Hans Karl Peterlini

Hans Karl Peterlini
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt · Department of Educational Science

Professor

About

146
Publications
9,761
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
57
Citations
Citations since 2016
117 Research Items
57 Citations
2016201720182019202020212022051015202530
2016201720182019202020212022051015202530
2016201720182019202020212022051015202530
2016201720182019202020212022051015202530
Introduction
Hans Karl Peterlini is Professor für General Pedagogy and Intercultural Education at the University of Klagenfurt (Austria). Since 2020 he holds the newly established UNESCO Chair "Global Citizenship Education - Culture of Diversity and Peace." His research focuses on personal and social learning as lived experience, with particular attention to a diversity-sensitive education in schools and society, especially in contexts of ethnic plurality, multilingualism, and migration.
Additional affiliations
January 2011 - September 2014
Free University of Bozen-Bolzano
Position
  • Researcher

Publications

Publications (146)
Book
Full-text available
"Was aber heißt das: etwas wahrzunehmen?" Diese scheinbar einfache Frage von Käte Meyer-Drawe geht diesem Buch als Inspiration voraus: Wohl alle glauben zu wissen, was es heißt, etwas zu sehen, zu riechen, zu schmecken, zu tasten, zu hören. Die Frage aber, was das nun wirklich heißt, erfordert die Überprüfung vermeintlicher Selbstverständlichkeiten...
Article
Full-text available
L'apprendimento come esperienza. Un metodo di orientamento fenomenologico per comprendere l'apprendimento: la ricerca sulle "scene di senso" Learning as experience. A phenomenological oriented research approach for understanding learning: the Vignette-Research ABSTRACT The research approach presented in this article was developed within the scope o...
Article
Full-text available
Während Schulpolitik, Schuldirektionen, Lehrkräfte und auch Eltern in vielen europäischen Ländern durch die UN-Behindertenrechtskonvention vor einen Paradigmenwechsel gestellt sind, kann das italienische Schulsystem auf eine rund 40jährige Erfahrung mit einer integrativen und im Ansatz auch schon inklusiven Einheitsschule im Pflichtschulbereich zur...
Chapter
Full-text available
Migration ist kein Ausnahmezustand, sondern eine existenzielle Grunderfahrung der Menschheit. Sie prägt gegenwärtige Gesellschaften, indem sie etablierte Ordnungen herausfordert, transnationale Räume jenseits nationaler Hegemonien schafft, neue Ökonomien stiftet, urbane und kommunale Lebensweisen beeinflusst sowie Ungleichheit und Prekarität lokal...
Book
Full-text available
Today, Eurac Research is an internationally respected and globally networked science and research center. But how did this success come about, and what are its future targets and projects? Founded in 1992, 30 years ago, the then “European Academy of Bozen-Bolzano” had to overcome numerous obstacles to find its way. In a rather forbidding environmen...
Book
Full-text available
Migration ist kein Ausnahmezustand, sondern eine existenzielle Grunderfahrung der Menschheit. Sie prägt gegenwärtige Gesellschaften, indem sie etablierte Ordnungen herausfordert, transnationale Räume jenseits nationaler Hegemonien schafft, neue Ökonomien stiftet, urbane und kommunale Lebensweisen beeinflusst sowie Ungleichheit und Prekarität lokal...
Chapter
Migration ist kein Ausnahmezustand, sondern eine existenzielle Grunderfahrung der Menschheit. Sie prägt gegenwärtige Gesellschaften, indem sie etablierte Ordnungen herausfordert, transnationale Räume jenseits nationaler Hegemonien schafft, neue Ökonomien stiftet, urbane und kommunale Lebensweisen beeinflusst sowie Ungleichheit und Prekarität lokal...
Chapter
Migration ist kein Ausnahmezustand, sondern eine existenzielle Grunderfahrung der Menschheit. Sie prägt gegenwärtige Gesellschaften, indem sie etablierte Ordnungen herausfordert, transnationale Räume jenseits nationaler Hegemonien schafft, neue Ökonomien stiftet, urbane und kommunale Lebensweisen beeinflusst sowie Ungleichheit und Prekarität lokal...
