Hendrik Lohse-Bossenz

Hendrik Lohse-Bossenz
Pädagogische Hochschule Heidelberg | PH Heidelberg · Psychology

Prof. Dr.

About

94
Publications
62,398
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
344
Citations
Introduction
Hendrik Lohse-Bossenz currently works at the Insitute of Psychology, University of Education, Heidelberg. Hendrik does research in the field of Teaching and Teacher education . His main reasearch projects are "Effective competence assessment in teacher education', 'Pedagogical knowledge of teachers', and 'Reflective practice in teacher education'.
Additional affiliations
September 2017 - present
Pädagogische Hochschule Heidelberg
Position
  • Professor
Description
  • Professur(W1) für Psychologie mit Schwerpunkt Lehr-Lern-Forschung (Professor(W1) for Psychology with focus on research for teaching and learning)
February 2016 - August 2017
Universität Potsdam
Position
  • Researcher
September 2013 - January 2016
Pädagogische Qualitäts-Informations-Systeme gGmbH (PädQUIS)
Pädagogische Qualitäts-Informations-Systeme gGmbH (PädQUIS)
Position
  • Researcher

Publications

Publications (94)
Article
Full-text available
In reviews of university teacher training, the parts of the curriculum based on educational science are often criticized as missing practical relevance and being non-cumulative. At the same time, uncertainty exists regarding which educational science based content is important for teacher candidates. The objective of the Delphi study presented here...
Article
Full-text available
The aim of this study is to identify psychological topics within the areas of learning, development, and assessment that are especially important for teachers and should be included in the university teacher education curriculum. Based on the observation that teacher educators in psychology often face the challenge of having to select certain topic...
Book
Die empirische Forschung zur professionellen Kompetenz von Lehrkräften hat in den letzten Jahren vielfältige Erkenntnisse über die Bedeutung spezifischer Kompetenzaspekte von Lehrkräften generiert. Die Befunde verweisen unter anderem auf die effektive Gestaltung unterrichtlicher Lehr-Lern-Prozesse, welche die Zusammenhänge zwischen den Lernergebnis...
Poster
Full-text available
Mit früher naturwissenschaftlicher Bildung sollen naturwissenschaftliche Interessen und kindliche Neugier geweckt bzw. kultiviert und gefördert werden, um naturwissenschaftliche Erkenntnisse einschätzen und sich die Welt auch naturwissenschaftlich erklären zu können (Steffensky, 2017). Das Ausprobieren und Tun von Kindern wird im Rahmen früher natu...
Poster
Full-text available
Im Elementarbereich gewinnt die frühe naturwissenschaftliche Bildung zusehends an Bedeutung, um Kinder im Sinne der aktiven Weltaneignung zu unterstützen. Gleichzeitig legen Studien nahe, dass pädagogische Fachkräfte meist nicht ausreichend über spezifisches Professionswissen verfügen (Steffensky et al., 2018), um entsprechende Lerngelegenheiten an...
Conference Paper
Full-text available
Die Heidelberger Hypermediaplattform MaMpf bietet Studierenden neben der organisatorischen Navigationsebene auch die Möglichkeit, sich in einem Netz expertengenerierter semantischer Pfade selbständig zu bewegen. Seit dem Wintersemester 2019 / 20 erfasst das System das Nutzerverhalten in Form anonymisierter Klick-Pfade und ermöglicht so statistische...
Article
Zusammenfassung. Der Professionalisierung frühpädagogischer Fachkräfte über Fortbildungen wird ein hohes Potential für Veränderungen in der pädagogischen Praxis beigemessen. Während Forschungsergebnisse die Wirksamkeit verschiedener Fortbildungskonzepte belegen, wurde bisher wenig thematisiert, dass Fachkräfte nicht in gleichem Maße von Fortbildung...
Article
Full-text available
Erschienen in "Forschung & Lehre" (Ausgabe 11/21, S. 916-917). *** Eine Studierendenumfrage untersuchte im Jahr 2017 die Frage, wie Professorinnen und Professoren sein und sich verhalten sollten (F&L 10/2018). Die Frage, wie Professoren und Professorinnen tatsächlich von Studierenden beurteilt werden, blieb offen. Dem ist nun ein Forschungsteam mit...
