Thomas Rauschenbach

Thomas Rauschenbach
German Youth Institute | DJI

Prof. Dr.

About

737
Publications
54,235
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
3,232
Citations
Additional affiliations
August 2002 - present
German Youth Institute
Position
  • Managing Director
April 1989 - August 2018
Technische Universität Dortmund
Position
  • Professor (Full)

Publications

Publications (737)
Chapter
Full-text available
Die Familie ist zu einem immer wichtiger werdenden Akteur in der Bildungslandschaft avanciert. Dieser Beitrag zeichnet nach, wie die Familie mit ihren Bildungsleistungen ab den 2000er-Jahren unter dem Label des Bildungsorts ‚wiederentdeckt‘ wurde. Im Rahmen einer theoretischen Analyse werden wichtige Charakteristika des Bildungsorts Familie herausg...
Article
Full-text available
Die Corona-Pandemie machte es erforderlich, dass Kindertageseinrichtungen ihr Angebot kurzfristig umstellen und unterschiedlichste Schutz- und Hygienemaßnahmen umsetzen mussten. Welche Auswirkungen diese Maßnahmen auf die Interaktionsebenen der pädagogischen Praxis hatten, wird mit Blick auf den Umgang der Fachkräfte mit den Kindern, das Zusammensp...
Book
Full-text available
Das ERiK-Projekt erarbeitet die empirische Grundlage zum Monitoring des KiQuTG. Entlang der Handlungsfelder des Gesetzes werden u.a. Daten zu den Bedarfen von Eltern, zur Personalsituation, aber auch zu Themen wie Gesundheit von Kindern, sprachliche Bildung oder dem Thema Raum in der Kindertagesbetreuung analysiert.
Article
Full-text available
Zusammenfassung Der Beitrag untersucht die Personalentwicklung der Wohlfahrtsverbände in Deutschland seit 1990. Deutlich wird – trotz einer erstaunlichen Datenintransparenz – ein enormes Wachstum, das in kaum einer anderen Branche des Arbeitsmarktes zu beobachten ist.
Article
Full-text available
Background Daycare centers are of substantial sociopolitical and pedagogical relevance; at the same time, the close contact of children in daycare groups among each other and with employees favors the transmission of infections. In the COVID-19 pandemic, questions arose about how infection events occur in daycare centers, what role daycare children...
Article
Die Lockdowns infolge der Corona-Pandemie verschärften die Zielkonflikte, die aus den verschiedenen Erwartungen an die Kindertagesbetreuung erwachsen. Die Unterstützung und Entlastung von Familien bei der elterlichen Sorge, die Anregung und Begleitung kindlicher Lernprozesse in der Kindergruppe und die Reduktion herkunftsbedingter Benachteiligungen...
Article
Full-text available
Die Corona-Pandemie machte massive Einschränkungen des Angebots der Kindertagesbetreuung und frühen Bildung notwendig. Die verantwortlichen Akteure auf der Ebene von Bund, Ländern, Kommunen und Kita-Trägern waren gefordert, innerhalb kürzester Zeit den Zugang zu einer Notbetreuung und die erforderlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen zu regeln und zu...
Book
Full-text available
„Bildung in Deutschland“ ist ein Bericht, der alle 2 Jahre eine systematische Bestandsaufnahme des gesamten deutschen Bildungssystems auf Basis von Daten der amtlichen Statistik und aus sozialwissenschaftlichen Erhebungen bietet. Eine wissenschaftlich unabhängige Autorengruppe erstellt den von der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder i...
Book
Full-text available
Der Bericht „Bildung in Deutschland 2020“ informiert nunmehr zum 8. Mal über die Entwicklung und gegenwärtige Lage des deutschen Bildungswesens. Im Unterschied zu anderen, bereichsspezifischen Einzelberichten werden die verschiedenen Bereiche des deutschen Bildungssystems unter der Perspektivevon BildungimLebenslaufimGesamtzusammenhang dargestellt.A...
Chapter
Bildungsberichte sind bildungsbereichsübergreifende, indikatorengestützte, problemorientierte und auf Entwicklungen im Zeitverlauf angelegte Darstellungen über die Situation von Bildung in einem Staat, einem Bundesland, einer Region oder einer Kommune. Ziel einer regelmäßigen und aussagefähigen Bildungsberichterstattung ist die Dauerbeobachtung des...
Chapter
Der Beitrag geht der Frage nach, wie die Soziale Arbeit einst aus der Abgrenzung zur Praxis ihre wissenschaftliche Identität entwickelt und welche Rückwirkungen das aktuelle Wachstum dualer Studiengänge auf Disziplin und Profession der Sozialen Arbeit hat. In einem ersten Schritt wird die historische Entwicklung der Sozialen Arbeit skizziert, wobei...