Chapter
Migration ist kein Ausnahmezustand, sondern eine existenzielle Grunderfahrung der Menschheit. Sie prägt gegenwärtige Gesellschaften, indem sie etablierte Ordnungen herausfordert, transnationale Räume jenseits nationaler Hegemonien schafft, neue Ökonomien stiftet, urbane und kommunale Lebensweisen beeinflusst sowie Ungleichheit und Prekarität lokal...
Chapter
Migration ist kein Ausnahmezustand, sondern eine existenzielle Grunderfahrung der Menschheit. Sie prägt gegenwärtige Gesellschaften, indem sie etablierte Ordnungen herausfordert, transnationale Räume jenseits nationaler Hegemonien schafft, neue Ökonomien stiftet, urbane und kommunale Lebensweisen beeinflusst sowie Ungleichheit und Prekarität lokal...
Presentation
Das Videoprojekt „Botschaften der Solidarität“ möchte solidarische Narrative in die Welt tragen und die Idee von Solidarität stärken - angesichts der großen Krisen unserer Zeit wie Kriege, Vertreibung, Klimakrise, Armut, Rassismus oder Diskriminierung. Solidarität hat immer zu tun mit Theorien, aber ist vor allem eines: eine soziale Praxis. Deswege...
Article
Full-text available
Kein Chair zum Ausruhen Idee und Leitgedanken des neuen UNESCO-Chair „Global Citizenship Education – Culture of Diversity and Peace” an der Universität Klagenfurt. Kommentar über Schwierigkeiten und Möglichkeiten transformativer Bildung für eine gerechtere Welt. *** Idea and guiding principles of the new UNESCO-Chair "Global Citizenship Education -...
Chapter
Full-text available
Migration is not a state of emergency, but a basic existential experience of humanity. It shapes contemporary societies by challenging established orders, creating transnational spaces beyond national hegemonies, creating new economies, influencing urban and communal ways of life, making inequality and precariousness visible locally and globally. M...
Chapter
Full-text available
Migration is not a state of emergency, but a basic existential experience of humanity. It shapes contemporary societies by challenging established orders, creating transnational spaces beyond national hegemonies, creating new economies, influencing urban and communal ways of life, making inequality and precariousness visible locally and globally. M...
Chapter
Full-text available
Migration is not a state of emergency, but a basic existential experience of humanity. It shapes contemporary societies by challenging established orders, creating transnational spaces beyond national hegemonies, creating new economies, influencing urban and communal ways of life, making inequality and precariousness visible locally and globally. M...
Book
Full-text available
“Beyond Borders” is the focal topic of this new edition of the “Yearbook Migration and Society”. The view goes from the border as a basic figure of demarcation to the border area as a potential for overcoming it. Migration and borders are conditional on each other. There may also be inner migration, movements within a state, but even in this case,...
Chapter
Migration is not a state of emergency, but a basic existential experience of humanity. It shapes contemporary societies by challenging established orders, creating transnational spaces beyond national hegemonies, creating new economies, influencing urban and communal ways of life, making inequality and precariousness visible locally and globally. M...
Chapter
Full-text available
Migration is not a state of emergency, but a basic existential experience of humanity. It shapes contemporary societies by challenging established orders, creating transnational spaces beyond national hegemonies, creating new economies, influencing urban and communal ways of life, making inequality and precariousness visible locally and globally. M...
Chapter
Full-text available
Migration is not a state of emergency, but a basic existential experience of humanity. It shapes contemporary societies by challenging established orders, creating transnational spaces beyond national hegemonies, creating new economies, influencing urban and communal ways of life, making inequality and precariousness visible locally and globally. M...
Chapter
Full-text available
Migration is not a state of emergency, but a basic existential experience of humanity. It shapes contemporary societies by challenging established orders, creating transnational spaces beyond national hegemonies, creating new economies, influencing urban and communal ways of life, making inequality and precariousness visible locally and globally. M...
Book
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Chapter
Full-text available
Die Grenzen und Zwänge, auf die nationalstaatliche Politik im Kontext der Corona-Pandemie stößt, sind Ausdruck einer »multiplen Krisenkonstellation«. Sie können aber ebenso als Anstoß für lokale wie globale Richtungsentscheidungen kreativ gewendet werden. In scharfsichtigen und einfühlsamen Essays, herausgegeben von Hans Karl Peterlini, wirft Werne...
