• Home
  • Kai Seidensticker
Kai Seidensticker

Kai Seidensticker
State Office of Criminal Investigation, North Rhine-Westphalia, Germany

Doctor of Philosophy

About

38
Publications
15,706
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
114
Citations
Citations since 2016
37 Research Items
113 Citations
20162017201820192020202120220204060
20162017201820192020202120220204060
20162017201820192020202120220204060
20162017201820192020202120220204060

Publications

Publications (38)
Conference Paper
Full-text available
In this article, we introduce the topic of crime forecasting performed in North Rhine-Westphalia, Germany. We give a brief overview of three forecasting methods used in theory and practice: predictive policing, risk terrain modeling, and time series analysis. As a result, spatio-temporally-based statistical techniques offered high potential to opti...
Article
Full-text available
Police data and survey research provide different bases to inform research on crime and delinquency. We argue that linking police data on local crime incidences to criminological surveys allows for new insights on the role of residential and school contexts for juvenile delinquency and violence. We describe the challenges and solutions of combining...
Preprint
Die aktuelle Kritik an der Polizei und ihrer Praxis bezieht sich immer wieder auch auf die Fragen nach rassistischen Handlungsmustern und Einstellungen der Polizist*innen sowie auf das Bestehen organisationsstruktureller Bedingungen, welche für die Ausprägung ras-sistischer Tendenzen in der Polizei förderlich sein können. Dieser Beitrag zeigt auf,...
Preprint
Gesellschaftliche Ordnungen sind nicht als etwas natürlich Gegebenes zu verstehen, sondern zeigen sich als vielfältig wandelbare Konstrukte sozialer Relationen. Wie wir unter anderem mit radikalen Demokratietheorien argumentieren können (zur Einführung: Flügel-Martinsen 2020), ist die Offenheit gesellschaftlicher Ordnungen grundlegend. Denn die Ord...
Book
Ausgangspunkt dieser empirischen Studie ist das Spannungsverhältnis von Beharrung und Wandel sozialer Ordnung in der Alltagsorganisation der Polizei, welches aus geschlechter- und organisationssoziologischer Perspektive untersucht wird. Insbesondere die Konstruktion von Männlichkeiten in der Polizei im Kontext konkreter Alltagshandlungen der Polizi...
Chapter
Die Methode der prädiktiven Kriminalitätsanalyse, auch unter dem Begriff Predictive Policing bekannt, ist in jüngster Zeit zu erheblicher Prominenz in kriminologischen, poli-zeiwissenschaftlichen aber auch medialen Diskursen gelangt und wird inzwischen in di-versen Predictive-Policing-Verfahren im Polizeialltag umfassend angewendet (vgl. bspw. Egbe...
Article
Die Polizei verändert sich mit gesellschaftlichen Kräfteverhältnissen, hinkt allerdings beim Wandel der Geschlechterverhältnisse hinterher. Ein Blick auf Geschlecht in der Polizei zeigt, dass die aggressive Polizeimännlichkeit weiterhin als dominantes Muster wirksam ist. Sie wird aber neu begründet. Frauen gehören seit nunmehr 40 Jahren zum Bild de...
Research
Full-text available
Die Kriminalistisch-Kriminologische Forschungsstelle (KKF) des LKA NRW befasst sich in einem durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt mit einer Bestandsaufnahme und Analyse nationaler und internationaler Ansätze zur Prävention der sogenannten „Clankriminalität". Für die Erhebung potenziell geeigneter bzw. übe...
Preprint
Die Methode der prädiktiven Kriminalitätsanalyse ist in jüngster Zeit zu erheblicher Prominenz in kriminologischen, polizeiwissenschaftlichen aber auch medialen Diskursen gelangt und wird inzwischen in diversen Predictive-Policing-Verfahren im Polizeialltag umfassend angewendet (vgl. bspw. Egbert, 2017, S. 17). In diversen nationalen wie internatio...
