Martin Rothland

Martin Rothland
University of Münster | WWU · Institute of Educational Science

Prof. Dr.

About

235
Publications
81,923
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
2,343
Citations
Citations since 2017
78 Research Items
1670 Citations
20172018201920202021202220230100200300
20172018201920202021202220230100200300
20172018201920202021202220230100200300
20172018201920202021202220230100200300
Introduction
Martin Rothland currently works at the Institute of Educational Science, Universität Münster.

Publications

Publications (235)
Article
Bisherige Studien konnten keine oder nur eine geringe Entwicklung des geschichtsdidaktischen Wissens von angehenden Geschichtslehrerinnen und -lehrern während der Lehrerausbildung nachweisen. Wir berichten über die theoretischen Hintergründe und Ergebnisse einer neuen Untersuchung zur Entwicklung des Unterrichtsplanungswissens. In dieser Studie fan...
Chapter
Schule und Unterricht sind das Arbeitsfeld verschiedener in pädagogischer Hinsicht beruflich tätiger Akteurinnen und Akteure. Zu diesen zählen zuallererst die Lehrerinnen und Lehrer, die im Fokus der Schulforschung stehen und deren Aufgaben und Arbeitsplatzmerkmale im vorliegenden Beitrag als Hintergrund für die weitere Auseinandersetzung mit der P...
Article
Full-text available
Ausgehend von der Annahme fachspezifischer Verhältnisbestimmungen von „Theorie“ und „Praxis“ in den Fachdidaktiken werden auf der Basis einer erstmaligen Bündelung fachdidaktischer Perspektiven in dem Sammelband „Theorie und Praxis in der Lehrerbildung“ (Caruso, Harteis & Gröschner, 2021a) Bedeutungszuschreibungen gelingender „Theorie-Praxis“-Verbi...
Article
Full-text available
The paper applies a scoping review of k = 16 empirical studies from nine countries and three continents that aim at an empirical investigation of teachers‘ ICT integration in lesson plans as part of their professional competence. We summarise the results into four sections: conceptualisations, study design, measurement instruments, and key findings...
Article
Zusammenfassung: Obgleich die Kooperation von LehrerInnen an Schulen ein vielfach bearbeitetes Forschungsfeld ist, zeigen sich nach wie vor zahlreiche blinde Flecken und divergierende Befunde sowohl mit Blick auf Voraussetzungen für als auch die Auswirkun-gen von Kooperation. Der Beitrag greift diese Desiderata durch einen multimethodischen Zugang...
Article
Full-text available
Previous studies from German-speaking areas of Europe could not prove any substantial development in the competences and the pedagogical content knowledge of prospective history teachers during teacher training, and thus could not empirically confirm the effectiveness of teacher education. We report on the theoretical framework and the results of a...
Chapter
Die Ausgestaltung des Theorie-Praxis-Verhältnisses und die Praxisphasen sind seit Jahren beforschte Themen der Lehrer*innenbildung. Die empirische Überprüfung der Relationierung von im Studium erworbenem und berufspraktischem Wissen sowie die Einstellungen zum Theorie-Praxis-Verhältnis von Lehramtsstudierenden sind in der Lehrer*innenprofessionsfor...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Aktuell emergiert ein Feld der empirischen Bildungsforschung, das die Unterrichtsplanung als eine relevante, spezifische Aufgabe des Lehrer*innenberufs fokussiert, hierfür benötigte kognitive Fähig- und Fertigkeiten konkretisiert und diese unter Rekurs auf existierende Forschungstraditionen und -paradigmen bearbeitet. 19 ausgewählte...
Chapter
Full-text available
Einerseits sind die Erwartungen an Grundschullehrkräfte hoch. Andererseits wird immer wieder eine spezifische pädagogische Professionalität von Grundschullehrkräften bezweifelt. Tatsächlich existiert eine Zusammenstellung von Anforderungen und Kompetenzen, die speziell für Grundschullehrkräfte gelten, bislang nicht. Während im professionstheoretisc...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Der systematische Forschungsüberblick verfolgt das Ziel, eine Synthese der Befunde deutschsprachiger Studien aus den Jahren 2005 bis 2019 zur multiprofessionellen Kooperation an Ganztags(grund)schulen bereitzustellen und studienübergreifende Einsichten aus den Einzelbefunden abzuleiten. Abschließend werden ausgewählte Herausforderun...
