Heidi Möller

Heidi Möller
Universität Kassel · Department of Psychology

Phd

About

302
Publications
50,051
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
710
Citations
Citations since 2016
123 Research Items
491 Citations
2016201720182019202020212022020406080
2016201720182019202020212022020406080
2016201720182019202020212022020406080
2016201720182019202020212022020406080

Publications

Publications (302)
Presentation
Die Hypothese, dass sich eine gute Passung zwischen Coach und Klient/in positiv auf ein Coaching auswirkt, wird - ähnlich wie in anderen Beratungskontexten (u. a. Mentoring, Psychotherapie) - seit längerem diskutiert. Durch das Aufkommen von digitalen Coaching-Plattformen gewinnt diese Diskussion an Aktualität: Plattformen nehmen in der Vermittlung...
Article
Full-text available
Zusammenfassung In einer Online-Umfrage befragten wir 252 Coaches und analysierten ihre Einstellung zur Coaching-Forschung, Faktoren, die ihre Einstellung beeinflussen, und wie sich ihre Haltung wiederum auf ihre Bereitschaft zur Teilnahme an Coaching-Forschung auswirkt. Die Faktorenanalyse ergab vier verschiedene Einstellungsfaktoren: (1) Mehrwert...
Article
Full-text available
In diesem Artikel der Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie (ZPS) werden die Ergebnisse aktueller Forschung zu Supervision in der Psychotherapie und im Coaching vorgestellt. Im Vordergrund steht die Frage nach dem Nutzen der Supervision für Supervisand*innen und ihre Klient*innen im jeweiligen Anwendungskontext. Relevante empirische Studien w...
Chapter
What is Coaching? Almost every coach knows the answer to this question. However, a comprehensive answer requires a description of coaching which differentiates it from other interventions. Defining coaching, and describing its unique characteristics, is a cornerstone of the profession. With a definition in place, the coach can start to construct th...
Chapter
The following quite different attitudes of practitioners (and sometimes also of scientists) towards scientific results can be found: (1) Enthusiastic acceptance of scientific findings (e.g., from current brain research), even if it remains unclear to what extent these findings change practical action. (2) Great general skepticism about the validity...
Book
This is a handbook with contributions from experts from both science and practice, which contribute to the further development of evidence-based coaching by providing current, scientifically founded, and practically applicable knowledge for coaches and coaching trainings. In our handbook, we have chosen to focus on basic scientific constructs, theo...
Book
The original inspiration for this handbook came from discussions with academics and coaching practitioners at the European Association of Work and Organizational Psychology (EAWOP) Congress in Münster, Germany, in May 2013. A position paper on “Coaching – Practice or science based?” (Greif, 2013) traced the history of coaching and its relationship...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Das Weinen als fundamentaler menschlicher Emotionsausdruck wirft innerhalb verschiedener Fachdisziplinen seit jeher Fragen auf. In den letzten Jahren lässt sich auch innerhalb der klinischen Forschung eine zunehmende Beschäftigung mit diesem Thema beobachten. U. a. konnte im Rahmen einer Untersuchung an der Universität Kassel eine S...
Article
Full-text available
Chapter
If coaches can only delimit themselves (too) little in the context of coaching, they often experience this as difficult. In this chapter, five such situations are presented using practical examples and examined from different perspectives. A total of 17 experienced coaches reveal their view of each situation and provide answers to the question of h...
Chapter
Occasionally, coachees behave in a way during a business coaching session that makes it difficult to work with them in terms of content or methodology. This can certainly be experienced as difficult. In this chapter, 12 such situations are presented with practical examples and considered from different perspectives. A total of 27 experienced coache...
Chapter
During a business coaching session, coachees place a wide variety of expectations on coaches. Under certain circumstances this can be experienced as difficult. In this chapter, five such situations are presented in the form of practical examples and examined from different perspectives. A total of 19 experienced coaches reveal their views on each s...
Book
Coaches encounter a range of situations in their professional practice that they experience as difficult. The challenges have different sources. They can come from the coaches themselves, the coachees or the commissioning organization. But how do these situations present themselves in detail? How can coaches understand them and respond appropriatel...
Chapter
In some cases, coachees report destructive and stressful working or living conditions. Enduring these can be experienced as difficult. In this chapter, one of these situations is presented on the basis of a practical example and examined from different perspectives. A total of five experienced coaches reveal their view of the individual situation a...
