• Home
  • Heinz-Juergen Voss
Heinz-Juergen Voss

Heinz-Juergen Voss
Merseburg University of Applied Sciences · Department Social Work. Media. Culture

Professor

About

110
Publications
4,734
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
128
Citations
Introduction
Heinz-Jürgen Voß, a biologist as well as a social scientist, completed his PhD on “Making Sex Revisited. Deconstruction of Sex froma Biological-Medical Perspective” (“Making Sex Revisited. Dekonstruktion des Geschlechts aus biologisch-medizinischer Perspektive”, 2010) and is currently holding a professorship in sexology and sexual education at Merseburg University of Applied Sciences while also leading the research project Protection of Children and Adolescents from Sexual Trauma (funded by the
Additional affiliations
May 2020 - present
Merseburg University of Applied Sciences
Position
  • Professor (Full)
May 2014 - May 2020
Merseburg University of Applied Sciences
Position
  • Professor
October 2012 - April 2014
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Position
  • Researcher
Education
January 2005 - December 2009
Universität Bremen
Field of study
  • Biology / Sociology (Dissertation: "Deconstructing gender from a biological and medical perspective")
April 2002 - March 2004
University of Leipzig
Field of study
  • Biology
October 1998 - March 2002
Technische Universität Dresden
Field of study
  • Biology ("Vordiplom")

Publications

Publications (110)
Article
Zusammenfassung Angeschlossen an die Diskussion um Begriffe der Sexualerziehung und Sexuellen Bildung votiert der vorliegende Beitrag dafür, klar definierte Begrifflichkeiten zu verwenden und den wissenschaftlichen Wert der Differenzierung zu sehen. Es werden Definitionen vorgeschlagen, die zu einer Klärung der Diskussion beitragen können.
Research Proposal
Full-text available
Es wird eine qualitativ orientierte Studie durchgeführt, die Diskriminierungserfahrungen von LSBTTI[1] in Sachsen-Anhalt und in angrenzenden Bundesländern erhebt. Dabei wird multiperspektivisch vorgegangen: (1) Es werden publizierte (quantitative und qualitative) Ergebnisse vorliegender Erhebungen etwa aus Hessen und Sachsen sowie vorliegende (klei...
Book
Full-text available
Die Istanbul-Konvention – Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt – verpflichtet die Bundesrepublik Deutschland, den Rechtsanspruch von betroffenen Mädchen und Frauen auf niedrigschwellige, spezialisierte und barrierefreie Unterstützung umzusetzen. Für die Bereitstellung sind die Bund...
Book
Full-text available
PARTNER 5 Erwachsene 2020 wurde als onlinebasierte Studie von Juni bis Oktober 2020 durchgeführt. Die Aussagen von 3466 Personen zwischen 18 und 84 Jahren (Durchschnittsalter 38,5 Jahre) gingen in die Auswertung ein, darunter 1892 Frauen, 1433 Männer sowie 141 Personen mit diverser Geschlechtsidentität. Die Teilnehmer*innen wohnen in allen Bundeslä...
Article
In dem seit dem 1.1.2020 gültigen, neuen Rahmenlehrplan zur Ausbildung zur Pflegefachkraft werden zentrale Inhalte im Hinblick auf Trans*- und Intergeschlechtlichkeit aufgegriffen. So lautet das Ergebnis der Untersuchung der Hochschule Merseburg im Projekt CuFoti zur Verankerung von Inhalten zu Trans*- und Intergeschlechtlichkeit in den Curricula v...
Article
Zusammenfassung Einleitung Obwohl die Themen Trans- und Intergeschlechtlichkeit vermehrt öffentliche Aufmerksamkeit erfahren und sich relevante juristische wie auch medizinische Regelungen in den vergangenen Jahren zunehmend wandeln, wurden deren Vorkommen und Thematisierungsweise in Ausbildungs- und Studiengängen, die für eine spätere Berufstätigk...
Chapter
Schule ist ein zentraler Ort für die Prävention sexualisierter Gewalt und die Vermittlung Sexueller Bildung. Das BMBF-Forschungsprojekt »SeBiLe – Sexuelle Bildung für das Lehramt« hat jedoch gezeigt, dass Lehrkräfte in Deutschland in beiden Bereichen nicht ausreichend aus- und fortgebildet werden. Die Herausgeberinnen präsentieren die Ergebnisse de...
