Tobias Esch

Tobias Esch
Universität Witten/Herdecke · Medicine

M.D.

About

264
Publications
181,226
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
4,321
Citations
Introduction
Chair, Professor for Integrative Health Care, Witten/Herdecke University, School of Medicine; Vice Dean, Faculty of Health; Co-Chair and Fellow, Salzburg Global Seminar (553); Visiting Professor of Medicine, Harvard Medical School; Harkness Fellow in Health Care Policy and Practice, The Commonwealth Fund (New York); Research Associate, Neuroscience Research Institute, State University of New York (Old Westbury)
Additional affiliations
February 2016 - present
Witten/Herdecke University
Position
  • Professor
August 2013 - December 2015
Harvard University
Position
  • Visiting Professor of Medicine
July 2013 - August 2014
Beth Israel Deaconess Medical Center
Position
  • Visiting Professor - Researcher

Publications

Publications (264)
Article
Full-text available
With increasing prevalence of lifestyle-related chronic diseases worldwide, understanding health behavior change and development of successful interventions to support lifestyle modification is gaining increasing interest among politicians, scientists, therapists and patients alike. A number of health behavior change theories have been developed ai...
Article
Full-text available
Background: Burnout is a widespread, multifactorial, and mainly psychological phenomenon. The pathogenesis of burnout is commonly described within the bio-psycho-social model of health and disease. Recent literature suggests that the phenomenon of burnout may be broader so that the three dimensions might not reflect the multifaceted and complex nat...
Article
Full-text available
BACKGROUND: Subjective wellbeing (SWB) is a research topic of growing interest for different disciplines. Based on a cross-sectional survey with 1,597 participants aged 12-94, this study investigated life satisfaction and momentary happiness, two important dimensions of SWB. We examined their relationship, shape, and correlates across individuals o...
Article
Full-text available
Background: Happiness is a feeling, an immediate experience, not a cognitive construct. It is based on activity in the brain's neurobiological reward and motivation systems, which have been retained in evolution. This conceptual review provides an overview of the basic neurobiological principles behind happiness phenomena and proposes a framework...
Article
Full-text available
Background : Mind-body medicine (MBM) focuses on improving our understanding of how the interactions between the brain, mind, body, and behavior can be used to promote health. In this narrative review, we present the basic principles of MBM, including the introduction of a rational framework for the implementation of MBM-based interventions. We als...
Article
Full-text available
Background Previous research has found digitally supported mindfulness interventions to be effective when used for stress management among workers in high-stress occupations. Findings on digitally supported mindfulness interventions among nurses working in acute inpatient care settings are heterogeneous, lack long-term follow-up, and do not assess...
Article
Full-text available
Das ursprünglich aus den USA kommende, viel beforschte „OpenNotes“-Konzept ermöglicht es Patient:innen, die ärztliche Behandlungsdokumentation digital einzusehen und weitere interaktive Funktionen der elektronischen Patient:innenakte (ePA) zu nutzen. Eine von Forscher:innen der Harvard Medical School bei 105 amerikanischen Hausärzten und mehr als 1...
Article
Full-text available
Happiness is a feeling, an immediate experience, not a cognitive construct. It is based on activity in the brain’s neurobiological reward and motivation systems, which have been retained in evolution. https://encyclopedia.pub/entry/24683 (accessed on 30 June 2022)
Article
Background: Successful therapy is influenced by successful communication and a relationship built on trust. Physician empathy and listening skills appear particularly relevant. Based on their empirical experience, general practitioners report special moments among their patients during their medical consultations. Abraham Maslow coined the term "p...
Article
Full-text available
Individuals affected by cancer usually suffer from psychological symptoms such as anxiety, depression and stress in addition to physical complaints. Psycho-oncological interventions to support self-management, strengthen self-efficacy and promote further psychological resources are increasingly gaining interest among those affected. Recent evidence...
Article
ZUSAMMENFASSUNG Menschen, die von einer Krebserkrankung betroffen sind, leiden neben körperlichen Beschwerden häufig an psychischen Symptomen wie Angst, Depression und Stress. Psychoonkologische Interventionen zur Unterstützung des Selbstmanagements, Stärkung der Selbstwirksamkeit und Förderung weiterer psychischer Ressourcen sind auf Seiten der Be...
