Monika Urban

Monika Urban
Universität Bremen | Uni Bremen · Institut für Public Health und Pflegeforschung

Doctor of Philosophy

About

37
Publications
5,678
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
159
Citations
Citations since 2016
28 Research Items
156 Citations
2016201720182019202020212022010203040
2016201720182019202020212022010203040
2016201720182019202020212022010203040
2016201720182019202020212022010203040

Publications

Publications (37)
Article
Full-text available
Obgleich Drogentests in Deutschland bereits seit Anfang/Mitte der 1990er Jahre zur Anwendung kommen, existieren bislang keine systematischen Erhebungen über die Breite und Verteilung der Anwendungskontexte. Im Folgenden werden erste Ergebnisse des DFG-Projektes ‚Anwendungsrationalitäten und Folgen von Drogentests‘ vorgestellt. Dabei zielt der Beitr...
Article
The discussion of digital health technologies, in particular medical and health apps, is currently dominated by a focus on their potential to reach large parts of the population for the dissemination of evidence-based health promotion and prevention content. However, potentially unintended consequences, side effects, and negative effects of digital...
Chapter
Der anhaltend brisante Kampf gegen Doping im Sport wird mit vielen Mitteln geführt. Dabei haben die verschiedenen Anti-Doping-Programme und Maßnahmen eklatante Probleme und sind vielfach sogar widersprüchlich. So stellt eine Totalüberwachung der Athleten ihre bürgerlichen Rechte in Frage, viele Maßnahmen sind ineffektiv und der Kampf gegen das Dopi...
Chapter
Digitale Technologien zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens kommen in diversen Facetten auf den Markt und werden in unterschiedlichen Lebenslagen eingesetzt. Auch Senior*innen greifen für Vorsorge, für Diagnostik und Therapie sowie im Sinne einer Wohnraumassistenz auf digitale Technologien zurück. Dabei unterscheiden sich ihre Prakt...
Article
This contribution examines the study of interdiscourses in visual discourse analysis. An expanded theory of interdiscursivity considers the integration, plausibility, and popularization of meanings, offering a perspective on ways of legitimating interventions and instructions or guidelines for action. Based on the reconstruction of meaning assignme...
Chapter
Als im September 2015 die jährliche Internationale Funkausstellung (IFA) stattfindet, schwärmt die BILD Zeitung, dass auf der Technikfachmesse die Wearable Devices der neue Megatrend sind. Bei der CeBIT-Konferenz „Wearable Technologies & Digital Health“ wird gar geunkt, es handele sich bei den Innovationen um den nächsten Boom nach dem Smartphone.
Article
Full-text available
In the last decade, the focus of studies on age and aging has fundamentally changed from biological to symbolic, discursive, and cultural phenomena. Currently, the most studied topic in material gerontology is the materiality of age and aging in the context of everyday life. Scholars in this area have thus been making an important contribution to a...
Chapter
Im Mai 2010 wurden in einer Schule im niedersächsischen Nordstemmen insgesamt 29 Schüler*innen der siebten bis zehnten Klasse von der Polizei aus dem Unterricht geholt und zu einem Urintest aufgefordert. Die Aktion war vom Schulleiter initiiert worden und fand zusammen mit Mitarbeiter*innen des Kreisjugendamtes sowie in Abstimmung mit der Landessch...
Chapter
Bevor wir uns im weiteren Verlauf des Buchs den Anwendungen von Drogentests und deren Verbreitung zuwenden und die hinter ihnen stehenden Rationalitäten analysieren, wollen wir an dieser Stelle zunächst einen Überblick über die detektionsanalytischen Grundlagen von Drogentests geben und aufzeigen, dass insbesondere Drogenschnelltests als isolierte...
Chapter
Mit den folgenden Ausführungen werden die Hintergründe sowie die theoretische und methodische Anlage der vorliegenden Untersuchung umrissen. Wir gehen zunächst darauf ein, wie Drogentests bislang aus sozialwissenschaftlicher und/oder kriminologischer Perspektive thematisiert wurden (2.1), um uns im Anschluss dem Forschungsstand zu den praktischen I...
Chapter
Wie bereits angedeutet ist in den vergangenen Jahren im deutschsprachigen Raum einiges zu spezifischen Aspekten von Drogentests und v.a. auch zur rechtlichen Situation publiziert worden, wobei allerdings die Frage unbeantwortet blieb, in welchen unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen solche Drogenkonsumkontrollen überhaupt durchgeführt und...
Chapter
Nachdem wir drei ausgesuchte Gesellschaftsbereiche vorgestellt haben, in denen regelmäßig auf Drogenkonsum getestet wird, sollen die empirischen Beobachtungen im Folgenden mit Blick auf den in Kapitel 2 dargestellten Forschungsstand diskutiert werden. Dabei fokussieren wir vor allem vier Punkte: Erstens greifen wir noch einmal die Debatte zwischen...
Chapter