Article
Zusammenfassung. Die vorliegende Studie untersucht die wahrgenommene Erfüllung von Erwartungen von Lehramtsanwärterinnen und -anwärtern an den Vorbereitungsdienst. Basierend auf empirischen Befunden aus der Arbeits- und Organisationspsychologie wird erwartet, dass nicht-erfüllte Erwartungen an den Vorbereitungsdienst mit einem Anstieg an emotionale...
Article
Zusammenfassung. Der Beitrag präsentiert Ergebnisse einer netzwerkanalytischen Betrachtung relationaler Beziehungsstrukturen in Kindertageseinrichtungen (Kitas) bezüglich der Position von Leitungskräften, um Kooperationsstrukturen innerhalb von Teams zu verdeutlichen. Zwei zentrale Aufgabengebiete von Leitungskräften in Kitas wurden dabei betrachte...
Article
Von welchen Erfahrungen berichten Schüler/innen im schulisch angeleiteten Lernen zu Hause während der zweiten Schulschließung und welche Unterschiede ergeben sich zu den ersten Schließungen Anfang 2020? Der Beitrag berichtet Befunde einer Befragung von N = 396 Schüler/innen (vorrangig der Sekundarstufe) in Baden-Württemberg. In den Ergebnissen zeig...
Article
Bessere Organisation, mehr Videokonferenzen und höhere Belastung, so lassen sich schlagwortartig die Ergebnisse einer Schüler*innenbefragung zum Lernen im zweiten Lockdown zusammenfassen. Die Pädagogischen Hochschulen Ludwigsburg und Heidelberg untersuchten von Februar bis Anfang März 2021 aus der Perspektive der Lernenden die Veränderungen der bei...
Conference Paper
Full-text available
Die Thementagung „Bildung und Corona“ fokussiert die Bedeutung von Bildung in der Pandemie und widmet sich insbesondere den daraus resultierenden individuellen Konsequenzen. Während der seit Anfang 2020 anhaltenden Pandemie waren die Lernenden zuerst ab März 2020 und sodann ab Dezember 2020 – mit wenigen Ausnahmen – in einem schulisch angeleiteten...
Chapter
Im Mittelpunkt des vorliegenden Beitrags steht die professionelle Beziehungswahrnehmung als situative Fähigkeit, in pädagogischen Situationen eigene und fremde Gedanken und Gefühle zu erkennen, zu interpretieren und darauf aufbauend Entscheidungen zu treffen. Im Hinblick auf die Gestaltung pädagogischer Beziehungen als zentrale professionelle Aufga...
Article
Full-text available
Lohse-Bossenz, H., Seidenfuß, M., Dörfler, T., Vogel, M. & Rehm, M. (2020). Relationierung von Theorie und Praxis im Zusammenhang mit unterrichtlichem Handeln: Befunde aus der zweiten Phase der Lehrerbildung. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 38(2). Das Theorie-Praxis-Verhältnis spielt eine zentrale Rolle in der Lehrerinnen- und Lehrerbi...
Conference Paper
Full-text available
Eine Hauptherausforderung im (Mathematik-)Studium ist es, abstrakte Zusammenhänge strukturell zu erfassen und zu vernetzen, sowie individuell concept images und prozedurales Wissen aufzubauen. Im linear präsentierten klassischen Vorlesungsbetrieb gelingt diese Vernetzung nur bedingt. MaMpf als Hypermediaplattform ist inhärent nicht-linear und kann...
Article
Pedagogical/psychological knowledge is seen as being a crucial aspect of teachers' professional knowledge and would generally be expected to be taught during teacher training in educational foundation courses. In the present study, we build on a well-established conceptualization of pedagogical and psychological knowledge in order to identify forma...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Unter der Bezeichnung Nature of Science (NOS) werden in der Naturwissenschaftsdidaktik Grundlagen der Erkenntnisgewinnung sowie Eigenschaften naturwissenschaftlichen Wissens diskutiert. Zentrales fachdidaktisches Anliegen ist, Lernende mit Erkenntnisprozessen naturwissenschaftlicher Disziplinen vertraut zu machen, diese aber auch kr...
Chapter
Full-text available
Um zu prüfen, welchen Beitrag der Vorbereitungsdienst zum Wissen und Können zu NOS leistet und Längsschnittdaten belastbar analysieren zu können, ist zunächst eine Prüfung der Messinvarianz notwendig, um zu allen Messzeitpunkten möglichst identische Konstrukte abzubilden. Von dieser Prüfung wird berichtet.