Preprint
Die geschlechtliche Arbeitsteilung der Gesellschaft kann als ein zentrales Element des "Geschlechtervertrags" verstanden werden. Diese geschlechtliche Arbeitsteilung wird insbesondere sichtbar in der geschlechterdifferenzierenden Separierung von gesellschaftlichen Sphären und anhand getrennter Zuständigkeiten aufgrund des Geschlechts, wie sie beisp...
Preprint
Jugenddelinquenz als gesellschaftliches Phänomen wird häufig zum Gegenstand öffentlicher Diskussionen. Der folgende Beitrag widmet sich in diesem Kontext den Möglichkeiten der Anwendung prädiktiver Analysen mit algorithmischen Systemen. Zunächst wird eine begriffliche Abgrenzung der bisher in Deutschland angewendeten Methode des Predictive Policing...
Preprint
The police are confronted with a variety of aims by different actors. For example: communities expect police to reduce crime and victimization, to ensure civility in public areas, to respond quickly to emergency situations and to use their authority in a fair and efficient manner (Braga & MacDonald 2019: 511). Focusing on the police and their membe...
Preprint
Der folgende Beitrag befasst sich näher mit der Lage und Entwicklung der Kriminalität in Deutschland und schaut dabei insbesondere auf die Polizeiliche Kriminalstatistik 2019 des Bundeskriminalamtes. Dazu wird zunächst auf die Aussagekraft und die Grenzen der statistischen Erfassung von Kriminalität, insbesondere mit Blick auf die Polizeiliche Krim...
Article
Full-text available
Bei „Group Violence Intervention (GVI)“ handelt es sich um einen US-amerikanischen Ansatz zur Reduzierung von Gewaltstraftaten durch Gruppen, der zugleich auf Abschreckung und Unterstützungsangebote durch mehrere Akteurinnen und Akteure setzt. Im Rahmen eines Forschungsprojekts untersucht die „Kriminalistisch-Kriminologische Forschungsstelle (KKF)“...
Chapter
Die zunehmende Technisierung und Digitalisierung der heutigen Gesellschaft hat in den letzten Jahren auch im öffentlichen Sicherheitsbereich zu erheblichen Veränderungen geführt. Vor allem die datengetriebene Digitalisierung und ihre wissenschaftliche Nutzung im Rahmen von Data Science tragen hierzu bei. Polizeien und andere Akteure der Sicherheits...
Book
Die zunehmende Technisierung und Digitalisierung der heutigen Gesellschaft hat in den letzten Jahren auch im öffentlichen Sicherheitsbereich zu erheblichen Veränderungen geführt. Vor allem die datengetriebene Digitalisierung und ihre wissenschaftliche Nutzung im Rahmen von Data Science tragen hierzu bei. Polizeien und private Sicherheitsdienstleist...
Preprint
Full-text available
In den letzten zwei bis drei Jahren kam es immer häufiger zu medialen Berichterstattungen über sogenannte „Clans“ und deren Aktivitäten. Zumeist sind hiermit arabische Großfamilien gemeint, welche sich unter anderem in Ballungsgebieten wie dem Ruhrgebiet, Bremen, Niedersachsen und Berlin immer weiter ausbreiten und die Polizei an ihre Belastungsgre...
Research Proposal
Full-text available
Redebeitrag für die 16. Wissenschaftliche Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft in Wien. Die Kriminologie als empirische, interdisziplinäre Wissenschaft von den Entstehungsbedingungen und Umständen von Kriminalität (vgl. Schmelz 1997: 562) ist eng mit der gesellschaftlichen Entwicklung verbunden. Mit der Digitalisierung der Gesellschaft erg...
Article
Full-text available
Ein Großteil der polizeilichen Tätigkeit findet sichtbar im öffentlichen Raum statt und ist von unterschiedlicher, teilweise nur in Ansätzen beeinflussbarer Dynamik betroffen. Das Verhältnis der Organisation Polizei zu dem Auftreten von Fehlern mag in diesem Kontext verwundern, ist aber zumeist organisationsintern klar: Fehler passieren nicht! Dass...
