die schriftliche Fixierung anschließend ins Chinesische zu übersetzen. Die zielsprachlichen Übersetzungsdateien mussten anschließend segmentiert werden, um in Form von Untertiteln an der richtigen Stelle im Film zu erscheinen. Der gesamte Arbeitsprozess wurde transparent verwaltet und in Gruppen ausgeführt. Im Verlaufe dieser Filmuntertitelung konnten die Teilnehmer die Arbeit eines Projektmanagements für größere Übersetzungsprojekte aus eigener Anschauung erfahren.

No full-text available

Request Full-text Paper PDF

To read the full-text of this research,
you can request a copy directly from the author.

ResearchGate has not been able to resolve any citations for this publication.
ResearchGate has not been able to resolve any references for this publication.