Martin Teufel

Martin Teufel
Pädagogische Hochschule Steiermark · Institut für Digitale Kompetenz und Medienpädagogik

About

12
Publications
2,937
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
23
Citations
Introduction
Martin Teufel currently works at the Institute of Digital Competences and Media Education, University College of Teacher Education Styria. Martin does research in Adult Education, Didactics and Teacher Education. Their current project is 'digi.DaZ & digi.MU: Deutsch als Zweitsprache und muttersprachlicher Unterricht mit digitalen Medien'.
Additional affiliations
January 2016 - January 2021
Pädagogische Hochschule Steiermark
Position
  • Head of Department
October 2007 - December 2015
Pädagogische Hochschule Steiermark
Position
  • Zentrumsleiter

Publications

Publications (12)
Conference Paper
Full-text available
The analysis of learner data in MOOCs provides numerous opportunities to look for patterns that may indicate participants' learning strategies. In this article, we investigated how participants in a MOOC (N=1,200), in which they must successfully complete a quiz in each unit, deal with the fact that they can repeat this quiz up to five times. On th...
Presentation
Full-text available
Preprint: Mair, B., Schön, S., Ebner, M., Edelsbrunner, S., Leitner, P., Schlager, A., Teufel, M., & Thurner, S. (2022). Patterns of quiz attempts in a MOOC. The full-points-pattern and other patterns on the way to a successful MOOC in a lecture setting. https://doi.org/10.3217/xkc5m-g1555, https://repository.tugraz.at/records/xkc5m-g1555 - Abstrac...
Book
Full-text available
Grundlage des Projektes war das „OER Schulbuch: Computational Thinking mit BBC micro:bit". Die Inhalte des Schulbuches sollten an 100 österreichischen Schulen fächerübergreifend in einem Zeitraum von drei Semestern erprobt und evaluiert werden. Pro Bundesland wurden Cluster von jeweils 5 Schulen (AHS und NMS) gebildet, denen Hardware in Form von 20...
Book
Full-text available
Studierende werden vermehrt als „Digital Natives“ bezeichnet, bei denen ein kompetenter Umgang mit digitalen Technologien vorausgesetzt wird. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung im Hochschulsektor hat sich deshalb bisher hauptsächlich auf die Erforschung digitaler Kompetenzen der Lehrenden, der sogenannten „Digital Immigrants“, konzentriert (v...
Book
Full-text available
This is the final publication of the "Supporting Research Project Digi.DaZ" (2017-2020), which aims to monitor, document and evaluate the implementation of an online teaching project in primary and secondary lower schools in Styria. The research team analyzed video recordings of about 20 online teaching units that took place within the framework of...
Article
Full-text available
Die Integration digitaler Medien in den Unterricht ist eine Herausforderung unserer Zeit. Daher scheint es naheliegend, dass Lehrpersonen entsprechende Bildungsmaßnahmen erfahren und insbesondere, dass dies auch in die Curricula für Lehramtsstudierende Einzug findet. Der Entwicklungsverbund Süd-Ost in Österreich hat sich dieser Herausforderung gest...
Article
Full-text available
Mit diesem Sonderheft der ZFHE haben wir im Rahmen der iUNIg (Interuniversitäre Initiative Neue Medien Graz) wieder ein zukunftsorientiertes Thema aufgegriffen, von dem wir denken, dass es viele Lehrende und Studierende in unmittelbarer Zukunft in irgendeiner Form berühren wird. Man kann bereits jetzt beobachten, dass das Lernen und Lehren immer st...
Chapter
Full-text available
Im September 2014 beauftragte die Steirische Hochschulkonferenz die Entwicklung eines hochschulübergreifenden Fortbildungsprogrammes für den mediendidaktischen Einsatz von Technologien in der Hochschullehre. Dieses Programm startete im Oktober 2015 unter dem Titel „eDidactics“ mit einer dreijährigen Pilotphase. Der vorliegende Beitrag gibt zunächst...
Chapter
Full-text available
Die Konzeption und Umsetzung von hochschuldidaktischen Formaten berücksichtigt im optimalen Fall institutionelle und personelle Voraussetzungen. Pädagogische Hochschulen blicken auf eine lange Tradition als LehrerInnen-bildungsinstitution zurück. Hingegen standen Forschung und Entwicklung sowie die dahingehend notwendige Professionalisierung und Qu...
Article
Full-text available
Durch die PädagogInnenbildung_NEU eröffnet sich derzeit die Chance, österreichweit in vier Verbundregionen in Kooperation zwischen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen die Lehramtsausbildung für alle Schulstufen und Schultypen zukunftsweisend zu reformieren. Zu den Ansprüchen an das neue Studium gehört auch, dass es künftige Lehrerinnen und...
Article
Full-text available
24.04.2014 | Thomas Antretter, Johannes Dorfinger, Martin Ebner, Michael Kopp, Walther Nagler, Jutta Pauschenwein, Michael Raunig, Manfred Rechberger, Herwig Rehatschek, Patrick Schweighofer, Reinhard Staber & Martin Teufel (Graz)

Network

Cited By

Projects

Projects (2)
Archived project
Es soll untersucht werden, (1) ob und wie digitaler Distanzunterricht im Bereich Deutsch als Zweitsprache (DaZ) umsetzbar ist; (2) ob die verwendeten Werkzeuge (Infrastruktur, Geräte und Anwendungen) für den Zweck des DaZ-Unterrichts geeignet sind; (3) ob der digitale Distanzunterricht ähnlich effektiv wie vergleichbarer Präsenzunterricht sein kann; (4) ob ein Mehrwert gegenüber herkömmlich (d.h. nicht-digital) organisiertem DaZ-Unterricht erreicht werden kann.
Project
digi.DaZ & digi.MU: Deutsch als Zweitsprache und muttersprachlicher Unterricht mit digitalen Medien Dies Projekt will digitale Medien nützen, um Lernende im Bereich Deutsch als Zweitsprache und beim muttersprachlichen Unterricht in diversen Muttersprachen durch digitale Medien (online und offline) zu unterstützen. Das soll besonders den Schulen nützen, die nur einzelne Lernende mit diesen Sprachbedarfen haben und keine eigenen Lehrkräfte oder Unterrichtsstunden dafür zur Verfügung stellen können. Projektpartner sind Land Steiermark, LSR Steiermark und PH Steiermark. This project intends to use digital media to support learners of German as a foreign language and of languages of origin/ heritage languages. The main focus are small schools with few learners that cannot allocate teachers or teaching time for these language subjects. Partners in this project are the Federal Province of Styria, the Provincial Board of Education Styria and the University College of Teacher Education Styria.