Chapter
Schule ist ein zentraler Ort für die Prävention sexualisierter Gewalt und die Vermittlung Sexueller Bildung. Das BMBF-Forschungsprojekt »SeBiLe – Sexuelle Bildung für das Lehramt« hat jedoch gezeigt, dass Lehrkräfte in Deutschland in beiden Bereichen nicht ausreichend aus- und fortgebildet werden. Die Herausgeberinnen präsentieren die Ergebnisse de...
Chapter
Seit der Novellierung des Personenstandsgesetzes im Dezember 2018 ist neben weiblich, männlich und keinem Eintrag auch der Geschlechtseintrag divers möglich. Mit dieser sogenannten Dritten Option, die nun auch inter- sowie nicht-binär trans*geschlechtlichen Menschen eine rechtliche und soziale Sichtbarkeit ermöglicht, sind jedoch längst nicht alle...
Chapter
Translated by Anton Hieke Little defines human life more than the biological sexes. The concept of the binary sexes greatly affects our choices given in society, our income, and our visibility. Moreover, it is also the root for profound discrimination. Today, the idea that the binary sexes are nature-given is so intrinsically woven into the fabric...
Chapter
Translated by Anton Hieke Little defines human life more than the biological sexes. The concept of the binary sexes greatly affects our choices given in society, our income, and our visibility. Moreover, it is also the root for profound discrimination. Today, the idea that the binary sexes are nature-given is so intrinsically woven into the fabric...
Chapter
Translated by Anton Hieke Little defines human life more than the biological sexes. The concept of the binary sexes greatly affects our choices given in society, our income, and our visibility. Moreover, it is also the root for profound discrimination. Today, the idea that the binary sexes are nature-given is so intrinsically woven into the fabric...
Chapter
Translated by Anton Hieke Little defines human life more than the biological sexes. The concept of the binary sexes greatly affects our choices given in society, our income, and our visibility. Moreover, it is also the root for profound discrimination. Today, the idea that the binary sexes are nature-given is so intrinsically woven into the fabric...
Chapter
Translated by Anton Hieke Little defines human life more than the biological sexes. The concept of the binary sexes greatly affects our choices given in society, our income, and our visibility. Moreover, it is also the root for profound discrimination. Today, the idea that the binary sexes are nature-given is so intrinsically woven into the fabric...
Book
Full-text available
Translated by Anton Hieke Little defines human life more than the biological sexes. The concept of the binary sexes greatly affects our choices given in society, our income, and our visibility. Moreover, it is also the root for profound discrimination. Today, the idea that the binary sexes are nature-given is so intrinsically woven into the fabric...
Chapter
Translated by Anton Hieke Little defines human life more than the biological sexes. The concept of the binary sexes greatly affects our choices given in society, our income, and our visibility. Moreover, it is also the root for profound discrimination. Today, the idea that the binary sexes are nature-given is so intrinsically woven into the fabric...
Chapter
Translated by Anton Hieke Little defines human life more than the biological sexes. The concept of the binary sexes greatly affects our choices given in society, our income, and our visibility. Moreover, it is also the root for profound discrimination. Today, the idea that the binary sexes are nature-given is so intrinsically woven into the fabric...
Chapter
Translated by Anton Hieke Little defines human life more than the biological sexes. The concept of the binary sexes greatly affects our choices given in society, our income, and our visibility. Moreover, it is also the root for profound discrimination. Today, the idea that the binary sexes are nature-given is so intrinsically woven into the fabric...
Chapter
Translated by Anton Hieke Little defines human life more than the biological sexes. The concept of the binary sexes greatly affects our choices given in society, our income, and our visibility. Moreover, it is also the root for profound discrimination. Today, the idea that the binary sexes are nature-given is so intrinsically woven into the fabric...
Chapter
Sexualwissenschaftler*innen haben, bei aller empirischen Orientiertheit, eine Idee davon, wie eine sexuelle Zukunft aussehen könnte. Auch der Autor möchte sich in diesem Aufsatz daran versuchen: Im Anschluss an eine Darstellung der Entwicklungen der letzten Jahrzehnte, die viel Bewegung und gleichzeitig viel Erstarrung ins Sexuelle gebracht haben,...
