Martin Krowicki

Martin Krowicki
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg | OvGU · Institut für Arbeitsmedizin

Master of Arts

About

4
Publications
351
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
44
Citations
Citations since 2016
2 Research Items
44 Citations
20162017201820192020202120220246810
20162017201820192020202120220246810
20162017201820192020202120220246810
20162017201820192020202120220246810
Introduction
Aktuelles Projekt: Erfolgsfaktoren der Telearbeit aus arbeitsmedizinischer Sicht

Publications

Publications (4)
Article
Full-text available
Zusammenfassung Hintergrund Im Zuge der SARS-CoV-2-Pandemie wurde die Arbeit in vielen Betrieben nach Hause verlagert und innerhalb kurzer Zeit hat sich die Arbeitssituation der Beschäftigten schnell verändert. Um mögliche Belastungen zu identifizieren und gesundheitliche Ressourcen auszubauen, sind fundierte Analysen der Arbeitssituation notwendi...
Article
Gait variability is an important measure in clinical settings to diagnose older individuals with fall risk. This study examines whether a familiarization trial improves test-retest reliability of gait variability. Twenty-two older participants walked twice at 1 day and twice 7 days later. The standard deviations of stride length, swing time, stance...
Article
In the recent years, local dynamic stability of walking was frequently used to quantify motor control. Particularly, dual-task paradigms are used to assess a shift in gait control strategy to test walking in real life situations. Texting short messages while walking is a common motor-cognitive dual task of daily living. To able to monitor possible...
Article
Increased gait variability is common in chronic low back pain patients, which is a sign of their diminished proprioceptive feedback. When proprioceptive information is reduced, vision partly takes over the role of proprioception. Therefore, a loss of visual feedback would have a more negative effect in individuals with diminished proprioception. To...

Network

Cited By

Projects

Project (1)
Project
Der bisherige Forschungsstand zeigt, dass die Implementierung von Telearbeit systematisch stattfinden muss, wenn die Erfolgschancen dieses Modells erhöht werden sollen. Die Einführung von Telearbeit soll eng mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement verknüpft sein. Ziel dieser wissenschaftlichen Arbeit soll es sein, die Implementierung von Telearbeit aus arbeitsmedizinischer Sicht zu begleiten und den Einfluss der verschiedenen Determinanten dieses Arbeitssystems auf die psychische Gesundheit zu ermitteln. Im Mittelpunkt sollen dabei das Belastungserleben und die Gesundheit des Individuums stehen. Im ersten Schritt dieses Projektes wird der aktuelle Forschungsstand zu gesunder Telearbeit zusammengetragen mit dem Ziel, die Gelingensbedingungen für die Implementierung von Telearbeit zu ermitteln. Dafür wird eine Literaturrecherche zur Zusammenfassung der wissenschaftlichen Untersuchungen durchgeführt. Im zweiten Schritt soll daraus ein Leitfaden für die Implementierung von Telearbeit entwickelt werden und in Form eines daraus entwickelten Schulungskonzeptes praktisch nutzbar gemacht werden. Im dritten Schritt ist geplant, diese Form der Implementierung von Telearbeit in einem Pilotunternehmen durchzuführen und ihren Einfluss auf die psychische Gesundheit und das Belastungserleben der Mitarbeiter zu messen. Der Einfluss auf die psychische Gesundheit soll mithilfe von standardisierten arbeitspsychologischen Fragebögen ermittelt werden: · KFZA - Kurz-Fragebogen zur Arbeitsanalyse · WAI - Work-Ability-Index · MBI - Maslach Burnout Inventory · Work-Life-Balance Dazu werden Prä-Messungen vor der Intervention und Post-Messungen drei Monate nach der Intervention durchgeführt. Im vierten Schritt werden die Messzeitpunkte miteinander verglichen und die Effektivität des Implementierungsmodells in Bezug auf die psychische Gesundheit und das Belastungserleben untersucht.