Monika Taddicken

Monika Taddicken
Technische Universität Braunschweig · Department of Social Sciences

Professor

About

72
Publications
13,498
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
1,264
Citations
Citations since 2017
43 Research Items
1053 Citations
2017201820192020202120222023050100150200
2017201820192020202120222023050100150200
2017201820192020202120222023050100150200
2017201820192020202120222023050100150200

Publications

Publications (72)
Chapter
Der Begriff der Öffentlichkeit ist eines der wichtigsten sozialwissenschaftlichen Konstrukte. Wie Öffentlichkeit zu fassen und welchen normativen Anspruch das Konzept erhebt, wurde und wird in der Literatur umfangreich und vielschichtig diskutiert. Die modernen digitalen Kommunikationsumgebungen bedingen einen grundlegenden Wandel, der von einer „T...
Chapter
Der Beitrag beschreibt aus einer sozialwissenschaftlichen Perspektive grundlegende Kategorien und Klassifikationen zu Gestalt und Gebrauch sozialer Medien. Dazu gehören erstens die grundlegenden Funktionen, die sich über die verschiedenen Gattungen der sozialen Medien hinweg identifizieren lassen. Zweitens werden zentrale Praktiken angesprochen, di...
Chapter
Der Beitrag legt die Entwicklung und Verbreitung sozialer Medien dar. Hierzu beleuchtet er zunächst die Frage, wie der Begriff der sozialen Medien entstanden ist und was darunter definitorisch zu fassen ist. Daran anschließend wird ein Vorschlag zur Differenzierung verschiedener Gattungen von sozialen Medien vorgestellt. Dieser unterscheidet zwisch...
Chapter
Während Klimaforschung lange als rein naturwissenschaftliches Unterfangen galt, wird sie zunehmend auch in den Sozialwissenschaften betrieben. Die Popularisierung in und außerhalb der Wissenschaft hat dabei nicht nur zu neuen Problembezügen geführt, sondern auch eine wachsende Unübersichtlichkeit produziert: Es ist ein Bedarf entstanden, disziplinä...
Article
Selfies posted on social media using feminist hashtags have the potential to depict greater diversity and authenticity than the established ideal of female beauty and femininity (young, white, slim, and heteronormative women), but are also at risk of promoting self-objectification. The hashtag #bodypositive is understood as the embodiment of an emp...
Article
Full-text available
Public perceptions of science and technology (S&T) have been measured globally since the 1970s. While there are initial findings for South Africans’ general and specific perceptions of S&T, we aimed to give an update on those perceptions, and account for the recent rise of digital media and broad public discussions on S&T-related issues (e.g. COVID...
Chapter
Während Klimaforschung lange als rein naturwissenschaftliches Unterfangen galt, wird sie zunehmend auch in den Sozialwissenschaften betrieben. Die Popularisierung in und außerhalb der Wissenschaft hat dabei nicht nur zu neuen Problembezügen geführt, sondern auch eine wachsende Unübersichtlichkeit produziert: Es ist ein Bedarf entstanden, disziplinä...
Chapter
Der Beitrag legt die Entwicklung und Verbreitung sozialer Medien dar. Hierzu beleuchtet er zunächst die Frage, wie der Begriff der sozialen Medien entstanden ist und was darunter definitorisch zu fassen ist. Daran anschließend wird ein Vorschlag zur Differenzierung verschiedener Gattungen von sozialen Medien vorgestellt. Dieser unterscheidet zwisch...
Article
The emergence of disinformation challenges today’s democracies. Selective exposure research assumes that psychological biases cause people to turn to attitude-reinforcing disinformation, though studies indicate that this only holds true for small niches of online audiences. However, when online, unbiased users as well may encounter disinformation,...
Article
Full-text available
It is considered important or even necessary for a continuous exchange of scientific information that all relevant stakeholders can access the inner-scientific communication. The traditional publication model, however, does not provide an inclusive flow of communication but rather favours researchers affiliated with resource-strong institutions, of...
Article
Citizen science opens the scientific knowledge production process to societal actors. In this novel collaboration process, scientists and citizens alike face the challenge of new tasks and functions, eventually resulting in changing roles. Role theory provides a way of conceptualizing the roles that people take in communication and interaction. We...