Article
Full-text available
The incidence of infections from severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2), the etiologic agent for coronavirus disease 2019 (COVID-19), has dramatically escalated following the initial outbreak in China in late 2019, resulting in a global pandemic with millions of deaths. Although the majority of infected patients survive, and t...
Article
Background: Successful therapy is influenced by successful communication and a relationship built on trust. Physician empathy and listening skills appear particularly relevant. Based on their empirical experience, general practitioners report special moments in their patients during their medical consultations. Abraham Maslow coined the term "peak...
Article
Full-text available
Polizeiarbeit kann sehr stressig sein und bereits bei jungen Rekruten zu einem erhöhten Risiko für eine kardiovaskuläre Erkrankung führen. In einer neuen Studie konnte gezeigt werden, dass bereits ein einstündiges wöchentliches Pranayama-Yoga dieser Entwicklung entgegenwirken und eine signifikante Verbesserung kardiovaskulärer Risikofaktoren mit s...
Article
Background: Well-being of health care professionals is becoming more and more important. Research often focuses on deficits and health impairments. Therefore, the aim of this study was to investigate what contributes to the sense of happiness among family physicians and practice assistants. // Methods: Between April and October 2018, we conducte...
Article
Full-text available
Objectives: Despite improvements in health education and treatment, arterial hypertension remains a major health problem of increasing epidemiological importance. The purpose of this randomized controlled trial was to determine the impact of regular yoga breathing exercises on blood pressure, work-related stress, and the prevalence of arterial hype...
Article
Full-text available
Background: Health behavior change is among the top recommendations for improving health of patients with lifestyle-related chronic diseases. An array of behavior change techniques (BCTs) have been developed to support behavior change initiation and maintenance. These BCTs often show limited success when they are not informed by theory, leading to...
Chapter
Full-text available
Im Zuge der Digitalisierung vieler Geschäfts- und Arbeitsbereiche verändert sich auch der Versorgungsalltag in der Arztpraxis. Neue digitale Möglichkeiten unterstützen sowohl interne als auch externe Informations-, Dokumentations- und Kommunikationsprozesse zwischen ärztlichen und nicht-ärztlichen Leistungserbringern, ihren Mitarbeitenden sowie Pat...
Article
Full-text available
Hintergrund: Die Gesundheit von denjenigen, die sich um die Gesundheit anderer kümmern, rückt aktuell immer mehr ins Blickfeld. Häufig werden Defizite und Gesundheitsbeeinträchtigungen fokussiert. Ziel dieser Studie war es daher, explorativ zu untersuchen, was zum Glücksempfinden bei Hausärztinnen und -ärzten sowie ihren Mitarbeitenden im Arbeitsko...
Article
Full-text available
Existing work in the field of positive psychology suggests that people can draw meaning from a variety of sources. The present study aimed to identify the most important sources of meaning and to explore the role of age and neural adaptation processes in this context. As part of a large German cohort study, 1,587 individuals between 12 and 94 years...
Data
Content of supplementary material: Supplementary Figure 1: Word clouds for the youngest and the oldest age group Supplementary Figure 2: Neurobiological model of motivation systems Supplementary Table 1: Category system
Poster
Full-text available
Apart from biological, psychological, and socio-environmental factors, initial studies show that spirituality and work culture are also associated with stress management. Therefore, the commonly applied bio-psycho-social model of health and disease may not be sufficient to comprehensively explain and describe the widespread and multifactorial pheno...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Hintergrund Für Polizeibeamte besteht durch gleichzeitiges Auftreten von beruflichem Stress, wie etwa dem Schicht- und Wechseldienst, dem Bewältigungserfordernis dynamisch-komplexer Einsatzlagen sowie einer erhöhten Risiko- und Gefährdungsstufe und gesundheitsschädlichen Lebensgewohnheiten ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Er...
Chapter
Full-text available
Trotz enormer Erfolge bei der Bekämpfung vieler Infektionskrankheiten und in der Akutmedizin sind in den letzten Jahrzehnten die Limitationen der konventionellen Medizin offensichtlich geworden. Ihr auf einem pathogenetischen Verständnis basierender Ansatz kann den aktuellen Herausforderungen – der Versorgung einer wachsenden Weltbevölkerung wie au...
