• Home
  • Michael Bräuninger
Michael Bräuninger

Michael Bräuninger
Economic Trends Analysis

Diplom, Dr. rer pol., Habilitation

About

125
Publications
13,778
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
830
Citations
Citations since 2017
5 Research Items
155 Citations
2017201820192020202120222023051015202530
2017201820192020202120222023051015202530
2017201820192020202120222023051015202530
2017201820192020202120222023051015202530
Additional affiliations
January 2011 - September 2014
Hamburg Institute of International Economics (HWWI)
Position
  • Research Director
January 2006 - December 2010
Hamburg Institute of International Economics (HWWI)
Position
  • Head of Reseach Area

Publications

Publications (125)
Article
Full-text available
The paper analyses the potential of the hydrogen economy in German districts and cities. The paper focuses particularly on regions suffering from strong ongoing structural change. The assessment is based on quantitative indicators for the supply structures (renewable energy, pipeline network), the demand side (industry, transport and heat), and on...
Technical Report
Full-text available
Nach den Hartz-Reformen hat sich Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland sehr positiv entwickelt. Doch wenngleich die Erwerbstätigkeit deutlich angestiegen ist und mit dem Rückgang der Arbeitslosigkeit Erfolge zu vermelden sind, ist der Arbeitsmarkt bei genauerer Differenzierung nach Arbeitsmarktsegmenten jedoch noch immer mit Problemen konfrontiert...
Technical Report
Full-text available
The Elbe/Oder Chamber Union (KEO) is a consortium of German, Polish and Czech chambers of industry and commerce, which has set itself the goal of jointly representing the interests of companies in the region at a national and European level. In 2010, 37.6 million people lived in the represented region, representing a market share of 7.5% of the EU...
Technical Report
Full-text available
Die Shell BDH Hauswärme-Studie ist ein Gemeinschaftsprojekt von Shell und dem Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Gebäudetechnik e.V. (BDH). Leitthema der Shell BDH Hauswärmestudie 2013 ist die Weiterentwicklung von häuslicher Wärmeerzeugung durch Heiztechnik und Energie. Ihr Titel lautet: Klimaschutz im Wohnungssektor – wie heiz...
Article
Full-text available
Für kleine und mittlere Unternehmen spielt Flexibilität eine zunehmend wichtige Rolle. Cloud Computing erhöht die Flexibilität der IT-Strukturen. Außerdem sind die regionale Unabhängigkeit der Arbeitsplätze und eine bessere Vereinbarung von Familie und Beruf, verbunden mit Möglichkeiten zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, zunehmend notwendig, um q...
Article
Die Politik hat mit ihrem Energiekonzept anspruchsvolle Energie- und Klimaziele vorgegeben. Nach Energiewirtschaft, Industrie und Verkehr gerät nun der Hauswärmebereich als nächstgrößter Energieverbraucher und CO2-Emittent in den Fokus. Seit Mitte 2011 wird von der Legislative über Fördermaßnahmen für den Gebäudesektor beraten. Welche Einsparpotenz...
Article
Full-text available
Erneuerbare Energien haben als Energieträger insbesondere in den vergangenen 10 Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Dafür sind vor allem zwei Faktoren verantwortlich: Zum einen das Streben nach Energiesicherheit und die Verpflichtungen zum Umwelt- bzw. Klimaschutz. Zum anderen die Sicherung der Energieversorgung. Diese Ziele haben für die Polit...
Technical Report
Full-text available
Die Kammerunion Elbe/Oder (KEO) ist ein Zusammenschluss von 15 deutschen, 6 polnischen und 9 tschechischen Industrie- und Handelskammern, die sich zum Ziel gesetzt hat, gemeinsam die Interessen der Unternehmen der Region auf nationaler und europäischer Ebene zu vertreten. Im Jahr 2010 lebten in den zugehörigen Kammerbezirken 37,6 Mio. Menschen, was...