Book
Full-text available
Die „Feuernacht“ ist ein gleich schmerzhafter wie schillernder, gleich tabuisierter wie heroisierter Höhepunkt in der jüngeren Südtiroler Geschichte. Ziel des „Befreiungsausschusses Südtirol“ (BAS) war es, auf die Verletzung der Minderheitenrechte in Südtirol nach dem Anschluss an Italien 1918-1920 auch in der demokratischen Nachkriegsära aufmerksa...
Chapter
Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, wie Ermächtigungsprozesse, Partizipation und gesellschaftliche Teilhabe am Lernort Schule gestaltet werden können. Anhand eines Forschungsprojektes in einer Übergangstufe für Jugendliche mit Fluchterfahrung an einer höheren Schule in Österreich werden Schulausschnitte in Form von Vignetten als verdicht...
Chapter
Full-text available
Idee und Leitgedanken des neuen UNESCO-Chair „Global Citizenship Education – Culture of Diversity and Peace” an der Universität Klagenfurt - ein Kommentar zum Schwierigkeiten und Möglichkeiten transformativer Bildung für eine gerechtere Welt. *** Idea and guiding principles of the new UNESCO-Chair "Global Citizenship Education - Culture of Diversit...
Chapter
Full-text available
Migration ist kein Ausnahmezustand, sondern eine existenzielle Grunderfahrung der Menschheit. Sie prägt gegenwärtige Gesellschaften, indem sie etablierte Ordnungen herausfordert, transnationale Räume jenseits nationaler Hegemonien schafft, neue Ökonomien stiftet, urbane und kommunale Lebensweisen beeinflusst, Ungleichheit und Prekarität lokal und g...
Chapter
Full-text available
In response to the Alps-Adriatic Manifesto, an ambivalent attitude was chosen for this contribution, both in terms of its content and its methodology. With recourse to the field of tension between "sense of possibility" and "sense of reality" (according to Robert Musil), potentials and barriers for cross-border and peace-building are explored. The...
Article
Full-text available
This contribution attempts to apply the Bourdieu model with its different forms of capital to the discussion about all-day schooling: Could this school model compensate for social inequality? And if so, what kind of school would it have to be? *** Der Beitrag versucht das Bourdieu-Modell mit den unterschiedlichen Kapitalformen auf die Diskussion...
Chapter
Migration ist kein Ausnahmezustand, sondern eine existenzielle Grunderfahrung der Menschheit. Sie prägt gegenwärtige Gesellschaften, indem sie etablierte Ordnungen herausfordert, transnationale Räume jenseits nationaler Hegemonien schafft, neue Ökonomien stiftet, urbane und kommunale Lebensweisen beeinflusst, Ungleichheit und Prekarität lokal und g...
Chapter
Migration ist kein Ausnahmezustand, sondern eine existenzielle Grunderfahrung der Menschheit. Sie prägt gegenwärtige Gesellschaften, indem sie etablierte Ordnungen herausfordert, transnationale Räume jenseits nationaler Hegemonien schafft, neue Ökonomien stiftet, urbane und kommunale Lebensweisen beeinflusst, Ungleichheit und Prekarität lokal und g...
Chapter
Migration ist kein Ausnahmezustand, sondern eine existenzielle Grunderfahrung der Menschheit. Sie prägt gegenwärtige Gesellschaften, indem sie etablierte Ordnungen herausfordert, transnationale Räume jenseits nationaler Hegemonien schafft, neue Ökonomien stiftet, urbane und kommunale Lebensweisen beeinflusst, Ungleichheit und Prekarität lokal und g...
Chapter
Full-text available
Über Jugend im Kontext von Identitätsbildung und dies unter dem Aspekt von Ethnisierung zu reflektieren, heißt, ein mehrfach brüchiges Terrain zu betreten, das zugleich von diskursiv verfestigten und verfestigenden Strukturen durchwirkt ist. Die Begriffe und ihre Subjekte ebenso wie die Gegenstände dahinter sind flüchtig: Was ist Jugend, wann begin...
