ArticlePDF Available

Ein aktueller Fund von Paryphes flavocinctus STÅL, 1860 in Costa Rica (Heteroptera: Coreidae)

Authors:
  • Independent researcher

Abstract

Es wird über einen rezenten Fund von Paryphes flavocinctus STÅL, 1860 (Heteroptera: Coreidae) berichtet. Ergänzende Informationen zur Biologie, Ökologie und Verbreitung dieser Art werden gegeben. Zugleich handelt es sich um den zehnten Teil einer Reihe von Veröffentlichungen über verschiedene Heteropteren in Costa Rica, Zentralamerika.
34 HETEROPTERON Heft 41 / 2014
Ein aktueller Fund von Paryphes flavocinctus S
TÅL
, 1860 in Costa Rica
(Heteroptera: Coreidae)
T
ORSTEN VAN DER
H
EYDEN
Abstract. A recent record of Paryphes flavocinctus S
TÅL
, 1860 (Heteroptera: Coreidae) is reported. Additional
information regarding the biology, ecology and distribution of this species is given. At the same time this is the
tenth part of a series of publications about different Heteroptera in Costa Rica, Central America.
Zusammenfassung. Es wird über einen rezenten Fund von Paryphes flavocinctus S
TÅL
, 1860 (Heteroptera:
Coreidae) berichtet. Ergänzende Informationen zur Biologie, Ökologie und Verbreitung dieser Art werden
gegeben. Zugleich handelt es sich um den zehnten Teil einer Reihe von Veröffentlichungen über verschiedene
Heteropteren in Costa Rica, Zentralamerika.
Resumen. Se reporta un hallazgo reciente de Paryphes flavocinctus S
TÅL
, 1860 (Heteroptera: Coreidae). Se da
información adicional con respecto a la biología, la ecología y la distribución de esta especie. Al mismo tiempo
se trata de la décima parte de una serie de publicaciones sobre diferentes heterópteros en Costa Rica, América
Central.
Key words. Paryphes flavocinctus, Coreidae, Heteroptera, Costa Rica, Central America, Neotropics.
Einleitung
Trotz intensiver Recherche konnten kaum Informationen über Paryphes flavocinctus
S
TÅL
, 1860, einen neotropischen Vertreter der Coreidae, gefunden werden. Dies gilt
insbesondere bezüglich der Biologie und Ökologie dieser Art.
Vertreter der Gattung Paryphes sind phytophag und gelten laut J
ANZEN
(1991) als
Schädlinge an Kürbisgewächsen (Cucurbitaceae), etwa verschiedenen Arten der Gattungen
Anguria und Gurania.
Hinsichtlich der Verbreitung von P. flavocinctus finden sich in der Literatur
unterschiedliche Angaben. B
LÖTE
(1935) führte vor rund achtzig Jahren einen Fund aus
Panama an. B
RAILOVSKY
(1986) behandelt zwar relativ umfassend die Gattung Paryphes, geht
dabei aber leider nicht dezidiert auf P. flavocinctus ein. Einem in der Publikation enthaltenen
Bestimmungsschlüssel ist allerdings zu entnehmen, dass die Art in Belize, Costa Rica,
Panama und Kolumbien vertreten ist. M
AES
&
G
OELLNER
-S
CHEIDING
(1993) führen die Art
für Nicaragua nicht an. Online wird von M
AES
&
B
RAILOVSKY
(o. J.) als Verbreitungsgebiet
von P. flavocinctus Belize, Nicaragua, Costa Rica, Panama und Kolumbien genannt, wobei
Funde aus dem Jahr 1999 als „nuevo“ (neu) für Nicaragua bezeichnet werden. (M
AES
&
B
RAILOVSKY
(o. J.) merken allerdings an, dass die Funde aus Nicaragua eventuell einer
anderen Art angehören könnten.) P
ACKAUSKAS
(2010) schließlich nennt als
Verbreitungsgebiet von P. flavocinctus Belize, Costa Rica, Panama, Kolumbien und Brasilien.
Ein Vorkommen der Art in Brasilien müsste eventuell in Frage gestellt werden, während ihr
Vorkommen in Kolumbien als gesichert betrachtet werden dürfte.
Als Hauptverbreitungsgebiet von P. flavocinctus kann somit Zentralamerika angesehen
werden. Ein Vorkommen dieser Art in Guatemala, Honduras und/oder El Salvador erscheint
durchaus wahrscheinlich.
Aktueller Fund
Herrn J
OSÉ
M
IGUEL
D
IAZ
, San José, Costa Rica gelang am 08.04.2014 in Turrialba in
der costarikanischen Provinz Cartago ein Fund von P. flavocinctus (Abb. 1 und 2). Die Art ist
mit ihrem grün-metallischen Schimmer, der dorsalen gelben Querbinde und den markant
gefärbten Beinen relativ aufällig.