Article
Full-text available
This study aims to increase the understanding of how the media should report scientific issues by exploring audience’s expectations of how the media cover the contemporary, global issue of climate change. Drawing upon qualitative group discussions (n = 26) and on the theoretical perspective of Wolling’s Theory of Subjective Quality Assessments (TSQ...
Article
Full-text available
Internet technologies and specifically social media have drastically changed science communication. The public no longer merely consume science-related information but participate (for example, by rating and disseminating) and generate their own content. Likewise, scientists are no longer dependent on journalists as gatekeepers to spreading relevan...
Article
Full-text available
Fridays for Future zieht seit dem Beginn im Jahr 2018 viele junge Menschen auf die Straße, die für mehr Klimaschutz protestieren. Die weltweite Bewegung organisiert sich vor allem über soziale Medien; sie ermöglichen die Verbindung zu den Anhänger*innen der Demonstrationen und bieten herabgesenkte Beteiligungshürden. Doch wen genau erreichen die so...
Article
Full-text available
Open Access (OA) is an evolving publication model that is heavily supported by politics and science organizations aiming to make scientific knowledge more accessible to a wider audience. Whether it will indeed alter scholarly communication, however, depends on researchers' underlying attitudes, motivations, and needs. Drawing on group discussions a...
Article
Full-text available
Expert debates have become a popular form to inform the public about scientific issues. To deepen our knowledge about individuals who attend such formats and to investigate what they expect of the dissemination of science, this study analyzes the attendants of scientific expert debates and their expectations. Cluster analysis is applied to survey d...
Article
Full-text available
In view of events such as the public denial of climate change research by well-known politicians, the effects of postfactual disinformation and emotionalisation are discussed for science. Here, so-called ‘fake news’ are of focus. These are considered problematic, particularly in a high-choice media environment as users tend to show selective behavi...
Article
Full-text available
Due to the rise of the Internet, the effects of different science communication formats in which experts appear cannot be neglected in communication research. Through their emotional and more comprehensible communication ‘sciencetubers’—who frequently differ from the stereotypical image of scientists as white, old men—may have a considerable effect...
Article
Full-text available
In the field of science communication, there is currently a great deal of discussion on how individuals can be reached, not only through fact-oriented communication, but also through emotional appeals and ‘edutainment’ approaches. This discussion has been further intensified by the changing conditions of new media environments. From an academic vie...
Article
Full-text available
Dialogorientierte Expert*innendebatten sollen wissenschaftliche Fakten in gesellschaftliche Diskurse einbringen, die Expert*innen-Laien-Kommunikation fördern und Laien in ihrer Meinungsbildung unterstützen. Inwiefern derartige Formate diesem Anspruch gerecht werden, hängt u. a. von den Erwartungen des Publikums ab. Unter Berücksichtigung der Theori...
Article
Full-text available
Autonomes Fahren ist eine Technologie von hoher gesellschaftlicher Relevanz, die aufgrund verschiedener Risiken und Vorteile aus diversen Blickwinkeln betrachtet werden kann und muss. Dazu zählen auch ethische Debatten über die künftige Anwendung und Ausgestaltung der Technologie, nicht zuletzt begründet durch den ersten tödlichen Unfall eines selb...
Article
Open Access provides researchers another opportunity of publishing, besides the traditional publication in subscription-based journals. Providing higher dissemination and therefore visibility as well as better accessibility, among others, Open Access helps to fulfil changed needs of authors and readers in our information and communication society o...
Article
Full-text available
What people believe about the beliefs of other people – second-order beliefs – has been acknowledged as a key factor that shapes public support for international climate policy. However, very little is known about their origins. Based on data from an online survey (n = 935), we analyzed how German citizens assess the climate change awareness in the...
Chapter
Meinungsführer helfen ihrem Umfeld, sich eine Meinung zu vielschichtigen und schwer verständlichen Themen wie dem Klimawandel zu bilden. Dieses Kapitel untersucht anhand von Befragungsdaten aus der ersten Welle der Online-Panel-Befragung (2013, n = 1463), wodurch sich Klimawandel-Meinungsführer besonders auszeichnen.