Article
Food demand is strongly correlated to population growth and income growth. Both will lead to a strong demand increase in the future. At the same time, the agricultural products will increasingly be needed as energy resources. Boundaries to production growth are given by resources such as land and water and by efficiency of production. Current proje...
Article
We present the results of a survey among the members of the German Economic Association (Verein für Socialpolitik) concerning the relevance and reputation of economic journals. Our results show that internationally oriented, English journals are rated as most relevant. German journals, however, receive a higher rating of relevance when compared to...
Technical Report
Full-text available
In Deutschland gibt es heute rund 40 Mio. Wohnungen mit einer Fläche von 3,4 Mrd. m2. Trotz rückläufiger Bevölkerung wird mit einer weiteren Zunahme von Wohnungen und Wohnflächen gerechnet. Gleichzeitig rückt die häusliche Wärmeversorgung immer stärker in den Fokus von Wohnungs-, Energie- und Klimapolitik. Immerhin verbrauchen die Privathaushal...
Article
This paper explores the effect of social capital on mobility, and the role of mobility in the decision to invest in social capital. At the end of a period, in which individuals work and invest in regionally immobile social capital, there may be an income shock. Given a negative shock, individuals have to decide whether to move so they can maintain...
Article
Full-text available
We present the results of a survey among the members of the German Economic Association (Verein für Socialpolitik) concerning the relevance and reputation of economic journals. Our results show that internationally-oriented, English journals are rated as most relevant. German journals, however, receive a higher rating of relevance as compared to ci...
Article
Full-text available
Der Energiebedarf eines Landes wird wesentlich durch die Bevölkerungsgröße und das Einkommen bestimmt. In Indien leben mehr als 1,22 Milliarden Menschen. Damit ist es der Staat mit der - nach der Volksrepublik China - zweitgrößten Bevölkerung (vgl. UN 2011). Dafür hat die Bevölkerung in den letzten 10 Jahren um 16,2 % zugenommen und bis zum Jahr 20...
Article
Full-text available
In diesem Aufsatz stellen wir die Ergebnisse einer Umfrage unter den Mitgliedern des Vereins für Socialpolitik vor, welche die Bewertung der Relevanz und Reputation ökonomischer Fachzeitschriften zum Ziel hatte. Bei der Bewertung der Relevanz werden internationale englischsprachige Zeitschriften am besten bewertet, Zeitschriften aus dem deutschspra...
Article
Full-text available
Die Weltwirtschaft hat in den letzten Jahren eine Chronologie von Krisen durchlitten. Ausgangspunkt war die Immobilienkrise in den Vereinigten Staaten. Nach einem jahrelangen Anstieg der Immobilienpreise sind diese zusammengebrochen. Die Entwicklung in den USA wurde durch parallele Entwicklungen in einigen europäischen Staaten begleitet. Das Platze...
Article
Full-text available
Nach Prognosen von Airbus werden sich die weltweiten Passagierkilometer von derzeit rund 5,5 Bio. RPK auf etwa 12 Bio. RPK im Jahr 2030 mehr als verdoppeln. Die Dominanz des Passagierverkehrs wird sich parallel in den asiatisch-pazifischen Raum verschieben. Sowohl im Passagier- als auch im Frachtflug bestehen auf dem indischen Luftfahrtmarkt noch e...
Technical Report
Full-text available
Seit über 50 Jahren veröffentlicht Shell Szenarien zur künftigen Entwicklung des motorisierten Individualverkehrs; nun legt Shell – in Zusammenarbeit mit dem Institut für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt – die erste Shell Lkw-Studie vor. Während Pkw-Mobilität in den kommenden Jahren deutlich nachhaltiger wird, entwi...