Book
Full-text available
Der Band klärt theoretische Hintergründe, gibt methodische Anregungen und präsentiert kommentierte Praxisbeispiele zum Einsatz von Vignetten in den verschiedenen Phasen der Lehrerbildung. Für die Professionalisierung von Lehrpersonen spielt die Reflexion fachdidaktischen und pädagogischen Handelns eine zentrale Rolle. Die Arbeit mit authentischen S...
Chapter
Das Lernen mit Modellen sowie der Aufbau eines angemessenen Modellverständnisses stellen zentrale Herausforderungen für den naturwissenschaftlichen Unterricht und seine Lehrkräfte dar. Der folgende Beitrag zeigt, wie ein angemessener Umgang mit Modellen durch den Einsatz von Unterrichtsvignetten in der Lehrerbildung angebahnt und gefestigt werden k...
Data
Datensatz zur Fragestellung wie Attribute von Professor*innen aus Sicht von Studierenden sind (N = 985 Studierende) ****** s. auch: https://www.researchgate.net/project/Research-on-Excellent-Teaching-RET ****** Bitte zitieren als: Pillath, P., Nachtwei, J. & Lohse-Bossenz, H. (2019). ProfPraef-Studie 2 - Datensatz, N=985 Studierende - Wie sind Attr...
Conference Paper
Ein angemessenes Wissenschaftsverständnis wird in den naturwissenschaftlichen Fachdidaktiken unter der Bezeichnung Nature of Science (NOS) diskutiert und gelehrt. Es stellt ein zentrales Ziel naturwissenschaftlicher Bildung dar. Dazu gehören u.a. folgende Facetten: (a) Differenzierung zwischen Beobachtung und Schlussfolgerung, (b) Veränderung wisse...
Poster
Full-text available
Reflexion – aufgefasst als die kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Praxis sowie den zugrundeliegenden Überzeugungen und Haltungen – dient der kontinuierlichen Verbesserung eigenen Handelns. Kontinuierlicher Praxisreflexion wird daher in der aktuellen Diskussion um die Professionalisierung frühpädagogischer Fachkräfte eine hohe Bedeutsamkei...
Presentation
Full-text available
Der Hauptvortrag thematisiert das Verhältnis von generisch pädagogischen und psychologischen sowie fachspezifischen Bedingungsfaktoren für die professionelle Entwicklung in den Lehrerberuf. Aufbauend auf empirischen Befunden zur fachspezifischen Ausprägung generischer Kompetenzaspekte soll die Frage diskutiert werden, wie generisch pädagogische und...
Conference Paper
Die Reflexion eigenen unterrichtlichen Handelns stellt gleichsam Ansatz und Ziel professioneller Entwicklung in der Lehrerbildung dar (Berndt, Häcker, & Leonhard, 2017; Zeichner & Liston, 1987). Im Vorbereitungsdienst dienen Fachseminare einerseits der fachdidaktischen Inhaltsvermittlung, andererseits als Gelegenheit, eigene Unterrichtserfahrungen...
Conference Paper
Previous research indicates that school subjects provide contexts for teacher development which results in subject-specific differences between teachers concerning, for example, their teaching beliefs. However, it remains uncertain where those differences originate from and socialization into the epistemic structure of the subject may contribute. T...
Conference Paper
Die Reflexion eigenen Unterrichts wird als zentral für die Professionalisierung von Lehrkräften gesehen (Berndt, Häcker, & Leonhard, 2017; Zeichner & Liston, 1987). Der Vorbereitungsdienst bietet angehenden Lehrkräften eine Vielzahl von Reflexionsanlässen, die sie für die eigene professionelle Entwicklung nutzen können. Dennoch zeigen Befunde, dass...
Chapter
Die vorliegende Studie befasst sich mit der Entwicklung und Validierung einer Skala zur Erfassung der Beratungskompetenz bei Lehramtsstudierenden im Praxissemester. Befragt wurden insgesamt 200 Studierende unterschiedlicher Lehramtsstudiengänge der Universität Potsdam. Faktoranalysen zeigten, dass das Konstrukt der Beratungskompetenz in vier Subska...