Presentation
Die geschlechtliche Arbeitsteilung der Gesellschaft kann als ein zentrales Element des „Geschlechtervertrags“ verstanden werden. Zentral sind dabei die Separierung von gesellschaftlichen Sphären und getrennte Zuständigkeiten qua Geschlecht, u.a. entlang von Beruf und Familie. Diese Sphärentrennung und das Modell des männlichen Ernährers der Familie...
Preprint
Ein Großteil der polizeilichen Tätigkeit findet sichtbar im öffentlichen Raum statt und ist von unterschiedlichen, teilweise nur in Ansätzen beeinflussbaren Dynamiken betroffen. Das Verhältnis der Organisation Polizei zu dem Auftreten von Fehlern mag in diesem Kontext verwundern, ist aber zumeist organisationsintern klar: Fehler passieren nicht! Da...
Article
Full-text available
Diskussionen zu prädiktiven Kriminalitätsanalysen, auch unter dem Begriff Predictive Policing bekannt, prägen noch immer die kriminologische und polizeiwissenschaftliche Literatur im nationalen und internationalen Kontext. In wissenschaftlichen Abhandlungen werden Sinn und Nutzen sowie die positiven und negativen Auswirkungen von Predictive Policin...
Preprint
Full-text available
Der gesellschaftliche Wandel ist in diesen Zeiten spürbarer denn je. Schlagworte wie Big Data, maschinelles Lernen, Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen sowie die neuesten Methoden aus der Informatik sind nur einige wenige Indikatoren für die Omnipräsenz des digitalen Zeitalters. Unternehmen wie Behörden sind mit immer kürzer werdenden...
Article
Full-text available
Mit SKALA (System zur Kriminalitätsauswertung und Lageantizipation) wurde im Zeitraum Februar 2015 bis Februar 2018 im Landeskriminalamt NRW (LKA NRW) ein Projekt zum Thema Predictive Policing durchgeführt. Im Fokus des Projektes stand die Frage, ob die Methode Predictive Policing - als ein weiterer Baustein bei der Bekämpfung des Wohnungseinbruchd...
Article
Full-text available
Kriminalprävention lässt sich im Rahmen von Predictive Policing zielgerichteter durchführen, wenn die Anpassung sogenannter räumlicher Bezugsgrößen angemessen erfolgt. Die dem jeweiligen Deliktfeld zugrunde liegenden Tatgelegenheitsstrukturen müssen sich demnach in den räumlichen Bezugsgrößen abbilden. Das Erkennen von kriminalitätsrelevanten Zusam...
Article
Full-text available
Predictive Policing als ein möglicher weiterer Baustein bei der polizeilichen Bekämpfung des Wohnungseinbruchdiebstahls in Nordrhein-Westfalen (NRW)? Die Beantwortung dieser Frage stand im Fokus des vom Landeskriminalamt NRW (LKA NRW) durchgeführten Projektes SKALA (System zur Kriminalitätsauswertung und Lageantizipation). Seit Februar 2015 wurde h...
Article
Full-text available
The subject of predictive policing has been very virulent in Germany since 2014. Currently different approaches are running in six federal states. Despite the many approaches, there is still no scientific report that grants a corresponding overview. The reason for the lack of such an overview lies in the fact that less official reports of the diffe...
Book
Full-text available
Das LKA NRW führte zum Thema Predictive Policing das Projekt SKALA (System zur Kriminalitätsauswertung und Lageantizipation) durch. Das Projekt wurde nach drei Jahren erfolgreich beendet. SKALA wird künftig weitere Polizeibehörden unterstützen. Detaillierte Ergebnisse sind dem veröffentlichten Abschluss- und Evaluationsbericht – jeweils in einer Ku...
Book
Full-text available
