Harald Hantke

Harald Hantke
Leuphana University Lüneburg · Institut für Sozialwissenschaftliche Bildung

Doctor of Philosophy

About

33
Publications
3,916
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
81
Citations
Citations since 2017
32 Research Items
81 Citations
20172018201920202021202220230102030
20172018201920202021202220230102030
20172018201920202021202220230102030
20172018201920202021202220230102030
Introduction

Publications

Publications (33)
Chapter
This volume includes contributions that demonstrate the inventive spirit of teachers and learners for a programme of crisis-conscious and sustainable socio-economic education and science, which was called for to a particularly high degree by the Corona crisis. The articles are linked by the following questions: What educational content, what forms...
Book
Das zu Beginn der Corona-Krise heraufbeschworene „neue Normal“ wird von Krisen geprägt sein. Schon früher traten miteinander verwobene Krisen wie die Finanz- und Wirtschaftskrise 2007 ff., die Staatsschulden- und Eurokrise 2010, Armutskrisen oder die Krisen der liberalen Demokratie, etwa durch den Rechtspopulismus, zutage. Die Pandemie ist allgegen...
Chapter
Nachhaltigkeit kann als Kritik an den vorherrschenden, entfremdeten Selbst- und Weltverhältnissen verstanden werden. So hat der menschliche Einfluss auf die naturbezogenen Prozesse der Erde teilweise dramatische Auswirkungen auf das ökologische Gleichgewicht, was aufgrund der menschlichen Abhängigkeit von der Natur zu sozialen Verwerfungen intra- u...
Book
Full-text available
Dieser Open-Access-Sammelband vereint strukturierte Erfahrungsberichte und Reflexionen von Hochschullehrenden und Studierenden in der pluralen, sozioökonomischen Hochschulbildung. Neben der konkreten Inspiration, die diese Beiträge für andere Lehrende darstellen sollen, werden mit diesem Band erste Bausteine für eine plurale, sozioökonomische Hochs...
Chapter
Full-text available
Zusammenfassung Der vorliegende Sammelband unternimmt in einer Zusammenführung von didaktisch reflektierten Erfahrungsberichten erste Schritte in Richtung einer pluralen, sozioökonomischen Hochschullehre. In der Einleitung führen die Herausgebenden die zentralen Begründungskontexte für dieses Vorhaben zusammen: die evidenzbasierte Problematisierung...
Chapter
Full-text available
Zusammenfassung (Zukünftige) Lehrerinnen und Lehrer der wirtschaftsberuflichen Bildung sind mit dem so zu bezeichnenden Lernfeldparadoxon konfrontiert. So setzt sich der Lernfeldansatz als Curriculum der beruflichen Bildung aus folgenden zwei Perspektiven zusammen, die sich zu widersprechen scheinen: Dem im Lernfeld-Konzept formulierten (Bildungs-)...
Chapter
Full-text available
Zusammenfassung Poetry Slams sind nicht nur unterhaltsam, auch machen sie Lyrik – und damit unterschiedliche sprachliche Ebenen – einem breiteren Publikum zugänglich. Doch birgt ihre Erarbeitung und Präsentation im Rahmen des wissenschaftlichen Hochschulstudiums auch das Potenzial, Bildungsprozesse anzustoßen, die Studierenden die Möglichkeit biete...
Chapter
Die Transport- und Logistikbranche gilt als das Rückgrat der Wirtschaft und zählt damit selbst zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen Deutschlands. Die Gedanken der nachhaltigen Entwicklung finden jedoch im Ausbildungsalltag der Branche bislang kaum Beachtung. Vor diesem Hintergrund wurden im Rahmen des Modellversuchs Pro-DEENLA gemeinsam mit 15 Pa...
Article
Wirtschaftsberuflich Lernende sind - curricular intendiert - mit einem potenziellen Widerspruchsverhältnis konfrontiert, das ihnen eine normative und gestaltende Reflexion ihrer wirtschaftsbetrieblichen Situationen im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung zumutet. Im Rahmen dieses Beitrags wird ein gestaltungsorientierter Lern-Forschungs-Prozes...
Article
Inwiefern können für den betrieblichen Teil der dualen Ausbildung Lernaufgaben entwickelt werden, die an die betrieblichen Alltagserfahrungen der Lernenden anknüpfen und gleichzeitig nachhaltigkeitsorientierte Wahrnehmungs-, Reflexions- und Gestaltungsräume ermöglichen? Mögliche Antworten auf diese Frage gibt ein offenes Lernaufgabenkonzept, das im...
Article
Full-text available
Im Jahr 2015 wurde von der Weltgemeinschaft die so genannte Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet, die 17 Ziele und 169 Zielvorgaben umfasst. Da der Weg zur Erreichung dieser Ziele und Zielvorgaben bis zum Jahr 2030 jedoch nicht zentral festgelegt ist, sind wir dazu herausgefordert, inter- und intrapersonale Diskurse zur Frage zu fü...
Chapter
Full-text available
In Zeiten von Klimawandel, Rohstoffknappheit, Kinderarbeit und Steuervermeidung spielt nachhaltiges Wirtschaften eine immer größere Rolle. Auf die Frage, wie in der beruflichen Bildung Nachhaltigkeits-Werte ausgebildet und kommuniziert werden können, liefern die im BIBB-Modellversuch Pro-DEENLA konzipierten Lernmodule zum Thema CSR in der Transport...
Book
Vorgestellt werden ein Modulkonzept sowie die damit verbundenen Ideen und Perspektiven von ästhetisch ausgerichteten Forschungswerkstätten. Konkret werden ästhetisch-performative Lehr-Forschungs-Werkstätten skizziert, die an der Leuphana Universität Lüneburg angeboten wurden. Im Fokus dieser Werkstätten steht die Beschäftigung mit der Großen Transf...
Book
Full-text available
Ökonomische Bildung ist dringend notwendig. Die Ökonomisierung aller Lebenswelten erfordert es, ökonomische Phänomene erkennen zu können, ökonomisches Denken zu fördern sowie die Fähigkeit, ein fundiertes Analysieren, Verarbeiten und Kombinieren von Informationen zu entwickeln. Oft jedoch wird lediglich herbeigewünscht, dass in den Unterrichtsstund...
Book
Der Band versammelt 13 Interviews mit Sozialwissenschaftler_innen sowie Didaktiker_innen sozialwissenschaftlicher Fächer zum Thema Lebensweltorientierung und lebensweltorientierte Lernaufgaben. Dabei wird nicht nur die Pluralität der Verständnisse von Lebensweltorientierung sichtbar, sondern auch eine Vielzahl an Zugängen für die unterrichtspraktis...
Chapter
Die Idee der sozioökonomischen Bildung basiert im allgemeinbildenden Bereich auf einem sich intensivierenden Diskurs über die Frage, ob einseitig wirtschaftswissenschaftlich ausgerichtete Curricula tatsächlich geeignet sind, ökonomisch geprägte Lebenswelten der Lernenden bildend zu erschließen. In der (wirtschafts-)beruflichen Bildung wurde – unter...
Chapter
Lernaufgaben sind seit jeher Bestandteil von Lernsituationen. Sie sind Anker oder Scharnierstellen bzw. das Medium, an dem entlang eine Frage bzw. ein Inhalt bearbeitet werden kann. In diesem Zusammenhang ist von Interesse, wie Lernaufgaben zu konzipieren sind, die eine Auseinandersetzung mit Lebensweltsituationen ermöglichen. Zu erörtern sind Krit...
Article
Full-text available
In diesem Beitrag wird – vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeitsidee – eine Forschungsheuristik zur Erkundung von fachdidaktischen Leitlinien entworfen, mit denen „Resonanzräume des Subpolitischen“ als wirtschaftsdidaktische Antwort auf ökonomisierte (wirtschafts-) betriebliche Lebenssituationen konstruiert werden können.