Chapter
Full-text available
Dieser Beitrag gibt einen Überblick über das gesamte Forschungsprojekt KlimaRez, seine theoretische Ausrichtung, die methodischen Umsetzungen und Befunde, die in weiteren Beiträgen im Einzelnen dargestellt werden. Im Zeitraum von 2009–2015 wurde mit verschiedenen empirischen Methoden untersucht, wie Menschen in Deutschland klimarelevantes Wissen, E...
Chapter
Anlässlich wissenschaftspolitischer Großereignisse wie den UN-Klimakonferenzen zeigt sich, dass die Beteiligung über soziale Medien wie Twitter für die gegenwärtige Wissenschaftskommunikation immer wichtiger wird. In Anbetracht der für den Klimawandel charakteristischen Komplexität wirft dies speziell die Frage auf, wie der abstrakte Gegenstand in...
Chapter
Öffentliche Onlinekommunikation ist sehr vielfältig. Allerdings mangelt es bislang an einer systematischen Untersuchung der unterschiedlichen Formen. Ziel des Beitrags ist es daher, einen theoretischen Rahmen zu entwickeln, der die unterschiedlichen Formen öffentlicher Onlinekommunikation bündelt, und dessen empirische Anwendbarkeit am Onlinediskur...
Chapter
In der Wissenschaftskommunikation sind Blogs eine wichtige Alternative und Ergänzung zu den traditionellen Massenmedien. Sie ermöglichen einen Bottom-Up-Ansatz, ohne dabei von den Standards des professionellen Journalismus beschränkt zu sein. Dennoch gibt es bisher kaum Untersuchungen zur Darstellung und Bewertung von Wissenschaftsthemen in Blogs u...
Chapter
Massenmediale Berichterstattung ist hinsichtlich der Verbreitung und Vermittlung von Informationen über wissenschaftliche Forschung und ihre Erkenntnisse entscheidend. Sie bildet eine wichtige Grundlage für alltägliche Entscheidungen von Medienrezipierenden. Wie Menschen mediale Darstellungen eines Wissenschaftsthemas wie den Klimawandel rezipieren...
Chapter
Welchen Einfluss hat die Mediennutzung auf die Wahrnehmung des Klimawandels; wie hängen Mediennutzung und Wissen zum Thema Klimawandel mit den Einstellungen der Mediennutzenden zusammen? Zur Analyse dieser Fragen werden Daten aus den drei Wellen der Panel-Befragung im Zeitraum September 2013–Oktober 2014 vorgestellt. Dabei werden verschiedene Große...
Book
Klimawandel ist ein Meta-Thema - seit Jahrzehnten auf der Agenda der Medien, global diskutiert, mit vielen Anschlusspunkten in politische, wirtschaftliche, kulturelle Fragen und Alltagsbelange. Was aber findet sich in den Köpfen der Menschen zum Thema Klimawandel? Welche Kommunikationskanäle, welche journalistischen und welche Online-Angebote waren...
Article
Full-text available
The measurement and analysis of people's knowledge on scientific topics, such as climate change, is challenging for researchers. One reason is that objectives are multi-dimensional and that probability is inherent. Moreover, uncertainties can exist on the individual's level among the public, but are rarely grasped by existing scales. Therefore, res...
Chapter
Full-text available
Science is present in all dimensions of laypeople’s everyday lives and serves as a basis for decisions. However, scientific topics such as climate change are very complex, abstract and uncertain – thus for laypeople difficult to understand. Mass media act as significant mediators between science and lay audiences. Much empirical research exists abo...
Chapter
Der Beitrag legt die Entwicklung und Verbreitung sozialer Medien dar. Hierzu beleuchtet er zunächst die Frage, wie der Begriff der sozialen Medien entstanden ist und was darunter definitorisch zu fassen ist. Daran anschließend wird ein Vorschlag zur Differenzierung verschiedener Gattungen von sozialen Medien vorgestellt. Dieser unterscheidet zwisch...