Chapter
Full-text available
Unser Gesundheitswesen ist in Bewegung gekommen. Corona, Kosten- und Altersentwicklungen, neue Medikamente und Therapieoptionen, digitale Gesundheit: Es herrscht, so könnte man meinen, eine wahre Goldgräber-, zumindest aber eine Aufbruchsstimmung allerorten. Und im Zentrum der Veränderungen steht meist der Bürger – der Verbraucher und Patient. //...
Conference Paper
Hintergrund und Stand (inter)nationaler Forschung: Bereits während der Ausbildung sind Pflegefachkräfte mit komplexen Arbeitsanforderungen und -belastungen konfrontiert. Schon länger wird auf die Dringlichkeit stresspräventiver Maßnahmen für (angehende) Pflegefachkräfte hingewiesen (Breinbauer 2020; Rohwer et al. 2021). Auszubildende sind mit der P...
Presentation
Hintergrund und Stand (inter)nationaler Forschung: Bedingt durch die Pandemie sind Mitarbeitende des Gesundheitswesens derzeit hohen Belastungen ausgesetzt. Dazu zählen z.B. der Kontakt zu infektiösen Patient*innen, Quarantäneerfahrungen sowie das wahrgenommene Gesundheitsrisiko. Studien berichten über erhöhte Stressniveaus, Angst sowie PTBS-Sympt...
Article
Full-text available
Apart from biological, psychological, and social factors, recent studies indicate that spirituality and work culture also play an important role in the onset of burnout. Hence, the commonly applied bio-psycho-social model of health and disease might not be sufficient to comprehensively explain and describe burnout. This study empirically investigat...
Chapter
Full-text available
Neben den in der Literatur vornehmlich psychologischen Deutungen von Achtsamkeit und Meditation werden heute auch physiologische und neurowissenschaftliche Auswirkungen und Wirkmechanismen von Achtsamkeit und Meditation untersucht. Dabei kann zwischen strukturellen und funktionellen Auswirkungen sowie zwischen neuronalen und molekularen Wirkmechani...
Article
Full-text available
Hintergrund: Für Polizeibeamte besteht durch gleichzeitiges Auftreten von beruflichem Stress, wie etwa dem Schicht- und Wechseldienst, dem Bewältigungserfordernis dynamisch-komplexer Einsatzlagen sowie einer erhöhten Risiko- und Gefährdungsstufe und gesundheitsschädlichen Lebensgewohnheiten ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen. Der...
Article
[Background: Police officers face a significantly increased risk for cardiovascular diseases due to occupational stress, such as shift work and variable working hours, the necessity to overcome dynamic complex deployment situations as well as an increased degree of risks and danger and unhealthy lifestyle habits. Previous studies have focused on ol...
Article
Full-text available
Well-being is a major issue among health care professionals, especially physicians. Less job satisfaction and impaired health can have an impact on health care quality. Our aim was to examine the association of stressors (illegitimate tasks) and health related resources (work-related sense of coherence; recovery experience) with life satisfaction,...
Article
Zusammenfassung Menschen, die von einer Krebserkrankung betroffen sind, leiden neben körperlichen Beschwerden häufig an psychischen Symptomen wie Angst, Depression und Stress. Psychoonkologische Interventionen zur Unterstützung des Selbstmanagements, Stärkung der Selbstwirksamkeit und Förderung weiterer psychischer Ressourcen sind auf Seiten der Be...
Article
Full-text available
Meditation, and especially mindfulness meditation, has been experiencing a real boom for several years around the world. This also applies to the accompanying science, where an exponential increase in the corresponding scientific work has been documented. // According to current knowledge, meditation and mindfulness potentially influence attentio...
Article
Introduction: Research on body aspects in depression primarily focuses on somatic complaints, while phenomenologists emphasize the pre-reflective bodily experience of depression as relevant for the psychopathology of it. Despite this increasing acknowledgement of the subjective body's impact on depression, empirically, it remains rarely studied....
Technical Report
Full-text available
Achtsamkeit wird in Anlehnung an Jon Kabat-Zinn vielfach so verstanden: Ich lenke meine Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment, ohne zu bewerten. Als aktueller Gesundheitstrend findet diese Form der Stressbewältigung ihren Weg immer öfter auch in betriebliche Gesundheitsprogramme, z. B. mit Trainingsangeboten zu Yoga, Meditation oder Qigong....