Chapter
During business coaching, situations regularly occur that coaches experience as difficult. In this chapter, we will take a closer look at exactly which situations coaches experience as difficult in their professional practice and how they handle them. After a brief presentation of an explanation of how it comes to the judgement difficult and a brie...
Chapter
Since coaching is not a medical profession, mental disorders cannot and must not be treated in the context of business coaching. Nevertheless, an existing or suspected mental disorder of the coachee may well have an impact on the coaching process. This is sometimes experienced by coaches as difficult. In this chapter, two such situations are presen...
Chapter
Business coaching is often commissioned and paid for by a company. Companies can therefore influence the coaching process as a third party. In some cases, coaches experience this influence as difficult. In this chapter, six such situations are presented with practical examples and considered from different perspectives. A total of 15 experienced co...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Das Prinzip der Agilität stellt Führungskräfte vor die Herausforderung, Führung neu zu denken und umzusetzen. Sie verlieren Positionsmacht und müssen sich auf Augenhöhe einlassen und ihre Macht teilen. Unsere Reflexionsfragen helfen Führungskräften, vom „Nowland“ zum „Nextland“ zu kommen. Wir zeigen auf, wie sie durch agile Führung...
Article
Full-text available
Der Text eine Replik auf eine Veröffentlichung von Wolfgang Loos in denin den "Positionen" (Journal Supervision) 2/2014
Article
Schwierige Situationen werden nicht nur von Klienten thematisch ins Coaching eingebracht, sondern können auch im Zusammenspiel von Coach, Klient und organisationalem Kontext entstehen. Was genau ist das Schwierige in diesen Fällen? Wie gehen Coaches damit um? Wie kann sich eine schwierige Coaching-Situation auf das weitere Coaching auswirken? In di...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Fragestellung Die Studie untersuchte die Entwicklung von Affiliation bei psychotherapeutischen Ausbildungskandidat:innen in Bezug auf ihr therapeutisches Handeln, ihre Selbstwahrnehmung und ihre Wahrnehmung von Klient:innen. Zudem wurde der Einfluss von Bindungsrepräsentationen und Selbsterfahrung auf die Affiliation betrachtet. M...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Ausgangspunkt der folgenden Beiträge ist die Arbeit „Coaching in der zweiten Romantik: Abstieg oder Aufstieg?“ von Böning und Strikker. Drei Autor/innen nehmen Stellung zu den Fragen: Welchen Einfluss kann Coaching auf den gesellschaftlichen und politischen Diskurs nehmen, um sowohl gesamtgesellschaftliche als auch politische Handlu...
Article
Objectives:This study investigated the development of German psychotherapy trainees in professional, relational, and personal competence. Methods: The study followed a naturalistic pre-post design over 3 years and included a control group of non-trainee psychologists. The sample consisted of 219 participants, including 64 cognitive-behavioral train...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Es wird ein aus der Psychotherapieforschung stammendes, an Coaching adaptiertes Ratingmanual zur Messung interpersoneller Fähigkeiten vorgestellt. Es wurden Ratings für 18 Audioaufnahmen von dyadischen Coachingsitzungen von neun Coaches-in-Weiterbildung erstellt, die zu Beginn der Weiterbildung und ein Jahr später durchgeführt wurde...
Article
Coaching is increasingly used as an HRD intervention. Initial research suggests the importance of coaching behaviour, especially at the beginning of a coaching engagement, for coaching success. However, findings are scarce as to how coaches proceed during the initial phase in coaching and recent reviews therefore call for research that investigates...
Book
Full-text available
Coaches begegnen in ihrer beruflichen Praxis einer Bandbreite von Situationen, die sie als schwierig erleben. Die Herausforderungen haben unterschiedliche Quellen. Sie können von den Coaches selbst, den Coachees oder der beauftragenden Organisation ausgehen. Doch wie stellen sich diese Situationen im Detail dar? Wie kann man als Coach diese versteh...
Chapter
Während eines Business-Coaching ereignen sich regelmäßig Situationen, die Coachs als schwierig erleben. Im vorliegenden Kapitel wird näher darauf eingegangen, welche Situationen es genau sind, die Coachs in ihrer professionellen Praxis als schwierig erleben, und wie sie diese handhaben. Nach der kurzen Darstellung einer Erklärung, wie es zu dem Urt...
