Archived project

ELiS (=Evidenzbasierte Leseförderung in Schulen)

Goal: ELiS ist ein Kooperationsprojekt mehrerer europäischer Hochschulen (Italien, Österreich (Leitung KPH Graz), Rumänien). Die Universität Regensburg begleitet als strategischer Partner das Projekt wissenschaftlich und erstellt zwei der untersuchten Lesetrainings ("Filius: Flüssigkeit im Lesen mit unterschiedlichen Sachhörtexten trainieren" sowie "Filia: Fachintegrierende Leseförderung mit Lesestrategien"). Im Projekt werden diese Leseförderungsmaßnahmen mit einer etablierten verglichen. Der bereits existierende systematische Leselehrgang „Lesen. Das Training“ trainiert das allgemein sinnerfassende Lesen, die neuen Maßnahmen trainieren fachintegrierend.

Updates
0 new
8
Recommendations
0 new
0
Followers
0 new
8
Reads
3 new
989

Project log

Johannes Wild
added 2 research items
Lesen ist in allen Fächern die Voraussetzung für das Lernen. Viele Kinder haben jedoch trotz ausreichender Leseflüssigkeit Probleme, einfache Texte zu verstehen. Sie benötigen effektive Strategien, um die in einem Text enthaltenen Informationen verarbeiten zu können. FILIA führt die Schülerinnen und Schüler altersangemessen an drei wirksame Strategien heran. Die Kinder lernen im Training, wie sie sich auf das Lesen angemessen vorbereiten und wie sie mit „erlesenen“ Informationen umgehen, um nachhaltig davon zu profitieren. Das Training lässt sich ohne großen Aufwand im Klassenverband und über einen längeren Zeitraum einsetzen. Die Strategien sind so konzipiert, dass sie sich nicht nur auf die zahlreichen Übungstexte anwenden lassen, sondern auch auf Texte, die im regulären Unterricht behandelt werden. Filia ist Teil des ErasmusPlus-Projekts ELiS (Evidenzbasierte Leseförderung in Schulen) und trainiert Lesestrategien fächerübergreifend an Sachtexten.
Lesen ist in allen Fächern die Voraussetzung für das Lernen. Viele Kinder haben jedoch trotz ausreichender Leseflüssigkeit Probleme, einfache Texte zu verstehen. Sie benötigen effektive Strategien, um die in einem Text enthaltenen Informationen verarbeiten zu können. FILIA führt die Schülerinnen und Schüler altersangemessen an drei wirksame Strategien heran. Die Kinder lernen im Training, wie sie sich auf das Lesen angemessen vorbereiten und wie sie mit „erlesenen“ Informationen umgehen, um nachhaltig davon zu profitieren. Das Training lässt sich ohne großen Aufwand im Klassenverband und über einen längeren Zeitraum einsetzen. Die Strategien sind so konzipiert, dass sie sich nicht nur auf die zahlreichen Übungstexte anwenden lassen, sondern auch auf Texte, die im regulären Unterricht behandelt werden. Filia ist Teil des ErasmusPlus-Projekts ELiS (Evidenzbasierte Leseförderung in Schulen) und trainiert Lesestrategien fächerübergreifend an Sachtexten.
Johannes Wild
added a research item
Lernprozesse in beinahe allen Fächern setzen Lesekompetenz voraus. Systematische Lesestrategietrainings wie etwa das kostenfrei erhältliche FILIA (Fachintegrierende Leseförderung mit Lesestrategien) haben die Förderung des Leseverstehens zum Ziel. Als flexibel einsetzbares Konzept bietet FILIA außerdem zahlreiche Möglichkeiten der Differenzierung und Individualisierung.
Johannes Wild
added an update
Die Fortbildungen zum zweiten Teil des Lesetrainings, zum Lesestrategietraining "Filia" (Fachintegrierende Leseförderung mit Lesestrategien) für die dritte Jahrgangsstufe, starten diese Woche in Österreich. Hieran nehmen auch die rumänischen Lehrkräfte teil.
Kurzbeschreibung zu Filia:
Lesen ist in allen Fächern die Voraussetzung für das Lernen. Viele Kinder haben jedoch trotz ausreichender Leseflüssigkeit Probleme, einfache Texte zu verstehen. Sie benötigen effektive Strategien, um die in einem Text enthaltenen Informationen verarbeiten zu können. FILIA führt die Schülerinnen und Schüler altersangemessen an drei wirksame Strategien heran. Die Kinder lernen im Training, wie sie sich auf das Lesen angemessen vorbereiten und wie sie mit „erlesenen“ Informationen umgehen, um nachhaltig davon zu profitieren. Das Training lässt sich ohne großen Aufwand im Klassenverband und über einen längeren Zeitraum einsetzen. Die Strategien sind so konzipiert, dass sie sich nicht nur auf die zahlreichen Übungstexte anwenden lassen, sondern auch auf Texte, die im regulären Unterricht behandelt werden.
Filia ist Teil des ErasmusPlus-Projekts ELiS (Evidenzbasierte Leseförderung in Schulen) und trainiert Lesestrategien fächerübergreifend an Sachtexten.
 
