Hans-Christoph Koller

Hans-Christoph Koller
University of Hamburg | UHH · Department of Education

Dr. phil. habil.

About

127
Publications
11,838
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
1,606
Citations
Citations since 2016
39 Research Items
1217 Citations
2016201720182019202020212022050100150200
2016201720182019202020212022050100150200
2016201720182019202020212022050100150200
2016201720182019202020212022050100150200
Additional affiliations
March 1998 - present
University of Hamburg
Position
  • Professor (Full)

Publications

Publications (127)
Chapter
Bildung kann verstanden werden als Prozess der Veränderung grundlegender Figuren des Welt-Selbstverhältnisses von Menschen, die mit Erfahrungen konfrontiert werden, für deren Bearbeitung ihre bisher verfügbaren Mittel nicht ausreichen. In seinem letzten großen Text entwirft Rainer Kokemohr in Auseinandersetzung mit Immanuel Kant und Ludwig Wittgens...
Chapter
Bildung kann verstanden werden als Prozess der Veränderung grundlegender Figuren des Welt-Selbstverhältnisses von Menschen, die mit Erfahrungen konfrontiert werden, für deren Bearbeitung ihre bisher verfügbaren Mittel nicht ausreichen. In seinem letzten großen Text entwirft Rainer Kokemohr in Auseinandersetzung mit Immanuel Kant und Ludwig Wittgens...
Chapter
Bildung kann verstanden werden als Prozess der Veränderung grundlegender Figuren des Welt-Selbstverhältnisses von Menschen, die mit Erfahrungen konfrontiert werden, für deren Bearbeitung ihre bisher verfügbaren Mittel nicht ausreichen. In seinem letzten großen Text entwirft Rainer Kokemohr in Auseinandersetzung mit Immanuel Kant und Ludwig Wittgens...
Chapter
Bildung kann verstanden werden als Prozess der Veränderung grundlegender Figuren des Welt-Selbstverhältnisses von Menschen, die mit Erfahrungen konfrontiert werden, für deren Bearbeitung ihre bisher verfügbaren Mittel nicht ausreichen. In seinem letzten großen Text entwirft Rainer Kokemohr in Auseinandersetzung mit Immanuel Kant und Ludwig Wittgens...
Chapter
Bildung kann verstanden werden als Prozess der Veränderung grundlegender Figuren des Welt-Selbstverhältnisses von Menschen, die mit Erfahrungen konfrontiert werden, für deren Bearbeitung ihre bisher verfügbaren Mittel nicht ausreichen. In seinem letzten großen Text entwirft Rainer Kokemohr in Auseinandersetzung mit Immanuel Kant und Ludwig Wittgens...
Chapter
Phänomene des Mehrdeutigen sind für die Kunst bestimmend, faszinierend und anspruchsvoll. Herausfordernd sind zugleich die vieldeutigen Strukturen in global entgrenzter Kultur, sozialen Ordnungen und Identitätsvorstellungen. Demgegenüber sind weltweit reaktionäre und antidemokratische Schließungsbewegungen zu beobachten, die dieser Vagheit mit binä...
Chapter
Den Ausgangspunkt des Beitrags stellt ein programmatischer Aufsatz von Vera King dar, der theoretische und methodologische Perspektiven für die Erforschung intergenerationaler Beziehungen entwirft. Im ersten Teil wird zunächst das dort entwickelte Forschungsprogramm nachgezeichnet, um daraus Fragen zu gewinnen, die im zweiten Teil in einer Fallstud...
Article
Full-text available
In this essay, Hans‐Christoph Koller presents a concept of transformational processes of Bildung in an attempt to redefine the German notion of Bildung referring to actual social conditions of educational processes. According to this conception, Bildung is a transformation of world‐ and self‐relations that can come about when subjects are confronte...
Chapter
1970 stellte Werner Loch (1970, S. 481f.) fest, dass angesichts der herausragenden Bedeutung der Sprache für erzieherische Interaktionen „die Frage nach den spezifischen Leistungen der Sprache in der Erziehung und die Konzeption eines diese Frage differenziert beantwortenden Begriffs der Sprache längst […] zum festen Lehrbestand der heutigen Erzieh...
Article
Full-text available
Qualitätskriterien der Begutachtung qualitativer Forschungsvorhaben in der Erziehungswissenschaft. Ergebnisse eines DFG-Roundtable Am 18. und 19. Juni 2015 fand in den Räumen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in Bonn ein Roundtable zu "Qualitätskriterien der Begutachtung qualitativer For-schungsvorhaben in der Erziehungswissenschaft" statt...
Chapter
Die Erforschung der komplexen Mechanismen der transgenerationalen Weitergabe von Bildungschancen stellt eine zentrale und zugleich method(olog)isch schwierige Aufgabe dar. Angesichts hoher Korrelationen zwischen Bildungsabschlüssen von Eltern und Kindern bedarf es präziserer Erkenntnisse darüber, wie sich intergenerationale Weitergabe vollzieht. Er...
Chapter
Der Beitrag geht der Frage nach, wie Migrationserfahrungen und ihre Verarbeitung die familialen Generationenbeziehungen prägen und über diese vermittelt Einfluss auf die Spielräume nehmen, die jungen Menschen in Familien mit Migrationsgeschichte für ihre Adoleszenz- und Bildungsverläufe zur Verfügung stehen. Diese Zusammenhänge werden an Hand des F...
Chapter
In der Familie Kocsis, die vor Jahren aus Jugoslawien in die Schweiz migriert ist und jetzt das Café Mondial in einem wohlsituierten Ort am rechten Ufer des Zürichsees betreibt, kommt es zum Konflikt, als ein unbekannter Gast die Herrentoilette des Cafés beschmutzt hat und die im Café mitarbeitende Tochter Ildiko ihre Eltern auffordert, den Hass, d...
Chapter
The books I write constitute an experience for me that I’d like to be as rich as possible. An experience is something you come out of changed. If I had to write a book to communicate what I have already thought, I’d never have the courage to begin it.
