Tanja Mölders

Tanja Mölders
ARL - Academy for Territorial Development in the Leibniz Association

Professor

About

140
Publications
4,173
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
321
Citations
Citations since 2016
48 Research Items
266 Citations
201620172018201920202021202201020304050
201620172018201920202021202201020304050
201620172018201920202021202201020304050
201620172018201920202021202201020304050

Publications

Publications (140)
Article
For over a year, the COVID-19 pandemic is preoccupying scientists, politicians and each and every one of us in our professional and private lives. In this process, the spatial implications of the crisis soon became clear: named in terms like social distancing or the uneven affectedness of COVID-19 in different neighbourhoods. However, it remains co...
Article
Die ‚Corona-Krise‘ fordert die gesellschaftlichen Verhältnisse grundlegend heraus. Dies gilt für die gesellschaftlichen Naturverhältnisse ebenso wie für die darin eingeschriebenen Geschlechterverhältnisse. Unserem Beitrag liegt die These zugrunde, dass ein ‚gutes‘ und damit nachhaltiges Leben die Sicherung der Reproduktionsfähigkeit von ‚Natur‘ und...
Chapter
Die Digitalisierung trägt zu einem grundlegenden Wandel der Arbeitsverhältnisse bei. Raumzeitliche Entkopplungen und das Wegfallen von Arbeitsbereichen bei gleichzeitiger Etablierung neuer digitaler Tätigkeitsfelder bedingen sozioökonomische Transformationsprozesse, deren Konsequenzen bislang kaum eingeschätzt werden können. Den oft stark vereinfac...
Chapter
Auf den ersten Blick mag – gerade für Nicht-Sozialwissenschaftler*innen – der Titel des Bandes abschreckend wirken: „Reflexive Responsibilisierung“ klingt ambitioniert und wenig praxisnah. Zwar zieht der sozialwissenschaftliche Duktus sich konsequent durch das Buch, doch gerade in der damit verbundenen Dekonstruktion von Gewissheiten sowie dem Aufz...
Article
Full-text available
Kurzfassung Ausgangspunkt des Beitrages ist die Annahme, dass nachhaltige Raumentwicklung in substanzieller Hinsicht an ein relationales Raumverständnis und prozedural an die Auseinandersetzung mit Konflikten gebunden ist. Diese Anforderungen werden auf einen konkreten Gegenstand der räumlichen Planung bezogen: landschaftsbezogene Identitäten. Dere...
Chapter
Natur- und Landschaftsschutz zeitigen Konflikte, die sich je nach Schutzkonzept unterscheiden. In Abgrenzung vom konservierenden Naturschutz (Schutz einer ‚Idealnatur‘) und integrativen Naturschutz (Verbindung von Naturschutz und -nutzung) geht es im Prozessschutz darum, ‚Wildnis(entwicklung)‘ zu ermöglichen. Dabei wird – so die Ausgangsüberlegung...
Chapter
Der Begriff StadtLandschaft ist vieldeutig. Er beschreibt erstens die Verbindung von ‚Stadt‘ und ‚Land‘ auf der Ebene von Raum- und Siedlungsstrukturen sowie zweitens Hybridisierungen von Urbanität und Ruralität als städtisch und ländlich gedeutete Lebensweisen. Schließlich verweist der Begriff Landschaft darauf, dass neue Verbindungen und alte Tre...
Chapter
Die Begriffe Natur und Landschaft sind sowohl alltagsweltlich als auch fachlich eng miteinander verbunden. Dabei stellt ‚Landschaft‘ einen spezifischen, insbesondere räumlich und ästhetisch kodierten Zugang zu ‚Natur‘ dar. In diesem Beitrag wird ein Verständnis von Landschaft als gesellschaftliche Naturverhältnisse im Raum entfaltet, das naturalist...
Book
Full-text available
In der Entstehung der modernen Sozial- und Raumwissenschaften bildete das Dorf einen wesentlichen Gegenstand der Erkenntnisgewinnung und Methodenentwicklung. Das aktuelle gesellschaftliche Interesse an ländlichen und dörflichen Lebenswirklichkeiten wurde hingegen von den Sozialwissenschaften, insbesondere der Soziologie, bislang kaum systematisch a...
Book
In der Entstehung der modernen Sozial- und Raumwissenschaften bildete das Dorf einen wesentlichen Gegenstand der Erkenntnisgewinnung und Methodenentwicklung. Das aktuelle gesellschaftliche Interesse an ländlichen und dörflichen Lebenswirklichkeiten wurde hingegen von den Sozialwissenschaften, insbesondere der Soziologie, bislang kaum systematisch a...
Chapter
Das neue gesellschaftliche Interesse am Dorf findet bislang kaum systematischen Widerhall in der Soziologie – zu wirkmächtig ist offenbar die verbreitete These einer ubiquitären Urbanisierung der Lebensverhältnisse und zu schwach die institutionelle Land- und Agrarsoziologie. Dieser Sammelband möchte das Interesse der Soziologie und benachbarter So...
Article
