Philipp Pohlenz

Philipp Pohlenz
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg | OvGU · Institute for Sociology (ISOZ)

Prof. Dr.

About

68
Publications
12,992
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
313
Citations

Publications

Publications (68)
Article
Purpose This paper aims to investigate student subgroups’ responses to the coercive digitalisation of teaching and learning processes during the pandemic. Respective variance is discussed in terms of digital inequality and is interpreted as a need to individualise teaching and learning and quality assurance practices. Design/methodology/approach T...
Article
Full-text available
Real-world laboratories are receiving increasing public attention and have established themselves as a relevant research format in technology assessment. They appear particularly suited to address current challenges through social learning. However, references to educational implications have remained largely unexplored theoretically to date. Again...
Article
At first sight, discussing the relevance of innovation, professionalisation and evaluation for higher education quality management seems to be redundant. Universities can legitimately be expected to be innovation-friendly, to pursue professionalism in their approaches to teaching and to be appreciative towards an evidence-supported management pract...
Cover Page
Full-text available
Das Themenschwerpunktheft der Zeitschrift Qualität in der Wissenschaft (QiW) befasst sich mit dem Thema «Qualitätsentwicklungen in der Wissenschaft», dem die QiW ihrem Titel entsprechend bereits seit ihrer Gründung eng verbunden ist. Dieses Heft stellt eine Auswahl theoretisch fundierter und empirisch orientierter Beiträge aus Forschungsprojekten v...
Chapter
Die Hochschulreformen im Zusammenhang mit New Public Management (NPM) haben zu zwei zentralen Paradoxa geführt: Einem Vertrauens- und einem Steuerungsparadoxon. Das Vertrauensparadoxon besteht darin, dass Maßnahmen, die eigentlich zu einer stärkeren Legitimation von Hochschulen durch Leistungsdokumentation führen sollten, zu mehr Misstrauen geführt...
Data
Inhaltsübersicht des Themenheftes der QiW 4/2020 "Leistungsbewertung in der Wissenschaft"
Technical Report
Full-text available
In this state of the art review, we explore the concept of Engaged Learning, and the development of this pedagogy globally, with a specific focus on each of the CaST Partner Countries of Belgium, Finland, Germany, Italy, Spain and the United Kingdom. We define Engaged Learning as the process where students apply the theory learned at Higher Educati...
Article
The pandemic has been (and continues to be) a challenge to public services globally. It revealed that public services that are managed under a neoliberal agenda and thus are evaluated against their cost-effectiveness, are threatened to fail delivering appropriate services to those in most desperate need. This can also be transferred from health car...
Book
Full-text available
In this state of the art review, we explore the concept of Engaged Learning, and the development of this pedagogy globally, with a specific focus on each of the CaST Partner Countries of Belgium, Finland, Germany, Italy, Spain and the United Kingdom. We define Engaged Learning as the process where students apply the theory learned at Higher Educati...
Book
Der Bologna-Prozess ist nur eines der großen Reformprojekte an deutschen Hochschulen, wenn auch das mit der größten Öffentlichkeitswirksamkeit und Eingriffstiefe in die Gestaltung der Hochschullehre. Zugleich ist er auch Ausdruck einer Veränderung der gesellschaftlichen Erwartungen, die an Universitäten bzw. Hochschulbildung gerichtet werden. Der v...
Chapter
Full-text available
In this article, the method of communicative validation from different disciplinary approaches shall be illustrated and will be methodologically justified in order to derive our understanding of communica-tive validation from this synopsis. Subsequently, a concept for higher education development is pre-sented by means of empirical findings and is...
Article
The Bologna Process has inspired harmonisation strategies for higher education systems in other parts of the world. However, developments in other contexts are not much under review in the European debate. The present article describes the case of Southeast Asia and the attempt to promote harmonisation of its higher education systems. It further co...
Article
Full-text available
This paper presents empirical evidence on the adoption, implementation and the perceived effectiveness of quality management in teaching and learning in German higher education institutions. Theoretically, the article combines two new institutionalist approaches: institutional isomorphism and institutional entrepreneurship. Empirically, the study r...