Chapter
Full-text available
Der Beitrag exploriert Texte von Liedermachern (von Dylan zu Wecker) auf ihren friedenspolitischen und friedensbildenden Gehalt hin und verknüpft diese "Poetik des Widerstandes" mit theoretischen und grundlegenden Reflexionen zur Frage, wie Frieden denkbar und gestaltbar ist.
Article
Full-text available
This essay analyses the complex interaction between the socio-economic and socio-cultural conditions of learning in peripheral spaces, depicting the “life stories” of some abandoned south Tyrolean small schools. In addition to using the school-theoretical approach through the analysis of the interactions between the main actors at the different org...
Chapter
Der Beitrag betrachtet die Leib-Körper-Differenz unter dem Aspekt des diskriminierungskritischen Potenzials phänomenologischer Forschung. *** The article considers the difference between the body as subject (Leib/lived body ) and the body as object (Körper) under the aspect of the discrimination-critical potential of phenomenological research.
Book
Full-text available
Der Beitrag führt in das Jahrbuch "Migration und Gesellschaft" ein, das 2019/2020 erstmals erschienen ist. Das Jahrbuch orientiert sich an der kritischen Migrationsforschung, die nicht einseitig Migrantinnen und Migranten in den Blick nimmt, sondern sich auf die Bedingungen des Zusammenlebens in der Migrationsgesellschaft fokussiert. *** The art...
Book
Full-text available
Migration ist kein Ausnahmezustand, sondern eine existenzielle Grunderfahrung der Menschheit. Sie prägt gegenwärtige Gesellschaften, indem sie etablierte Ordnungen herausfordert, transnationale Räume jenseits nationaler Hegemonien schafft, neue Ökonomien stiftet, urbane und kommunale Lebensweisen beeinflusst, Ungleichheit und Prekarität lokal und g...
Chapter
Full-text available
Einführender Text zur Publikation: Hill, Miriam (2020): Migrationsfamilien und Rassismus. Zwischen Ausschließungspraxen und Neuorientierung. Thematisiert werden Potenziale narrativer und erfahrungsorientierter Forschungszugänge für eine kritische Migrations- und Rassismusforschung.
Chapter
Full-text available
Der Beitrag reflektiert anlässlich 100 Jahre Saint Germain am Beispiel Südtirols die Potenziale und Problemlagen von ethnischen Minderheiten: das Dilemma von Fremdethnisierung und Selbstethnisierung in der Betonung jener Besonderheiten, die Gegenstand der nationalstaatlichen Unterdrückung oder Abwertung sind. Mit "Seitenblicken" auf die slowenische...
Chapter
Full-text available
Inklusion ist zur zentralen pädagogischen Herausforderung geworden. Den hohen Erwartungen an einen inklusiven Umgang mit Behinderung, sprachlich-kultureller Diversität, Gender Diversity und sozialer Differenz stehen hartnäckige selektive Strukturen, eingefahrene Unterrichtspraktiken, politische Vorbehalte und teilweise auch Ängste entgegen. Die Gru...
Chapter
Inklusion ist zur zentralen pädagogischen Herausforderung geworden. Den hohen Erwartungen an einen inklusiven Umgang mit Behinderung, sprachlich-kultureller Diversität, Gender Diversity und sozialer Differenz stehen hartnäckige selektive Strukturen, eingefahrene Unterrichtspraktiken, politische Vorbehalte und teilweise auch Ängste entgegen. Die Gru...
Chapter
Inklusion ist zur zentralen pädagogischen Herausforderung geworden. Den hohen Erwartungen an einen inklusiven Umgang mit Behinderung, sprachlich-kultureller Diversität, Gender Diversity und sozialer Differenz stehen hartnäckige selektive Strukturen, eingefahrene Unterrichtspraktiken, politische Vorbehalte und teilweise auch Ängste entgegen. Die Gru...
Chapter
Inklusion ist zur zentralen pädagogischen Herausforderung geworden. Den hohen Erwartungen an einen inklusiven Umgang mit Behinderung, sprachlich-kultureller Diversität, Gender Diversity und sozialer Differenz stehen hartnäckige selektive Strukturen, eingefahrene Unterrichtspraktiken, politische Vorbehalte und teilweise auch Ängste entgegen. Die Gru...