Article
Full-text available
Hamburg konnte - insbesondere in den Jahren zwischen 2000 und 2008 - stark vom Wachstum des internationalen Handels profitieren. Das rapide Wachstum des Welthandels der vergangenen Jahrzehnte wurde neben der Öffnung der Schwellenländer für Handelsvereinbarungen auch durch eine Vielzahl von kostensenkenden Fortschritten im Transportsektor ermöglicht...
Article
Full-text available
Die globale Wirtschaftsleistung ist seit Beginn des Jahrtausends jährlich um durchschnittlich 3,6 % gestiegen. Wesentlich ist dies auf die Schwellenund Entwicklungsländer zurückzuführen, die zwischen 2000 und 2008 ein durchschnittliches Wachstum von über 6 % aufwiesen. Auch in der Krise 2009 wuchsen diese Länder um mehr als 21/2 %. Dagegen mussten...
Article
Full-text available
Mineralöl ist für eine effiziente und zuverlässige Energieversorgung unserer Volkswirtschaft von entscheidender Bedeutung. In der Studie werden sechs Kernaussagen zur Mineralölindustrie abgeleitet. Das Resultat zeigt, dass ein Verzicht auf Mineralöl mit erheblichen Wohlfahrtsverlusten in der deutschen Volkswirtschaft verbunden wäre. Vor dem Hinterg...
Article
Full-text available
Die deutsche Zigarettenindustrie lässt seit August 2004 die Zahl der nicht in Deutschland versteuerten Zigaretten durch das Marktforschungsinstitut Ipsos schätzen (Ipsos-Studie). Diese Studie basiert auf einer Auswertung von monatlich 12.000 an Verwertungsstellen des Dualen Systems gesammelten leeren Zigarettenschachtel und stellt eine repräsentati...
Article
Full-text available
Die deutsche Zigarettenindustrie lässt seit August 2004 die Zahl der nicht in Deutschland versteuerten Zigaretten durch eine repräsentative Untersuchung schätzen. Derzeit basiert die Schätzung auf einer Auswertung von 12.000 an Verwertungsstellen des Dualen Systems monatlich gesammelten leeren Zigarettenschachteln. Auf Basis dieser Stichprobenziehu...
Article
Full-text available
Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für die von der Flughafen München GmbH (FMG) beantragte Erweiterung des bestehenden Verkehrsflughafens München wurde von der FMG das Gutachten Luftverkehrsprognose 2020 für den Flughafen München vom 26.07.2007, erstellt von der Intraplan Consult GmbH, vorgelegt. Im November 2008 hat das Luftamt Südbayern be...
Article
Full-text available
Der Arbeitsmarkt in Deutschland hat sich inzwischen weitgehend von der Krise erholt. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Oktober 2010 das erste Mal seit 1992 unter die 3-Millionen-Marke gefallen; auch saisonbereinigt lag die Zahl nur noch knapp über 3 Mio. Damit hat sich der seit fünf Jahren vorherrschende positive Trend nunmehr fortgesetzt. --
Article
Zusammenfassung Im Zuge der weltweiten Wirtschaftskrise steigen die Budgetdefi zite der Staaten zum Teil dramatisch an. Dies kann notwendig und sinnvoll sein. Welche langfristigen Konsequenzen können sich daraus ergeben?
Article
Full-text available
On the basis of economic theory, what effects can globalisation be expected to have on trade and growth? Does the empirical evidence support this? What developments will the next phase of globalisation bring?
Article
Full-text available
Die erheblichen Turbulenzen an den Finanzmärkten, die Talfahrten von Aktienkursen sowie die Veränderung der relativen Attraktivität unterschiedlicher Anlageformen beeinflussen die Investitionsentscheidungen von Anlegern. In der Studie untersucht das HWWI die Rentabilität von Investitionen in Sachwerte. Die Analyse zeigt besondere Chancen von Schiff...