Book
Full-text available
In Brandenburg kommt der Universität Potsdam eine besondere Rolle zu: Sie ist die einzige, an der zukünftige Lehrerinnen und Lehrer die erste Phase ihres Werdegangs – das Lehramtsstudium – absolvieren können. Vor diesem Hintergrund wurde bereits kurz nach der Gründung im Jahr 1991 das „Potsdamer Modell der Lehrerbildung“ entwickelt. Dieses Modell s...
Article
Full-text available
In diesem Beitrag wird dargestellt, wie die Methode der sozialen Netzwerkanalyse (SNA) im Rahmen der Projektevaluation des Projekts PSI-Potsdam angewendet und durchgeführt wurde. Mit Hilfe der SNA wurde die Vernetzung zwischen den Projektbeteiligten operationalisiert, quantifiziert und anschließend visualisiert. Darüber hinaus machte die Methode es...
Article
Die vorliegende Studie befasst sich mit der Entwicklung und Validierung einer Skala zur Erfassung der Beratungskompetenz bei Lehramtsstudierenden im Praxissemester. Befragt wurden insgesamt 200 Studierende unterschiedlicher Lehramtsstudiengänge der Universität Potsdam. Faktoranalysen zeigten, dass das Konstrukt der Beratungskompetenz in vier Subska...
Article
Full-text available
Das strukturierte Promotionsprogramm in PSI Potsdam diente der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Lehrerbildung an der Universität Potsdam. Als fakultätsübergreifende Struktur vereinte es Forschungsprojekte verschiedener Disziplinen aus den Bereichen Lehrerbildung und Bildungsforschung. Das Promotionsprogramm richtete sich...
Article
Full-text available
Zusammenfassung. Bislang liegen kaum Befunde zu Planungskompetenz bei angehenden Lehrkräften im Umgang mit heterogenen Lerngruppen in den einzelnen Phasen der Lehrerbildung vor. In diesem Zusammenhang fokussieren wir in diesem Beitrag eine adaptive Planungskompetenz, d. h. die Expertise zur Passung von fachunspezifischen Voraussetzungen und Bedürfn...
Article
Full-text available
Erschienen in "Forschung & Lehre" (Ausgabe 10/18, S. 878-879). ***** Die akademische Lehre wird immer wieder sowohl wissenschaftlich als auch im Lehrbetrieb viel und leidenschaftlich diskutiert. Eine aktuelle Studie ist der Frage nachgegangen, welche Eigenschaften und Verhaltensweisen Studierende deutschsprachiger Hochschulen von Professoren und Pr...
Article
Lehrerbildung Auf Dem Prüfstand, 11(1), 132–151 Klassenführung ist ein wesentlicher Aspekt erfolgreichen Unterrichts und sollte daher eine zentrale Rolle in der Lehramtsausbildung einnehmen. Der vorliegende Beitrag prüft, wie intensiv das Thema Klassenführung in Praxissemesterbegleitveranstaltungen und in früheren Studienphasen der Universität Pot...
Data
Datensatz zur Fragestellung welche Attribute Studierenden bei Professor*innen wichtig sind (N = 3.403 Studierende) ****** s. auch: https://www.researchgate.net/project/Research-on-Excellent-Teaching-RET ****** Bitte zitieren als: Nachtwei, J., Lohse-Bossenz, H., Weinert, S., Kunert, S., Grundei, J., Beyer, L., Krins, C., Monett, D., Koob, C., Ian...
Article
Das bildungswissenschaftliche Wissen (BW) als Facette professionellen Wissens von Lehrkräften gewinnt in der empirischen Forschung zunehmend an Bedeutung. Die bisherigen Forschungsergebnisse basieren auf der Annahme, dass BW fachunabhängig konzeptualisiert und im Rahmen der universitären Lehrerbildung aufgebaut wird. Es wird daher geprüft, ob BW üb...
Conference Paper
THEORETISCHER HINTERGRUND Professionswissen zum Wissenschaftsverständnis wird in den naturwissenschaftlichen Fachdidaktiken unter der Bezeichnung Nature of Science (NOS) diskutiert und gelehrt (z. B. Lederman, 2007; Höttecke & Henke, 2010; McComas, 2014). Es beinhaltet ein reflektiertes Verständnis der Rolle der Naturwissenschaften im gesellschaftl...