Chapter
Gelegentlich verhalten sich Coachees während eines Business-Coachings auf eine Art und Weise, die es erschwert, inhaltlich oder methodisch mit ihnen zu arbeiten. Dies kann durchaus als schwierig erlebt werden. Im vorliegenden Kapitel werden zwölf solcher Situationen anhand von Praxisbeispielen vorgestellt und aus verschiedenen Perspektiven betracht...
Chapter
Während eines Business-Coachings richten Coachees verschiedenste Erwartungen an Coachs. Unter bestimmten Umständen kann dies durchaus als schwierig erlebt werden. Im vorliegenden Kapitel werden fünf derartige Situationen in Form von Praxisbeispielen vorgestellt und aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Insgesamt 19 erfahrene Coachs legen ihre...
Chapter
Welche Schlüsse lassen sich nach insgesamt neun Gruppendiskussionen über schwierige Situationen im Business-Coaching, deren Entstehen und über mögliche Handlungsmöglichkeiten ziehen? Im vorliegenden Kapitel wird dieser Frage nachgegangen. Hierbei wird u. a. auf das Thema „impression management“ eingegangen und aufgezeigt, wie das Infragestellen des...
Chapter
Ein Business-Coaching wird oft durch ein Unternehmen beauftragt und gezahlt. Unternehmen können somit den Coaching-Prozess als dritte Partei beeinflussen. In manchen Fällen erleben Coachs diesen Einfluss als schwierig. Im vorliegenden Kapitel werden sechs solcher Situationen anhand von Praxisbeispielen vorgestellt und aus verschiedenen Perspektiven...
Chapter
In manchem Fällen berichten Coachees von destruktiven und belastenden Arbeits- oder Lebensbedingungen. Dies auszuhalten, kann als schwierig erlebt werden. Im vorliegenden Kapitel wird eine dieser Situationen anhand eines Praxisbeispiels vorgestellt und aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Insgesamt fünf erfahrene Coachs legen ihre Sicht auf d...
Chapter
Können sich Coachs im Rahmen des Coachings nur (zu) wenig abgrenzen, erleben sie dies häufig als schwierig. Im vorliegenden Kapitel werden fünf solcher Situationen anhand von Praxisbeispielen vorgestellt und aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Insgesamt 17 erfahrene Coachs legen ihre Sicht auf die einzelnen Situationen offen und geben Antwor...
Chapter
Da Coaching kein Heilberuf ist, können und dürfen psychische Störungen im Rahmen eines Business-Coachings nicht behandelt werden. Trotzdem kann sich eine vorhandene oder vermutete psychische Störung des Coachee durchaus auf den Coaching-Prozess auswirken. Dies erleben Coachs mitunter als schwierig. Im vorliegenden Kapitel werden zwei solcher Situat...
Article
Full-text available
Zusammenfassung In Coaching und Supervision ist die Arbeitsbeziehung zentraler Wirkfaktor. Zwischenmenschliches Geschehen ist aber auch eine Bühne für Störfaktoren, die es zu handhaben gilt. In diesem Beitrag wird das aus der Psychotherapieforschung stammende Konzept der Brüche der Arbeitsbeziehung und ihrer Reparatur vorgestellt. Hierzu gehen wir...
Article
Full-text available
Zusammenfassung In unserem Corona-Stream geht es in diesem Heft um die existentiell mit am härtesten getroffene Gruppe der freien Künstler/innen. Der Diskurs geht der Frage nach, wie verarbeiten Menschen, die von einem Tag auf den anderen ohne Arbeit dastehen, diese Krise? Wie sieht ihr inneres Erleben aus und welche Antworten finden sie auf die He...
Article
Full-text available
Coaching is increasingly used to support entrepreneurs across different stages of the entrepreneurial process. Due to its custom-tailored, active, and reflection-oriented approach, it has been suggested that it is particularly well suited to entrepreneurs' complex job demands. However, in the entrepreneurial context, the term coaching lacks a clear...
Article
Full-text available
Article
We report the results of a workshop held at the International Psychoanalytic University (IPU) in Berlin at the conference of the Working Group of Psychodynamic Professors from 3–4 October 2019. The title of the conference was “Structures and methods of contemporary psychodynamic education and research”. The aspects of the quality of training superv...
Article
Full-text available
This study examined the professional development of psychotherapy trainees over three years of training. The first objective was to investigate the long-term change of work involvement (Healing and Stressful Involvement) during psychotherapy training. The second objective was to investigate possible predictors of professional development from the a...