Chapter
Inklusion ist zur zentralen pädagogischen Herausforderung geworden. Den hohen Erwartungen an einen inklusiven Umgang mit Behinderung, sprachlich-kultureller Diversität, Gender Diversity und sozialer Differenz stehen hartnäckige selektive Strukturen, eingefahrene Unterrichtspraktiken, politische Vorbehalte und teilweise auch Ängste entgegen. Die Gru...
Chapter
Full-text available
Der Artikel betrachtet Global Citizenship Education aus einer erziehungswissenschaftlichen und lernempirischen Perspektive: Was ist nötig, damit Menschen sich als Weltbürger verstehen? Kann dies überhaupt gelehrt werden? Und wenn ja, was ist dabei zu berücksichtigen.
Chapter
Phänomenologisch fundierte Vignetten als erfahrungsträchtige, prägnante Erzählungen, fokussieren ausgewählte Erfahrungsvollzüge beim schulischen Lernen. Durch eine Bevorzugung der leiblichen Wahrnehmung werden vielfältige Tätigkeitsmodi im Feld sozialer und kultureller Praxis jenseits didaktischer Anleitung und pädagogischer Intervention ersichtlic...
Chapter
Full-text available
Chapter
Full-text available
Chapter
Full-text available
Chapter
Full-text available
The article looks at Global Citizenship Education from an educational science and learning empirical perspective: What is necessary for people to understand themselves as world citizens? Can this be taught at all? And if so, what needs to be considered.
Chapter
Der Artikel beleuchtet das Joch als Übergangsraum in der Perspektive jener Überschreitungen, die in den 1960er Jahren die Südtirol-Anschläge gegen den Staat Italien am Leben hielten. *** The article examines the Alpine yoke as a transitional area from the perspective of the transgressions that kept the South Tyrolean attacks against the Italian...
Chapter
Full-text available
Das Bekenntnis zu einer Inklusiven Schule setzt eine angemessene Vorbereitung aller pädagogischen Fachkräfte voraus. Diese Forderung kam bereits 1994 in der Salamanca-Erklärung zum Ausdruck, die professionelle Kompetenzen von Lehrpersonen als unabdingbar für die Gestaltung eines inklusiven Unterrichts betrachtet. Sie wurde durch das in Österreich i...
Book
Full-text available
Das Buch lotet Dimensionen der Mehrsprachigkeit auf theoretischer Ebene und in Fallstudien aus dem Alpen-Adria-Raum aus. Unter anderem werden Bedingungen von Mehrsprachigkeit als "Lernraum" am Beispiel der slowenischen Minderheit in Kärnten, des Friaulischen in Italien, des Ladinischen und des Deutschen in Italien/Südtirol untersucht. *** The book...
Book
Full-text available
Das Buch „Die Schule in der Stube“ begibt sich auf die Spuren eines meist stillen Verschwindens: An der Schließung von Klein- und Bergschulen Südtirols (Italien) untersucht und erzählt es exemplarisch Entwicklungen der europäischen Bildungsgeschichte. Vom oft traurigen, oft unspektakulären Ende einer Kleinschule wird zurückgeblendet bis zu deren An...
Chapter
Full-text available
Vorwort zum Buch von Sabine Mayr "Von Heinrich Heine bis David Vogel. Das andere Meran aus jüdischer Perspektive". Die jüdische Gemeinschaft in Meran wirkte sich um die Jahrhundertwende 1900 literarisch und künstlerisch sehr anregend für Tirol aus und war zugleich ein Dorn für antisemitische Medien und Gruppierungen. Das Vorwort greift auf einen Ar...
Chapter
Full-text available
An analyis about Southtyrolean terrorism from a psycoanalytical perspective
Chapter
Full-text available
Deconstruction of the political idenity building in Southtyrol analyzing an old patriotic song.