Book
Wie in Selbstbeschreibungen die kognitive Spezifität der Schulpädagogik als wissenschaftlicher (Teil-)Disziplin der Erziehungswissenschaft sowie ihr Verhältnis zur Schulpraxis artikuliert wird, ist Gegenstand der Auseinandersetzung in diesem Band. Vor dem Hintergrund einer im Ergebnis unbefriedigenden Suche nach ihrem eigenständigen Erkenntnisinter...
Article
Since it was feared that the “reality shock” would be brought forward, the implementation of long-term internships in teacher education was early accompanied by the demand that attention be paid to the regulation of stress. Against this background, the article examines what we know, based on research, about the stress of student teachers in lang-te...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Gegenstand des Diskussionsbeitrags ist die im deutschsprachigen Raum prosperierende Forschung zur allgemeindidaktischen Unterrichtsplanungskompetenz. Ausgehend von den Fragen, was allgemeindidaktisch begründet Unterrichtsplanungskompetenz ist, wie sie sich zu den Facetten professioneller Handlungskompetenz von Lehrkräften verhält, w...
Article
Full-text available
Die ungebrochene Popularität der Idee der „Lehrerpersönlichkeit“ beschränkt sich nicht – wie angenommen wird – auf die Selbstentwürfe berufserfahrener Lehrer*innen. Vielmehr offenbaren auch der neuere akademische Lehrer*innenbildungsdiskurs ebenso wie die wissenschaft liche Diskussion zum Lehrberuf eine erstaunliche Beharrlichkeit des Konstruktes....
Article
Full-text available
Zusammenfassung Das berufsbezogene Selbstkonzept wird als Teilaspekt professioneller Handlungskompetenz von Lehrkräften angesehen. Angenommen wird u. a., dass schulpraktische Lerngelegenheiten in der ersten Phase der Lehrerbildung einen Einfluss auf die Veränderung des berufsbezogenen Selbstkonzepts haben. In der vorliegenden Untersuchung wird die...
Chapter
Schule und Unterricht sind das Arbeitsfeld verschiedener in pädagogischer Hinsicht beruflich tätiger Akteurinnen und Akteure. Zu diesen zählen zuallererst die Lehrerinnen und Lehrer, die im Fokus der Schulforschung stehen und deren Aufgaben und Arbeitsplatzmerkmale im vorliegenden Beitrag als Hintergrund für die weitere Auseinandersetzung mit der P...
Chapter
In diesem einführenden Kapitel wird weniger eine Antwort auf die Ausgangsfrage der Überschrift gegeben als vielmehr behandelt, warum diese Frage eigentlich (immer noch) gestellt wird – und warum ihre Beantwortung trotz einer Vielzahl an Veröffentlichungen zum Thema nach wie vor schwierig erscheint. Zudem wird die Zielstellung des Buches begründet,...
Chapter
Im Anschluss an die im Ergebnis bis hierher unbefriedigende Suche nach einem eigenständigen Erkenntnisinteresse der Schulpädagogik wird in diesem Kapitel der Versuch unternommen, ihre kognitive Spezifität am Beispiel der Allgemeinen Didaktik im Zusammenwirken mit der empirisch-quantitativen Unterrichtsforschung zu beschreiben und exemplarisch eine...
Chapter
Ausgehend von der oberflächlich geteilten Charakterisierung der Schulpädagogik als wissenschaftlicher Sub-, Teil- oder Bereichs-Disziplin der Erziehungswissenschaft und vor dem Hintergrund einer daran anschließenden Auseinandersetzung mit dem Begriff der Disziplin im Wissenschaftssystem werden im zweiten Kapitel im neueren Diskurs geläufige Bestimm...
Chapter
Auch wenn in diesem Kapitel nicht Themen und Teilgebiete der Schulpädagogik im Sinne einer Einführung in die Allgemeine Didaktik, Theorie der Schule oder Schulentwicklungsforschung vorgestellt werden, so wird zumindest illustriert und problematisiert, wie vielfältig die im schulpädagogischen Diskurs genannten Gegenstandsbereiche sind und warum über...
Book
Full-text available
Das Handbuch bietet aus fachlicher, fachdidaktischer, bildungswissenschaftlicher und schulpraktischer Perspektive einen umfassenden forschungsbasierten Überblick zu allen Bereichen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Das von 174 Autorinnen und Autoren erarbeitete Orientierungswissen wird in 107 Beiträgen präsentiert. Ausgehend von den Aufgaben im...
