Markus Gratzl-Michlmair

Markus Gratzl-Michlmair
Fachhochschule Salzburg · Smart Building

FH-Prof. Dr. techn.

About

26
Publications
2,389
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
59
Citations
Citations since 2017
9 Research Items
51 Citations
20172018201920202021202220230246810
20172018201920202021202220230246810
20172018201920202021202220230246810
20172018201920202021202220230246810
Additional affiliations
September 2014 - present
Fachhochschule Salzburg
Position
  • Senior Researcher
April 2007 - September 2010
Graz University of Technology
Position
  • Researcher

Publications

Publications (26)
Book
Full-text available
buildingSMART bietet mit dem "Professional Certification"-Programm ("Foundation" and "Practitioner") einen international vergleichbaren Qualitätsstandard für die Zertifizierung des openBIM-Wissens. BIMcert bildet die in Österreich entwickelte Ausbildung für diese Zertifizierung. Die "Practitioner"-Zertifizierung teilt sich in Österreich auf die Lev...
Book
Full-text available
With the “Professional Certification« programme” (“Foundation” and “Practitioner”), buildingSMART offers an internationally comparable quality standard for the certification of openBIM knowledge. BIMcert provides the training developed in Austria for this certification. The “Practitioner” certification in Austria is divided into BIM Coordination (i...
Conference Paper
Aim and Approach In order to guarantee the load-bearing capacity of the covered supporting structure of a large-area glass roof structure in an atrium, the maximum allowed temperatures to which the supporting structure may be exposed were specified. Temperatures of more than 40 °C are not permitted within the 2.5 m high V-shaped cladding of the lat...
Conference Paper
Aim and Approach For the production of sparkling wine, using the traditional Champagne method, it is necessary for the concluding bottle fermentation to store it, previously bottled, at a temperature between 10-14 °C for 18 months. The present study aimed at showing that a storage below the prescribed temperature limits within a naturally condition...
Technical Report
Full-text available
Building Information Modeling (BIM) stellt für alle Beteiligten am Planungsprozess im Bauwesen den „nächsten großen Schritt“ dar. Es ist absehbar, dass sich in wenigen Jahren – wie bei der Einführung von CAD im letzten Jahrtausend – der gesamte Planungsprozess dahingehend anpassen wird, dass die BIM-Methode eine zentrale Rolle einnimmt. In Europa ü...
Article
Full-text available
A new production facility for a beverage manufacturer has to provide a storage volume for around 5 million bottles as a refrigerated warehouse. The maximum temperatures were not allowed to exceed 14 °C due to the quality requirements in the production process. To achieve highest energy efficiency and to avoid year-round heating and cooling, the war...
Article
Green.Building.Simulation steht für Simulationsmethoden in der Bauphysik. In der jüngeren Vergangenheit haben sich diese Simulationsmethoden als Werkzeuge etabliert, da sie einen wertvollen Beitrag im Planungsprozess leisten. Der Einsatz von Green.Building.Simulation stellt für jedes Gebäude und jeden Bauherrn einen klaren Vorteil dar. Dieser Artik...
Article
Die Gebäudesanierung in Österreich muss vorangetrieben werden und ist für Gewerbe & Handwerk von essenzieller wirtschaftlicher Bedeutung. In diesem Artikel zeigen die Autoren, wie Bauherrn und Handwerker gemeinsam ein für beide Seiten optimales Ergebnis bei einer schrittweisen Sanierung erzielen können.
Article
Die Bewertung von Energieeffizienzkriterien in Architekturwettbewerben stellt häufig weder für Auslober noch für Teilnehmer und Preisgericht eine zufriedenstellende Lösung dar. Imr Rahmen des Forschungsprojekts CityCalc wurde deshalb ein Energieplanungs- und Bewertungsinstrument für den Städtebau entwickelt.
Conference Paper
Full-text available
An easily applicable planning and evaluating tool CityCalc is developed that can assess the energy performance of urban planning projects in early design stages. The tool supports the development of low tech solutions for smart cities by means of optimising the use of renewable energy on site – passive and active solar gains. Currently energy plann...
Conference Paper
An easily applicable planning and evaluating tool CityCalc is developed that can assess the energy performance of urban planning projects in early design stages. The tool supports the development of low tech solutions for smart cities by means of optimising the use of renewable energy on site – passive and active solar gains. Currently energy plann...
Poster
Full-text available
Bei Gebäuden mit größtmöglicher Energieeffizienz und einem hohen Anteil erneuerbarer Energie ist es unumgänglich, die verfügbare Solarenergie in höchstem Maß zu nutzen. Dazu zählen aus energetischer Sicht insbesondere die passive Solarenergienutzung als Wärmeeintrag in die Gebäudezone, die aktive Solarenergienutzung über thermische Solaranlagen ode...
Article
Building energy analysis has gained attention in recent years, as awareness for energy efficiency is rising in order to reduce greenhouse gas emissions. At the same time, the building information modeling paradigm is aiming to develop comprehensive digital representations of building characteristics based on semantic 3D models. Most of the data req...
Poster
Full-text available
So-called ”immanent design aspects” of energy efficiency are to be considered more crucial already in the early planning stages. These parameters cannot – or only with great effort – be subsequently corrected in further planning process. They are mainly characterized by compactness, proportion of window area and orientation including the influence...
Article
The building industry and facility management is in a state of upheaval: The complexity of the real world is now represented in its digital counterpart. The established object-based file format “Industrial Foundation Classes (IFC)” developed by the International Alliance for Interoperability facilitates interoperability in the context of Building I...
Article
Häufig wird die Frage nach der Vergleichbarkeit von Energieausweis-Berechnungen nach unterschiedlichen nationalen Normen gestellt. Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Bewertung eines komplexen Nichtwohngebäudes sowohl nach deutschen als auch nach österreichischen Berechnungsalgorithmen. Dabei werden einerseits Vorgangsweise und Aufwand und ande...
Thesis
Full-text available
The calculation of energy demand of ventilation systems for energy certificates in Austria is described in ÖNORM H 5057 with the main result values final energy demand of ventilation and useful energy demand for conditioning of the air flow. Task of this work is on the one hand the actual and on the other hand the further development of this standard....
Article
Für die Berechnung des Energiebedarfs für Heizung und Kühlung können drei Verfahren gleichberechtigt eingesetzt werden: das ausführliche dynamische Simulationsverfahren, das vereinfachte dynamische Stundenverfahren und das quasi-stationäre Monatsverfahren. Diese verschiedenen Verfahren unterscheiden sich maßgeblich in ihrem Detaillierungsgrad und l...
Thesis
Full-text available
Objective of this master thesis is to demonstrate the spreading of environmental impacts of buildings on the phases of their life cycle. A detailled life cycle analysis has been carried out to calculate the complete environmental impacts of construction works and operation of four residential buildings. It was necessary to calculate the flow of subs...

