Sebastian Sevignani

Sebastian Sevignani
Friedrich Schiller University Jena | FSU · Department of Sociology

Doctor of Philosophy

About

52
Publications
29,944
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
526
Citations
Introduction
Please see my CV for work and publications & feel free to get in touch Degree in communication studies, philosophy, and psychology Assistant professor, Institute of Sociology, University Jena, Germany Interim professor, Department of Media Studies, University of Paderborn, Germany. Research focus: Social theory and theories of society, critical media and communications studies, digital capitalism, labour & communication, privacy, public sphere(s), and a critical theory of human needs.

Publications

Publications (52)
Preprint
Es wird argumentiert, dass nicht länger nur einzelne Orte und einflussreiche Akteur:innen in der Öffentlichkeit privaten Interessen unterworfen sind; vielmehr wird zusätzlich der Kommunikationsraum zwischen allen an der öffentlichen Debatte partizipierenden Akteur:innen und um sie herum kommerzialisiert: Öffentlichkeit als solche wird privatisiert...
Preprint
Full-text available
Dallas Smythe bearbeitet polit-ökonomisch eine Reihe von Fragen, die dann in der späteren Rezeptionsgeschichte des Textes v.a. in der sog. Blindspot-Debatte und in der Digital Labour-Debatte kontroverse Antworten provoziert haben: Warum werden aus ökonomischer Sicht überhaupt massenmediale Inhalte, wie Information und Unterhaltung produziert? Was g...
Preprint
Full-text available
Holzer bietet eine fünffache Funktionsbestimmung der Medien im Kapitalismus: Medien als Waren bilden ein profitables Feld der Kapitalakkumulation, sie haben eine Absatz-und Werbefunktion inne, dienen der Legitimation und Durchsetzung von Klasseninteressen und spielen eine Rolle bei der Reproduktion der ausgebeuteten Arbeitskräfte. Trotz des gesells...
Preprint
Full-text available
The article introduces the most important lines of tradition and debates of the critical political economy of media and communication; thereby it also introduces the conceptually rich but nowadays precarious German tradition to the English-speaking reader. Starting from a systematic determination of media and communication in the contradictory and...
Chapter
The public sphere is important for democracy and it is changing. Its current development is taking place at the point where three sequences of institutional change meet and interact: globalisation, commodification and the digitalisation of social dimensions. The contributions to this volume examine these developments in discussion with the public s...
Chapter
The public sphere is important for democracy and it is changing. Its current development is taking place at the point where three sequences of institutional change meet and interact: globalisation, commodification and the digitalisation of social dimensions. The contributions to this volume examine these developments in discussion with the public s...
Chapter
The public sphere is important for democracy and it is changing. Its current development is taking place at the point where three sequences of institutional change meet and interact: globalisation, commodification and the digitalisation of social dimensions. The contributions to this volume examine these developments in discussion with the public s...
Article
Full-text available
Digital capitalism plays out differently across the globe: While on this side of the world digital capitalism fosters the formation of creative and knowledge classes and spurs consumerism, on the other side millions of people earn their living by extracting the required raw materials or assembling components under adverse conditions. But there is a...
Book
Full-text available
Permanente Veränderung und konfliktreiche Dynamiken sind wesentliche Merkmale moderner Gegenwartsgesellschaften. Unter dem Einfluss der direkten und indirekten Folgen sozialer Prozesse stellt sich die Frage nach der Möglichkeit einer ‚begrifflichen Klammer‘ für die Vielfalt gesellschaftlicher Phänomene erneut und vielleicht dringlicher als je zuvo...
Chapter
Der Beitrag führt in die wichtigsten Traditionslinien und Debatten der Kritischen Politischen Ökonomie der Medien und der Kommunikation ein. Die Erklärungskraft und Aktualität des Ansatzes zeigt sich, trotz teilweise prekärer Reproduktion an den Hochschulen, nicht zu letzt unter den Bedingungen eines informationellen Kapitalismus. Ausgehend von ein...
Chapter
Lifelogging (LL) ist eine prototypische Form der Lebensführung unter Bedingungen des digitalen und flexiblen Kapitalismus und kann mit Hilfe einer integrativen kritischen Theorie analysiert werden. Zunächst deuten wir die Erzeugung von Datendoubles in der individuellen Interaktion mit der digitalen LL-Technik als Verdinglichung. Dann verknüpfen wir...
Book
Full-text available
Roboter, Künstliche Intelligenz und digitale Vernetzung treiben die Automatisierung der Produktion voran. Die lebendige Arbeit werde verschwinden, der Mensch ersetzbar, warnen die einen. Die anderen sehen Wachstumspotentiale, Standortvorteile - oder sogar neue Chancen zur Überwindung des Kapitalismus. Karl Marx war zeit seines Lebens fasziniert vo...
Research
Full-text available
Westminster Advanced Studies is a research papers series that presents independent critical thinking and advanced insights into the complex realities and possibilities of the contemporary world. Abstract: This contribution provides an answer to the question of what informa-tional needs might be, how they develop in the digital age, and why the conc...
Chapter
Im Beitrag wird argumentiert, dass Privatheit mit den gesellschaftlichen Bedingungen ihrer Erosion intrinsisch verknüpft ist und in diesem Sinn „Krisen der Privatheit“ einen gesellschaftlichen Normalfall darstellen. Die gesellschaftlichen Bedingungen werden dabei in der kapitalistischen Produktionsweise und dem Warentausch identifiziert. Die besitz...
Article
Zusammenfassung Ausgangspunkt dieses Beitrages ist die These eines immanenten Zusammenhangs zwischen der Kommodifizierung persönlicher Daten, der damit verbundenen ökonomischen Überwachung als Merkmal eines informationellen Kapitalismus und einer Krisenwahrnehmung der Privatheit (1). Kommodifizierung, d.h. das ‚Zur-Ware-Werden‘ wird hier als eine P...
Chapter
Hartmut Rosa hat in seinen neueren Arbeiten den Begriff der Resonanz als Gegenbegriff und Lösungsvorschlag für das gesellschaftliche Problem der Beschleunigung ausgearbeitet. Resonanz ist dabei das ebenso analytische wie normative Fundament seiner kritischen Theorie. Die Beiträge des Bandes wollen die interdisziplinäre Diskussion um diesen Begriff...
Article
Full-text available
This contribution deals with classification processes as an element of surveillance in the context of the growing relevance of (online) markets in information and the blurring line between production and consumption in current informational capitalist societies. Using the example of social media, I argue that classification does not only appear as...
Chapter
Der Beitrag führt in die wichtigsten Traditionslinien und Debatten der Kritischen Politischen Ökonomie der Medien und der Kommunikation ein. Die Erklärungskraft und Aktualität des Ansatzes zeigt sich, trotz teilweise prekärer Reproduktion an den Hochschulen, nicht zu letzt unter den Bedingungen eines informationellen Kapitalismus. Ausgehend von ein...
Chapter
Full-text available
The period since the mid-1990s has been awash with interpretations of the changes brought about by digital technologies and online social media. Many non-critical accounts have been quick to emphasize how these developments have empowered users by providing increased possibilities for participation, global connectivity and the generation of content...
Research
Eine kritische polit-ökonomische Perspektive auf (neue) Medien und (digitale) Kommu-nikation analysiert deren Rolle und Funktionen im Kontext kapitalistischer Vergesell-schaftung. "Kritisch" bedeutet in diesem Sinn "soziale Probleme aufzugreifen, zentrale Konflikte ganzheitlich zu thematisieren, empirische Evidenzen zu generieren, Fakten aus-zuwähl...
Article
Full-text available
In 1845, Karl Marx (1845, 571) formulated the 11th Feuerbach Thesis: “The philosophers have only interpreted the world in various ways; the point is to change it.” Today, interpreting the world has become an important form of labour that is expressed on and with the help of digital media. In this context it has become common to talk about digital l...
Article
Full-text available
This paper critically explores, from a political economy perspective on public policy, the commodification of privacy on the Internet as a practical-economic and a discursive process. On the one hand, dominant online business models conflict structurally with users' need for privacy and the users themselves work on their own powerlessness in this r...
Article
Full-text available
This paper deals with the questions: What is digital labour? What is digital work? Based on Marx's theory, we distinguish between work and labour as anthropological and historical forms of human activity. The notion of alienated labour is grounded in a general model of the work process that is conceptualized based on a dialectic of subject and obje...
Article
Full-text available
This paper deals with the questions: What is digital labour? What is digital work? Based on Marx’s theory, we distinguish between work and labour as anthropological and historical forms of human activity. The notion of alienated labour is grounded in a general model of the work process that is conceptualized based on a dialectic of subject and obje...
Article
Full-text available
This article is a review of the collected volume Digital Labor: The Internet as Playground and Factory, edited by Trebor Scholz (2013) and published by Routledge, New York. The author intro-duces the articles, discusses them briefly and gives an overall evaluation of the book.
Article
Full-text available
In this paper, l examine the alternative social networking site Diaspora* from a Marxist standpoint. The investigation focuses on privacy, and contributes to a better understanding of this issue within the context of capitalism in general. First, I describe Diaspora*'s way of production by pointing out its alternative character as part of the free...

