Vera Vicenzotti

Vera Vicenzotti
Swedish University of Agricultural Sciences | SLU · Department of Urban and Rural Development, Division of Landscape Architecture

Dr.-Ing.

About

55
Publications
13,590
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
391
Citations
Introduction
I am senior lecturer in landscape architecture at the Department of Urban and Rural Development at the Swedish University of Agricultural Sciences (SLU). My research interests are landscape architecture theory, methodology and history.
Additional affiliations
November 2013 - present
Swedish University of Agricultural Sciences
Position
  • PostDoc Position
Description
  • www.sprawlescapes.eu - Intra-European-Fellowship in the People Programme (Marie Curie Actions) of the European Union's Seventh Framework Programme (FP7/2007-2013) under REA grant agreement n°328787
October 2013 - present
Swedish University of Agricultural Sciences
Position
  • Senior Lecturer [Universitetslektor]
Description
  • Senior Lecturer in Landscape Architecture, especially design theory and architecture critique. http://www.slu.se/vera-vicenzotti
November 2011 - October 2013
Newcastle University
Position
  • PostDoc Position
Description
  • Feodor Lynen Fellowship for Postdoctoral Researchers from the Alexander von Humboldt Foundation
Education
January 2008 - May 2008
University of California, Berkeley
Field of study
  • Landscape Architecture
April 2005 - October 2010
Technische Universität München
Field of study
  • Landscape Architecture
October 2001 - July 2002
Politecnico di Milano
Field of study
  • Landscape Architecture and Landscape Planning