Chapter
Der Beitrag stellt eine Reihe grundlegender Kategorien und Klassifikationen vor, um die Gestalt und den Gebrauch sozialer Medien aus einer sozialwissenschaftlichen Perspektive zu beschreiben. Dazu gehören erstens die grundlegenden Funktionen, die sich über die verschiedenen Gattungen der sozialen Medien hinweg identifizieren lassen. Zweitens werden...
Article
Full-text available
How users discuss climate change online is one of the crucial questions (science) communication scholars address nowadays. This study contributes by approaching the issue through the theoretical concept of online public arenas. The diversity of topics and perceptions in the climate change discourse is explored by comparing different arenas. German...
Book
Soziale Medien erleichtern es Menschen, Informationen aller Art zu teilen und soziale Beziehungen zu pflegen. Sie sind in den letzten Jahren zu einem wesentlichen Bestandteil der digitalen Kommunikation geworden und verändern die Strukturen gesellschaftlicher Öffentlichkeit, aber auch den alltäglichen Austausch über privat-persönliche Themen. Ihre...
Article
Full-text available
This paper argues the relevance of the internet for scientific communication. It is not only an immense source of information, it also empowers laypeople to interact by commenting, rating, and sharing online content. Previous studies have found that users’ contributions to online content affect the reception processes. However, research on who actu...
Chapter
Der Beitrag stellt eine Reihe grundlegender Kategorien und Klassifikationen vor, um die Gestalt und den Gebrauch sozialer Medien aus einer sozialwissenschaftlichen Perspektive zu beschreiben. Dazu gehören erstens die grundlegenden Funktionen, die sich über die verschiedenen Gattungen der sozialen Medien hinweg identifizieren lassen. Zweitens werden...
Chapter
Der Beitrag legt die Entwicklung und Verbreitung sozialer Medien dar. Hierzu beleuchtet er zunächst die Frage, wie der Begriff der sozialen Medien entstanden ist und was darunter definitorisch zu fassen ist. Daran anschließend wird ein Vorschlag zur Differenzierung verschiedener Gattungen von sozialen Medien vorgestellt. Dieser unterscheidet zwisch...
Chapter
Die von Paul F. Lazarsfeld, Bernard Berelson und Hazel Gaudet 1944 veröff entlichte Studie The people’s choice untersucht den Präsidentschaft swahlkampf in den USA 1940. Analysiert wird: „How the voter makes up his mind in a presidential campaign”. Die Entstehung individueller Wahlentscheidungen und der Einfluss von Informationen verschiedener Quel...
Chapter
Der Beitrag stellt eine Reihe grundlegender Kategorien und Klassifikationen vor, um die Gestalt und den Gebrauch sozialer Medien aus einer sozialwissenschaftlichen Perspektive zu beschreiben. Dazu gehören erstens die grundlegenden Funktionen, die sich über die verschiedenen Gattungen der sozialen Medien hinweg identifizieren lassen. Zweitens werden...
Article
Full-text available
Along with the media landscape, the patterns of opinion leadership have changed profoundly. The concept of opinion leadership, which was established in the 1940s and has been used in numerous studies since, has been challenged by the intermingling of old and new media. This special section of the International Journal of Communication analyzes what...
Article
Full-text available
The study analyzes which forms opinion leadership takes in contemporary media environments where communication channels have increased and started to permeate interpersonal interaction. Some scholars assume that opinion leadership becomes more important under these conditions, as more media are available to enact it, and that more orientation is ne...
Chapter
Der Beitrag legt die Entwicklung und Verbreitung sozialer Medien dar. Hierzu beleuchtet er zunächst die Frage, wie der Begriff der sozialen Medien entstanden ist und was darunter definitorisch zu fassen ist. Daran anschließend wird ein Vorschlag zur Differenzierung verschiedener Gattungen von sozialen Medien vorgestellt. Dieser unterscheidet zwisch...
Book
Das Feld der Online-Forschung befindet sich im dynamischen Wandel. Die Weiterentwicklung der Analysemethoden, neue Auswertungsinstrumente und die wissenschaftliche Untersuchung des Social Web haben das Forschungsfeld verändert. Das Handbuch Online-Forschung bietet einen gut verständlichen Überblick über die sozialwissenschaftlich motivierte, inter...
