Kirstin Mertlitsch

Kirstin Mertlitsch
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt · Universitätszentrum für Frauen- und Geschlechterstudien (UZFG)

About

17
Publications
2,849
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
7
Citations
Additional affiliations
February 2004 - present
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Position
  • Senior Researcher
Description
  • Feminist Philosophy, Social Philosophy, Queer-Feminist Epistemology, Gender and Queer Studies, Intersectionality- and Diversity Studies, Affect Studies, New Materialism, Critical Posthumanism Studies

Publications

Publications (17)
Book
Full-text available
Analysen von Geschlecht und Gedächtnis in den Gender Studies, Queer-Theorien und feministischen Politiken Wie sich jener Menschen erinnern, die in einer hegemonialen Kultur unerwähnt bleiben? Das Verhältnis von Politik, Geschlecht und Gedächtnis ist eines der großen Problemstellungen der Gender Studies. Wie sehen die vergeschlechtlichten Kodierunge...
Book
Full-text available
Feministische und queere Theorien sind mit ganz besonderen Figuren ausgestaltet: die »Sister« der zweiten Frauenbewegung, die »Cyborg« von Donna Haraway, das »Nomadic Subject« von Rosi Braidotti, die »New Mestiza« von Gloria Anzaldúa und die »Drag« von Judith Butler. Welche Funktionen erfüllen Begriffspersonen innerhalb von Genderdiskursen? Welche...
Chapter
‘A cyborg is a cybernetic organism, a hybrid of machine and organism, a creature of social reality as well as a creature of fiction.’2 Donna Haraway spoke of her own invention of conceptual characters that embodied notions, theories, or sociological phenomena, as a ‘menagerie of figurations’. In addition to her most famous Cyborg figure, first intr...
Article
Full-text available
Chapter
Ob »Clash of Civilizations«, Bürgerkriege oder deutsche Feminismus-Debatten - dass Konflikte eine kulturelle Dimension haben, scheint unumstritten. Doch wie sind die Zusammenhänge genau? Dieses Buch untersucht den Einfluss kultureller Praktiken auf konkrete Konfliktfälle und geht ihren persönlichen, regionalen und internationalen Verschränkungen na...
Book
Full-text available
Ob »Clash of Civilizations«, Bürgerkriege oder deutsche Feminismus-Debatten - dass Konflikte eine kulturelle Dimension haben, scheint unumstritten. Doch wie sind die Zusammenhänge genau? Dieses Buch untersucht den Einfluss kultureller Praktiken auf konkrete Konfliktfälle und geht ihren persönlichen, regionalen und internationalen Verschränkungen na...
Chapter
Ob »Clash of Civilizations«, Bürgerkriege oder deutsche Feminismus-Debatten - dass Konflikte eine kulturelle Dimension haben, scheint unumstritten. Doch wie sind die Zusammenhänge genau? Dieses Buch untersucht den Einfluss kultureller Praktiken auf konkrete Konfliktfälle und geht ihren persönlichen, regionalen und internationalen Verschränkungen na...
Chapter
Ob »Clash of Civilizations«, Bürgerkriege oder deutsche Feminismus-Debatten - dass Konflikte eine kulturelle Dimension haben, scheint unumstritten. Doch wie sind die Zusammenhänge genau? Dieses Buch untersucht den Einfluss kultureller Praktiken auf konkrete Konfliktfälle und geht ihren persönlichen, regionalen und internationalen Verschränkungen na...
Book
Über Geschlechterdemokratie hinaus - Beyond Gender Democracy: Die Publikation geht folgenden Fragen aus philosophisch-politischer, rechtswissenschaftlich-zeitgeschichtlicher, feministischer und kulturwissenschaftlicher Sicht auf den Grund: In welchem Spannungsverhältnis stehen repräsentationspolitische bzw. effektiv demokratische, d. h. partizipati...
Book
Die Publikation ist das Ergebnis einer fast eineinhalb Jahre andauernden Auseinandersetzung mit dem Status quo der Frauenhandelsthematik in Österreich, unter besonderer Berücksichtigung des Bundeslandes Kärnten. Um dieser brisanten Art von Menschenrechtsverletzung effektiv begegnen zu können, setzten sich die ForscherInnen kritisch mit derzeit vor...
Book
Dass das Geschlechterverhältnis in Wissenschaftsorganisationen eine wichtige Rolle spielt, ist mittlerweile allgemein bewusst. Dem wird durch Frauenförderung und Gender Mainstreaming Rechnung getragen. Das Buch reflektiert einen darüber hinausgehenden Ansatz: Es diskutiert nicht nur die Frage nach der Bedeutung der Genderproblematik in konkreten in...

Network

Cited By