Gender equality is a Sustainable Development Goal (SDG) and at the same time is recognised as a cross-sectional perspective for all SDGs . Despite this commitment, the SDGs risk reinforcing a women-oriented sustainability discourse. First, there is a danger of feminising environmental responsibility, which at the same time strengthens the assumptio...
Article
Full-text available
Anlass unseres Beitrags ist die Beobachtung, dass sich in aktuellen feministischen Debatten – insbesondere im Kontext der Nachhaltigkeitswissenschaften – vermehrt auf ‚Care‘ als Denk- und Handlungsprinzip bezogen wird. Damit wird ‚Care‘ (auch) auf die Kategorie Natur erweitert. Wir gehen davon aus, dass eine solche Erweiterung die Komplexität und W...
Article
Full-text available
Sustainability transitions research lacks a crucial perspective: the spatial dimension. The interrelations between space and sustainability transition processes are thus underexposed. The spatial dimension is, of course, implicitly addressed in transition research but it often remains unclear which spatial concept is used and how the spatial condit...
Article
In interdisziplinärer Perspektive fragen die Autorinnen nach den Verbindungen zwischen den Kategorien Geschlecht, Raum und Körper, um zu verstehen, ob und wie ‚Materialität/en‘ in der Geschlechterforschung (mit-)gedacht werden können. Ausgehend von der Annahme, dass Raum und Körper Integrationsdimensionen darstellen, in denen Natur und Geschlecht m...
Article
Full-text available
We view agrobiodiversity as a social-ecological phenomenon and, therefore, an example of nature–gender relations within agrarian change, including social, economic, political and technical changes in agriculture and rural areas. As a result of the industrialization of agriculture, nature–gender relations in the field of agrobiodiversity have become...
Chapter
Das Buch „Soziale Ökologie“ haben Egon Becker und Thomas Jahn, die Herausgeber aus dem Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE), mit dem Untertitel „Grundzüge einer Wissenschaft von den gesellschaftlichen Naturverhältnissen“ (Becker/ Jahn 2006a) versehen. Da liegt es nahe, dass ein Forschungsvorhaben, das im Förderschwerpunkt Sozial-ökologi...
Chapter
Mit den drei Beiträgen zur Erhaltung von Agrobiodiversität, zu Lebenswirklichkeiten und Wirtschaftsweisen in ‚kleinen‘ landwirtschaftlichen Betrieben sowie zu Natur- und Geschlechterverhältnissen in ländlichen Räumen wurden sehr unterschiedliche Perspektiven auf das Politikfeld Ländliche Entwicklung angelegt. Unterschiede bestehen dabei nicht nur h...
Chapter
Die vorangegangenen Kapitel dokumentieren fünf Jahre theoretische und empirische Arbeit zu Politiken der Naturgestaltung. Die sozial-ökologische Forschungsperspektive und die damit verbundene Bezugnahme auf das Konzept der gesellschaftlichen Naturverhältnisse (siehe Kapitel I.1) haben diese Arbeit ebenso angeleitet wie die Entwicklung des PoNa-Nach...
Chapter
Die Entwicklung ländlicher Räume wird im politischen Mehrebenensystem durch verschiedene Politiken gestaltet. Aufgrund der historischen Bedeutung der landwirtschaftlichen Produktion ist von den verschiedenen in ländlichen Räumen wirkenden sektoralen Fachpolitiken (Siedlungsstrukturpolitik, Wirtschaftspolitik, Verkehrspolitik etc.) auch heute noch d...
Chapter
Ländliche Räume gelten gemeinhin als natürlich, als Räume, in denen sich die gesellschaftlichen Naturverhältnisse durch eine – im Vergleich zur Stadt – größere Naturnähe auszeichnen. Dabei eröffnet die Rede von der Natur des Ländlichen mindestens zwei Lesarten: Erstens sind unterschiedliche Naturverständnisse angesprochen, die unterschiedliche Akte...
Chapter
Seit den 1990er Jahren hat sich transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung, in der sich die Forschungsnachwuchsgruppe PoNa verortet, einerseits als neues Wissenschafts- und Forschungsfeld etabliert (vgl. BMBF 2000; Becker/ Jahn 2006a). Andererseits bleibt sie umstritten (vgl. exemplarisch Strohschneider 2014; Grunwald 2015). Transdisziplinär forsch...
Chapter
Der Begriff der Aneignung erlebt in Diskursen zu Theorie, Praxis und Politik der Stadtentwicklung ein Revival: Angesichts der Dynamiken spätmoderner Ökonomie und Politik geht es um die Verfügbarkeit und den selbstbestimmten Gebrauch von städtischem Raum und Lebenszeit. Dieser Diskurs schließt auch das »Selber machen« von urbanen Freiräumen mit ein,...
Chapter