Publications

Publications (55)
Article
‘Landscape ecology’ is an ambiguous term commonly used to refer to different research agendas in different disciplines. Here we seek to contribute to the debate about the proper subject matter and method of landscape ecology by identifying and discussing six distinct conceptions of landscape ecology, particularly with regard to their respective und...
Article
This paper develops a historical and systematic typology of perceptions of wilderness that exist in contemporary western European cultures. After describing notions of wilderness associated with worldviews that emerged during the Enlightenment period (theological, early Enlightenment, liberalism, democratism) and as a critical response to it (Rouss...
Article
Full-text available
In recent decades the landscape architectural discourse has tended to eschew ideas of aesthetics while focusing instead on notions of functional and sustainable design. We offer the view that Aesthetic Creation Theory, whose principal exponent is the philosopher Nick Zangwill, has the potential to redress this imbalance by interpreting landscape ar...
Article
Full-text available
Papers of four decades published in Landscape Research are reviewed in order to chronicle the journal’s development and to assess the academic performance of the journal relative to its own aims. Landscape Research intends to reach a wide audience, to have a broad thematic coverage and to publish different types of papers with various methodologica...
Article
Full-text available
This article offers a constructive critique of landscape urbanism by identifying and discussing key conceptions of landscape circulating as part of this discourse. After giving an overview of the discourse and arguing the case for a theoretical critique of landscape urbanism, the article identifies three prominent usages of landscape as a concept....
Technical Report
Full-text available
The integration of research-based knowledge into landscape architecture and landscape design is often demanded by society as well as by landscape architects. However, this might include methodological challenges, as often becoming evident in many students’ projects. In order to overcome these challenges, and support students and teachers in the nav...
Chapter
Der Beitrag gibt einen einleitenden Überblick über Thomas Sieverts Buch Zwischenstadt und skizziert kurz dessen Wirkungsgeschichte und Kritik. Leitend ist dabei die These, dass für Sieverts die ‚Landschaft‘ der Schlüssel zur Wahrnehmung und Gestaltung der Zwischenstadt ist. Der ‚Landschaft‘ traut Sieverts die Aufgabe zu, Identitätsträger und Bindeg...
Article
Agreeing with Elizabeth Meyer to put aesthetics back on the landscape agenda, this article takes issue with the recent turn to the theoretical discourse of affect that advocates a continuity between object and subject, between the human and non-human. In this article we focus on the effects of the notion of affect in ecological landscape design and...
Article
Full-text available
This article contributes to the advancement of the critical analysis of transnational flows of planning ideas with a particular focus on debates around urban sprawl. It emphasizes that travelling concepts tend to lose their critical content en route, and explores how they could be revived. Our argument starts by identifying the drawbacks of compara...
Chapter
Der Name Thomas Sieverts und der Begriff der Zwischenstadt sind seit Erscheinen des gleichnamigen Buches im Jahr 1997 untrennbar miteinander verknüpft. Der Architekt und Städtebauer Sieverts prägte den Neologismus ›Zwischenstadt‹ für die verstädterte Landschaft oder verlandschaftete Stadt, um die Aufmerksamkeit der stadt- und landschaftsgestaltende...
Research
Full-text available
För att främja en hållbar utveckling behö-ver dagens planerare lära av internationel-la exempel. Men hur? Artikeln diskuterar fallgropar och möjligheter i ett ömsesidigt lärande, utifrån pågående forskningsprojekt om stadsutglesning. Vi argumenterar för att planerare måste ta hänsyn till att ett begrepp förmedlar ett visst landskap, och att det kan...
Article
Full-text available
Transit-oriented development (TOD) has been proposed as a model for sustainable urban and regional development beyond the troubled heritage of modernistic planning. Key to TOD is mixed use and reduced dependence on private cars. However, functionalistic land-use divides persist in the principles of TOD, such as the division between leisure and work...
Article
Full-text available
[Originally published as "A historical and systematic survey of European perceptions of wilderness" in Environmental Values 23 (4): 443-464, doi: 10.3197/096327114X13947900181590, available at http://www.ingentaconnect.com/content/whp/ev/2014/00000023/00000004/art00006]. 这篇文章对存在于当代西欧文化中的历史与系统的荒野观展开研究。在描述了 与启蒙时期出现的世界观相联的荒野观之后(神学的、早期启蒙的、自由主义的和民主主 义的)...
Article
This article presents an approach to mapping multivalent metaphors, that is, metaphors that imply competing values. It suggests that a metaphor's interpretative repertoire can usefully be structured in terms of worldviews derived from political philosophies. To illustrate this approach, the article analyzes how Wildnis (wild nature) is used to refe...
Chapter
In modernen Kulturen ist es zum Massenphänomen geworden, seine freie Zeit draußen zu verbringen. Doch wodurch ist diese Sehnsucht nach Natur motiviert? Das Buch geht dieser Frage mit Blick auf aktuelle Trends in der Freizeitkultur nach. In systematischen Analysen und regionalen Studien erschließt es die Vielfalt der Bedeutungen, die Natur zum faszi...
Chapter
In modernen Kulturen ist es zum Massenphänomen geworden, seine freie Zeit draußen zu verbringen. Doch wodurch ist diese Sehnsucht nach Natur motiviert? Das Buch geht dieser Frage mit Blick auf aktuelle Trends in der Freizeitkultur nach. In systematischen Analysen und regionalen Studien erschließt es die Vielfalt der Bedeutungen, die Natur zum faszi...
Chapter