Network

Cited By

Projects

Projects (6)
Project
Das Projekt Klassenanalyse Jena (PKJ) ist ein Arbeitskreis von (Nachwuchs-)Wissenschaftler_innen und Studierenden am Institut für Soziologie der FSU Jena, der sich analytisch-theoretisch mit Fragen einer zeitgemäßen Klassenanalyse und -politik auseinandersetzt. Im Zentrum des Projekts steht die Erstellung eines Literaturberichts, welcher, gefördert von der Rosa-Luxemburg-Stiftung, den aktuellen Stand der Forschung thematisch gegliedert aufbereiten soll. Erste Arbeitshypothesen und Ergebnisse der Diskussion wurden im November 2018 auf der Konferenz „Klasse neu denken“ in Jena vorgestellt.
Project
Unser Projekt untersucht, inwiefern in der postindustriellen Ökonomie Bedarf entsteht, das Eigentum an den öffentlichen Gütern Wissen und Information neu zu regeln. Wie werden hier problematisch gewordene Zugangsbeschränkungen durchgesetzt und gerechtfertigt? Welche Arrangements erlauben es, Wissen und Information ggf. auch ohne exklusive Eigentumsrechte zu kontrollieren und zu verwerten? Welche Konflikte entstehen, wenn wenige Akteure Gewinn aus breiten geistigen Austauschprozessen schlagen, und welche Lösungen zeichnen sich ab? Hierzu sollen in der ersten Förderphase anhand der Ökologien von Internetfirmen und Online-Gemeinschaften empirisch fundierte theoretische Antworten generiert werden.
Project
What are the qualities of digital capitalism as a new form of social formation? What is its economic structure? How is it regulated politically? Which ideologies, cultural values and representations are specific to its social formation?