Dieser Band handelt von „Politiken der Naturgestaltung“ (Gottschlich/ Mölders 2008). Er handelt davon, wie die vielfältigen und wechselseitigen Beziehungen zwischen Natur und Gesellschaft, die gesellschaftlichen Naturverhältnisse (vgl. Becker/ Jahn 2006a), in den Politikfeldern Ländliche Entwicklung und Agro-Gentechnik gestaltet werden.
Book
Ausgehend von der Frage, wie die vielfältigen Beziehungen zwischen Natur und Gesellschaft durch Politik gestaltet werden, behandelt dieser Band Themen wie Agrobiodiversität, Geschlechterverhältnisse, widerständige Praktiken und Alternativen in den Politikfeldern Ländliche Entwicklung und Agro-Gentechnik. Die inhaltliche Klammer bildet ein kritisch-...
Chapter
Dass Räume zunehmend ‚hybrid(er)‘ sind und nicht (länger) durch dichotom strukturierte Raumzuweisungen von Stadt vs. Land oder urban vs. rural beschrieben werden können, erscheint als eine Evidenz, über die auch über Disziplinengrenzen hinweg weitgehend Einigkeit besteht: Menschen leben und arbeiten in „Suburbia“ (Gans) oder in der „Zwischenstadt“...
Article
The “Energiewende” (energy transition) is an important transformation process changing spaces both materially and symbolically. Making this change sustainable is one of the biggest challenges on the way to a post-fossil society. To meet these challenges in its areas of responsibility means for spatial planning to take into account in particular cha...
Article
Full-text available
Transdisciplinary sustainability science (TSS) is a prominent way of scientifically contributing to the solution of sustainability problems. Little is known, however, about the practice of scientists in TSS, especially those early in their career. Our objectives were to identify these practices and to outline the needs and challenges for early care...
Chapter
Naturschutz und Landnutzung sowie ihre Verbindung zu Formen nachhaltigen Wirtschaftens sind zentrale Themenfelder im Diskurs um nachhaltige Entwicklung. Allerdings wird sowohl im wissenschaftlichen als auch im politischen Nachhaltigkeitsdiskurs allzu oft vergessen, dass weder der Schutz noch die Nutzung von Natur und Landschaft geschlechtsneutral s...
Chapter
Was heißt nachhaltige Raumentwicklung? Das Konzept Nachhaltige Entwicklung hat bereits früh mit der Novelle des Raumordnungsgesetztes Eingang in die raumwissenschaftliche Forschung und in die Raumplanung gefunden. Dennoch ist die Frage, was Raumentwicklung entlang des Nachhaltigkeitsprinzips genau bedeutet und wie die raumordnerische Leitvorstellun...
Article
Since in 1992 the United Nations Conference on Environment and Development (UNCED) has been held in Rio de Janeiro, efforts to achieve sustainable development appear to have made insufficient progress, as the results of the 2012 follow-up conference show. One reason for this is that among the various paths to sustainability being discussed, the str...
Chapter
Wie wir mit den Landschaften umgehen, in denen wir leben, hängt entscheidend davon ab, wie darüber kommuniziert wird und welche Bilder und Vorstellungen davon zirkulieren. In diesem Band werden alltagsweltliche Landschaftskonstruktionen ebenso beleuchtet wie planerische Landschaftsverständnisse, Landschaftskonzepte in Windenergiediskursen und kultu...
Article
Ausgehend von der Annahme, dass die Kategorien Natur und Geschlecht wechselseitig aufeinander verweisen, fragen Christine Katz und Tanja Mölders in diesem Artikel danach, wie unterschiedliche Verständnisse von Natur und Geschlecht zusammenhängen und auf den Schutz bzw. die Nutzung von Natur wirken.
Article
The article starts from two assumptions: it understands global shocks as both social-ecological crises and, as a way out of them, offering sustainable development. Sustainability in the area of agricultural policies and rural development is inherently connected to multifunctionality, a leading principle of the Common Agricultural Policy (CAP). To m...
Article
In contrast to traditional nature conservation approaches, biosphere reserves aim not only to protect nature from humans but to include human actors in shaping nature. The paper analyses this integrative aspiration. Two approaches - contractual nature conservation and regional marketing - are discussed from a social-ecological perspective. The resu...
Article
Ländliche Räume sollen sich nachhaltig entwickeln, so ist es in unterschiedlichen Fachpolitiken sowie in der Raumordnungspolitik Deutschlands festgeschrieben. Doch welche normativen Orientierungen sich über die Rede von der Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte hinaus mit einer nachhaltigen ländlichen Entwicklung verbinde...

Network