Chapter
Full-text available
Das „Handbuch Lehrerinnen- und Lehrerbildung“ bietet aus fachlicher, fachdidaktischer, bildungswissenschaftlicher und schulpraktischer Perspektive einen umfassenden forschungsbasierten Überblick zu allen Bereichen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Das von 174 Autorinnen und Autoren erarbeitete Orientierungswissen wird in 107 Beiträgen präsentiert...
Chapter
Full-text available
Spätestens seit ihrer vollständigen Akademisierung erscheint das Verhältnis von Theorie und Praxis in der Lehrerinnen-und Lehrerbildung als ungelöstes Problem. Entspre-chend ist die Forderung nach einer (endlich) glückenden Vermittlung bis heute fester Bestandteil des Diskurses. Im Anschluss an eine Vorbemerkung zur Verwendung der Begriffe Theorie...
Chapter
Full-text available
Mit dem Handbuch Lehrerinnen- und Lehrerbildung legen wir eine umfassende Darstellung forschungsbasierten Wissens zur (institutionalisierten) Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrern, ihrer Geschichte und ihren herausfordernden Bedingungen, ihrer unterschiedlichen Ansätze, Komponenten, Konzepte und Methoden sowie zu den an ihr beteiligten A...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Im Vergleich zu den vielfach untersuchten Leistungsmotiven und Zielorientierungen von Schülerinnen und Schülern sind diese bei Lehramtsstudierenden bisher eher selten zum Gegenstand empirischer Forschung gemacht worden, obwohl sie für die Kompetenzentwicklung und das Leistungsstreben angehender Lehrpersonen im Studium eine wichtige...
Book
Full-text available
Der digitale Wandel verändert die Anforderungen an den Lehrerberuf und die Lehrerbildung. Der Band Digital?! Perspektiven der Digitalisierung für den Lehrerberuf und die Lehrerbildung zielt darauf ab, erste Einblicke in Entwicklungs- und Diskussionslinien, aktuelle und potentiell Zielperspektiven sowie empirische Forschungsansätze für eine sich wei...
Article
Die traditionsreiche Diskussion eines Theorie-Praxis-Problems in der akademischen Lehrerbildung suggeriert, dass aufgrund fehlender Verbindungen eine Vermittlung zwischen Wissenschaft bzw. hier dem wissenschaftlichen Lehramts-studium und der Berufspraxis der (angehenden) Lehrerinnen und Lehrer erforderlich sei. Ausgehend von der Programmatik zum Pr...
Chapter
Den Lehrer*innenberuf üben in Deutschland im Schuljahr 2016/2017 insgesamt 673 225 Personen vollzeit-, teilzeit- oder stundenweise an allgemeinbildenden Schulen aus, die dort insgesamt 8 369 513 Schüler*innen unterrichten (Statistisches Bundesamt, 2017). Im Schuljahr 2015/2016 halten bundesweit 64,9 % dieser Schulen Ganztagsangebote vor und fast du...
Chapter
In diesem Beitrag werden Befunde eines Forschungsprojekts präsentiert, das anhand der Bilanz- und Perspektivgespräche (BPG), die das Praxissemester in Nordrhein-Westfalen abschließen, die Begleitung der Lehramtsstudierenden in den Blick nimmt. An den Gesprächen sind neben den angehenden Lehrkräften sowohl schulische Akteure als auch Ausbildende der...
Article
Full-text available
Die Entwicklung professioneller Handlungskompetenz und eines professionellen Selbstkonzepts gilt verbreitet als Zielstellung des Praxissemesters in der Lehrerbildung. Dabei zeigen die Befunde empirischer Untersuchungen zur Veränderung der Kompetenzeinschätzungen, dass Lehramtsstudierende schon vor dem Praxissemester verbreitet davon überzeugt sind,...
Article
Full-text available
Vor dem Hintergrund der Historiographie der Schulpädagogik als Erfolgsgeschichte ihrer Verwis-senschaftlichung zu einer Subdisziplin der Erziehungswissenschaft wird in diesem Beitrag danach gefragt, inwieweit die Etablierung im Wissenschaftssystem mit dem artikulierten disziplinären Selbstverständnis im neueren schulpädagogischen Selbstvergewisseru...
Article
Germany has a unique scholarship program for highly talented students. The present study identifies differences between supported and non-supported pre-service teachers in this program and focuses on their motivations. A survey of N = 703 pre-service teachers (n = 279 supported) forms the basis of the analysis. Using a non-parametric data preproces...