Article
Full-text available
Adverse childhood experiences, attachment representations and mentalizing capacity of psychotherapists in trainingObjectives: In this study we analyzed the relation between adverse childhood experiences (ACEs), attachment representations and reflective functioning (RF) in psychotherapy trainees. Methods: 90 trainees in the beginning of their traini...
Article
Starting from the central results of coaching research, describing the central coaching effects and their impact factors, the article is to be understood as a plea to consider the coaching culture of an organization. The construct of the coaching culture is described as a question of the attitude of the members of the organization towards coaching...
Article
Full-text available
Editorial zum Themenschwerpunkt Intervision/kollegiale Beratung des Hefts 27(4) | editorial to thematic focus on peer group supervision of issue 27(4)
Article
Previous research indicates that coaches frequently experience negative effects for themselves from their work and therefore live with potential stressors due to their work. This study examines whether or not workplace coaches are satisfied with their life. Data were gathered from 110 coaches (75% of which were self-employed) from Germany, Austria,...
Conference Paper
Coaching has become a part of many start-up grants and is offered to entrepreneurs by an increasing number of service providers within the entrepreneurial ecosystem. While other formats of entrepreneurial education (e.g. classroom teaching, start-up consultancy) are criticized for not being sufficiently customized to entrepreneurs’ needs, coaching...
Article
Die Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik (OPD) ist ein etabliertes klinisches Diagnostik- und Therapieplanungsinstrument. Auch für Coaching und Personaldiagnostik kann die OPD gewinnbringend genutzt werden. Wir fassen die Grundlagen der OPD zusammen, erläutern das Konzept der motivationalen Lebensthemen („intrapsychische Konflikte“) und p...
Chapter
Die Aufgabenfelder Coaching und Supervision werden in den Augen von Personalentwicklern in den nächsten Jahren zunehmend an Bedeutung gewinnen (Schermuly et al. 2012). Coaching ist in der Praxis ein weitverbreitetes und etabliertes Instrument der internen Organisations- und Personalentwicklung, welches häufig bei organisationalen Veränderungsprozes...
Book
In Zeiten raschen Wandels und disruptiver Entwicklungen gewinnt die Perspektive der psychodynamischen Organisationsberatung eine besondere Aktualität. Um diesen Wandel gestalten und leben zu kön- nen, brauchen Organisationen und ihre Mitglieder mehr denn je ein passendes psychologisches Verständnis und psychologische Kom- petenzen wie innezuhalten,...
Chapter
Der Supervision kommt als spezifische Beratungsform beruflicher Zusammenhänge zunehmende Bedeutung zu. „Supervision ist ein wissenschaftlich fundiertes, praxisorientiertes und ethisch gebundenes Konzept für personen- und organisationsbezogene Beratungstätigkeiten in der Arbeitswelt“ (DGSv 2012, S. 5). Einzelne, Gruppen, Teams und Organisationen im...
Book
Dieses Handbuch widmet sich den wissenschaftlichen Grundlagen des Coachings und zeigt deren Anwendungsmöglichkeiten anhand praktischer Beispiele auf. Damit liefert es insbesondere Coaches und Coachingausbildungen fundiertes Fachwissen als Fundament für ihre Profession. Wissenschaftler/innen finden einen aktuellen Überblick über den Stand der Forsch...
Chapter
Es ist kontrovers, ob Coaching als Beratung einzuordnen ist. Der Beitrag behandelt verschiedene Definitionen von Beratung und Coaching und Merkmale, durch die sich Coaching von anderen personenzentrierten Interventionen abgrenzen lässt. Nach einem kurzen Abriss der vielfältigen theoretischen Wurzeln von Coaching werden heutige Coachingkonzepte kurz...
Chapter
Full-text available
Das vorliegende „Handbuch Schlüsselkonzepte im Coaching“ vermittelt wissenschaftliche Theorien, Konzepte und Anwendungsbeispiele, die für Coaches in Ausbildung und Praxis nützlich sein können. Es gibt jedoch ganz verschiedene Auffassungen, ob und ggf. wie Praktiker*innen von Wissenschaft lernen können. Empirisch-analytische und konstruktivistische...
Chapter
Der Beitrag beschreibt ausgehend von einem Fallbeispiel die Kontraindikation von Coaching bei einer konkreten Coachinganfrage. Coaching ist kein Heilberuf. Exemplarisch wird am Beispiel der Sozialen Phobie die Differenzialindikation Coaching versus Psychotherapie erarbeitet. Die unterschiedlichen Symptomatiken der Phobien und anderer Angststörungen...
