• Home
  • Martin Schwarz-Kocher
Martin Schwarz-Kocher

Martin Schwarz-Kocher
IMU Institut GmbH

About

26
Publications
2,224
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
36
Citations
Introduction

Publications

Publications (26)
Chapter
Full-text available
Zusammenfassung TeamWork 4.0 beschäftigt sich mit der Einführung von digitalen Assistenzsystemen und ihren Rückwirkungen auf industrielle Gruppen- und Teamarbeit. Die in den Verbundunternehmen entwickelten und erprobten Assistenzsysteme adressieren jeweils Shopfloor-Herausforderungen, die in industriellen KMU weit verbreitet sind: Das bei der Mahr...
Book
Full-text available
Als Kern der deutschen Investitionsgüterindustrie ist der Maschinenbau volkswirtschaftlich und beschäftigungspolitisch überaus bedeutend. Mit weit mehr als einer Million Beschäftigten in mehr als 6.200 Unternehmen ist die Branche die industrielle Säule Deutschlands. Digitalisierung und Industrie 4.0 sind für den Maschinen- und Anlagenbau sowohl in...
Article
Der technologische Wandel des Automobils durch Elektrifizierung, Automatisierung und Vernetzung: Analyse und Information nach Zeit und Umfang; Full-Text: www.tkbw.de
Article
Full-text available
Der Beitrag geht der Frage nach, welche Entwicklungen sich in der Metall- und Elektroindustrie seit der Debatte um eine arbeitgeberseitig für notwendig erachtete „Revitalisierung“ und von Arbeitssoziologen befürchtete „Vermarktlichung“ bzw. „Finalisierung“ der Leistungsentlohnung ergaben. Auf Basis einer schriftlichen Befragung von Personalverantwo...
Conference Paper
The transformation path to electric mobility will have fundamental impacts on the existing value chain and employment structures in the automotive industry. This paper examines these effects on the basis of two different electric mobility market scenarios for the European (EU28) passenger car market 2030 with special focus on the highly export-orie...
Article
Die Studie zur Untersuchung von Transformation und Strukturwandel durch Elektromobilität, Digitalisierung und Automatisierung soll Implikationen für eine positive Gestaltung des Wandels in der Automobil- und Mobilitätsindustrie in Baden-Württemberg systematisch analysieren. Ziel dieser Studie ist es, potenzielle Veränderungen am Automobilstandort B...
Article
This study aims to present the potential changes to Baden-Württemberg as a centre of the automobile industry, and on this basis will identify the challenges and opportunities arising from electrification, but also digitalisation and Automation.
Article
Kurzfassung und Management Summary zur Untersuchung von Transformation und Strukturwandel durch Elektromobilität, Digitalisierung und Automatisierung.
Book
Full-text available
Obwohl sie oftmals im Schatten der Automobilhersteller stehen, sind Automobilzulieferer für einen zunehmenden Anteil der Wertschöpfung in der Automobilbranche verantwortlich und auch in Innovationsprozessen unersetzlich. Die Zulieferbranche hat in den vergangenen Jahrzehnten einen tiefgreifenden Strukturwandel durchgemacht, dessen zentrale Treiber...
Conference Paper
Untersuchung und Analyse von Produktionsstandorten vor dem Hintergrund der Transformation zur Elektromobilität.
Conference Paper
Entwicklung von Handlungsempfehlungen zur Transformation durch Elektromobilität und Perspektiven der Digitalisierung zur Sicherung bzw. Ausbau der Wertschöpfung, Standortkompetenzen für neue Technologie, Sicherung der Beschäftigung im technologischen Wandel und Nachfrage nach Elektromobilität bzw. alternativen Antrieben in Baden-Württemberg.
Book
Full-text available