Chapter
Der Beitrag zeichnet nach, dass es in der bundesdeutschen Kinder- und Jugendhilfe in den vergangenen Jahren eine deutliche Hinwendung zu empirischen Fragestellungen und Forschungsformaten, insbesondere in Form von Sekundäranalysen, gegeben hat. Zunächst wird dabei die gewachsene gesellschaftliche Bedeutung der Kinder- und Jugendhilfe herausgearbeit...
Book
Full-text available
Weiterhin steigende Beschäftigungszahlen, größer werdende Einrichtungen und Teams, vielfältigere pädagogische Aufgaben: Die Frühe Bildung hat sich zu einem starken und gesellschaftlich anerkannten Teilarbeitsmarkt entwickelt, dessen Expansionskurs anhält. Mit dem anhaltenden Kita-Ausbau erhält jedoch die Frage nach dem Personal immer größere Brisan...
Chapter
Full-text available
Research
Full-text available
Zur Anfertigung eines Kinder- und Jugendberichtes ist die Bundesregierung qua Gesetz (§84 SGB VIII) verpflichtet. Einmal pro Legislaturperiode ist ein solcher Bericht anzufertigen und wird dem Bundestag und Bundesrat vorgelegt. Für den 15. Kinder- und Jugendbericht wurde der Sachverständigenkommission das Thema „Zwischen Freiräumen, Familie, Ganzta...
Chapter
Full-text available
Der Beitrag wirft aus drei Perspektiven einen Blick auf das Personal in der Kinder- und Jugendhilfe. In einem ersten Schritt wird die Entwicklung der Beschäftigtenzahl und des Personalvolumens in den Blick genommen und die Wachstumsdynamik des Arbeitsmarktsegments der Kinder- und Jugendhilfe auch in seiner Binnendifferenzierung herausgearbeitet. Er...
Chapter
Der Volltext ist mit Genehmigung des Verlages unter https://www.staatslexikon-online.de/Lexikon/Familienpolitik#II._Von_Leitbildern_zu_Realit.C3.A4ten zu finden.
Book
Full-text available
Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Geburtenanstieg, Zuwanderung geflüchteter Familen: Kaum ein anderes Arbeitsmarktsegment ist so deutlich vom sozialen Wandel geprägt wie die Frühe Bildung. Gleichzeitig gab es zu keinem Zeitpunkt so viele Beschäftigte in Kindertageseinrichtungen und Tagespflege, nie wurden so viele Nachwuchskräfte ausgebildet. Mi...
Chapter
Full-text available
Article
While internet based surveys have gained importance in recent years, their use in adolescent related research is rare at best. The present paper offers an overview of advantages and disadvantages of online surveys and discusses their use in regard to the questioning of adolescents. In a comparison between two random samples of 13 to 17 year olds, w...
Chapter
Full-text available
Perspektiven der Jugendpolitik‘ und allen anderen Formulierungen, die das Wort Jugendpolitik enthalten, wohnt eine eigentümliche Doppelbödigkeit inne. Vermutlich würde – um bei den ‚Perspektiven der Jugendpolitik‘ zu bleiben – der überwiegende Teil der Rezipientinnen und Rezipienten derartiger Formulierungen Aussagen zu zukünftigen Inhalten, Schwer...
Chapter
Full-text available
Der Beitrag nimmt das Jugendalter als biografisch besonders wichtige Lern- und Bildungszeit in den Blick und geht der Frage nach, wie und wo junge Menschen die Fähigkeiten, Kenntnisse und Kompetenzen erwerben, die Schule und Berufsausbildung nicht abdecken, die aber für die Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft und die Möglichkeiten der selbstbestim...
Chapter
Full-text available
Die Bedeutung der Freiwilligendienste in Deutschland ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage nach der Bildungsrelevanz vor allem in den Jugendfreiwilligendiensten neu. Der Beitrag entfaltet das Potenzial an dort stattfindenden Bildungsprozessen aus mehreren Perspektiven. Dabei werden zunächst t...
Chapter
Full-text available
Zum Aufwachsen von Kindern in der Einwanderungsgesellschaft liegen kaum differenzierte Beschreibungen vor. Auf Basis der AID:A-Studie des Deutschen Jugendinstituts werden entlang von Migrationsgenerationen, Disparitäten in der frühen Bildungsbeteiligung den Bildungsverläufen und dem Schulerfolg analysiert. Kinder ohne Migrationshintergrund und aus...
Article
Full-text available