Bei dem Fundort handelt es sich um eine nicht mehr kultivierte, teils schattige
Kaffeeplantage, die in einer Höhe von ca. 500 m liegt. Das Gebiet ist hügelig mit einer
jährlichen Niederschlagsmenge von 2.000 bis 4.000 mm. Die Jahrestemperatur schwankt
HETEROPTERON Heft 41 / 2014 35
zwischen 17 und 24 °C. Die Trockenzeit hält etwa zwei bis vier Monate an.
Das Gebiet ist durch landwirtschaftliche Aktivitäten wie dem Anbau von Kaffee, Mais
und Bananen gekennzeichnet. Daneben existieren einige Bestände von immergrünem
Sekundärwald mittlerer Dichte, dessen Bäume Höhen von 30 bis 40 m erreichen.
Der Fundort gilt als Rückzugsgebiet von Arten, die waldbewohnend bzw. vom Wald
abhängig sind, aber der Abholzung weichen mussten.
Abb. 1: Paryphes flavocinctus (Heteroptera: Coreidae), Dorsalansicht, Turrialba, Costa Rica, 08.04.2014.
Abb. 2: Paryphes flavocinctus (Heteroptera: Coreidae), Frontalansicht, Turrialba, Costa Rica, 08.04.2014.
Aufnahmen: J
OSÉ
M
IGUEL
D
IAZ
.
Danksagung: Mein Dank gilt Herrn J
OSÉ
M
IGUEL
D
IAZ
für die zur Verfügung gestellten Fotos von P.
flavocinctus und diesbezügliche Informationen.
Literatur:
B
LÖTE
,
H.
C. (1935): Catalogue of the Coreidae in the Rijksmuseum van Natuurlijke Historie. Part II, Coreinae,
First Part. – Zoologische Mededelingen 18, 181-227.
B
RAILOVSKY
,
H.
(1986): Nuevos datos distribucionales y descripción de tres nuevas especies del género
Paryphes B
URMEISTER
(Hemiptera-Heteroptera-Coreidae-Coreini). Anales del Instituto de Biología,
Universidad Nacional Autónoma de México, Serie Zoología 56, 101-127.
J
ANZEN
,
D.
H. (Hrsg.) (1991): Historia Natural de Costa Rica. Editorial de la Universidad de Costa Rica, San
José, 822 pp.
M
AES
,
J.-M.
&
B
RAILOVSKY
,
H. (o. J.): http://www.bio-nica.info/Ento/Heterop/coreidae/Paryphes
%20flavocinctus.htm. (letzter Aufruf: 10.04.2014).
M
AES
,
J.-M.
&
G
OELLNER
-S
CHEIDING
,
U.
(1993): Catálogo de los Coreoidea (Heteroptera) de Nicaragua.
Revista Nicaraguense de Entomología 25, 1-19.
P
ACKAUSKAS
,
R. (2010): Catalog of the Coreidae, or Leaf-Footed Bugs, of the New World. – Fort Hays Studies,
Fourth Series, Number 5, Fort Hays, 270 S.
Anschrift des Autors:
Torsten van der Heyden, Immenweide 83, D-22523 HAMBURG, email tmvdh@web.de
ResearchGate has not been able to resolve any citations for this publication.
Article
STENOCEPHALINI Stenocephalus agilis Scop. 1-2. Staff, Fichtelgebirge, Bavaria. — 3. Toulon, 1894, Dr. Nodier. — 4-5. Cauterets. — 6. Rivièra, France, 1896, Brants. — 7. Capo di Ponte, Italia, August 1895, Fokker. — 8. Ivize, Spain, Schmiedeknecht. — 9. Finstermünz, Tyrol, Sept. 1895, Fokker. — 10-13. Gospić, Croatia, Sequens. — 14. Corsica, May 1893, D. v. d. Hoop. — 15-16. Amasia. — 17. Oran, 1895, Dr. Schmiedeknecht. — 18-23. Tunis, 1898, Dr. Schmiedeknecht. (The specimens 1-23 in Fokker's collection). — 24-26. Germany. — 27-28. Dalmatia, Cantraine. — 29. Italia, Cantraine. — 30. Zermatt, Switzerland, June 1906, Dr. H. J. Veth. — 31-34. Algeria, Richter. — 35. Göttingen, Everts. — 36. Laubach, v. Hasselt. — 37-38. Brig, 13-19 July 1924, R. v. d. Veen. — 39-41. ?. — 42. Algeria, April 1899, A. Legras. — 43. Cape of Good Hope ( ?), Horstock. Var. femoralis Noualh. 44. Ain Fezza, Algeria, Staudinger 1934. — 45. Sidi-Bel-Abbes, Staudinger 1934. Stenocephalus albipes F. 1. Thüringen, Dr. O. M. Schmiedeknecht. — 2-6. Charente, H. Giraudeau. — 7-8. S. France, L. Duda. — 9. Grasse, S. France, D. v. d. Hoop. — 10. Chiclana, Andalusia. — 11-18. Palma, Baleares, Dr. O. M. Schmiedeknecht. — 19-20. Colle dei Giori, Genoa, Mantero. — 21-26. Monte Brione, Lago di Garda, Dr. O. Schmiedeknecht. — 27-28. Riva, Tyrol, August, Fokker. — 29. Gospić, Croatia, Sequens. — 30-31. Corfu, 1889, Schmiedeknecht. — 32-40. Corfu, 1901, Schmiedeknecht. — 41-48. Olympia, 1901, Schmiedeknecht. — 49. Hungaria, Sajó. — 50. Sarepta, A. Becker. (The specimens 1-50 in