In modernen Kulturen ist es zum Massenphänomen geworden, seine freie Zeit draußen zu verbringen. Doch wodurch ist diese Sehnsucht nach Natur motiviert? Das Buch geht dieser Frage mit Blick auf aktuelle Trends in der Freizeitkultur nach. In systematischen Analysen und regionalen Studien erschließt es die Vielfalt der Bedeutungen, die Natur zum faszi...
Chapter
In modernen Kulturen ist es zum Massenphänomen geworden, seine freie Zeit draußen zu verbringen. Doch wodurch ist diese Sehnsucht nach Natur motiviert? Das Buch geht dieser Frage mit Blick auf aktuelle Trends in der Freizeitkultur nach. In systematischen Analysen und regionalen Studien erschließt es die Vielfalt der Bedeutungen, die Natur zum faszi...
Chapter
Full-text available
Freizeit ist ein wesentlicher Lebensinhalt für große Teile der Bevölkerung moderner Gesellschaften. Sie wird von den meisten Menschen als sehr bedeutsam erachtet, um den eigenen Lebensstil und damit sich selbst zu verwirklichen. 2 Denn sie bietet die Möglichkeit – frei von Verpflichtungen der Arbeitswelt – zu sein, wie man möchte, und zu tun, was m...
Book
In modernen Kulturen ist es zum Massenphänomen geworden, seine freie Zeit draußen zu verbringen. Doch wodurch ist diese Sehnsucht nach Natur motiviert? Das Buch geht dieser Frage mit Blick auf aktuelle Trends in der Freizeitkultur nach. In systematischen Analysen und regionalen Studien erschließt es die Vielfalt der Bedeutungen, die Natur zum faszi...
Chapter
Full-text available
Dieser Beitrag unterstützt die Suche nach planerischen Antworten auf das Phänomen der Durchdringung von Stadt und Landschaft auf einer metatheoretischen Ebene. Er verfolgt das Ziel, verschiedene gestalterische und planerische Zugänge zum suburbanen Raum ordnend zu typisieren. Zunächst werden zwei unterschiedliche Begriffe von Kulturlandschaft erört...
Chapter
Das Konzept der »Zwischenstadt«, wie Thomas Sieverts die verstädterte Landschaft oder verlandschaftete Stadt genannt hat, wird seit etwa 15 Jahren im deutschsprachigen Raum unter Planern und Architekten sehr kontrovers diskutiert. Vera Vicenzotti unternimmt eine Neuordnung des Fachdiskurses über die Zwischenstadt, die die vorherrschende Oberflächli...
Chapter
Das Konzept der »Zwischenstadt«, wie Thomas Sieverts die verstädterte Landschaft oder verlandschaftete Stadt genannt hat, wird seit etwa 15 Jahren im deutschsprachigen Raum unter Planern und Architekten sehr kontrovers diskutiert. Vera Vicenzotti unternimmt eine Neuordnung des Fachdiskurses über die Zwischenstadt, die die vorherrschende Oberflächli...
Book
Das Konzept der »Zwischenstadt«, wie Thomas Sieverts die verstädterte Landschaft oder verlandschaftete Stadt genannt hat, wird seit etwa 15 Jahren im deutschsprachigen Raum unter Planern und Architekten sehr kontrovers diskutiert. Vera Vicenzotti unternimmt eine Neuordnung des Fachdiskurses über die Zwischenstadt, die die vorherrschende Oberflächli...
Chapter
Full-text available
In diesem Beitrag beleuchte ich einige methodische und inhaltliche Aspekte des Interpretationsrepertoires um die Zwischenstadt als Wildnis. Dazu gehe ich erstens auf die Bedeutung des Interpretationsrepertoires für die Diskursanalyse ein, was zunächst einige Anmerkungen zum Diskursbegriff notwendig macht. Zweitens skizziere ich das Interpretationsr...
Article
Full-text available
Wenn es im Naturschutz um die Leitidee Wildnis geht, kommt es immer wieder zu Missverständnissen und Akzeptanzproblemen. Dieser Beitrag zeigt, welches bisher weitgehend ungenutzte Potenzial zum Verständnis dieser Probleme in der kulturwissenschaftlichen Forschung liegt. Dies geschieht anhand der Diskussion dreier Fragen, nämlich ob das Wildniserleb...
Chapter
Full-text available
In diesem Beitrag werden die Chancen und Probleme analysiert, die sich aus der Internationalisierung des Wildnisschutzes ergeben. Dazu wird die Internationalisierung des Wildnisschutzes in Schlaglichtern nachgezeichnet: Zunächst wird die US-amerikanische Debatte um wilderness im Naturschutz charakterisiert und dargestellt, welche Idee von wildernes...
Article
Whenever the idea of wilderness arises in nature conservation contexts, misunderstandings arise. This article reveals the still largely untapped potential that cultural sciences offer to understand these problems. By discussing three questions - whether the experience of wilderness is an entirely subjective emotion, to what extent the utilization o...
Article
In this text we take a closer look at the development of the wilderness metaphor of the Zwischenstadt, that is, fragmented urban landscapes in Germany. We trace the metaphor's meanings back to its origins in the conservative cultural criticism of Wilhelm Heinrich Riehl of the mid-nineteenth century and analyse the different meanings of ‘wilderness’...
Chapter
Natur erleben wir als etwas Gegebenes - und doch ist sie eine Projektion kultureller Ideen und gesellschaftlicher Ideale. So ist sie nicht nur ökologisches System, sondern auch vieldeutiges Symbol: ›locus amoenus‹ und ›locus terribilis‹, einerseits Wildnis und andererseits grandiose, heimatliche, heroische, idyllische Landschaft. Facettenreich und...
Chapter
Full-text available
Thema ist die metaphorische Lesart der verstädterten Region als Wildnis. Zunächst werden verschiedene Bedeutungen der Wildnis-Metapher identifiziert. Dabei zeigt sich, dass jeweils ganz unterschiedliche Facetten von Stadt hervorgehoben werden: die Unkontrollierbarkeit, die Bedeutung des „Anderen“ für die kultivierte Gesellschaft, Chaos sowie Identi...

Network

Cited By

Projects

Project (1)
Archived project
The project analyses planning discourses on urban SPRAWL, a phenomenon that is considered to be an escalating problem in Europe. By focusing on the role of ‘landSCAPE’ in these discourses, the study aims to reveal opportunities to ESCAPE from the currently dominant dichotomised and reductionist approaches to this highly complex and culture-dependent phenomenon. Please visit http://sprawlescapes.eu for more information