Article
Full-text available
Die vorliegende Studie setzt am Zielsystem an, das einer verstärkten Nutzung von Biokraftstoffen zugrunde liegt. Dabei werden diejenigen Zielkategorien identifiziert, mit denen ein weiterer Ausbau der Biokraftstoffe am ehesten zu rechtfertigen ist. Ferner wird der Frage nachgegangen, welche grundsätzlichen Chancen und Risiken mit einem vermehrten B...
Article
Full-text available
Die weltweite Krise hat auch die Hamburger Wirtschaft erfasst. Zwar ist das reale Bruttoinlandsprodukt im Durchschnitt des vergangenen Jahres in Hamburg mit 2,1 % sogar stärker als im Bundesdurchschnitt gestiegen. Seit Mitte des Jahres hat aber auch in der Hansestadt die Konjunktur erheblich an Fahrt verloren. Schon im letzten Quartal 2008 kam es z...
Article
Full-text available
In Verbindung mit den Einbrüchen der Konjunktur in Deutschland im vierten Quartal 2008 und zu Beginn des Jahres 2009 ist ein deutlicher Rückgang der Automobilnachfrage in Deutschland zu verzeichnen. Neuzulassungszahlen brachen im Januar 2009 um 14,2 % im Vergleich zum Vorjahresmonat ein und spiegeln somit eine gedämpfte Nachfrage der Konsumenten wi...
Article
Zusammenfassung Angesichts der staatlichen Klimaschutzziele stellt sich die Frage, wie diese mit möglichst geringer Beeinträchtigung einer sicheren Versorgung zu günstigen Preisen erreichbar sind. Erdgas, das im Vergleich zu anderen fossilen Energieträgern deutlich kohlenstoffärmer ist und darüber hinaus bei der Verbrennung auch keine weiteren Scha...
Article
We investigate the convergence process among EU regions between 1980-2002 taking into account the effects of spatial heterogeneity and spatial spillover effects. The spatial regimes model allows for different steady-state growth paths. In contrast to previous analyses, the regimes in this paper refer to spatial categories, i.e. we assume that agglo...
Article
Full-text available
Klimawandel und Versorgungssicherheit bestimmen die Suche nach ökologisch und ökonomisch nachhaltigen Energieträgern. Biokraftstoffe scheinen beiden Zielen gleichermaßen gerecht zu werden. Was ist bei der Bewertung der Nachhaltigkeit von Biokraftstoffen zu beachten? Sollte der Staat bei der Bereitstellung eingreifen? Welche wirtschaftspolitischen I...
Article
Full-text available
Zukünftig wird das wirtschaftliche Wachstum vor allem durch die kapital- und wissensintensiven Industrien getragen. Die forschungsintensive Pharmabranche gehört dabei zu den zentralen Zukunftsbranchen. Die Studie untersucht die Chancen der Pharmaindustrie in Deutschland anhand einer Standortanalyse und durch eine Befragung von Experten und Entschei...
Article
Full-text available
Von zentraler Bedeutung fr den zuknftigen wirtschaftlichen Erfolg der Bundeslnder wird die Ausstattung mit hochqualifizierten Arbeitskrften sein, die von der „demographischen Entwicklung“ und den Bereichen „Bildung“ und „Forschung“ abhngig ist. Eine Schlsselrolle fr die zuknftigige Wettbewerbsfhigkeit kommt weiter den ffentlichen Finanzen zu. Wie s...
Article
Full-text available
In Europe, economic activity is concentrated more and more in the major urban centres. At the same time, these cities are in a competition with one another. Across Europe they are contending for investors and qualified workers and searching for the most successful path to a dynamic economic future. Which cities in Europe have made the greatest econ...
Article
Full-text available
Die Studie zeigt, wie sich die direkten Kosten, das heißt die Kosten, die für die Behandlung von Krankheiten aufgewendet werden müssen und die indirekten Krankheitskosten, das heißt die Kosten durch den krankheitsbedingten Arbeitsausfall von Erwerbstätigen, aufgrund der Demografie verändern werden und welche Kostensenkungen dabei eine verbesserte G...