Chapter
In Bezug auf die Qualifikation von pädagogischen Fachkräften zur Prävention von sexualisierter Gewalt besteht noch immer Nachholbedarf und es werden Forderungen erneuert, Inhalte zur Prävention sexualisierter Gewalt in Ausbildungen sowie Fort- und Weiterbildungen aufzunehmen. Entsprechende Konzepte sind unter anderem im Rahmen der BMBF-Förderlinie...
Book
Full-text available
Anti-racist and queer politics have tentatively converged in the activist agendas, organizing strategies and political discourses of the radical left all over the world. Pejoratively dismissed as »identity politics«, the significance of this cross-pollination of theorizing and political solidarities has yet to be fully countenanced. Even less well...
Book
Full-text available
Selbstbestimmung geht über die Überwindung bzw. Abwesenheit von äußerem Zwang hinaus. Sie erfordert positives Bewusstsein über Möglichkeiten eigenen Handelns mit einem Spektrum von Anpassung bis Ausbruch. Geschlechtliche Selbstbestimmung schließt Abweichung, Veränderung und Deutungshoheit über körperliche Geschlechtsmerkmale ein. Im vorliegenden B...
Book
Full-text available
Das Thema Sexualität begegnet uns überall: in Filmen und Büchern, in der Werbung, in der Presse und im Internet. Doch wie sieht es mit der sexuellen Gesundheit in Deutschland wirklich aus? Obwohl das wissenschaftliche Interesse an männlicher Sexualität in den letzten Dekaden gewachsen ist, fehlen uns zu vielen Aspekten belastbare Daten. Der vorlie...
Book
Full-text available
Im Auftrag des Burgenlandkreises (südliches Sachsen-Anhalt) ist das Rahmenkonzept für eine interkulturelle und intersektionale Sexuelle Bildung in Einrichtungen entstanden. Es trägt den Erkenntnissen Sexueller Bildung und der Verwobenheit von Herrschaftsverhältnissen (Rassismus, Geschlechterverhältnis, Klassenverhältnis – und das Scharnier Sexualit...
Article
Full-text available
Die pädagogische Arbeit zur Inklusion sexueller und geschlechtlicher Vielfalt beinhaltet auch Arbeit zur Verhinderung von sexuellen Übergriffen und zur körperlichen Selbstbestimmung aller Kinder und Jugendlicher. Der Beitrag zeigt mögliche Herausforderungen bei der Umsetzung von präventiven Konzepten in Einrichtungen auf und geht darauf ein, wie mi...
Chapter
Full-text available
Wie gehen SozialarbeiterInnen damit um, wenn Kinder und Jugendliche von sexualisierter Gewalt betroffen sind? Wie kann sexuelle Bildung vor Übergriffen schützen? Kann eine verbesserte sexuelle Selbstbestimmung potenzielle Grenzüberschreitungen verhindern und lassen sich bereits entstandene Traumata mit ihrer Hilfe leichter verarbeiten? In dem vom B...
Chapter
Längst ist die Euphorie der sogenannten Sexuellen Revolution einer allgemeinen Ernüchterung gewichen. Statt zu einer grundlegenden Umwälzung geschlechtlicher und sexueller Verhältnisse kam es »nur« zu neuen Arrangements. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, welche Bedeutung das Sexuelle heute hat, das sich zwischen dem Freiheitsversprechen...
Chapter
Full-text available
Wie gehen SozialarbeiterInnen damit um, wenn Kinder und Jugendliche von sexualisierter Gewalt betroffen sind? Wie kann sexuelle Bildung vor Übergriffen schützen? Kann eine verbesserte sexuelle Selbstbestimmung potenzielle Grenzüberschreitungen verhindern und lassen sich bereits entstandene Traumata mit ihrer Hilfe leichter verarbeiten? In dem vom B...
Chapter
Wie gehen SozialarbeiterInnen damit um, wenn Kinder und Jugendliche von sexualisierter Gewalt betroffen sind? Wie kann sexuelle Bildung vor Übergriffen schützen? Kann eine verbesserte sexuelle Selbstbestimmung potenzielle Grenzüberschreitungen verhindern und lassen sich bereits entstandene Traumata mit ihrer Hilfe leichter verarbeiten? In dem vom B...
Article
Zusammenfassung Als promovierter Biologe gibt der Autor von „Making Sex Revisited: Dekonstruktion des Geschlechts aus biologisch-medizinischer Perspektive“ (2010) einen Überblick über die biologische Forschung zu Geschlecht. Unhinterfragte Zweigeschlechtlichkeit wird als Gender-Ideologie dargelegt, indem eine differenzierte biologische Sichtweise a...