Book
Full-text available
Unsere Gesellschaft steckt in einer Krise des Überangebots und der permanenten Beschleunigung. Für Tobias Esch ist es spätestens nach Corona an der Zeit, das sinnentleerte Streben nach Mehr infrage zu stellen – wir müssen von haltlosem Konsum und damit einhergehender (Selbst-)Ausbeutung wegkommen, müssen zurückfinden zur Reduktion auf das Minimale...
Article
Full-text available
Deutsches Ärzteblatt (online) // Untersuchungen zeigen, dass es überwiegend Vorteile bringt, Patienten Einblicke in ihre Akte zu gewähren. // Patienten verstehen durch eine transparente Kommunikation nicht nur besser, was ihnen fehlt, sondern bauen aufgrund der erlebten Offenheit auch eine bessere Beziehung zu ihren Ärzten auf. Neben einer bessere...
Book
Full-text available
Die Integrative Medizin kombiniert die moderne, evidenzbasierte Naturheilkunde und Komplementärmedizin mit den etablierten Verfahren der konventionellen Medizin – ergänzt durch aktuelle Entwicklungen wie Stärkung der Arzt-Patienten Beziehung, Gesundheitsförderung und Prävention. Dabei ist sie zunehmend eigenständig, durch Forschung breit abgesicher...
Book
Full-text available
Integrative Medicine combines modern, evidence-based naturopathy and complementary medicine with the established methods of conventional medicine – supplemented by current developments such as strengthening the doctor-patient relationship, health promotion and prevention. At the same time, Integrative Medicine is increasingly independent, broadly b...
Chapter
Mind-Body Medicine (MBM) is an important part of Integrative Medicine today. The term originally comes from the USA, where MBM is now also integrated into medical care; it includes medical procedures and approaches that strengthen self-help skills and use mental and physical techniques in particular. In addition to practice, the academic disseminat...
Chapter
Despite the enormous success of conventional medicine, especially in combating infectious diseases, as well as in intensive care, the limitations of this type of medical practice, which is based primarily on a pathogenetic understanding of health, have become evident. Today, conventional medicine is used increasingly through the integration of prev...
Chapter
Full-text available
Die Mind-Body-Medizin (MBM) stellt heute einen wichtigen Teil der Integrativen Medizin dar. Der Begriff stammt ursprünglich aus den U.S.A, wo die MBM mittlerweile auch in der medizinischen Versorgung integriert ist; sie umfasst medizinische Verfahren und Ansätze, welche die Selbsthilfekompetenz stärken und dafür insbesondere mentale und körperliche...
Article
Full-text available
This BMJ Opinion article describes the experiences made at the University of Witten/Herdecke with the implementation of OpenNotes, i.e., completely transparent doctor-patient communication with the help of online patient portals. As a former member of the original OpenNotes in Boston (USA), Tobias Esch brought this model to Germany and introduced i...
Chapter
Full-text available
Trotz enormer Erfolge der konventionellen Medizin insbesondere bei der Bekämpfung vieler Infektionskrankheiten sowie in der Akutmedizin sind in den letzten Jahrzehnten die Limitationen dieses v.a. auf einem pathogenetischen Gesundheitsverständnis basierenden Medizinansatzes offensichtlich geworden. // Die konventionelle Medizin wird heute zunehmend...
Chapter
Full-text available
Dieser Beitrag diskutiert, welche Rolle Gesundheitsberufe sowohl in der Prävention als auch in der Gesundheitsförderung bereits übernehmen bzw. zukünftig übernehmen können und sollten. Dieser Aspekt ist von besonderem Interesse, da viele Gesundheitsberufe in der Tradition der Krankheitsentstehung/-behandlung stehen (Pathogenese), die salutogenetisc...
Poster
Full-text available
Increasing prevalence of lifestyle-related chronic diseases worldwide requires better understanding of health behavior change. • Current health behavior change theories rarely take into account automatic, implicit or non-cognitive aspects of behavior, including emotion and positive affect. • Recent progress in the neuroscience of motivation and rew...