Chapter
Online-Kommunikation hat sich zum alltäglichen, aber aufgrund der enormen Vielfalt und Innovationsdichte auch komplexen und dynamischen Phänomen entwickelt. Bereits die Kategorisierung sowie die Beschreibung der Besonderheiten der Online-Kommunikation im Vergleich zu anderen Formen der Kommunikation stellt für die akademische Forschung eine Herausf...
Article
Given the diffusion of the Social Web and increased disclosure of personal information online, the ‘privacy paradox’ suggests that while Internet users are concerned about privacy, their behaviors do not mirror those concerns. This study investigates the potential influence of privacy concerns, psychological traits, attitudes to the Social Web and...
Article
Scientific information about the global climate and its development is both complex and uncertain. For laypersons, mass media and the Internet constitute the main sources of information about climate change. However, so far, little is known about the impact of mass media and, in particular, of online content about climate change on the audience’s k...
Article
This editorial introduces the new issue of the Journal of Media Psychology: Theories, Methods, and Application on the topic of science communication. Science communication generally refers to individual actors or organizations (e.g., the mass media) aiming to provide information to the general public on scientific research in general, current field...
Chapter
Die Online-Befragung hat Eingang in den Methodenkanon der wissenschaftlichen empirischen Forschung gefunden. In diesem Beitrag werden verschiedene Formen der Online Befragung vorgestellt, wobei auch die in der Praxis häufig eingesetzte Online-Panel-Befragung thematisiert wird. Daneben bietet der Beitrag einen ausführlichen Vergleich zu den traditio...
Chapter
Die kommunikationswissenschaftliche Klimaforschung richtete bislang sehr viel mehr Aufmerksamkeit auf die Medieninhalte als auf die Seite des Publikums bzw. der Mediennutzer. Der folgende Beitrag widmet sich deshalb speziell der Publikumsseite, wofür sich denn doch einiges Material findet, wenn man den Blickwinkel und die betrachteten Forschungsfel...
Article
Zusammenfassung Das Social Web basiert auf der aktiven Teilnahme von Nutzern, die Inhalte generieren und dabei auch persönliche Informationen online stellen. Aus Sicht der Nutzer birgt die Verfügbarkeit dieser Daten im Netz Risiken. Ihre Privatsphäre kann erheblich beeinträchtigt werden. Die Diskussion um diese Problematik ist jedoch geprägt von de...
Chapter
According to Etzioni (1999), the first step in analyzing privacy is to determine whether or not there is a problem. Given the easy availability of private information on the Internet and the seemingly great readiness of Social Web users to disclose personal data, it would appear that the protection of privacy is not a major problem for users. Howev...
Article
Die Bedeutung der Erhebungsmethode Online-Befragung hat auch in der deutschen Sozialforschung in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Die Online-Befragung läuft dabei v.a. den schriftlichen Befragungen, neuerdings aber auch den persönlichen Interviews mehr und mehr den Rang ab.1 Dies gilt — insbesondere, aber nicht mehr ausschließlich — für die...
Article
Mode Effects of Web Surveys: Social Desirability vs. Social De-Contextualisation The significance of online research has steadily increased since its beginnings. But full potentials of a new interview technique cannot be tapped implicitly until method research “has completed its job”. Therefore, theoretical as well as empirical analysis about the i...
Article
"In Studien konnte nachgewiesen werden, dass online befragte Personen größtenteils hemmungsloser und weniger sozial erwünscht antworten. Dabei kann es jedoch fraglich sein, ob diese Antworten tatsächlich ehrlicher sind, also dem Konstrukt des 'wahren Wertes' näher kommen, oder ob es sich hier um Artefakte handelt. Dahinter steht die Vermutung der E...
Article
Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit den Herausforderungen eines Feldexperiments aus der Umfragemethodologie. Zielsetzung des experimentellen Designs war die Evaluierung von Methodeneffekten bei Web-Befragungen mittels eines empirischen Vergleichs alternativer Befragungsmethoden. Als Methodeneffekte werden Verzerrungen von Antworten und and...

Network

Cited By