Article
Full-text available
General Didactics and Empirical Classroom Research as Branches of School Pedagogy Summary It is no matter of course to allocate general didactics and empirical (quantitative) classroom research as sub-disciplines to educational science, on the contrary: Both are rather regarded as separate disciplinary antipoles or rivals. Subsequent to a synopsis...
Preprint
Full-text available
Germany has aunique scholarship program for highly talented students. The present study identifiesdifferences between supported and non-supported pre-service teachers in this program and focuses on their motivations. A survey of N = 703 pre-service teachers (n= 279 supported) forms the basis of the analysis. Using a non-parametric data preprocessin...
Book
Praxisphasen sind bereits seit Langem ein konstitutives Element akademischer Lehrerbildung und werden von Studierenden als bereichernde Lernerfahrung im Studium wahrgenommen. Analog zur kontinuierlichen Ausweitung von Praxisphasen im Rahmen der ersten Phase der Lehrerbildung hat sich auch die Forschung zu diesem Studienelement in den letzten Jahren...
Article
Studies examining teaching as a career choice tend to focus on the differences between gender or study programme-related factors when looking at the participants' motivations for choosing teaching as an occupation. Only a few studies have examined the relationship between subject-related differences and career choice motivations. This article there...
Chapter
Das Praxissemester in der Lehrerbildung ist für Lehramtsstudierende mit vielfältigen Anforderungen verbunden. In diesem Kapitel wird die Beanspruchung von Studierenden vor und am Ende des Praxissemesters untersucht. Zudem werden Bedingungsfaktoren in Form von Ressourcen und Anforderungen im Zusammenhang mit dem Beanspruchungserleben betrachtet. Die...
Chapter
Die Etablierung verlängerter Praxisphasen geht in mehreren Bundesländern mit der Einführung des hochschuldidaktischen Konzepts des Forschenden Lernens einher. Bisher gibt es jedoch kaum empirische Befunde zu dessen Wirkung oder zur Umsetzung durch die Studierenden. In diesem Kapitel wird nach einer kurzen Einführung in das Konzept des Forschenden L...
Chapter
Im Fokus des Kapitels stehen pädagogische Vorerfahrungen als individuelle Eingangsmerkmale von Lehramtsstudierenden im Praxissemester. Unter pädagogischen Vorerfahrungen werden Erfahrungen gefasst, die die Studierenden vor bzw. außerhalb ihres Studiums in verschiedenen pädagogischen Kontexten sammeln konnten (z. B. Erteilen von Nachhilfeunterricht)...
Chapter
Das Kapitel gibt einen differenzierten Überblick über den Stand der empirischen Forschung zum Praxissemester sowie allgemein zu verlängerten Praxisphasen in der Lehrerbildung. Die Bilanz einschlägiger Forschung verdeutlicht, dass eine alleinige Erweiterung des Umfangs von Praktika nicht automatisch zu einer verbesserten Entwicklung angehender Lehrk...
Chapter
Das Verbundprojekt „Learning to Practice – Das Praxissemester auf dem Prüfstand“ (LtP) wird in Kooperation der Universitäten zu Köln, Paderborn und Siegen durchgeführt. Es zielt auf eine standortübergreifende Überprüfung der Wirkzusammenhänge im Praxissemester ab. Neben der Veränderung und den Veränderungsbedingungen des Professionswissens und der...
Chapter
Berufsbezogene Selbstkonzepte können zu den bereichsspezifischen Facetten des Selbstkonzepts gezählt werden. Sie gelten im Vergleich zu globalen Selbstkonzeptbereichen generell als weniger stabil. Wie sich berufsbezogene Selbstkonzepte im Prozess der Lehrerbildung verändern, ist eine bislang offene Forschungsfrage. Ziel des vorliegenden Kapitels is...
Article
Die Untersuchung von Berufswahlmotiven stellt in der empirischen Lehrerbildungsforschung einen vielbeachteten Gegenstand dar, wobei bislang der variablenzentrierte Ansatz die Analysen in der Vielzahl der Studien dominiert. Im Gegensatz zu diesem Ansatz wird auf der Basis einer Stichprobe von 5987 Lehramtsstudierenden in Deutschland und Österreich e...
Chapter
Die Forschung zum Lehrerberuf und zur Lehrerbildung fällt in den Zuständigkeitsbereich der interdisziplinären Bildungsforschung. Seit den 1990er-Jahren ist Forschung zum Lehrerberuf ein wichtiges Element innerhalb des allgemeinen Expansionsprozesses empirischer Bildungsforschung. Im Beitrag werden Themen und Paradigmen des Forschungsfeldes im Überb...