Article
Full-text available
Zwei Themen dominieren die derzeitige energiepolitische Debatte: der Klimawandel und die Versorgungssicherheit. Damit der Verkehrssektor bei zunehmender Mobilität von Personen und Gütern einen Beitrag zu diesen Zielen leisten kann, werden neben Maßnahmen, die an der Effizienz der Motoren, der Fahrzeugtechnik sowie dem Fahrverhalten ansetzen, zunehm...
Article
Full-text available
Die seit Jahren kräftig steigenden Energie- und Strompreise in Deutschland haben zu einer intensiven Debatte über die Energiepolitik geführt. In bisherigen Analysen standen dabei entweder die Konsequenzen von Preissteigerungen der Primärenergieträger Öl und Gas oder die Ursachen der Preissteigerungen im Strombereich im Vordergrund. Diese Studie geh...
Article
Full-text available
In Anbetracht der derzeitigen energie- und klimapolitischen Diskussion ist für die Zukunft mit gravierenden Umwälzungen im Energiesektor zu rechnen. Dabei gibt es im Wesentlichen zwei politische Zielsetzungen: Zum Einen gilt es, die klimapolitischen Ziele bei der Reduktion der CO2-Emissionen zu erfüllen, zum Anderen muss weiterhin eine zuverlässige...
Article
Full-text available
Die aktuell weltweit stattfindende Debatte über den Klimaschutz wird in der Schweiz aufgrund des hohen Stellenwertes klima- und energiepolitischer Belange schon seit Längerem geführt. Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) untersucht deshalb in seiner Studie Ökologische Steuerreform in der Schweiz, wie die Schweiz als kleines Land einen ko...
Article
Full-text available
Die Bevölkerungsanteile älterer und jüngerer Menschen in Deutschland werden sich in den nächsten Jahrzehnten erheblich verschieben. Damit gehen Veränderungen von Haushaltsstrukturen einher. Welche Folgen ergeben sich daraus für die Wohnungsmärkte?
Article
Full-text available
Ohne Zusammenfassung
Article
Full-text available
Im Zuge fortschreitender weltweiter Integrationsprozesse und der Globalisierung wirtschaftlicher Aktivitäten müssen sich nicht nur Länder, sondern zunehmend auch Städte globaler Konkurrenz stellen. Neue Arbeitsplätze entstehen in den Städten, die im Standortwettbewerb erfolgreich sind. Können sich die drei größten deutschen Städte – Berlin, Hamburg...
Article
Full-text available
We investigate the convergence process among EU regions between 1980-2002 taking into account the effects of spatial heterogeneity and spatial spillover effects. The spatial regimes model allows for different steady-state growth paths. In contrast to previous analyses, the regimes in this paper refer to spatial categories, i.e. we assume that agglo...
Article
The paper develops an overlapping generations model that highlights interactions between social security, unemployment and growth. The social security system has two components: old age pensions and unemployment insurance. Pensions have a direct effect on economic growth. Both pensions and unemployment benefits influence equilibrium unemployment ca...
Article
Full-text available
Die Preise für Energierohstoffe sind derzeit auf einem historischen Höchststand. Diese Entwicklung ist wesentlich auf den Nachfrageanstieg aus den asiatischen Schwellen ländern zurückzuführen. Wird sich dieser Trend steigender Preise bei begrenzt verfügbaren Rohstoffreserven weiter fortsetzen? --
Article
Full-text available
This paper analyzes the effects of public debt on endogenous growth in an overlapping generations model. The government fixes the budget deficit ratio. If the deficit ratio stays below a critical level, then there are two steady states where capital, output, and public debt grow at the same constant rate. An increase in the deficit ratio reduces th...
Article
The paper develops an overlapping generations model that highlights interactions between social security, unemployment and growth. The social security system has two components: old age pensions and unemployment insurance. Pensions have a direct effect on economic growth. Both pensions and unemployment benefits influence equilibrium unemployment ca...