Das LKA NRW führte zum Thema Predictive Policing das Projekt SKALA (System zur Kriminalitätsauswertung und Lageantizipation) durch. Das Projekt wurde nach drei Jahren erfolgreich beendet. SKALA wird künftig weitere Polizeibehörden unterstützen. Detaillierte Ergebnisse sind dem veröffentlichten Abschluss- und Evaluationsbericht – jeweils in einer Ku...
Article
Full-text available
Das Konstrukt der positiven Fehlerkultur wird von der Polizeiforschung bisher nur als Nebenprodukt tangiert. Studien bemängeln in diversen Kontexten lediglich eine ungenügend ausgeprägte Fehlerkultur der Polizei als erklärende Variable, ohne jedoch dieses Problem explizit aufzugreifen (zum Beispiel bei Wiendieck 2002: S. 51; Ohlemacher 2011: S. 195...
Article
Der vorliegende Beitrag greift die bekannte Debatte der unterschiedlichen Kriminalitätsbelastungen von Bevölkerungsgruppen, insbesondere im Kontext der Migrationsbewegungen auf und weist auf das Spannungsfeld zwischen der faktischen Kriminalitätslage und der gefühlten Wirklichkeit hin. In diesem Zusammenhang wird auf die Möglichkeiten und vor allem...
Article
Bei der Meldeauflage handelt es sich um ein vergleichsweise junges Präventionsinstrument der Polizei- und Ordnungsbehörden. Zur Bekämpfung der offenen Drogenszene wurden Anfang der 1990er Jahre Aufenthaltsverbote gegen deren Angehörige ausgesprochen, welche zur Steigerung und Überwachung der Wirksamkeit mit einer Meldeauflage flankiert wurden. Seit...
Article
Full-text available
Dieser Artikel diskutiert die im Kontext prädiktiver Analysen häufig angetroffenen kriminologischen Theorien und deren Übersetzung in die Methodik des Predictive Policing unter dem Fokus der Dimensionen Raum und Zeit sowie ihrer starken Abhängigkeit von dem jewiels gewählten (sozial-)wissenschaftlichen Ansatz. Neben dieser theoretischen Betrachtung...
Article
This article discusses the frequently encountered criminological theories in the context of predictive analysis and their translation into the methodology of predictive policing under the focus of the spatial and temporal dimensions as well as their strong dependence of the chosen (social) scientifical approach. In addition to this theoretical cons...
Article
Full-text available
Im Zuge einer großflächigen Aktenanalyse zum Thema Wohnungseinbruchdiebstahl (Landeskriminalamt NRW 2017) und der Befassung mit der Methode des Predictive Policing im Landeskriminalamt NRW ging das Interesse an der Erweiterung bisheriger räumlicher Kenntnisse in Bezug auf Kriminalitätsgeschehen einher. In diesem Zusammenhang erschien insbesondere d...
Article
Full-text available
Die Anforderungen an die Polizeiorganisation nehmen durch gesellschaftliche Herausforderungen wie ein sich wandelndes Kriminalitätsgeschehen, die demographische Entwicklung und die veränderten Herkunftsmilieus von PolizeibewerberInnen stetig zu. In diesem Zusammenhang steigen auch die Anforderungen, welche von den Mitarbeitern sowie der Organisatio...
Book
Die Frage nach dem Grad der Ausprägung einer positiven Fehlerkultur und in diesem Zusammenhang der konstruktive Umgang mit Fehlern innerhalb der Polizei ist angesichts verschiedener Ereignisse aktueller denn je. Außerhalb der Organisation Polizei wird dem Themenkomplex Fehlerkultur im Unternehmen ein vergleichsweise hoher Stellenwert beigemessen. H...
Article
Full-text available
In der Wissenschaft ist der Diskurs um das Thema Führung stets aktuell und wird kontrovers geführt. Innerhalb der Polizei findet eine Auseinandersetzung im Vergleich nur sehr zaghaft statt. Besonders die Diskussion um das Kooperative Führungssystem steht zunehmend im Hintergrund. In dieser Studie wurde untersucht, inwieweit das Kooperative Führungs...

Network

Cited By

Projects

Project (1)
Archived project