In a European comparison, the childcare profession in Germany has taken a distinct path of development which is closely interwoven with the history of early childhood education and care (ECEC) in general. Institutional choices critical to this path are the assignment of childcare as part of social welfare, the pursuit of a maternalist tradition in...
Chapter
Full-text available
Article
Full-text available
Dieser Beitrag bilanziert die bisherige Entwicklung des Berufsfeldes der Erzieherin und wagt einen Ausblick, wobei es eher zum Zuspitzung als um enzyklopädische Darstellung geht. Dabei wird gezeigt, dass das Arbeitsfeld der Erzieherin - im Unterschied zu anderen Sozial- und Bildungsberufen - in der Bundesrepublik Deutschland seit den 1960er-Jahren...
Book
Full-text available
Kitas sind einer der dynamischsten Jobmotoren in Deutschland: Nie zuvor waren so viele Personen in diesem Arbeitsfeld beschäftigt, und nie zuvor wurden so viele Nachwuchskräfte ausgebildet wie heute. Gleichzeitig wachsen die Qualitätsansprüche an die institutionelle Bildung, Betreuung und Erziehung. Ist in Anbetracht des starken Wachstums mit einer...
Chapter
Full-text available
Die Kinder- und Jugendhilfe hat nach dem ‚sozialpädagogischen Jahrhundert‘ erneut eine Dekade des rapiden, großenteils unerwarteten Wandels hinter sich. In seiner Gesamtheit ist dieses Praxisfeld der Sozialpädagogik nicht nur mit hoher Geschwindigkeit gewachsen, sondern hat zugleich auch in seiner gesellschaftlichen Bedeutung weiter zugenommen. Län...
Book
Full-text available
The national report on education periodically presents a major empirical review which covers the entire German education system. Published every two years, each report provides indicator-based information about the general conditions, features, results and output of education processes. It covers all levels of education from early childhood educati...
Article
Full-text available
Chapter
Full-text available
Article
Full-text available
Während der Einfluss schulischer Faktoren auf die Bildungsverläufe und den Kompetenzerwerb von Kindern und Jugendlichen im vergangenen Jahrzehnt umfassend untersucht worden ist, gilt dies weniger für die außerschulischen Bildungsbereiche wie die Familie, die Freizeit oder die Peers. Diese wurden im Zuge der umfassenden Debatten um ein erweitertes B...
Book
Der neu entstandene Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) stuft Bachelor-Ausbildungen an Hochschulen als gleichwertig mit Fachschulausbildungen ein. Im frühpädagogischen Arbeitsfeld stehen damit Qualifikationen von Kindheitspädagoginnen und Kindheitspädagogen auf dem gleichen DQR-Niveau wie Qualifikationen von Erzieherinnen und Erziehern. Der DQR lös...
Book
Full-text available
Der neu entstandene Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) stuft Bachelor-Ausbildungen an Hochschulen als gleichwertig mit Fachschulausbildungen ein. Im frühpädagogischen Arbeitsfeld stehen damit Qualifikationen von Kindheitspädagoginnen und Kindheitspädagogen auf dem gleichen DQR-Niveau wie Qualifikationen von Erzieherinnen und Erziehern. Der DQR lös...
Chapter
Full-text available
Eltern erhalten -und welche sie benötigen Der Siebte Familienbericht der Bundesregierung fand eine griffi-ge Formel, um die Bedürfhisse von Eltern zu kategorisieren. El-tern benötigen "Geld, Zeit und Infrastruktur", schrieb die Sach-verständigenkommission im Jahr 2005 (BMFSFJ 2006). Diese Formulierung erfährt so wenig Widerspruch, dass man sie als...

Network

Cited By

Projects

Projects (9)
Project
Die Zeitschrift 'Diskurs Kindheits- und Jugendforschung' versteht sich als Forum für wichtige Ergebnisse der Kindheits- und Jugendforschung, für Theoriebildung und für Fragen der (gesellschafts- und bildungspolitischen sowie pädagogischen) Praxis. Die Anfang 2006 gegründete Zeitschrift beleuchtet die Situation und die künftige Entwicklung der nachwachsenden Generationen in modernen Gesellschaften sowie die besonderen sozialen und politischen Problemlagen, in denen sich Kinder und Jugendliche heute mitunter befinden. Sie widmet sich dem Gegenstandsfeld unter der integrativen Fragestellung von Entwicklung und Lebenslauf; sie arbeitet fächerübergreifend und international. Zu Wort kommen deutsche und internationale Autorinnen und Autoren aus den einschlägigen Disziplinen wie der Psychologie, Soziologie und Erziehungswissenschaft, jedoch auch aus der Ethnologie, Verhaltensforschung, Psychiatrie und der Neurobiologie.