Markus Husemann-Kopetzky

Markus Husemann-Kopetzky
Freie Universität Berlin | FUB · Department of Marketing

Dr. rer. pol. / PhD

About

18
Publications
922
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
19
Citations

Publications

Publications (18)
Chapter
Die Preisgestaltung zielt auf eine Veränderung des Kundenverhaltens ab. In diesem Kapitel wird der Frage nachgegangen, wie diese Kundenreaktionen aus Sicht des Preisgestalters quantifiziert werden können. Dazu werden Modelle zur Unterstützung von Managemententscheidungen eingeführt und das Konzept des Kundenlebenswerts als wichtiges Entscheidungskr...
Chapter
Die psychologischen Verarbeitungsprozesse bilden ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Preisdesign aus Anbietersicht und dem als Reaktion erfolgenden Kundenverhalten. In drei Abschnitten werden ausgewählte Prozesse entlang der Sequenz von Aufnahme, Bewertung und Speicherung von Preisinformationen vorgestellt und mit Hilfe von Beispielen und Studien...
Chapter
Dieses Kapitel widmet sich den beobachtbaren Phänomenen des Kundenverhaltens als Reaktion auf Preisinformationen. Um einen Eindruck der beeinflussbaren Verhaltensvielfalt zu vermitteln, werden im ersten Abschnitt Kundenverhaltensweisen aufgelistet, deren Abhängigkeit von Preisen in der einschlägigen Preisforschung bereits nachgewiesen worden sind....
Chapter
Preisdesignparameter umfassen alle Stellhebel, die im Rahmen der Kommunikationsgestaltung objektiver Preise verwendet werden können. Dazu führt dieses Kapitel die Unterscheidung von objektiven und subjektiven Preisen ein und beschreibt den entsprechenden Transformationsprozess der Preiswahrnehmung. Wesentliche Optionen von Preispräsentations-, Prei...
Article
Containing customer fraud has great economic relevance. This research proposes a fresh approach, derived from mental accounting theory and behavioral pricing research. Large-scale field data from more than 100,000 insurance customers and a follow-up experiment reveal that payment schemes influence customer fraud. Specifically, customers with annual...
Chapter
In Zeiten einer fortschreitenden Digitalisierung der Wirtschaft gewinnt die zentrale Fragestellung dieses Beitrags immer mehr an Bedeutung: Wie ist ein Modell zur Bewertung von Kunden digitaler Güter gegenüber klassischen Kundenwertmodellen, die physische Güter unterstellen, anzupassen? Zur Beantwortung dieser Frage beleuchtet dieser Artikel im ers...
Article
Full-text available
We conceptually replicate Coulter and Grewal's (2014) study on the birthday-number effect in pricing, according to which customers exhibit a preference for prices resembling their own birthday. We find that this effect extends beyond the self to other objects customers have associations with (e.g., sports teams) and that this effect is bi-direction...
Chapter
Preisdesignparameter umfassen alle Stellhebel, die im Rahmen der Kommunikationsgestaltung objektiver Preise verwendet werden können. Dazu führt dieses Kapitel die Unterscheidung von objektiven und subjektiven Preisen ein und beschreibt den entsprechenden Transformationsprozess der Preiswahrnehmung. Wesentliche Optionen von Preispräsentations-, Prei...
Chapter
Dieses Kapitel widmet sich den beobachtbaren Phänomenen des Kundenverhaltens als Reaktion auf Preisinformationen. Um einen Eindruck der beeinflussbaren Verhaltensvielfalt zu vermitteln, werden im ersten Abschnitt Kundenverhaltensweisen aufgelistet, deren Abhängigkeit von Preisen in der einschlägigen Preisforschung bereits nachgewiesen worden ist. I...
Chapter
Die psychologischen Verarbeitungsprozesse bilden das wichtige Bindeglied zwischen dem Preisdesign aus Anbietersicht und dem als Reaktion erfolgenden Kundenverhalten. In drei Abschnitten werden ausgewählte Prozesse entlang der Sequenz von Aufnahme, Bewertung und Speicherung von Preisinformationen vorgestellt und mit Hilfe von Beispielen und Studiene...
Chapter
Die Preisgestaltung zielt auf eine Veränderung des Kundenverhaltens ab. In diesem Kapitel wird der Frage nachgegangen, wie diese Kundenreaktionen aus Sicht des Preisgestalters quantifiziert werden können. Dazu werden Modelle zur Unterstützung von Managemententscheidungen eingeführt und das Konzept des Kundenlebenswerts als wichtiges Entscheidungskr...
Book
Markus Husemann-Kopetzky zeigt, dass Unternehmen durch eine gezielte Preisdarstellung die Preiswahrnehmung von Kunden und dadurch mittelbar ihr Verhalten beeinflussen können. Dabei stellt er dar, wie die Preispsychologie zur Preisgestaltung systematisch genutzt werden kann, und entwickelt ein Strukturierungsschema – das 4-P-Modell der Preispsycholo...
Book
Markus Kopetzky entwickelt Hypothesen zu preispsychologischen Effekten auf die Neigung zum Kundenbetrug und testet diese empirisch in Labor- und Feldstudien auf Basis von mehr als 100.000 Kundendaten. Der Autor zeigt, dass Unternehmen durch eine gezielte Preisdarstellung die Preiswahrnehmung von Kunden und dadurch ihre Tendenz zum Betrug beeinfluss...
Chapter
Das Ziel quantitativer empirischer Forschung besteht in der Analyse des Effekts einer unabhängigen auf eine abhängige Variable (Winship/Morgan 1999, S. 659). Dabei charakterisiert die kausale Beziehung zwischen beiden Variablen das Vorhandensein eines Effekts. Abschnitt 4.1 definiert den Kausalitätsbegriff und beschreibt die notwendigen Voraussetzu...
Chapter
In diesem Kapitel werden die in Kapitel 3.2 abgeleiteten Hypothesen in einer ökonometrischen Querschnittstudie und zwei quasi-experimentellen Untersuchungen überprüft. Abschnitt 5.1 liefert die argumentative Grundlage zur Verwendung eines quasi-experimentellen Forschungsansatzes, der den Kern der Arbeit darstellt. Abschnitt 5.2 stellt die Verbindun...
Chapter
Um die im vorangegangenen Kapitel identifizierte Forschungslücke zu schließen, präsentiert das dritte Kapitel den theoretischen Rahmen zur Erklärung preispsychologischer Effekte auf die Neigung zum Kundenbetrug. Dazu werden in Abschnitt 3.1 die theoretischen Grundlagen dargestellt, während die zentralen Hypothesen des Untersuchungsmodells in Abschn...

Network

Cited By

Projects

Project (1)