Norma Reichelt

Norma Reichelt
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel | CAU · Institut für Pädagogik

About

8
Publications
285
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
0
Citations

Publications

Publications (8)
Technical Report
Full-text available
Ziel des Projektes war es, Gelingensbedingungen für kollaborative Forschungsszenarien in der Crowd zu entwickeln. Im Verlauf des Projekts wurde deutlich, dass die Crowd beziehungsweise das kollaborative Kollektiv als eine hochkomplexe und stets als performativ und singulär zu betrachtenen Sozialform, in einem besonderen Maße von konkreten Kontextbe...
Technical Report
Full-text available
Der vorliegende Beitrag hat zum Ziel basierend auf den Arbeiten aus der Gestaltung und Wirkung zu den drei Prototypen, aufzuzeigen, wie wir Crowd-Phänomene konzeptionell fassen sie anhand quantitativer und qualitativer Daten untersuchen und wie wir kollektive Lehr-Lernszenarien implementieren und begleiten können.
Technical Report
Full-text available
Entsprechend des im Rahmen des Verbundvorhabens gewählten design-basierten Forschungsansatzes bestand das Ziel der fünften Projektphase darin, die entwickelten Gestaltungsannahmen (siehe M4: Gestaltungsbericht II SCoRe-LFC) und ihre Wirkweise zu überprüfen und zu analysieren. Für den Standort Kiel lag der Fokus hierbei auf der Konzeption und Operat...
Technical Report
Full-text available
Entsprechend des im Rahmen des Verbundvorhabens gewählten design-basierten Forschungsansatzes bestand das Ziel der dritten Projektphase darin, die entwickelten Gestaltungsannahmen (siehe M2: Gestaltungsbericht I SCoRe-LFC) und ihre Wirkweise zu überprüfen und zu analysieren. Für den Standort Kiel lag der Fokus hierbei auf der Konzeption und Operati...
Technical Report
Full-text available
Entsprechend des im Rahmen des Verbundvorhabens gewählten design-basierten Forschungsansatzes bestand das Ziel der zweiten Projektphase darin, die im Rahmen der Exploration entwickelten Gestaltungsannahmen (siehe M1: Explorationsbericht SCoRe-LFC) in umsetzungsfähige Maßnahmen zu übersetzen. Für den Standort Kiel lag der Fokus hierbei auf der Konze...
Conference Paper
The question of how to engage large user groups in web-based learning arrangements is consistently raised in CSCL discourse. Recently the interest in crowd phenomena of joint knowledge creation and inquiry as well as their adaptability within institutionalized learning is brought together under the term of mass collaboration. This paper proposes a...
Technical Report
Full-text available
Das Forschungs-und Entwicklungsprojekt "SCoRe-Lernen und Forschen in der Crowd" ist ein interdisziplinäres Verbundvorhaben, welches sich mit der Gestaltung eines digitalen Bildungsraums für die forschungsorientierte Auseinandersetzung mit Nachhaltigkeitsthemen unter Nutzung von Video im Kontext der Vielen (Stichwort Crowd) auseinandersetzt. Ziel de...

Network

Projects

Project (1)
Project
Das Projekt SCoRe (kurz für Student Crowd Research), ist ein Verbundvorhaben zwischen der Universität Bremen (UB), der Universität Hamburg (UHH), der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), der Hochschule Macromedia (HMM) am Campus Hamburg sowie der Ghostthinker GmbH (GT). Das Ziel des Verbundvorhabens ist die gemeinsame Entwicklung einer digitalen Lern- und Forschungsumgebung und didaktischer Szenarien, welche forschendes Lernen zu Themen der Nachhaltigkeit in Großgruppen ermöglichen sollen. Dabei liegt der besondere Schwerpunkt auf dem Einsatz von 360°-Videotechnologien (HMM) im Kontext der Crowd (der Vielen) (CAU) zur Förderung forschenden Lernens (UHH) zu Nachhaltigkeitsthemen (UB). Bis März 2022 werden die Partner die Ziele des Vorhabens unter einem design-basierten Forschungsprozess realisieren. Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Kontext von digitaler Hochschulbildung über dreieinhalb Jahre (Okt. 2018 – Mär. 2022) gefördert. Der Arbeitsschwerpunkt der CAU liegt im Teilvorhaben „SCoRe - Lernen und Forschen in der Crowd“ und nimmt eine medienpädagogische/bildungsinformatische Perspektive ein. Das Teilvorhaben geht der Frage nach, wie Prozesse des Lernens und Forschens in der Crowd im Rahmen des Gesamtvorhabens gestaltet sein müssen, um ein forschendes Lernen im Kontext der Vielen zu ermöglichen. Der besondere Schwerpunkt liegt dabei auf den crowd-spezifischen Besonderheiten der produktiven Wissensarbeit in großen und interdisziplinären Gruppen. SCoRe (short for Student Crowd Research) is a joint research project between the Universities of Bremen (UB), Hamburg (UHH) and Kiel (CAU), the Macromedia University of Applied Sciences (HMM) and the Ghostthinker GmbH (GT). The overall aim of the project is to develop a digital learning and research environment as well as didactic scenarios that foster collaborative processes of research-based learning in large groups of students (crowd). The main subject area will be research for sustainable development. Towards this end, the project consortium draws on the partners’ expertise on advanced video-technologies (HHM), virtual collaboration in interdisciplinary and largescale groups (CAU), research-based learning (UHH) and education and research for sustainable development (UB). To achieve its goals, the project adopted a design-based research approach. The Project started in Oct. 2018 and is funded for 3.5 years by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) in the current funding scheme on digital higher education. The work in the department of media-pedagogy and educational computer sciences at Kiel University is focused on the sub-project „SCoRe - learning and researching in the crowd“. The sub-project is aimed at the development, implementation and evaluation of pedagogical and organizational measures for the seeding, coordination and orchestration of collaborative research and learning processes in crowd scenarios. Particular emphasis is placed on crowd-specific characteristics of productive knowledge work in large and interdisciplinary groups.