Article
Full-text available
This paper provides a survey on studies that analyze the macroeconomic effects of intellectual property rights (IPR). The first part of this paper introduces different patent policy instruments and reviews their effects on R&D and economic growth. This part also discusses the distortionary effects and distributional consequences of IPR protection a...
Article
We analyse the interrelationship between economics journals' relevance and reputation. While reputation and relevance positively affect each other, relevance has a much stronger impact on reputation than reputation on relevance. Citation frequency is a key determinant for both journal reputation and relevance, but effects on journal reputation are...
Article
In this chapter we will analyse the growth effects of public debt in an overlapping generations model in the tradition of Diamond (1965). The basis model is presented in Blanchard and Fischer (1989). Public policy and welfare analysis in the overlapping generations model is described in Azariadis (1993) and in de la Croix and Michel (2002). In cont...
Article
In this chapter we analyse a model where economic growth is driven by endogenous technical progress. The production structure is of the type introduced in Romer (1987) and Romer (1990). Economic growth is driven by technical progress which comes from the development of new intermediate products. Intermediate products are developed in a research sec...
Article
This chapter considers human capital accumulation as the engine of economic growth as it is introduced in Lucas (1988) and Lucas (1993). Following Mankiw, Romer, and Weil (1992) we assume that households fix the saving ratio and the educational spending ratio. So we have an augmented Solow model. Buiter and Kletzer (1991, 1993), Zhang (1997) and Jo...
Article
In this chapter we will analyse the dynamics of budget deficits, public debt and economic growth in a model with an AK production. This is a particularly simple way to capture the basic ideas of endogenous growth models, as they are developed in Romer (1986, 1987, 1990) and Lucas (1988). See Barro and Sala-i Martin (1995) and Aghion and Howitt (199...
Article
This chapter considers public debt in a small open economy. Most of the literature on endogenous growth in open economies concentrate on trade effects as introduced in Grossman and Helpman (1991). In these models there is no capital mobility. In contrast to this literature we allow for capital mobility and concentrate on intertemporal trade as in B...
Book
This book considers public debt dynamics in various endogenous growth models, namely the AK model and explicit models of innovation a and human capital accumulation. Furthermore, the closed economy, the small open economy and a two-country world are analysed. In the closed economy model, the focus is on budget deficit and public debt dynamics and t...
Article
This paper explores the relation between social capital and regional labour mobility. Individuals live for two periods. In the first period they work and invest into regionally immobile social capital. At the end of the period there may be an income shock. In the case of a shock, individuals have to decide whether to move into another region where...
Article
This paper identifies factors that affect economists' views on journals' relevance and reputation and sheds light on their interrelationship. We find that reputation positively affects relevance and vice versa, but relevance has a much stronger impact on reputation than reputation on relevance. Citation frequency is a key determinant for both journ...
Article
This paper summarizes the main results of a survey, which we conducted in May 2000 among German-speaking economists about their views on economics publications. Our results indicate that the world market for economics publications is not fully integrated across countries, but it appears to be at least partially segmented. Economics journals publish...
Article
This paper summarizes the main results of a survey, which we conducted in May 2000 among German-speaking economists about their views on economics publications. Our results indicate that the world market for economics publications is not fully integrated across countries, but it appears to be at least partially segmented. Economics journals publish...
Article
This paper examines interactions between wage bargaining, unemployment, and growth. In the basic model, wage bargaining determines unemployment and is not influenced by growth. An increase in unemployment benefits increases unemployment and reduces capital accumulation. In a neoclassical framework, the long-run effect is a reduction of income per h...
Article
Full-text available
This paper examines interactions between education policy and growth. The analysis is carried out in an OLG model with two types of individuals: skilled and unskilled. An increase in public education reduces private costs of education, increases the proportion of skilled individuals, and tends to promote growth. On the other hand, education spendin...