So vielfältig die Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit sind, so differenziert stellen sich auch die Thematisierungen und Implementierungen der dortigen Drogentestpraktiken dar.
Chapter
Mit der vorliegenden Studie sollten vor allem zwei Fragen beantwortet werden: In welchen gesellschaftlichen Bereichen und Kontexten werden Drogentests in Deutschland angewendet? Mit welchen Intentionen und Folgen sind Drogentestanwendungen verbunden?
Chapter
Die Arbeitswelt ist einer der Bereiche, in denen Drogentests am häufigsten angewendet werden. Schwerpunkte bilden dabei vor allem die Branchen der (Schwer-) Industrie und der Personenbeförderung, in denen Drogentests heute als etablierte Routine zu verstehen sind. Darüber hinaus sind Drogentests insbesondere auch in Unternehmen mit US-amerikanische...
Book
Das Buch nimmt eine qualitative Bestandsaufnahme von Drogentestanwendungen in Deutschland vor und fragt dabei nach ihren Kontexten, ihrer Durchführung und ihren Folgen. Von besonderem Interesse ist dabei die Frage nach den spezifischen Intentionen (Anwendungsrationalitäten) der jeweiligen Drogenkonsumkontrollen, die für unterschiedliche soziale Fel...
Chapter
In recent years, eHealth has become increasingly established in Europe. However, it remains unclear how these digital health practices will influence concepts of health as a human right and a central element of well-being. In the debates around demographic change, digital health technologies’ potential contribution to successful ageing is emphasize...
Article
Full-text available
Wearables, fitness apps and home-based monitoring technology designed to help manage chronic diseases are generally considered in terms of their effectiveness in saving costs and improving the health care system. This article looks, instead, at the digital health practices of persons older than 65 years; it considers their actual health practices,...
Chapter
Es war der 2 Juli 2000, als der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Beschluss fasste, den Trainer des Erstliga-Clubs Bayer Leverkusen, Christoph Daum, ab dem 1. Juni 2001 als Bundestrainer zu beschäftigen. Gut drei Monate später allerdings stand fest: Daum wird weder Bundestrainer noch ist er länger Trainer von Bayer Leverkusen Was war geschehen? Nachd...
Chapter
Als im November 2014 eine Verfassungsklage gegen die Zustände in deutschen Altenheimen eingereicht wurde, da verwiesen die Kläger darauf, dass die letzte Pflegereform der schwarz-roten Regierung „völlig unzureichend“ gewesen sei (Prantl 2014, 1). Die Zustände in den meisten Heimen seien eine Katastrophe, so dass ein Pflegenotstand konstatiert werde...
Article
Full-text available
Although drug tests have been in use in Germany since the early/middle 1990s, there are still no systematic inquiries about the scope and distribution of the corresponding contexts of application. In this research report, we present the first results of the research project 'Rationalities of Drug Testing and their Social Consequences', financed by...
Chapter
Im vorliegenden Beitrag gehen wir davon aus, dass es eine spezifisch erziehungswissenschaftliche Diskursforschung nicht geben kann. Vielmehr sind Diskursanalysen ein Forschungsinstrumentarium, das für unterschiedliche Zwecke nutzbar gemacht werden kann, u. a. zur Beantwortung von Fragen, die um ‚Erziehung‘ kreisen. ‚Erziehung‘ ist insofern ein beso...
Book
Full-text available
Pressemitteilung vom 02.07.2014 Nicht-Regierungsorganisationen und Wissenschaftler haben heute in Berlin den ersten Alternativen Drogen- und Suchtbericht vorgestellt – eine knappe Woche vor Erscheinen des Drogen- und Suchtberichtes der Bundesregierung am kommenden Montag. Cover des Alternativen Drogen- und Suchtberichts Der Alternative Drogen- und...
Book
Full-text available
Drogenprohibition ist die gefährlichste Sinnlosigkeit der Neuzeit. Keine andere international verfolgte Strategie hat in den vergangenen Jahrzehnten Terroristen, Kriminelle und korrupte Beamte so konsequent unterstützt wie die Prohibition von Drogen. Kein anderes politisches Konzept hat so systematisch Gewalt, Menschenrechtsverletzungen, Korruption...
Article
Full-text available
The article discusses the different national narratives about National Socialism and World War II within sports-related subcultures. Based on a recent debate in Swedish and Austrian media concerning the use of Nazi-related names and terminology in climbing routes, the authors analyze the influence of official memory politics on the "Grenzen des Sag...
Article
Recently the exposure to juvenile delinquency was subject to significant changes. Not uncommonly, exaggerations of a 'golden' past occur. In order to analyze the transformations, the 1970s are used as reference period. By means of an analysis of journals, the article scrutinizes how juvenile delinquency was symbolically represented in the 1970s. Us...

Network

Cited By