Stefan Meißner

Stefan Meißner
Hochschule Merseburg · Department of Social Work. Media. Culture.

Magister, Dr. phil, Prof.

About

19
Publications
923
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
26
Citations
Introduction
Stefan Meißner currently works at the Soziale Arbeit, Medien, Kultur, Hochschule Merseburg. Stefan does research in Sociological Theory, Qualitative Social Research and Communication and Media. Their current project is 'Digital Culture'.

Publications

Publications (19)
Article
Full-text available
Lernen verändert sich in unserer digitalen Welt. Nicht nur werden Klassenzimmer virtuell, Unterricht mobil und Lehrkräfte digital-auch stellt der digitale Wandel uns vor die Herausforderung, den Umgang mit einer digitalen Lebenswelt neu zu erlernen. Digitale Bildung und damit auch Programmieren wird daher zunehmend wichtiger. Während weitgehende Ei...
Book
Full-text available
Ich habe in diesem Buch einen kleinen Aufsatz zum Komplexlabor Digitale Kultur als Reallabor beigesteuert
Article
Full-text available
Der Beitrag von Stefan Meißner beruht auf einem Seminarpro-jekt, mit dem Studierenden Making und Makerspaces nahege-bracht werden sollten. Der Artikel präsentiert dabei eine für Leh-rerinnen und Lehrer interessante medienpädagogische Evaluation des Seminars im Sinne einer-auch medientheoretisch und-geschichtlich-abstrahierenden Reflexion, die auf m...
Chapter
Was ändert sich, wenn Selbsterkenntnis zum digitalen Produkt wird? Ob Kalorien, Schritte, Blut- oder Stimmungswerte: Am Körper getragene mobile Geräte messen, überwachen und coachen alltägliches Verhalten und körperliche Leistungen. Die technisch vermittelte Erforschung, Steuerung und Optimierung des Selbst - das sogenannte »Self-Tracking« - etabli...
Chapter
Beobachtet man die Kultursoziologie des 20. Jahrhunderts darauf, ob sie ein Interesse für Pissoirs ausbilden konnte, dann geraten fast ausschließlich Analysen zu Duchamps Readymade aus dem Jahr 1917 in den Blick. Lernen konnte man daraus dann beispielsweise, dass das Original nur noch im Medium der Reproduzierbarkeit, nämlich als Fotografie, existi...
Chapter
Entgegen anderer Beschreibungsmöglichkeiten wurde eine Komödie aus dem Jahre 1993 mit Bill Murray dazu auserkoren, ein Phänomen, das jeder kennt, auf den Begriff, besser: auf das geflügelte Wort zu bringen. Für manche Filmwissenschaftler mag der Film »Täglich grüßt das Murmeltier« weniger interessant sein; für Soziologen – und gerade jene, die Situ...
Chapter
Architektur ist die durchdringende Gestalt der Gesellschaft; sie ist es, in der wir uns täglich bewegen, in der wir agieren und interagieren. Erst neuerdings wird sie zu einem Schlüsselthema der soziologischen Theorie. Der Band ist ein Durchbruch dieser neuen Architektursoziologie und ihrer Theoriebildung. Er leistet zugleich einen Beitrag zur Gese...
Article
Obwohl knapp zwei Drittel aller Deutschen mittlerweile das Internet nutzen (vgl. SevenOne Media GmbH 2005: 14f.), und obwohl im letzten Jahr laut (2007) knapp 700 Mio. Euro1 in Online-Werbung investiert wurden, stellt sich der Online-Markt gegenwärtig immer noch als relativ offenes Feld dar. Derm: Noch gibt es keine etablierten Konventionen, wie (M...
Article
Full-text available
The aim of this essay is to discuss in what way criticism (of society) is possible after the discovery of the contingency of normative premises. Its point of departure is the insight of Mannheim's Sociology of Knowledge that all thought (each author's own included) depends on specific historical and social conditions. In this respect all claims of...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Der Aufsatz beschäftigt sich mit der Frage, wie (Gesellschafts-)Kritik nach der Entdeckung der Kontingenz normativer Prämissen noch möglich ist. Die Ausgangsbeobachtung rekurriert auf Mannheim und dessen wissenssoziologische Einsicht, dass das jeweilige Denken (und mithin auch das eigene) abhängig ist von bestimmten historisch- sozi...
Article
The aim of this essay is to discuss in what way criticism (of society) is possible after the discovery of the contingency of normative premises. Its point of departure is the insight of Mannheim's Sociology of Knowledge that all thought (each author's own included) depends on specific historical and social conditions. In this respect all claims of...

Network

Cited By

Projects

Projects (4)
Project
Entwicklung eines tragfähigen Konzepts von Maker Literacy, um Making und digitales Basteln besser fassen zu können
Archived project