Archived project

KulturLeBi: Kultur in der Lehrerbildung

Goal: Die hohe Bedeutung der Multiplikatorenfunktion von Lehrkräften für die kulturelle Bildung spiegelt sich in der Forschung bislang nicht wider. Dem begegnet das Projekt KulturLeBi, indem es einen empirisch fundierten Beitrag zur Lehrerbildungsforschung leisten will und hier insbesondere die kulturbezogene Professionalisierung angehender Lehrkräfte in den Blick nimmt.

Im Projektzusammenhang wird danach gefragt, was angehende Lehrerinnen und Lehrer befähigt, über ihr kulturelles Handeln zu reflektieren und diese Reflexionen für ihr universitäres Lernen und damit auch für den zukünftigen Beruf fruchtbar zu machen.

Ausgehend von einem weiten Kulturbegriff erforscht KulturLeBi vorhandene Kulturaffinitäten von Lehramtsstudierenden und gegenwärtige Lernangebote universitärer Lehrerbildung sowie deren wechselseitige Bezogenheit. Diese sich gegenseitig bedingenden Zusammenhänge prägen die Konzepte von Kultur und kultureller Bildung, die Studierende im Verlauf ihrer universitären Ausbildung erwerben und auf deren Basis sie Bildungsprozesse in der Schule arrangieren. KulturLeBi reduziert kulturelle Bildung dabei nicht auf künstlerische und weitere geistes- wie kulturwissenschaftliche Unterrichtsfächer, sondern denkt sie auch auf übergreifende Dimensionen von Kultur im schulischen Kontext hin.

Updates
0 new
0
Recommendations
0 new
0
Followers
0 new
1
Reads
0 new
21

Project log

Jana Costa
added a research item
In dieser publikationsbasierten Dissertation wird die zentrale Rolle von Lehrkräften im Prozess der Kulturtradierung aufgegriffen, indem in einzelnen Aufsätzen eine Perspektive auf die Erforschung des kulturellen (Erfahrungs-) Horizontes angehender Lehrkräfte gegeben wird. Leitend sind hierbei die Fragen danach, was einen professionellen Zugang zum Themenfeld ‚Kultur‘ im Kontext des Lehrens auszeichnet und welchen kulturellen Aktivitäten angehenden Lehrkräften nachgehen bzw. welche spezifischen Aktivitätsmuster sich auf Basis einer Reanalyse der Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) beschreiben lassen. Kulturelle Aktivitäten konturieren aus theoretischer Perspektive dabei einerseits den kulturellen Habitus von angehenden Lehrkräften, können allerdings gleichzeitig auch darüber hinausweisen, indem sie als kulturelle Lern- und Erfahrungsräume gerahmt werden.
Jana Costa
added 3 project references
Jana Costa
added a research item
Kultureller Bildung wird als Erfahrungs- und Lernbereich ein bedeutsames Potenzial zugesprochen. Es besteht jedoch keine hinreichende empirische Evidenz bezüglich vieler mit kultureller Bildung verbundener Fragen: Mit welchen Angeboten kultureller Bildung an welchen Orten können welche Ergebnisse für wen erzielt werden? Wie können Prozesse und das komplexe Zusammenspiel ihrer VorausSetzungen und Wirkungen wissenschaftlich solide untersucht werden? In diesem Band werden in 24 Beiträgen Ergebnisse aus Forschungsprojekten präsentiert, die sich diesen Fragen widmen. Die Studien zu verschiedenen Genres, Räumen, Akteuren und Formen der kulturellen Bildungspraxis wie ihrer Grundlagen und Implikationen eröffnen neue Diskussionslinien zur Bedeutung und Komplexität kultureller Bildung. Methodologisch werden neue Wege ausgelotet und ausgehend von den empirischen Befunden vorliegende Erkenntnisse theoretisch erweitert.
Jana Costa
added a research item
Kulturelle Lehrerbildung im Horizont von Globalisierung steht vor besonderen Professionsherausforderungen. Dieser Beitrag widmet sich einer theoretischen und empirischen Konkretisierung dieser räumlichen, sachlichen, zeitlichen und sozialen Herausforderungen. Die empirischen Untersuchungen zeigen dabei Momente eines möglichen Handlungsbedarfs auf, der sich im Kontext des gegenwärtigen Lehrangebots und handlungsleitender Orientierungen von Lehramtsstudierenden identifizieren lässt. Im Zuge weiterführender Analysen können Ansatzpunkte für zukunftsorientierte Neujustierungen herausgearbeitet werden. Stichworte: Kulturelle Lehrerbildung, Professionalität, Globalisierung, Differenz, Fachdidaktik In a globalized world, cultural education poses specific challenges for teacher education and professionalization. This article introduces a theoretical and empirical concretization of these spatial, factual, temporal and social challenges. The empirical investigations indicate aspects of a possible need for action concerning the current curricula of teacher education as well as the orientations guiding students in teacher training. In the future, further analyzes may facilitate readjustments of these constitutive aspects of teachers’ professionalization.
Jana Costa
added a project goal
Die hohe Bedeutung der Multiplikatorenfunktion von Lehrkräften für die kulturelle Bildung spiegelt sich in der Forschung bislang nicht wider. Dem begegnet das Projekt KulturLeBi, indem es einen empirisch fundierten Beitrag zur Lehrerbildungsforschung leisten will und hier insbesondere die kulturbezogene Professionalisierung angehender Lehrkräfte in den Blick nimmt.
Im Projektzusammenhang wird danach gefragt, was angehende Lehrerinnen und Lehrer befähigt, über ihr kulturelles Handeln zu reflektieren und diese Reflexionen für ihr universitäres Lernen und damit auch für den zukünftigen Beruf fruchtbar zu machen.
Ausgehend von einem weiten Kulturbegriff erforscht KulturLeBi vorhandene Kulturaffinitäten von Lehramtsstudierenden und gegenwärtige Lernangebote universitärer Lehrerbildung sowie deren wechselseitige Bezogenheit. Diese sich gegenseitig bedingenden Zusammenhänge prägen die Konzepte von Kultur und kultureller Bildung, die Studierende im Verlauf ihrer universitären Ausbildung erwerben und auf deren Basis sie Bildungsprozesse in der Schule arrangieren. KulturLeBi reduziert kulturelle Bildung dabei nicht auf künstlerische und weitere geistes- wie kulturwissenschaftliche Unterrichtsfächer, sondern denkt sie auch auf übergreifende Dimensionen von Kultur im schulischen Kontext hin.