Chapter
Der Beitrag liefert einen Überblick über ausgewählte Ergebnisse der qualitativen Studie, die im Rahmen des Forschungsprojekts „Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Traumatisierung“ an der Hochschule Merseburg durchgeführt wurde (das Projekt wurde bis 2020 verlängert, so dass weitere Publikationen folgen werden). Im Merseburger Forschun...
Chapter
Die Ausarbeitung des Basis-Curriculums kann der Ausbildung an Universitäten und Fachhochschulen zugrunde gelegt werden, da es die verschiedenen Dimensionen in den Blick nimmt, an denen ein professioneller Umgang mit sexualisierter Gewalt orientiert sein muss. Das Ziel des Curriculums besteht damit einhergehend in einer grundständigen Auseinanderset...
Chapter
Der Beitrag gibt einen Überblick über die Bedeutung und Notwendigkeit Sexueller Bildung in Schulen und weiteren Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Dabei wird zunächst die Relevanz der auch im Hinblick auf Sexuelle Bildung reflektierten und gut ausgebildeten Fachkraft betont und daran anschließend Bildung als partizipativer Prozess herausgear...
Chapter
Wer bestimmt, was Bisexualität oder wann wer bisexuell ist? Warum bestimmen bisexuelle Stimmen so wenige Debatten, wo es doch die zugrundeliegende Bestimmung aller Menschen zu sein scheint? Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte Magnus Hirschfeld seine zentrale Vorstellung der sexuellen Zwischenstufen als grundsätzliche Bisexualität eines jeden Me...
Chapter
Wer bestimmt, was Bisexualität oder wann wer bisexuell ist? Warum bestimmen bisexuelle Stimmen so wenige Debatten, wo es doch die zugrundeliegende Bestimmung aller Menschen zu sein scheint? Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte Magnus Hirschfeld seine zentrale Vorstellung der sexuellen Zwischenstufen als grundsätzliche Bisexualität eines jeden Me...
Chapter
Wer bestimmt, was Bisexualität oder wann wer bisexuell ist? Warum bestimmen bisexuelle Stimmen so wenige Debatten, wo es doch die zugrundeliegende Bestimmung aller Menschen zu sein scheint? Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte Magnus Hirschfeld seine zentrale Vorstellung der sexuellen Zwischenstufen als grundsätzliche Bisexualität eines jeden Me...
Chapter
Wer bestimmt, was Bisexualität oder wann wer bisexuell ist? Warum bestimmen bisexuelle Stimmen so wenige Debatten, wo es doch die zugrundeliegende Bestimmung aller Menschen zu sein scheint? Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte Magnus Hirschfeld seine zentrale Vorstellung der sexuellen Zwischenstufen als grundsätzliche Bisexualität eines jeden Me...
Chapter
Wer bestimmt, was Bisexualität oder wann wer bisexuell ist? Warum bestimmen bisexuelle Stimmen so wenige Debatten, wo es doch die zugrundeliegende Bestimmung aller Menschen zu sein scheint? Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte Magnus Hirschfeld seine zentrale Vorstellung der sexuellen Zwischenstufen als grundsätzliche Bisexualität eines jeden Me...
Book
Wer bestimmt, was Bisexualität oder wann wer bisexuell ist? Warum bestimmen bisexuelle Stimmen so wenige Debatten, wo es doch die zugrundeliegende Bestimmung aller Menschen zu sein scheint? Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte Magnus Hirschfeld seine zentrale Vorstellung der sexuellen Zwischenstufen als grundsätzliche Bisexualität eines jeden Me...
Chapter
Gender- and sex-related norms have an impact on us from the first to the last day of our lives. What are the effects of such norms on the education of children and adolescents? Conveyed via parents/family, school, and peers, they seem to be an inseparable part of human relations. After its favorable reception in German-speaking countries from 2014...
Article
Wie in der von GLADT (Gays and Lesbians aus der Türkei) entwickelten und von der Berliner Senatsverwaltung herausgegebenen Broschüre „Homophobie in der Einwanderungsgesellschaft“ (2008) wird im Beitrag der realen Situation Rechnung getragen, dass Deutschland ein Einwanderungsland ist. Dazu wird im Beitrag, nach einer Definition der Begriffe „sexuel...
