Johannes Pellkofer

Johannes Pellkofer
Fachhochschule Erfurt | FHE · Faculty of Architecture and Urban Planning

Prof. Dipl.-Ing. Architekt, MBA

About

7
Publications
340
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
0
Citations

Publications

Publications (7)
Article
Full-text available
Bei der Integration von Solartechnik fristen Fassaden bislang ein Schattendasein. Im Rahmen der Forschungsprojekte TABSOLAR, TABSOLAR II und TABSOLAR III sowie ArKol wurden und werden daher unterschiedliche Kollektorsysteme zur integralen Entwicklung solarthermischer Fassadenkonzepte untersucht. Ein Überblick zum Stand der Forschung.
Book
Full-text available
Zunehmend sehen Architektur- und Ingenieurbüros keinen Widerspruch mehr zwischen ihrer kreativen und innovativen Tätigkeit und dem Selbstverständnis, als wirtschaftlich denkendes Unternehmen die eigenen Abläufe und Prozesse mit einem Managementsystem zu steuern. Ein Qualitätsmanagementsystem ist keine Glaubensfrage mehr, sondern Hilfsmittel gegen u...
Article
Full-text available
Intelligente Gläser bieten eine Fülle von Anwendungen – vom Sonnenschutz über die Medienfassade bis hin zu variablen Bodenmarkierungen.
Cover Page
Full-text available
Intelligent Glass - glass technology live 2014

Projects

Projects (2)
Project
Im Arkol-Forschungsprojekt werden zwei neuartige Fassaden-kollektoren entwickelt: ein Streifenkollektor und eine Solarthermische Jalousie. Ziel des ArKol-Forschungsprojekt ist es mit zwei neuartigen Fassaden-kollektoren Architekten viel Gestaltungsspielraum für solare Architektur geben. Zum einen wird ein Streifenkollektor entwickelt, der hohe Effizienz bietet, wobei der Streifenabstand und das Material zwischen den Streifen frei gewählt werden kann. Zum anderen wird eine Solar-thermische Jalousie entwickelt, die zum Beispiel zwischen Ver-glasungen eingesetzt werden kann, so beweglich ist wie eine normale Jalousie, aber gleichzeitig erneuerbare Wärme liefert und den g-Wert verringert. Beide Technologien nutzen dabei Heatpipes, um die Wärme effizient abzuführen. Das Projekt, bei dem verschiedene Partner aus Wissenschaft und Industrie beteiligt sind, läuft über 4 Jahre von 2016-2019. Weitere Informationen: https://arkol.de/de https://arkol.de/en