Die untersuchten Betriebsvereinbarungen zu GPS zeigen eine erstaunliche Kreativität und Vielschichtigkeit von Schutz- und Gestaltungsregelungen. Sie belegen, dass Betriebsräte Innovationen nicht strukturkonservativ behindern, sondern sie arbeitsorientiert unterstützen können. Der Erfolg von GPS steht und fällt mit der Unterstützung durch die Beschä...
Chapter
Eine nachhaltige GPS-Entwicklung ist ohne die nachhaltige Verbesserung der QAB der Beschäftigten nicht möglich. Um diese These begründen zu können, müssen zuerst einige spezifische Merkmale von GPS erläutert werden. In Kap. 11.3 werden wir zeigen, dass GPS mehr als andere Produktionskonzepte auf die aktive Beteiligung der Beschäftigten angewiesen s...
Chapter
Ganzheitliche Produktionssysteme (GPS), das hat sich in der Balanced GPS-Verbundforschung und in der Arbeit zu diesem Buch über Ansatz, Verlauf und Ergebnisse unseres Vorhabens zweifelsfrei gezeigt, werden in deutschen Produktionsunternehmen auf so unterschiedliche, jeweils unternehmens- und standortspezifische Art und Weise konzipiert und realisie...
Chapter
Ganzheitliche Produktionssysteme (GPS) setzen mehr als andere Produktionskonzepte auf die aktive Mitarbeit der Beschäftigten. Mit dem Angebot einer breiten Beteiligung der Beschäftigten an den Planung- und Veränderungsprozessen und dem Versprechen Produktivitätseffekte durch „intelligenteres und nicht härteres“ Arbeiten zu erzielen soll die nachhal...
Chapter
In der bisherigen Implementierungspraxis von Ganzheitlichen Produktionssystemen (GPS) spielen Betriebsräte meistens eine untergeordnete oder reaktiv regulierende Rolle. Dabei kann durch sie ein besonderer Zugang zum Erfahrungswissen von Beschäftigten erschlossen und ein Beitrag zur Motivation und Legitimation geleistet werden, wenn die Träger der M...
Article
Full-text available
Im Zusammenhang mit Ganzheitlichen Produktionssystemen (GPS) hat sich eine neue Ra-tionalisierungslogik durchgesetzt, die wir als "Rationalität synchroner Prozesse" beschreiben. Dieser gelingt es besser als neo-tayloristischen, aber auch erfolgreicher als früheren posttayloristischen Kon-zepten, die hohen Flexibilisierungsanforderungen des Marktes...
Chapter
Im Rahmen des Projekts „Balanced GPS“ wurde in Kooperation von Kollegen des IMU Instituts und von GITTA mbH im Fallbetrieb KaVo Dental GmbH in Biberach ein umfassendes Beteiligungskonzept zur arbeitsorientierten Gestaltung des Produktionssystems entwickelt, zwischen den Betriebsparteien vereinbart und praktisch umgesetzt. Das dargestellte Verfahren...
Book
Bei der Einführung von Ganzheitlichen Produktionssystemen (GPS) steht bislang die Standardisierung und Vereinheitlichung von Arbeitsmethoden und Arbeitsabläufen im Vordergrund. Dies zeigt sich sowohl in der betrieblichen Praxis als auch in der wissenschaftlichen Diskussion rund um GPS. Die Autoren entwickeln GPS zu einem Managementsystem weiter, mi...
Book
In der betrieblichen wie in der regional- und strukturpolitischen Diskussion taucht der Begriff "Produktivität" in unterschiedlichen Zusammenhängen auf. Im regionalwirtschaftlichen Kontext wird er häufig genutzt, um wirtschafts- und industriepolitische Vorschläge zur Forcierung des regionalen Wachstums zu begründen. So unterschiedlich die dazu unte...
Book
Full-text available
In immer mehr Betrieben machen Beschäftigte aus der Produktion nicht nur Ver- besserungsvorschläge, sondern nehmen in sogenannten Kaizen-Workshops Einfluss auf die Planung und Verbesserung ihres Arbeitssystems.  Wie kann dabei eine „echte“ Beteiligung erreicht werden, bei der es – neben erhöhter Produktivität – um bessere Arbeitsbedingungen geht?...

Network

Cited By