Book
Full-text available
Die Arbeitsgruppe Curriculum 4.0 beschäftigte sich mit der Frage, wie Curricula im digitalen Wandel verändert werden müssen, um Studierende auf die Anforderungen der digitalen Wissensgesellschaft vorzubereiten. Ziel der Arbeitsgruppe war es, fachübergreifende Elemente der Curriculumentwicklung herauszuarbeiten sowie Good-Practice-Ansätze aufzuzeige...
Article
Full-text available
The present article offers a mixed-method perspective on the investigation of determinants of effectiveness in quality assurance at higher education institutions. We collected survey data from German higher education institutions to analyse the degree to which quality managers perceive their approaches to quality assurance as effective. Based on th...
Book
Digitalisierung wird in Politik und Bildung vielfach diskutiert. Die öffentliche Debatte zu gesellschaftlichen Entwicklungen unter dem Einfluss der Digitalisierung changiert dabei zwischen euphorischen und dystopischen Zukunftsvorstellungen. Aufgabe des vorliegenden Bandes, der sich aus Beiträgen speist, die im Rahmen der Frühjahrstagung 2017 des A...
Chapter
In der aktuellen hochschulpolitischen Diskussion ist die Frage, wie Studiengänge für nicht-traditionelle Studierende gestaltet werden sollten, ein virulentes Thema. Dies drückt sich u.a. im BMBF-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ und in den Bemühungen vieler Bundesländer aus, Teilzeitstudiengänge zu schaffen. Dieser Sammelband...
Chapter
Die Hochschulbildung hat in den letzten drei Jahrzehnten Reformprozesse durchlaufen, die durch eine beispiellose Eingriffstiefe, ein hohes Reformtempo und eine über die Zeit veränderliche Reformagenda mit teils widersprüchlichen, mithin inkonsistenten Zielen gekennzeichnet waren. Diese drei Aspekte stecken den Rahmen ab, innerhalb dessen Veränderun...
Book
Die Autorinnen und Autoren beleuchten die Anforderungen an die Gestaltung von Studium und Lehre insbesondere für nicht-traditionelle Studierende aus den Blickwinkeln der Didaktik und der Studienstruktur, wie z.B. E-Learning, der zeitlichen Gestaltung etc. Es werden Impulse gegeben, wie in grundständigen und konsekutiven Studiengängen deren Belange...
Research
Full-text available
Angehörige der Hochschulforschung sollen „Problemhorizonte erweitern bzw. überschreiten“ (Pasternack 2006). Dagegen wird vom Hochschulmanagement oft gefordert, dass es schnell, effizient, dabei zugleich kommunikativ und neuerdings auch wissenschaftsbasiert Lösungen konkreter Probleme beiträgt (Scholkmann u.a. 2008, Krempkow 2010). Können diese zwei...
Research
Full-text available
Diversität und der Umgang von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen mit Diversität tauchen in jüngerer Zeit verstärkt als Topoi in der wissenschaftlichen und wissenschaftspolitischen Diskussion auf – besonders virulent im Bereich Qualitätsentwicklung an Hochschulen, aber zunehmend auch in anderen Bereichen (etwa Führungspositionen in der Wirts...
Chapter
Der Beitrag skizziert das Modell zur Revision der Studieneingangsphase an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) und stellt dieses in den kulturellen und gesellschaftlichen Kontext der Hochschule. Empirisch gestützt wird dies durch Daten des Studierendenpanels zur längsschnittlichen Befragung Studierender. Dieses unterstützt die wirkung...
Chapter
Von Evaluationen im Bereich Lehre und Studium wird neben der Beantwortung deskriptiver Fragestellungen erwartet, dass sie Aussagen über die kausalen Beziehungen zwischen dem Input und den Outputs bzw. Outcomes (bspw. im Sinne eines studentischen Kompetenzerwerbs) erlauben. Derartige Kausalaussagen auf der Basis von punktuell erhobenen studentischen...
Chapter
Heterogenität und Diversität der Studierenden sind vergleichsweise neue Aspekte der deutschen Qualitätsdebatte zu Lehre und Studium. Sie wurden – in den letzten Jahren als ein wichtiges Betätigungsfeld der hochschuldidaktischen Praxis sowie der entsprechenden Hochschulforschung etabliert (z.B. Krempkow/ Pohlenz/Huber 2014). Nicht zuletzt durch den...
Book
Full-text available
www.universitaetsverlagwebler.de/krempkow-pohlenz-huber.htm
Chapter
Einführung der Herausgeber in das Thema über Überblick über de Beiträge (siehe auch Volltext dazu als Leseprobe in: https://www.researchgate.net/publication/271063142)
Chapter
Unter dem Eindruck des Bologna-Prozesses wird eine kontroverse Diskussion in den Hochschulen geführt, wie diese mit neuen Aufgaben und Erwartungen umgehen sollen, die ihnen entgegengebracht werden. Insbesondere betrifft dies die Forderung nach „Employability“, also der Förderung von Berufsbefähigung von Absolventinnen und Absolventen.
Book
