Sebastian Binder

Sebastian Binder
Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz · Institute for Medical Biometry, Epidemiology and Computer Science

MSc Health Economics and MSc Epidemiology

About

11
Publications
1,402
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
77
Citations

Publications

Publications (11)
Chapter
Der Prävention von Diabetes mellitus Typ 2 als einer der ernsthaftesten Zivilisationskrankheiten unserer Zeit mit einem großen Krankheitskostenanteil kommt eine immer entschiedenere Bedeutung zu. Da die gegenwärtigen Präventionsbemühungen in Deutschland noch zu kurz greifen, adressiert das Innovationsfondsprojekt Dimini (Diabetes mellitus? Ich nich...
Article
Zusammenfassung Hintergrund Lebensstilveränderungen können das Risiko, an Diabetes mellitus Typ 2 zu erkranken, senken. Das evaluierte aha!2.0-Programm („ab heute anders!“) fokussiert einerseits auf die Erkennung des Diabetes-mellitus-Typ-2-Risikos und anderseits auf die Modifizierung des Lebensstils zur Reduktion bekannter Risikofaktoren. Ziel von...
Chapter
Die Einführung einer elektronischen Patientenakte in Deutschland verzögert sich seit Jahren. Im Vergleich zur Bundesrepublik sind hier international strukturähnliche Länder – insbesondere diejenigen mit skandinavischer Prägung wie Dänemark und Estland – bei der Etablierung von elektronischen Patientenakte sehr viel weiter (7 Kapitel 9 in diesem Ban...
Article
Eine der Voraussetzungen für die Projektförderung im Rahmen des Innovationsfonds ist ein tragfähiges Evaluationskonzept. Dieses ist wesentlich für die Beurteilung, ob eine neue Versorgungsform in die Regelversorgung übernommen werden kann. Für die Wissenschaft birgt die Evaluation dieser Projekte eine enorme Herausforderung. Möglichkeiten, dieser m...
Article
Zusammenfassung Hintergrund Wenig ist über die patientenseitig wahrgenommene Versorgungssituation des Morbus Parkinson in Deutschland bekannt. Im Einzelnen besteht ein gesteigertes Interesse der Versorgungsforschung, besser zu verstehen, welche Rolle verschiedene Akteure im Versorgungsprozess über den Krankheitsverlauf hinweg einnehmen, welche mögl...
Article
Full-text available
Epidemiological aspects of Parkinson's disease (PD), co-occurring diseases and medical healthcare utilization of PD patients are still largely elusive. Based on claims data of 3.7 million statutory insurance members in Germany in 2015 the prevalence and incidence of PD was determined. PD cases had at least one main hospital discharge diagnosis of P...