Article
Full-text available
With the opening of marriage for same-sex couples, respectively the institution of ‘gay marriage’ as a special law, attracting all media attention, the alternative family models debated in the 1990’s have disappeared from view – even though these debates were intense, and it was not at all clear that ‘gay marriage’ would gain acceptance. As even in...
Chapter
Der Beitrag zielt auf Fragen der Grenzverletzung und sexualisierten Gewalt vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Debatten in der Bundesrepublik Deutschland ab. Dabei soll das Thema allerdings weiter gefasst werden, als es oft geschieht. Es soll um Fragen der geschlechtlichen und sexuellen Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen geh...
Chapter
Junge Menschen sammeln in größerem Maße gleichgeschlechtliche sexuelle Erfahrungen. Durch das Konzept Homosexualität werden diese Erlebnisse nur unzureichend erfasst. Vielmehr bedarf es Möglichkeiten, auch gleichgeschlechtliche sexuelle Erfahrungen sammeln zu können, ohne Druck, sich deshalb gleich als homosexuell identifizieren zu müssen. Der sexu...
Book
Full-text available
Vorangetrieben von »Schwulen« selbst wurde seit dem 19. Jahrhundert das Konzept schwuler Identität durchgesetzt. Noch heute gelten »Sichtbarkeit« und »Identität« weithin als Schlüsselbegriffe politischer Kämpfe Homosexueller um Anerkennung und Respekt. Jedoch wird aktuell immer deutlicher, dass auf diese Weise ein Ordnungsregime entsteht, das auf G...
Chapter
Junge Menschen sammeln in größerem Maße gleichgeschlechtliche sexuelle Erfahrungen. Durch das Konzept Homosexualität werden diese Erlebnisse nur unzureichend erfasst. Vielmehr bedarf es Möglichkeiten, auch gleichgeschlechtliche sexuelle Erfahrungen sammeln zu können, ohne Druck, sich deshalb gleich als homosexuell identifizieren zu müssen. Der sexu...
Chapter
Geschlechternormen beeinflussen uns von Geburt an - bis ans Ende unseres Lebens. Welche Effekte haben sie auf die Erziehung von Kindern und Jugendlichen? Vermittelt durch Eltern/Familie, Schule und Gleichaltrige sind sie bislang Teil zwischenmenschlicher Beziehungen. Dieser Band zeigt: Die konventionelle Annahme einer Zweigeschlechtlichkeit führt d...
Chapter
Menschen, die nicht ins heteronormative Raster der Gesellschaft passen, werden auch heute noch in vielen Lebensbereichen benachteiligt. Forschung und Wissensvermittlung helfen, diesen Diskriminierungen und bestehenden Vorurteilen zu begegnen und Akzeptanz gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans* und Inter* (LSBTI*) aufzubauen. So beschäftige...
Article
Der Sammelband bietet vielfältige und differenzierte Zugänge zur bürgerlichen Rezeption antiker Geschlechterentwürfe. Deutlich wird, wie ‚das Geschlecht‘ ‚der Antike‘ erst interessegeleitet von den Rezipient/-innen hergestellt wird. Der Band und seine Beiträge zur Antike-Rezeption sind sehr zu empfehlen, kritisch ist lediglich anzumerken, dass – me...
Article
Die Schrift, mit der die Medizinerin Erika Nussberger an der Universität Zürich promoviert wurde, bietet einen Überblick über zahlreiche veröffentlichte Primärquellen zu ‚Hermaphroditismus‘ durch die Jahrhunderte. Auch wenn das Buch dabei häufig nicht über die Darstellung der Textpassagen hinausreicht und etwa die Einordnung in den jeweiligen zeitg...
Article
Sebastian Winter unternimmt in seiner Studie den Versuch, geschichtswissenschaftliche und psychoanalytisch-sozialpsychologische Perspektiven für die Auseinandersetzung mit den Geschlechter- und Sexualitätsvorstellungen der Nazi-Zeit produktiv zusammenzuführen. Dafür gibt er beachtenswerte Anregungen, die weitere Forschungsarbeiten inspirieren sollt...
Article
Die Asylbedingungen in der Bundesrepublik Deutschland sind für Menschen, die vor Verfolgung und Folter fliehen mussten, problematisch und teilweise lebensbedrohlich. Traumatisierungen werden nicht oder unzureichend behandelt und durch die Asylbedingungen häufig noch verstärkt. Gesa Anne Busche befragte vier kurdische Frauen, die vor Verfolgung und...