Book
Die Einführung des Praxissemesters ist eine der bislang größten curricularen und studienstrukturellen Eingriffe in die universitäre Lehrerbildung. Was spricht für mehr Praxis im Studium? Das Buch liefert aus der Sicht der Erziehungswissenschaft, der Empirischen Bildungs- und Schulforschung sowie der Psychologie facettenreiche Ergebnisse zur Nutzung...
Article
Die Fähigkeiten von angehenden Geschichtslehrkräften zur Planung von Geschichtsunterricht sind bislang kaum Gegenstand empirischer Forschung gewesen. Der vorliegende Beitrag stellt die Entwicklung und Pilotierung eines Testinstruments zur Messung des geschichtsdidaktischen Planungswissens von Lehramtstudierenden im Fach Geschichte vor (n = 365)....
Article
Ausgehend von dem Befund, dass das Autonomie-Paritäts-Muster bereits bei Lehramtsstudierenden nachgewiesen werden konnte, wird im Rahmen einer explorativen Untersuchung danach gefragt, welchen Einfluss zum einen praktisch-kooperative Lerngelegenheiten in der Lehrerbildung (hier konkret Seminare mit Kollegialer Fallberatung) und zum anderen die info...
Chapter
Many studies of teacher motivation have been conducted in different contexts over time. However, until fairly recently there has not been a reliable measure available to allow comparisons across samples and settings. This has resulted in an abundance of findings which cannot be directly compared or synthesised. The FIT-Choice instrument offers the...
Poster
Full-text available
Many studies of teacher motivation have been conducted in different contexts over time. However, until fairly recently there has not been a reliable measure available to allow comparisons across samples and settings. This has resulted in an abundance of findings which cannot be directly compared or synthesised. The FIT-Choice instrument offers the...
Article
Full-text available
Empirical studies in higher education are needed that systematically connect program characteristics to program outcomes. We therefore examine the effects of opportunities to learn in teacher preparation on future teachers’ general pedagogical knowledge. A sample of 1347 student teachers from 37 teacher preparation programs in 18 universities and p...
Article
Funding organisations in Germany, which are focused on advancing highly talented students, fund and support as per their claim high performing and committed students to qualify them to become part of the "responsibility elite", actively forming and developing society. A number of the students who receive funding from the traditional funding institu...
Article
Full-text available
In this study, we examine the hypothesis that preservice teachers’ teaching motivations change during the first two years of their teacher preparation. A sample of 1,779 student teachers with two time points from Austria, Germany, and Switzerland is used. Findings show that student teachers’ intrinsic motivation increases, whereas their extrinsic m...
Article
Full-text available
Der vorliegende Beitrag geht anhand personaler Ausgangslagen von Lehramtsstudierenden der Frage nach, welche Faktoren aufseiten von Lehramtsstudierenden potenziell dazu angetan sind, im Studium und schließlich auch im Lehrerberuf „Glück“ oder „Unglück“ vorherzusagen. In der Forschung zur Lehrerbildung werden personale Ausgangslagen zu Beantwortung...
Article
Full-text available
Die Entscheidung für ein Pflichtschullehramt oder das Lehramt an höheren Schulen war in Österreich bislang in der Lehrerbildung mit der Wahl einer Pädagogischen Hochschule oder Universität als Ausbildungsinstitution verbunden. Die Lehrerbildung an diesen beiden Studienorten unterschied sich bis zur Reform „PädagogInnenbildung NEU“ in den Zugangs- u...
Article
Ob die im Lehrerberuf anzutreffende Berufsvererbung im Anschluss an berufswahltheoretische Überlegungen bedeutsam für die Berufs- wahl Lehramt ist, wurde bislang nur in Ansätzen untersucht. Auf der Basis einer Stichprobe von n=6437 Lehramtsstudierenden aus Deutschland, der Schweiz und Österreich wird in der vorliegenden explorativen Untersuchung di...
Article
Both in research on the motives for the choice of career among students in teacher training and within the framework of the empirical determination of personal starting positions among future teachers, preliminary pedagogical experience is considered a relevant variable for teacher training. Thomas Lerche, Sabine Weiss, and Ewald Kiel in their arti...
