Project

Netzwerk (deutsche) Sprachminderheitforschung

Goal: https://netzwerkdeutschesprachminderheit.wordpress.com/

Wir wollen Nachwuchsforscher*innen, die sich mit ähnlichen Themen im Bereich der deutschen Sprachminderheitenforschung auseinandersetzen, zusammenführen. Innerhalb dieses Netzwerks können Workshops, Kolloquien, Vortragsreihen, Sammelbände und letztlich auch gemeinsame Forschungsanträge entstehen. Es soll dabei explizit nicht nur um strukturlinguistische Fragestellungen der klassischen Sprachinselforschung gehen. Vielmehr sollen die Grenzen von Sprachkonzeptionierungen selbst aufgebrochen werden, indem wir nicht ausschließlich auf deutsche Varietäten und deren Wechselwirkungen mit anderen Sprachen im Ausland schauen, sondern auch die Konstruktion von Zugehörigkeiten durch die Vorstellung abgeschlossener Sprachvarietäten in den Blick nehmen (Stichwort translanguaging​).

Darüber hinaus verstehen wir den Verbund zu jedem Zeitpunkt als reines Nachwuchsnetzwerk, in dem sich die Forschenden jenseits der etablierten Institutionen austauschen können. Professor*innen sollen lediglich im Rahmen von Konferenzen oder Tagungen als Keynote-Speaker oder beratend tätig sein. Ein Beispiel dafür ist die Akquise von Mitteln, die kurz- bis mittelfristig erfolgen soll, um auf Dauer eine nachhaltige Struktur des Netzwerks zu gewährleisten

Date: 18 September 2020

Updates
0 new
0
Recommendations
0 new
0
Followers
0 new
5
Reads
0 new
25

Project log

Private Profile
added a research item
As part of the Kick-Off Workshop "Netzwerk deutsche Sprachminderheiten" I tried to focus on the upcoming issues and needs of such a network-based research.
Private Profile
added a project goal
Wir wollen Nachwuchsforscher*innen, die sich mit ähnlichen Themen im Bereich der deutschen Sprachminderheitenforschung auseinandersetzen, zusammenführen. Innerhalb dieses Netzwerks können Workshops, Kolloquien, Vortragsreihen, Sammelbände und letztlich auch gemeinsame Forschungsanträge entstehen. Es soll dabei explizit nicht nur um strukturlinguistische Fragestellungen der klassischen Sprachinselforschung gehen. Vielmehr sollen die Grenzen von Sprachkonzeptionierungen selbst aufgebrochen werden, indem wir nicht ausschließlich auf deutsche Varietäten und deren Wechselwirkungen mit anderen Sprachen im Ausland schauen, sondern auch die Konstruktion von Zugehörigkeiten durch die Vorstellung abgeschlossener Sprachvarietäten in den Blick nehmen (Stichwort translanguaging​).
Darüber hinaus verstehen wir den Verbund zu jedem Zeitpunkt als reines Nachwuchsnetzwerk, in dem sich die Forschenden jenseits der etablierten Institutionen austauschen können. Professor*innen sollen lediglich im Rahmen von Konferenzen oder Tagungen als Keynote-Speaker oder beratend tätig sein. Ein Beispiel dafür ist die Akquise von Mitteln, die kurz- bis mittelfristig erfolgen soll, um auf Dauer eine nachhaltige Struktur des Netzwerks zu gewährleisten