Article
Die ‚Gendermedizin‘ ist im Begriff, zu einem antiemanzipatorischen Projekt zu werden. Menschen werden als durch und durch vergeschlechtlicht gedacht, die Ursachen nicht in gesellschaftlicher Ungleichbehandlung gesucht, sondern essentialisiert. Der von Alexandra Kautzky-Willer herausgegebene Sammelband macht diese Entwicklung deutlich. Gleichwohl ze...
Article
Die feministische Friedens- und Konfliktforschung steht vor neuen Herausforderungen, u. a. dadurch, dass Kriege aktuell insbesondere durch Verweis auf Frauen- und Homosexuellenrechte gerechtfertigt werden. Die Autor/-innen in dem von Bettina Engels und Corinna Gayer herausgegebenen Band wenden sich diesen Herausforderungen zu. Neben einer klaren An...
Article
Den Herausgeber/-innen gelingt es mit ihrem Sammelband, einen Einblick in die wissenschaftliche, insbesondere die medizinische Debatte um ‚Intersexualität‘ zu geben. Es kommen Vertreter/-innen unterschiedlicher Disziplinen zu Wort, und es werden auch einige neuere Forschungsergebnisse zur Behandlungszufriedenheit und zu den anatomischen und funktio...
Article
Öko-feministische Perspektiven wurden häufig als ‚essentialistisch‘ gekennzeichnet, und auch heute grenzt man sich gern mit diesem Vorwurf gegen sie ab. Der aktuelle Band Körper Raum Transformation. Gender-Dimensionen von Natur und Materie macht dagegen deutlich, wie brauchbar Perspektiven mit öko-feministischem Ausgangspunkt für aktuelle feministi...
Article
Full-text available
The verdict of the state court in Cologne provoked a vehement debate in the Federal Republic of Germany about the circumcision of childen. Proceeding from an analysis of the various positions held in the debate, this article provides medical information about circumcision, and then reviews in detail the research done on questions about the sensitiv...
Article
Die umfassende Arbeit des Arabisten und Islamwissenschaftlers Thomas Bauer bietet eine exzellente Ausgangsbasis, um in der Geschlechterforschung weiterzudenken. Einerseits können nun die sich mit der ‚Moderne‘ etablierenden Gegensatzpaare Homosexualität vs. Heterosexualität und Frau vs. Mann (im Sinne eindeutiger und ‚wahrer‘ Zweigeschlechtlichkeit...
Article
In dieser fundierten Untersuchung biologisch-medizinischer Geschlechtertheorien um 1900 wendet sich die Kunst- und Kulturwissenschaftlerin Kathrin Peters, ausgehend von fotografischen Darstellungen, sogenanntem ‚uneindeutigem Geschlecht‘ zu. Auch stellt sie dar, wie sich in der Folge der Betrachtungen eines ‚schönen Ideals‘ Ende des 19. Jahrhundert...
Article
Wissenschaftler(innen) und Praktiker(innen) aus Medizin, Theologie sowie den Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften trafen sich vom 11. bis 13. Juli 2011 in der Lutherstadt Wittenberg, um auf Einladung der Arbeitsgruppe „Ethik in der Praxis“ der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademi...
Article
Heike Raab entwickelt in ihrer Analyse „sexuelle[r] Politiken“ die Grundlagen für ein queeres Staatskonzept. Sie geht dabei von feministischen, neomarxistischen und gouvernementalen Staatsauffassungen und queer-feministischen Identitätskritiken aus. Die so erarbeitete Perspektive wendet sie auf die Analyse der so genannten „Homo-Ehe“ (die Eingetrag...
Book
Geschlecht ist gesellschaftlich gemacht. Dass das auch für das biologische Geschlecht sex gilt - ein Postulat queer-feministischer Theorien -, kann dieser Band anhand biologischer Theorien erstmals dezidiert und differenziert belegen. Die naturphilosophischen und biologisch-medizinischen Geschlechtertheorien unterschiedlicher Zeitabschnitte (Antike...
Article
In her dissertation, Kathrin Zehnder analyzes the discussion on public domain internet media of the intersexual community and gives a comprehensible and clear outline of the discussed topics. She contrasts the viewpoint of the intersexuals with a medical discourse which characterizes ‘intersexuality’ as a pathological condition that needs to be tre...