Article
Full-text available
Both in research on the motives for the choice of career among students in teacher training and within the framework of the empirical determination of personal starting positions among future teachers, preliminary pedagogical experience is considered a relevant variable for teacher training. Thomas Lerche, Sabine Weiß, and Ewald Kiel in their artic...

Network

Cited By

Projects

Projects (7)
Project
Das Handbuch bietet aus fachlicher, fachdidaktischer, bildungswissenschaftlicher und schulpraktischer Perspektive einen umfassenden forschungsbasierten Überblick zu allen Bereichen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Das von 174 Autorinnen und Autoren erarbeitete Orientierungswissen wird in 107 Beiträgen präsentiert. Ausgehend von den Aufgaben im Lehrerinnen- und Lehrerberuf werden die Geschichte und Entwicklung der Lehrerinnen- und Lehrerbildung sowie ihre Strukturen, Phasen und Kontexte dargestellt und Qualifikationswege aufgezeigt. Die fachlichen und fachdidaktischen, bildungswissenschaftlichen und schulpraktischen Komponenten der Lehrerinnen- und Lehrerbildung werden beschrieben, der Forschungsstand zur Entwicklung von Lehramtsstudierenden sowie Referendarinnen und Referendaren dargelegt und das bislang begrenzte Wissen zu den Lehrerinnen- und Lehrerbildenden und Entscheidungstragenden erfasst. Das Handbuch richtet sich an Forschende und Lehrende im Bereich der Lehrerinnen- und Lehrerbildung an Hochschulen, Studienseminaren und Ausbildungsschulen sowie der Fort- und Weiterbildung, an Lehramtsstudierende, Referendarinnen
Project
Mit der Umstellung der Lehramtsstudiengänge auf die Bachelor-/Masterstruktur wird derzeit an vielen Hochschulen in Deutschland das „Praxissemester" eingeführt, was damit an die Stelle bisheriger Unterrichtspraktika als Element schulpraktischer Lerngelegenheiten der universitären Lehrerausbildung tritt. Zentrale Ziele des Praxissemesters sind, dass die angehenden Lehrkräfte in diesem Kontext lernen, Beobachtungen in der Schul- und Unterrichtspraxis theoriegeleitet zu analysieren und eigene unterrichtliche und pädagogische Handlungssequenzen auf dem Hintergrund des an der Hochschule erworbenen Wissens unter Anleitung zu planen, zu erproben und zu reflektieren. Welcher Mehrwert sich mit zeitlich erweiterten Schulpraktika im Rahmen der Lehrerausbildung an Universitäten verbindet und zur Kompetenzentwicklung der Studierenden zusätzlich beiträgt, ist wissenschaftlich jedoch bislang eine offene Frage. An den Universitäten Paderborn, Siegen und Köln wurden daher mit der flächendeckenden Einführung des Praxissemesters in Nordrhein-Westfalen zum Sommersemester 2015 standortspezifische Forschungsprojekte ins Leben gerufen, die im Längsschnitt zentrale Prozess- und Ergebnisvariablen des Praxissemesters erfassen und Fragestellungen zur Kompetenzentwicklung der Lehramtsstudierenden im Praxissemester bearbeiten: Projekt PriL („Das Praxissemester in der Lehrerbildung: Nutzung und Wirkung"), Universität Siegen, Projekthomepage Projekt „Evaluation des Praxissemesters der Universität Paderborn", Universität Paderborn, Projekthomepage Projekt APPLAus („Analyse des Praxissemesters: Pilotstudie zur Lernwirksamkeit in der Ausbildungsregion Köln - Kompetenzentwicklung der Studierenden"), Universität zu Köln, Projekthomepage Die drei Projekte weisen hinsichtlich ihrer jeweiligen Forschungsansätze deutliche Gemeinsamkeiten auf: Sie beziehen sich auf aktuelle Modellierungen zur professionellen Kompetenz von Lehrkräften und überprüfen mithilfe kontrollierter empirischer Studien den Einfluss von Merkmalen des Praxissemesters auf die Entwicklung der sich entwickelnden Kompetenz angehender Lehrkräfte. Darauf aufbauend ist das Ziel des Verbundprojekts „Learning to Practice: Das Praxissemester auf dem Prüfstand", die drei Forschungsansätze in einen Gesamtzusammenhang zu überführen, der die standortübergreifende Bearbeitung von Kernfragestellungen zur Prüfung der Wirksamkeit des Praxissemesters kooperativ ermöglicht und die Aussagekraft der einzelnen Studien substanziell erhöht.
Archived project