Full-text available
Mit dem vorliegenden Band „Nach Bologna: Praktika im Studium – Pflicht oder Kür? Empirische Analysen und Empfehlungen für die Hochschulpraxis“ von Wilfried Schubarth, Karsten Speck und Andreas Seidel wird die Reihe „Potsdamer Beiträge zur Lehrevaluation“ unter neuem Titel und veränderter inhaltlicher Schwerpunktsetzung fortgeführt. Die Umbenennung...
Chapter
Die akademische Ausbildung an Hochschulen steht zunehmend vor einem Legitimations-problem bezüglich des Umgangs mit öffentlich bereit gestellten Ressourcen. In der Kritik stehen eine als ineffektiv wahrgenommene Organisation und schlechte Studienbedingungen an den Hochschulen. Als Resultat werden zu lange Studienzeiten und hohe Abbruchquoten diagno...
Article
In 2002 guidelines for the implementation of the internship programme for prospective teachers have been released in a joint venture by the Basic Education Sector Programme(BESP) of the GTZ (Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit/German Technical Cooperation) and the Professional Development Centre (Teacher Education) of the National Institute...
Thesis
Hochschulen stehen zunehmend vor einem Legitimationsproblem bezüglich ihres Umgangs mit (öffentlich bereit gestellten) Ressourcen. Die Kritik bezieht sich hauptsächlich auf den Leistungsbereich der Lehre. Diese sei ineffektiv organisiert und trage durch schlechte Studienbedingungen – die ihrerseits von den Hochschulen selbst zu verantworten seien –...
Article
Full-text available
In 2002 guidelines for the implementation of the in- ternship programme for prospective teachers have been re- leased in a joint venture by the Basic Education Sector Pro- gramme (BESP) of the GTZ (Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit/German Technical Cooperation) and the Pro- fessional Development Centre (Teacher Education) of the Na- tional...
Article
Full-text available
In der Praxis der Lehrevaluation werden subjektive Urteile und Qualitätseinschätzungen zu Lehrveranstaltungen oder Studienprogrammen erhoben, um die Sicht der "betroffe- nen" Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu beschreiben und die- se Sicht zum Ausgangspunkt für die Entwicklung von etwaigen Verbesserungsstrategien zu machen. Dabei muss aber berück- s...
Book
Die Studie untersucht Einflussfaktoren des vorzeitigen Studienabbruchs. Dabei wird auf die Frage eingegangen, inwieweit die Universitäten für das Studienabbruchgeschehen zur Verantwortung gezogen werden können, bzw. ob sich die verschiedenen Abbruchmotivationen auf Gründe zurückführen lassen, die sich ihrem Einfluss entziehen. Möglichkeiten der Prä...
Book
Full-text available
Christoph Lattemann, Thomas Köhler: Vorwort der Herausgeber Merkmale und Ansätze der Medienentwicklung unter besonderer Berücksichtigung der Situation im Land Brandenburg und Berlin Neue Medien und Multimedia finden augenblicklich große Beachtung in fast allen Bereichen unseres Lebens. Im November 2003 erschien das „Aktionsprogramm Informationsgese...
Article
Full-text available
When The Day After Tomorrow was released by end of May 2004 in more than 80 countries world wide, a huge media debate was already underway, putting forward the pros and cons of the impact of a highly spectacular and fictitious disaster movie on the public. Many environmental activists and public agencies expected support for their issue, while many...
Article
Full-text available
Lehrevaluation in Form von Erhebungen studentischer Qualitätsurteile zu Lehre und Studium kann als Anwendungsfall der empirischen Sozialforschung aufgefasst werden. Die Abwicklung der Datenerhebungen mittels des Internet stellt dabei eine kostengünstige und einfach zu handhabende Alternative zu herkömmli-chen "paper&pencil Verfahren" dar. Der Einsa...

Network

Cited By

Projects

Projects (3)
Project
The goal of this project is to create a platform for researchers across all disciplines and works of life to post or share their research products. These range from published journals articles to unpublished theses/dissertations. Both students and instructors can share their researches too.
Project
Graduiertenkolleg „Wissenschaftsmanagement und Wissenschaftskommunikation als forschungsbasierte Praktiken der Wissenschaftssystementwicklung“
Archived project
"Ziel des StuFo-Projekts war die Identifizierung von Bedingungen eines erfolgreichen Studieneinstiegs und die Ableitung von Empfehlungen zur Optimierung des Studieneingangs. Um dies zu erreichen, wurden mehrere Perspektiven in die Analyse einbezogen: die Sicht der Studienanfänger/-innen (quantitative Teilstudie) sowie die Sicht der Konzipierenden und Durchführenden von Projektmaßnahmen zur Verbesserung des Studienerfolgs in der Studieneingangsphase (qualitative Teilstudie)."