Conference Paper
Theoretischer Hintergrund Baumert und Kunter (2006) formulieren in ihrem Modell neben dem Professionswissen, die motivationalen Orientierungen, die selbstregulativen Fähigkeiten sowie die professionellen Überzeugungen (Beliefs) als zentrale Aspekte professioneller Kompetenz von Lehrkräften. Gleichzeitig stellt sich auch die Frage, wie und wodurch K...
Article
Das Ziel des Beitrags ist es, die soziale Netzwerkanalyse als ein Zugang für Projektevaluationen darzustellen. Neben dem prinzipiellen Vorgehen werden zentrale Kennwerte eingeführt und in ihren Aussagemöglichkeiten beschrieben. Darauf aufbauend erfolgt die Beschreibung einer im Rahmen eines drittmittelgeförderten Projekts durchgeführten Netzwerkana...
Poster
Full-text available
Das Poster stellt Pilotierung und Validierungsschritte zu einem Nature of Science-Vignettentest vor.
Article
Die Universitäre Phase der Lehrerbildung besteht in Deutschland aus vier Elementen: Bildungswissenschaften, zwei bis drei Fachwissenschaften, Fachdidaktiken und schulpraktische Studien. Das hier vorgestellte Forschungsprogramm BilWiss untersucht die Bildungswissenschaften in der Lehrerbildung in Nordrhein-Westfalen. Der vorliegende Artikel beschrei...
Chapter
Full-text available
Ein empirisch bisher noch wenig erschlossener Bereich der universitären Lehrerbildung ist der bildungswissenschaftliche Studienteil, in dem Lehren und Lernen, Bildung und Erziehung fachunabhängig behandelt werden. Das Projekt Bildungswissenschaftliches Wissen und der Erwerb professioneller Kompetenz in der Lehramtsausbildung (BilWiss) hat zum Ziel,...
Conference Paper
Ziel des Beitrags ist die Darstellung einer Studie zu Auswirkungen verschiedener Instruktionen auf die schriftliche Reflexion konkreter Unterrichtssituationen durch angehende Lehrkräfte. Die Reflexion der täglichen Praxis gilt als wichtige An- aber auch Herausforderung für Lehrkräfte (Schön, 1983). Daher zielt die universitäre Lehrerbildung frühzei...
Conference Paper
Bildungswissenschaftliches Wissen (BW) wird als generisch/fachübergreifend konzeptualisiert. In der vorliegenden Studie wird geprüft, inwiefern ein standardisierter Test zur Erfassung von BW (Kunina-Habenicht et al., 2013) einerseits messinvariant für Absolvent(inn)en verschiedener Fächer (MINT, sozialwissenschaftliche Fächer, Kombination beider Fä...
Conference Paper
Im Zuge einer Stärkung des MINT-Bereichs auch in der frühen Bildung sind pädagogische Fachkräfte verstärkt dazu angehalten, Lernangebote für Kinder in diesem Bildungsbereich anzubieten. Gleichzeitig scheint den Fachkräften grundlegendes fachliches und fachdidaktisches Wissen zu fehlen, da Naturwissenschaften in der Fachkraftausbildung eine untergeo...
Conference Paper
Das Ziel des vorliegenden Beitrags besteht darin, individuelle Voraussetzungen zu identifizieren, die die qualitative Nutzung von Gelegenheiten zur Reflexion innerhalb von Fortbildungsveranstaltungen vorhersagen. Für eine kompetente Bewältigung unterschiedlichster Praxisanforderungen ist der Aufbau reflektieren Erfahrungswissens zentral. In Fortbil...
Conference Paper
Reflektiertes Erfahrungswissen gilt nicht allein im frühpädagogischen Bereich als ein wesentliches Merkmal professioneller Kompetenz (vgl. Fröhlich-Gildhoff, Nentwig-Gesemann, & Pietsch, 2011, S. 18). Es verwundert daher nicht, dass in den Curricula zahlreicher Aus-, Fort- und Weiterbildungsprogramme strukturierte Reflexionsanlässe fest verankert s...
Article
Full-text available
In many research contexts where a multilevel data structure is present, researchers have to aggregate individual responses to the group level (e.g., team climate) to test specific hypotheses. An established way of justifying this aggregation is to show sufficient within-group agreement. An increasingly common measure of within-group agreement is th...