Network

Cited By

Projects

Projects (7)
Project
Ziel ist der inhaltlich-thematische Kompetenzauf- bzw. ausbau zur Entwicklung von fundierten dynamischen Simulationsmodellen und Testmethoden zur numerischen und messtechnischen Entwick-lung/Evaluierung von Schlüsseltechnologien in multifunktionalen Gebäudehüllen. Der Innovationsgehalt liegt dabei in den zu entwickelnden nummerischen Modellen von multifunktionalen Gebäudehüllen und messtechnischen Methoden die den Ansatz einer vorgelagerten, umfassenden Prüfung (Test), Modellierung, Bewertung und Optimierung des Gesamtsystems und aller relevanten Wech-selwirkungen vor dem Hintergrund realer klimatischer und nutzerbedingter Rahmenbedingungen verfolgen.
Project
Dieses Projekt zielt darauf ab, die wahrgenommene Behaglichkeit in Räumen zu maximieren, indem die Raumzustände unter Berücksichtigung des menschlichen Komforts, der Energieeffizienz und der Betriebseffizienz gleichermaßen überwacht werden. Das übergeordnete Ziel ist die multimodale Datenanalyse auf der Basis einer gekoppelten Simulation und Datenanalyse unterstützt durch ma-schinelles Lernen. Daraus werden neue Modelle abgeleitet, mit denen die Behaglichkeit beurteilt und vorausberechnet werden kann. Dies wird unterstützt durch Automationssysteme (Feldebene) und In-situ-Messungen, modelliert mit Raumsimulation und Simulation der Gebäudetechnik und Regelung und bewertet durch maschinelles Lernen, um am Ende mit dynamisch gekoppelten Messdaten (Hardware in the Loop HIL) die Simulation zu verbessern.
Project
In Zusammenarbeit mit dem unabhängigen und übergeordneten Verein „buildingSMART“ wird ein modulares Ausbildungsprogramm entwickelt, das den Abschluss mit einer Zertifizierungs-prüfung angegliedert an das „Professional Certification Program“ von buildingSMART Interna-tional ermöglicht. Damit werden schlussendlich österreichweit und international vergleichbare Qualitätsstandards für personenbezogene Kenntnisse und Kompetenzen in Building Informa-tion Modeling gewährleistet.