Presentation
Die Universitätsambulanz für Integrative Gesundheitsversorgung und Naturheilkunde (UnIG) hat im November 2019 erstmalig in Deutschland im Rahmen der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) als Pilotprojekt ihre Tätigkeit in der Primärversorgung aufgenommen. Die avisierte Zielgruppe basierte auf den häufigsten Beratungsergebnissen in der Primärversor...
Presentation
Einleitung Die Universitätsambulanz für Integrative Gesundheitsversorgung und Naturheilkunde (UnIG) hat mit ihrer Eröffnung im November 2018 erstmalig für Deutschland ein Angebot zur Gesundheitsförderung in der ambulanten Primärversorgung im Rahmen der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) eingeführt. Dabei handelt es sich beispielsweise um eine a...
Presentation
Background Work-related stress is a growing concern among health care professionals, especially physicians. Stress is not only a threat to the physicians’ health but also to the health care system in terms of care quality and workforce. Research Question What is the prevalence of intention to leave among general practitioners? Are health-related re...
Article
Full-text available
Background: During the COVID-19 pandemic people are facing risks of adverse health effects due to the restrictions implemented such as quarantine measures, reduced social contact, and self-isolation. In this qualitative review, we collected data on potential preventive and therapeutic health benefits of Complementary and Integrative Medicine (CIM)...
Book
Full-text available
Dritte und umfangreich aktualisierte Auflage des Manuals zur Stressbewältigung / Gesundheitsförderung: vollständiges Curriculum des von den Gesetzlichen Krankenkankassen (Zentrale Prüfstelle Prävention der GKV) zertifizierten und ausgezeichneten Resilienz- und Stressreduktions-Programms "Gesund im Stress nach Prof. Esch". Strukturiert, wissenschaft...
Chapter
Full-text available
Vorstellung des OpenNotes-Konzeptes: Transparenz in der Arzt-Patienten-Kommunikation unter Einbindung von elektronischen Patientenportalen und elektronischer Patientenakte. // Hintergrund von OpenNotes: Vom Beginn an der Harvard Medical School bis heute. // Internationale (europäische) Perspektiven. // Jüngste Weiterentwicklungen von OpenNotes. //...
Chapter
Full-text available
Die Arzt-Patient-Interaktion ist Kern der diagnostischen und therapeutischen Leistungserbringung im deutschen Gesundheitswesen. Im Sinne einer patientenzentrierten Versorgung ist das Idealbild einer Arzt-Patient-Beziehung von gegenseitigem Vertrauen, Respekt und Empathie geprägt. Eine aufmerksame, für jeden Patienten individuelle Beziehungsgestaltu...
Article
Full-text available
Current critical thinking has displaced the elaborated beta amyloid theory as the underlying unitary mechanism of Alzheimer disease (AD) in favor of concerted, long-term disruption or dysregulation of broad-based physiological processes. We present a critical discussion in which a chronic state of systemic proinflammation sustained over the course...
Chapter
Full-text available
Geleitwort 'Praxisleitfaden Allgemeinmedizin' - zum 25-jährigen Jubiläum: Ideen zu einer "Integrativen Allgemeinmedizin"
Article
Full-text available
Current critical thinking has displaced the elaborated beta amyloid theory as the underlying unitary mechanism of Alzheimer disease (AD) in favor of concerted, long-term disruption or dysregulation of broad-based physiological processes. We present a critical discussion in which a chronic state of systemic proinflammation sustained over the course...
Article
Full-text available
Integrated behavioral paradigms such as nociceptive processing coupled to anti-nociceptive responsiveness include systemically-mediated states of alertness, vigilance, motivation, and avoidance. Within a historical and cultural context, opium and its biologically active compounds, codeine and morphine, have been widely used as frontline anti-nocice...
Chapter
Seit langem ist bei vielen Patienten der Wunsch zu beobachten, einen erleichterten Zugang zu persönlichen Gesundheitsinformationen zu erhalten – inklusive der individuellen, fallbezogenen medizinischen (ärztlichen) Dokumentation. Durch die Möglichkeiten der modernen Gesundheits-Informationstechnologie in Zeiten des digitalen Wandels und eine zuneh...