Chapter
In diesem Kaptitel wird zunächst der Begriff Diagnostik definiert – dabei wird auf seine positiven wie negativen Konnotationen eingegangen und der Stand der Forschung zur Diagnostik im Coaching zusammengefasst. Die Spezifika diagnostischer Zugänge aus unterschiedlichen theoretischen Perspektiven (psychodynamisch, psychodramatisch, gestaltorientiert...
Chapter
Die Fähigkeit, emotionale Prozesse zu regulieren, ist eine interpersonelle Schlüsselkompetenz, deren Bedeutung auch für die Arbeitswelt zunehmend wissenschaftlich erschlossen wird. Nach einer kurzen begrifflichen Klärung und theoretischen Einbettung geben wir einen systematischen Überblick über verschiedene – bewusste und unbewusste, intrapsychisch...
Chapter
Die Arbeit mit dem Konzept der Abwehrmechanismen erlaubt im Coaching eine zusätzliche Ebene der Reflexion. Der Coachee kann gemeinsam mit seinem Coach darüber nachdenken, ob es Unbemerktes gibt, was relevant ist, obwohl er es noch nicht sehen kann. Die Arbeit an der Abwehr erweitert somit die Sichtweisen und vergrößert den Handlungsspielraum. Im vo...
Chapter
Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick über den Stand der quantitativen Coachingforschung. Dazu werden die Ergebnisse der vier inzwischen zu Coaching vorliegenden Metaanalysen zusammengefasst und zueinander in Bezug gesetzt. Zunächst werden Ergebnisse zur Wirksamkeit von Coaching dargestellt. Hier wird genauer auf unterschiedliche Ergebnismaß...
Article
Full-text available
Correction: Psychotherapie Forum 2017 10.1007/s00729-017-0102-2 Der Artikel „Behandlungstechnik in Katathym Imaginativer Psychotherapie, Hypnosepsychotherapie und Autogener Psychotherapie: Die Therapeutenversion der ‚Prozessskala für imaginations- und trancebasierte …
Chapter
Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick über den Stand der quantitativen Coachingforschung. Dazu werden die Ergebnisse der vier inzwischen zu Coaching vorliegenden Metaanalysen zusammengefasst und zueinander in Bezug gesetzt. Zunächst werden Ergebnisse zur Wirksamkeit von Coaching dargestellt. Hier wird genauer auf unterschiedliche Ergebnismaß...
Article
Dieser Beitrag der Zeitschrift „Gruppe. Interaktion. Organisation.“ (GIO) behandelt das Thema Managerversagen, welches lange tabuisiert wurde, aber aktuell immer mehr Aufmerksamkeit sowohl in der Tagespresse als auch im Forschungskontext erhält. In Zeiten der Globalisierung und dem daraus resultierenden weltweiten Wettbewerb stehen Unternehmen in d...
Article
Full-text available
Es wird die Therapeutenversion der Prozessskala für imaginations- und trancebasierte tiefenpsychologische Methoden (PITT) vorgestellt und anhand einer klinischen Stichprobe validiert. Die PITT ist konzipiert als Instrument zur Erfassung von therapeutischem Vorgehen und Interventionstechniken in Katathym Imaginativer Psychotherapie (KIP), Hypnosepsy...
Article
Full-text available
Die Wirksamkeit tiefenpsychologischer Therapie ist allgemein gut belegt, allerdings ist bislang wenig über die spezifische Wirksamkeit von integrativen Psychotherapiemethoden bekannt, die sich im Rahmen tiefenpsychologischer Behandlungen Techniken der begleiteten Imagination und der hypnotischer Trancen bedienen. In einer prospektiven naturalistisc...
Chapter
The article argues that it is necessary to take seriously the inherent logic of the two systems “research” and “practice” in the area of coaching in order to come to a realistic assessment of the ambivalent relationship between these two “worlds” and to identify concrete steps for moving towards a more sustainable working alliance between coaching...
Article
Durch die Analyse von Spielfilmen können spezifische Organisationskulturen erlebnisnah erfasst werden. Anhand des Films „Die Verurteilten“ (1994) wird die Kultur der „totalen Institution“ Gefängnis erläutert. Anhand der sich entwickelnden Freundschaft zwischen dem unschuldig verurteilten früheren Banker Andy Dufresne und dem Mörder Ellis Boyd Reddi...
Article
Full-text available