Network

Cited By

Projects

Projects (5)
Project
Im Rahmen dieses Projekts wird erforscht, welche normativen Vorstellungen Lehrer:innen und Schüler:innen der Berufs- und der Allgemeinbildung von einer humanen Ökonomie haben. Diese subjektiven (Ideal-)Vorstellungen werden mit der wahrgenommenen wirtschaftlichen Realität der Proband*innen in Beziehung gesetzt, um durch diesen Soll-Ist-Vergleich individuelle Vorstellungen zur Humanisierung der Ökonomie heben zu können. Darüberhinaus wird erforscht, inwiefern es unterschiedliche Vorstellungen zwischen den Proband*innen gibt und ob sich bestimmte Typisierungen und Orientierungsrahmen ausfindig machen lassen. Im Rahmen dieses Projekts werden mit Hilfe qualitativ-empirischer Methoden hermeneutisch explizite und implizite Anschauungen und Vorstellungen der Proband*innen in den Blick genommen.
Archived project
„Pro-DE­EN­LA“ ver­folgt das Ziel, nach­hal­tig aus­ge­rich­te­te Lern­auf­ga­ben für den Ein­satz in der be­trieb­li­chen Aus­bil­dung zum Kauf­mann / zur Kauf­frau für Spe­di­ti­on und Lo­gis­tik­dienst­leis­tung zu kon­zi­pie­ren, zu er­pro­ben und zu ver­brei­ten. In die­sem Pro­zess wer­den so­wohl das be­trieb­li­che Be­rufs­bil­dungs­per­so­nal als auch die Aus­zu­bil­den­den von über zehn Pra­xis­part­ner­be­trie­ben Kom­pe­ten­zen für ein nach­hal­tig aus­ge­rich­te­tes be­ruf­li­ches Han­deln er­lan­gen.
Archived project
-Im Sinne der nachhaltigen Gestaltungskompetenz wird erwartet, dass sich die angehenden BerufsschullehrerInnen domänenspezifische Gestaltungskompetenzen für eine Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung aneignen bzw. diese weiterentwickeln. -Unter hochschuldidaktischen Gesichtspunkten wird erwartet, dass sich das didaktische Konzept dauerhaft im Masterstudiengang fortführen lässt. -Unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten wird erwartet, dass mit dem Projekt ein empirischer Rahmen geschaffen wird, in dem die einschlägige Debatte über Lehrerkompetenzen mit Blick auf domänenspezifische Gestaltungskompetenzen für eine Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung fortgesetzt werden kann. -Im Sinne einer Transferforschung werden die hochschuldidaktischen Erfahrungen ausgewertet und geprüft, welche didaktisch-methodischen, curricularen und organisatorischen Überlegungen sich auf die Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung übertragen lassen.