Johannes Wild
added a research item
Lesen gehört zu den Schlüsselkompetenzen in unserer Gesellschaft. Viele Kinder haben jedoch bereits Probleme, einfache Texte zu verstehen. Filius führt die Kinder innovativ an das Erfassen von Inhalten und Entnehmen von Informationen heran: Mit einfachen und motivierenden Texten, die auch für schwache Leser geeignet sind, wird hier bereits in der zweiten Jahrgangsstufe und in mehreren Fächern das schnelle und automatisierte Lesen von Wörtern und Sätzen trainiert. Das Training lässt sich einfach und unkompliziert über einen längeren Zeitraum hinweg täglich einsetzen. Besonders motivierend empfinden Kinder dabei die Kombination mit kurzen Hörtexten und den Austausch mit ihren Mitschülern. Trainiert wird daher im Klassenverband mit allen Schülern gleichzeitig. Filius ist Teil des ErasmusPlus-Projekts ELiS (Evidenzbasierte Leseförderung in Schulen) und vereint Elemente des wiederholenden Lautlesens mit Elementen des begleitenden Lautlesens in einem neuartigen Training mit Sachtexten zum Hören.
Johannes Wild
added 3 research items
Lesen gehört zu den Schlüsselkompetenzen in unserer Gesellschaft. Viele Kinder haben jedoch bereits Probleme, einfache Texte zu verstehen. Filius führt die Kinder innovativ an das Erfassen von Inhalten und Entnehmen von Informationen heran: Mit einfachen und motivierenden Texten, die auch für schwache Leser geeignet sind, wird hier bereits in der zweiten Jahrgangsstufe und in mehreren Fächern das schnelle und automatisierte Lesen von Wörtern und Sätzen trainiert. Das Training lässt sich einfach und unkompliziert über einen längeren Zeitraum hinweg täglich einsetzen. Besonders motivierend empfinden Kinder dabei die Kombination mit kurzen Hörtexten und den Austausch mit ihren Mitschülern. Trainiert wird daher im Klassenverband mit allen Schülern gleichzeitig. Filius ist Teil des ErasmusPlus-Projekts ELiS (Evidenzbasierte Leseförderung in Schulen) und vereint Elemente des wiederholenden Lautlesens mit Elementen des begleitenden Lautlesens in einem neuartigen Training mit Sachtexten zum Hören.
Johannes Wild
added an update
Die Materialien des Leseflüssigkeitstrainings sind ab sofort hier und auf unserer Projekthomepage (www.projektelis.eu) verfügbar. Die Hörtexte finden Sie in drei Geschwindigkeitsstufen unter https://is.gd/filius
 
Johannes Wild
added 3 research items
Lesen gehört zu den Schlüsselkompetenzen in unserer Gesellschaft. Viele Kinder haben jedoch bereits Probleme, einfache Texte zu verstehen. Filius führt die Kinder innovativ an das Erfassen von Inhalten und Entnehmen von Informationen heran: Mit einfachen und motivierenden Texten, die auch für schwache Leser geeignet sind, wird hier bereits in der zweiten Jahrgangsstufe und in mehreren Fächern das schnelle und automatisierte Lesen von Wörtern und Sätzen trainiert. Das Training lässt sich einfach und unkompliziert über einen längeren Zeitraum hinweg täglich einsetzen. Besonders motivierend empfinden Kinder dabei die Kombination mit kurzen Hörtexten und den Austausch mit ihren Mitschülern. Trainiert wird daher im Klassenverband mit allen Schülern gleichzeitig. Filius ist Teil des ErasmusPlus-Projekts ELiS (Evidenzbasierte Leseförderung in Schulen) und vereint Elemente des wiederholenden Lautlesens mit Elementen des begleitenden Lautlesens in einem neuartigen Training mit Sachtexten zum Hören.
Johannes Wild
added an update
Das für das Lesetraining entwickelte Material (Lehrerhandreichung, Schülerarbeitsheft, Hörtexte in drei Differenzierungsstufen) steht in Kürze zum freien Download zur Verfügung!
 
Johannes Wild
added an update
Die Fortbildungen zum Leseflüssigkeitstraining "Filius" (Flüssigkeit im Lesen mit unterschiedlichen Sachhörtexten trainieren) starten Anfang März in Rumänien und Österreich, danach beginnt die Erhebung und die Intervention.
"Kurzsteckbrief" zu Filius:
Lesen gehört zu den Schlüsselkompetenzen in unserer Gesellschaft. Viele Kinder haben jedoch bereits Probleme, einfache Texte zu verstehen. Filius führt die Kinder innovativ an das Erfassen von Inhalten und Entnehmen von Informationen heran: Mit einfachen und motivierenden Texten, die auch für schwache Leser geeignet sind, wird hier bereits in der zweiten Jahrgangsstufe und in mehreren Fächern anhand von Sachtexten das schnelle und automatisierte Lesen von Wörtern und Sätzen trainiert. Das Training lässt sich einfach und unkompliziert über einen längeren Zeitraum hinweg täglich einsetzen. Besonders motivierend empfinden Kinder dabei die Kombination mit kurzen Hörtexten und den Austausch mit ihren Mitschülern.
In der dritten Jahrgangsstufe folgt dann - ebenfalls fächerübergreifend - ein Lesestrategietraining mit basalen Lesestrategien.
 
Johannes Wild
added a project goal
ELiS ist ein Kooperationsprojekt mehrerer europäischer Hochschulen (Italien, Österreich (Leitung KPH Graz), Rumänien). Die Universität Regensburg begleitet als strategischer Partner das Projekt wissenschaftlich und erstellt zwei der untersuchten Lesetrainings ("Filius: Flüssigkeit im Lesen mit unterschiedlichen Sachhörtexten trainieren" sowie "Filia: Fachintegrierende Leseförderung mit Lesestrategien"). Im Projekt werden diese Leseförderungsmaßnahmen mit einer etablierten verglichen. Der bereits existierende systematische Leselehrgang „Lesen. Das Training“ trainiert das allgemein sinnerfassende Lesen, die neuen Maßnahmen trainieren fachintegrierend.