Article
Full-text available
Nitric oxide (NO) represents a key signaling molecule in multiple regulatory pathways underlying vascular, metabolic, immune, and neurological function across animal phyla. Our brief critical discussion is focused on the multiple roles of the NO signaling pathways in the maintenance of basal physiological states of readiness in diverse cell types m...
Article
Mind-body medicine (MBM) is based on the assumption that interactions between the brain, mind, body, and behavior can be used to activate health-promoting pathways towards better health. It includes behavioral medical approaches and techniques in conjunction with exercise, relaxation, stress regulation, and nutrition. MBM and MBM interventions are...
Article
Full-text available
Die Mind-Body-Medizin (MBM) basiert auf der Annahme, dass über Interaktionen zwischen Gehirn, Geist, Körper sowie dem Verhalten gesundheitsförderliche Wege – hin zu einer besseren Gesundheit – aktiviert werden können. Sie beinhaltet verhaltensmedizinische Ansätze und Techniken aus den Bereichen Bewegung, Entspannung, Stressregulation und Ernährung....
Article
Die Universitätsambulanz für Integrative Gesundheitsversorgung und Naturheilkunde (UnIG) am Standort Witten/Herdecke ist ein Pilotprojekt, welches ein bundesweit neues Organisationsmodell für die Integrative Gesundheitsversorgung in ambulanten Strukturen erprobt und evaluiert. Im Vordergrund steht die Förderung des Selbstmanagements der Patienten....
Article
Full-text available
Over the past two decades, a major goal of our research group has been elucidation of the functional roles of several key regulatory molecules in proinflammatory preconditioning involved in the pathophysiology of seemingly diverse human disease states. By necessity, operational definitions of proinflammation must be intrinsically fluid based on rec...
Article
Full-text available
Die Integrative Medizin (IM) hat sich, begrifflich ursprünglich aus den USA kommend, mittlerweile auch in Europa über die letzten 20 Jahre fest etabliert. Dabei handelt es sich um ein relativ neues medizinisches Fachgebiet und begleitendes Paradigma, das sich an vorbestehenden Bereichen tradierter Medizinsysteme – vor allem aus dem Bereich der Natu...
Article
EDITORIAL. Integrative medicine (IM), conceptually originating in the USA, has now firmly established itself in Europe over the past 20 years. It is a relatively new medical specialty, and accompanying paradigm, which is based on existing areas of traditional medical systems - especially in the field of naturopathy and complementary medicine - but...
Chapter
Full-text available
Experteninterview: Glück, Zufriedenheit und Reifung aus Sicht von Medizin, Biologie und Neurowissenschaft. Mit Querbezügen zur Physiologie des "Glücks" und zur Entwicklung bzw. Veränderung des Glückserlebens über die Lebensspanne. Ist Glück gesund, ist es (theoretisch) "trainierbar"? Wie? Zum Abschluss: Glück in der Politik - kann/sollte man ein "...
Article
Full-text available
Dieser Beitrag beleuchtet Glück und Zufriedenheit von Ärzten. Dabei wird neben Stressoren auch auf Ressourcen in der beruflichen Tätigkeit eingegangen. Auswirkungen von unzureichender Stressregulation werden anschließend auf individueller und Systemebene dargelegt. Abschließend werden Interventionen zur Reduktion und Vermeidung von Risikofaktoren (...
Poster
Full-text available
Das Burnout-Syndrom, welches in das ICD-11 der WHO als Diagnose aufgenommen wurde, wird zukünftig auf (chronischen) Stress auf der Arbeit zurückgeführt und somit als Stressphänomen externalisiert, obgleich diverse andere Einflussfaktoren auf die Gesundheits- und Krankheitsentstehung diskutiert werden. Neben biologischen, psychologischen und soziale...
Article
Full-text available
The relaxation response derives its health benefits by reestablishing "normal" equilibria between the sympathetic and parasympathetic branches of the autonomic nervous system. Recent work suggests that this behavioral training provides positive effects on mitochondrial bioenergetics, insulin secretion, and reductions in pro-inflammatory and stress-...
Presentation
Hintergrund Selbstmanagement von Patienten gewinnt im Rahmen der Behandlung chronischer Erkrankungen zunehmend an Bedeutung. In vielen europäischen Ländern wird die Förderung des Selbstmanagements zwar als bedeutsames Ziel identifiziert, es mangelt jedoch oftmals an konkreten Ansätzen der Umsetzung und Evaluation. Dem wird mit der Eröffnung der Un...