Chapter
Full-text available
Die Anfänge der Weiterbildung in Südtirol fallen in etwa mit der Mondlandung, den 68erRevolten und der Annahme der neuen Südtirol-Autonomie zusammen, global und lokal symbolische Ereignisse für Brüche und Aufbrüche. Begeistert wurden innovative Methoden der Weiterbildungsdidaktik aufgegriffen, mittels Landesgesetz wurde 1983 die Förderung der Weite...
Chapter
Full-text available
History of a jewish family in the cattolic Tyrol - untill the upcoming fascism and nationalsocialism - die Geschichte einer jüdischen Familie im katholischen Tirol - bis zum Aufkommen des Faschismus und Nationalsozialismus
Chapter
Full-text available
Narrative interviews with people with agricultural background about their life and learning experiences; in the full text are included two of the twelf interviews
Chapter
Full-text available
Introducation in the biography of the southtyrolean "guerrillero" Siegfried Steger
Article
Full-text available
Die Geschichte der jahrzehntelangen Universitätsfeindlichkeit in Südtirol bis zur Gründung der Freien Universität - eng verzahnt mit dem Wandel der studentischen Bewegung von konservativer Haltung, revolutionärer Ansteckung und allmählicher Abseitsstellung. In Skolast 60/60, 1/2016, 61. Jahrgang, Sonderausgabe zu 60 Jahren Südtiroler Hochschüler(in...
Chapter
Full-text available
Einführung in das Buch der Südtirol-Attentäterin Herlinde Molling über die Südtirol-Anschläge des "Befreiungsausschusses Südtirol" (BAS) in den 1960er Jahren.
Book
Full-text available
Cosa c’entra la favola di Cenerentola con le moderne culture giovanili e la fastidiosa e noiosa domanda delle identità culturali? La scarpetta di Cenerentola è una metafora per le costrizioni identitarie. Proprio perché promette un riconoscimento sociale, le sorelle di Cenerentola cercano in tutti i modi, anche a costo di ferirsi, di entrare nella...
Book
Full-text available
Was hat das Märchen von Aschenputtel mit modernen Jugendkulturen und der leidigen Frage von kultureller Identität zu tun? Aschenputtels Schuh ist eine Metapher für Identitätszwänge. Weil er Aufstieg und gesellschaftliche Anerkennung verspricht, zwängen sich Aschenputtels Schwestern auch um den Preis von Selbstverstümmelung in den Schuh, nur Aschenp...

Network

Cited By

Projects

Projects (7)
Project
Migration is not a state of emergency, but a basic existential experience of humanity. It shapes contemporary societies by challenging established orders, creating transnational spaces beyond national hegemonies, creating new economies, influencing urban and communal ways of life, making inequality and precariousness visible locally and globally. Migration research as a social science does not narrow the focus to 'the migrants', but investigates the conditions for living together and shaping life between ethnicization and pluralization, discrimination and empowerment, division and participation. The Yearbook Migration and Society repeatedly turns the prism of narrative anew.
Project
This project brings together the initiatives that are being developed within the UNESCO Chair Global Citizenship Education framework - Culture of Diversity and Peace at the University of Klagenfurt. The Chair, headed by Prof. Dr. Hans Karl Peterlini, aims to bundle and strengthen projects in research, teaching, and civil society engagement. Central contents are transformative learning for the world society in the sense of homeland earth (Edgar Morin), social and societal solidarity within divided societies, inclusive and participatory approaches in schools, educational institutions, institutions, and social orders.
Project
Quality assurance has been a central challenge for educational work for decades. Whereas until now the focus has been on the performance of students and the associated question of how their learning can be optimized, in recent years the focus has increasingly shifted to the professionalization of educators and educational leaders and the further development of their "key competencies for lifelong learning". In order to study learning in heterogeneous groups, the phenomenologically oriented vignette was developed as a research tool at the University of Innsbruck. It describes in dense scenes the learning experiences of students at close range. This results in differentiated insights into learning, which are made usable for the professionalization of future pedagogues (elementary, primary, special and vocational education, sec. I+II) and future pedagogical leaders within the framework of the project "ProLernen". The vignette is thus used as a professionalization tool in the training of pedagogues and pedagogical managers at tertiary educational institutions (universities, teacher training colleges) as well as for school development (incl. kindergarten and other formal educational institutions) and quality management.