Article
Helga Satzinger provides a descriptive examination of the context for the development of genetic and hormonal-based gender theories from the end of the 19th to the middle of the 20th century. She does so by turning to Theodor Boveri, Richard Goldschmidt, and Adolf Butenandt, who were central figures in this research. She addresses not only their (g...
Chapter
Geschlecht ist gesellschaftlich gemacht. Dass das auch für das biologische Geschlecht sex gilt - ein Postulat queer-feministischer Theorien -, kann dieser Band anhand biologischer Theorien erstmals dezidiert und differenziert belegen. Die naturphilosophischen und biologisch-medizinischen Geschlechtertheorien unterschiedlicher Zeitabschnitte (Antike...
Chapter
Geschlecht ist gesellschaftlich gemacht. Dass das auch für das biologische Geschlecht sex gilt - ein Postulat queer-feministischer Theorien -, kann dieser Band anhand biologischer Theorien erstmals dezidiert und differenziert belegen. Die naturphilosophischen und biologisch-medizinischen Geschlechtertheorien unterschiedlicher Zeitabschnitte (Antike...
Chapter
Geschlecht ist gesellschaftlich gemacht. Dass das auch für das biologische Geschlecht sex gilt - ein Postulat queer-feministischer Theorien -, kann dieser Band anhand biologischer Theorien erstmals dezidiert und differenziert belegen. Die naturphilosophischen und biologisch-medizinischen Geschlechtertheorien unterschiedlicher Zeitabschnitte (Antike...
Chapter
Geschlecht ist gesellschaftlich gemacht. Dass das auch für das biologische Geschlecht sex gilt - ein Postulat queer-feministischer Theorien -, kann dieser Band anhand biologischer Theorien erstmals dezidiert und differenziert belegen. Die naturphilosophischen und biologisch-medizinischen Geschlechtertheorien unterschiedlicher Zeitabschnitte (Antike...
Chapter
Geschlecht ist gesellschaftlich gemacht. Dass das auch für das biologische Geschlecht sex gilt - ein Postulat queer-feministischer Theorien -, kann dieser Band anhand biologischer Theorien erstmals dezidiert und differenziert belegen. Die naturphilosophischen und biologisch-medizinischen Geschlechtertheorien unterschiedlicher Zeitabschnitte (Antike...
Chapter
Geschlecht ist gesellschaftlich gemacht. Dass das auch für das biologische Geschlecht sex gilt - ein Postulat queer-feministischer Theorien -, kann dieser Band anhand biologischer Theorien erstmals dezidiert und differenziert belegen. Die naturphilosophischen und biologisch-medizinischen Geschlechtertheorien unterschiedlicher Zeitabschnitte (Antike...
Chapter
Geschlecht ist gesellschaftlich gemacht. Dass das auch für das biologische Geschlecht sex gilt - ein Postulat queer-feministischer Theorien -, kann dieser Band anhand biologischer Theorien erstmals dezidiert und differenziert belegen. Die naturphilosophischen und biologisch-medizinischen Geschlechtertheorien unterschiedlicher Zeitabschnitte (Antike...

Network

Cited By

Projects

Projects (4)
Project
Es wird eine qualitativ orientierte Studie durchgeführt, die Diskriminierungserfahrungen von LSBTTI[1] in Sachsen-Anhalt und in angrenzenden Bundesländern erhebt. Dabei wird multiperspektivisch vorgegangen: (1) Es werden publizierte (quantitative und qualitative) Ergebnisse vorliegender Erhebungen etwa aus Hessen und Sachsen sowie vorliegende (kleinere) Erhebungen aus Sachsen-Anhalt analysiert. Auf diese Weise wird der verfügbare wissenschaftliche Sachstand betrachtet, der die Basis für die weiteren Erhebungen bildet. (2) Es werden qualitative Interviews aus dem LSBTTI-Kontext zu ihren persönlichen Diskriminierungserfahrungen geführt. (3) Es werden Interviews mit Expert_innen geführt, die im Themenfeld LSBTTI in der Aufklärungsarbeit und/oder der Unterstützung von Betroffenen tätig sind. (4) Die Ergebnisse werden inhaltsanalytisch ausgewertet und in einem Abschlussbericht zusammengefasst. [1] LSBTTI: Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Transgender, Intergeschlechtliche.