Presentation
Full-text available
INTRODUCTION: Most interventions for health behavior change among patients with different types of diseases have been based – if at all – on theories that primarily focus on influencing cognition or knowledge (i.e., health literacy). These cognitive behavioral interventions are often costly, unsustainable, or both. Recently, dual-process models hav...
Presentation
Hoher Zeitdruck, emotional heraufordernde Situationen, bürokratische Aufgaben und weitere Anforderungen sind im Alltag eines hausärztlichen Praxisteams gegenwärtig und bereits Gegenstand von ersten Forschungsvorhaben. Das Projekt „GAP – Glück in der Arztpraxis“ fokussiert hier zusätzlich die ressourcenorientierte Perspektive. Wohlbefinden, Glück un...
Presentation
Hintergrund Demografische und epidemiologische Veränderungen erfordern eine stärkere Integration von Prävention sowie Gesundheitsförderung in die bestehenden Versorgungssegmente Kuration, Palliation, Rehabilitation und Pflege. Unterstützt wird das Vorhaben seit dem Jahr 2015 mit dem Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention (P...
Presentation
Namen der Moderierenden sowie der Vortragende Moderation: Prof. Dr. Birgitta Weltermann; Prof. Dr. Tobias Esch Vorträge: Stefanie Kasten, Prof. Dr. Birgitta Weltermann, Prof. Dr. Edgar Voltmer, Dr. Lena Werdecker, Dr. Karola Mergenthal, PD Dr. Andreas Wahl-Kordon Einzelbeiträge 1. Überblick/Relevanz des Themas (A. Dreher, B. Weltermann) 2. Gesundh...
Presentation
Hintergrund: Elektronische Patientenportale ermöglichen Patienten bereits in vielen Ländern den Zugang zu radiologischen Befunden, Medikationsplänen sowie den Einblick in die ärztliche Dokumentation. Studien u. a. aus den USA zeigen, dass der Zugang zu den eigenen Gesundheitsdaten sowohl das Interesse an der eigenen Gesundheit als auch die Eigenini...
Presentation
Full-text available
Hintergrund: Die Universitätsambulanz für Integrative Gesundheitsversorgung und Naturheilkunde (UnIG) am Standort Witten/Herdecke ist ein Pilotprojekt, in dem seit November 2018 ein bundesweit neues Organisationsmodell für die Integrative Gesundheitsversorgung in ambulanten Strukturen erprobt wird. Fragestellung / Diskussionspunkt: Welchen Mehrwe...
Presentation
Full-text available
Hintergrund: Das BMBF fördert den Aufbau einer nachhaltigen Netzwerkstruktur für Forschungspraxen zur Stärkung der Allgemeinmedizin in der Forschung. Dadurch sollen u.a. klinische Studien im hausärztlichen Setting ermöglicht werden. Zentral für den Erfolg solcher Praxennetze sind die Methoden der Rekrutierung und der kontinuierlichen Motivierung vo...
Article
Full-text available
"Medizinische Achtsamkeit" als Teil einer integrativen Primärversorgung? Achtsamkeit umgibt uns überall. Seien es die formalen Achtsamkeitsübungen, die uns mittlerweile allerorten empfohlen werden, oder auch die informelle Praxis, die wir mehr oder weniger zufällig oder aber im Rahmen von strukturierten Programmen der Prävention und Gesundheitsförd...
Chapter
Full-text available
Stress gehört zu den relevanten gesundheitlichen Risiken des 21. Jahrhunderts und ist mitverantwortlich für viele Erkrankungen unserer Bevölkerung. Die fortwährende Interaktion eines Individuums mit sozialen Bedingungen und Umweltfaktoren wirkt sich dynamisch auf Geist und Körper aus. Stressoren, Auslöser von Stressreaktionen, sind ubiquitär und re...
Article
Full-text available
(1) Background: Mind-body interventions (MBI), such as meditation or other relaxation techniques, have become the focus of attention in the clinical and health sciences. Differences in the effects of induction techniques are being increasingly investigated. (2) Methods: Here, we compared changes in the individual experience of time, space, and self...