Article

Images in clinical medicine. Dental implant in the ethmoid sinus

University of Brescia, Brescia, Italy .
New England Journal of Medicine (Impact Factor: 55.87). 10/2013; 369(17):e23. DOI: 10.1056/NEJMicm1305466
Source: PubMed
Download full-text

Full-text

Available from: Alberto Schreiber
  • [Show abstract] [Hide abstract]
    ABSTRACT: Prof. Dr. med. H. S. Füeßl Isar-Amper-Klinikum, Kl. München-Ost, HaarBei einer 57-jährigen Frau waren rezidivierende Sinusitiden der linken Kieferhöhle aufgetreten. In der CT zeigte sich ein Fremdkörper im linken Sinus ethmoidalis (Abb. A).Die Patientin hatte zwei Jahre zuvor ein Zahnimplantat eingesetzt bekommen. Bei näherer Untersuchung der Mundhöhle stellte sich zur allgemeinen Überraschung heraus, dass das Implantat nicht mehr aufgefunden werden konnte. Die Schleimhaut über dem Alveolarfortsatz war intakt, die übrigen Zähne sahen gesund aus.Das Implantat konnte endoskopisch im Bereich des ostiomeatalen Komplexes lokalisiert und entfernt werden (Abb. B; LW: laterale Nasenwand, MT: mittlere Nasenmuschel, NS: Nasenseptum). Nach dem Eingriff war die Patientin umgehend beschwerdefrei, und sie fühlte sich auch acht Monate später wohl. Die operativ angelegte Öffnung im Sinus maxillaris war noch vorhanden, die Schleimhaut sah unauffällig aus.A: Sinus ethmoidalis mit Fremdkörper (CT). B: Fr ...
    No preview · Article · Dec 2013 · MMW Fortschritte der Medizin