Chapter
Vor nunmehr 25 Jahren hat Winfried Marotzki in seinem „Entwurf einer strukturalen Bildungstheorie“ eine Neufassung des Bildungsbegriffs vorgeschlagen und damit eine bis heute anhaltende Diskussion angeregt. Bildungsprozesse werden dort als höherstufige Lernprozesse verstanden, bei denen nicht nur neues Wissen angeeignet wird, sondern auch das Welt-...
Article
The contribution discusses traditions and potentials of a biography-theoretical approach to general educational science, exemplified by an approach that centers on the relation between biography and education, i.e. biographical research oriented by the philosophy of education. Following an outline of this research approach's program, two objections...
Book
Full-text available
Das Verhältnis des Pädagogischen und des Politischen gehört zu den zentralen topoi in der Geschichte der Erziehungs- und Bildungsphilosophie. Der Band setzt sich mit seiner gegenwärtigen Konfiguration auseinander. In der Antike gilt Erziehung als Grundlage eines funktionierenden Staates, Bildung als Bedingung für seine Regierung. Die neuzeitlichen...
Chapter
Die Lebensbedingungen, Entwicklungen und Bildungsbiographien von Heranwachsenden mit Migrationshintergrund gehören inzwischen zu den zentralen Gegenständen der Jugend- oder Adoleszenzforschung. Während Ende der 90er- Jahre in der bundesrepublikanischen Forschung vielfach noch zu Recht kritisiert wurde, dass Jugendliche mit Migrationshintergrund im...
Chapter
Die bildungstheoretische Biographieforschung, eine Verknüpfung der traditionell eher getrennten Denkformen der Bildungstheorie und der empirischen Bildungsforschung, gehört mittlerweile zu den breit rezipierten Forschungsansätzen der Erziehungswissenschaft. Dieser Band versammelt Beiträge, die anhand eines Interviews mit einem jungen Mann aus einer...
Chapter
Bildung und Kultur sind stark umstrittene Begriffe, und in beiden Fällen steht nicht nur zur Debatte, wie diese Begriffe jeweils angemessen bestimmt werden können, sondern auch, ob sie angesichts der Vielzahl möglicher Definitionen und ihres weiten Bedeutungsspektrums überhaupt für wissenschaftliche Zwecke geeignet sind. Dennoch – so die These des...
Article
Based on a critique by Klaus Prange regarding the use of literary texts in educational-scientific contexts, the author inquires into the question of which significance the analysis of novels and stories has for theory formation in educational science. Having specified the question more closely, he sketches the more recent development in attempts at...
Article
Ausgehend von einer Kritik Klaus Pranges an der Verwendung literarischer Texte im erziehungswissenschaftlichen Kontext geht der Beitrag der Frage nach, welche Bedeutung der Auseinandersetzung mit Romanen und Erzählungen für er-ziehungswissenschaftliche Theoriebildung zukommt. Nach einer Präzisierung der Frage-stellung wird zunächst die jüngere Entw...
Book
Full-text available
Ob in Schulpädagogik, interkultureller Pädagogik, Geschlechterforschung, Sozialpädagogik oder Sonderpädagogik - überall ist die Rede von der Heterogenität der Adressaten pädagogischen Handelns, die es zu berücksichtigen gelte, oder von Heterogenität als Herausforderung, mit der ein angemessener Umgang zu finden sei. Weniger klar ist dabei, was eige...
Chapter
Obwohl der riskante Charakter von Bildungs- und Erziehungsprozessen seit langem bekannt ist, neigt die Pädagogik dazu, das Scheitern pädagogischer Bemühungen theoretisch auszublenden. Dagegen gehört das Scheitern spätestens seit der Moderne zu den großen Themen der Literatur. Die Beiträge des Bandes nehmen das Spannungsverhältnis zwischen dem notor...
Article
What are the effects of experiences of discrimination on the adolescent process of detachment from the family? What strategies and forms do migrant families develop to deal with discrimination and how do parents’ ways of contending with discrimination affect those of their sons? Those are the central questions addressed by this study of the educati...
Book
Full-text available
Universitäten und Hochschulen durchlaufen gegenwärtig weitreichende Prozesse der Transformation, deren strukturelle, politische und ideelle Folgen noch nicht abzusehen sind. Stichworte wie Bologna-Prozess, Exzellenz-Wettbewerb und spätmoderne Wissensgesellschaft markieren diese Veränderungen. Im Streit darum, was an und in den Universitäten passier...
Article
Der Artikel untersucht vor dem Hintergrund der Debatte über das Verhältnis von Bildungstheorie und empirischer Bildungsforschung, 1. was dabei auf dem Spiel steht, 2. was unter Bildungstheorie bzw. empirischer Bildungsforschung verstanden wird und welche Stärken und Schwächen den beiden Ansätzen jeweils zugeschrieben werden, 3. wie das Verhältnis b...
Article
Against the background of the debate on the relation between educational theory and empirical research on education, the author examines the following questions: 1.) what is at stake? 2.) What is meant by educational theory or by empirical educational research and which strengths or weaknesses are attributed to these two approaches, respectively? 3...
Chapter
Interpellation, Diskurs und Performativität sind zentrale Termini der Theoriearbeit Judith Butlers, denen zugleich erhebliche erziehungswissenschaftliche Relevanz zukommt, da sie wesentliche Aspekte einer Theorie der Bildung betreffen, die als Frage nach der Konstitution und Transformation jenes Verhältnisses begriffen werden kann, in dem Subjekte...
Chapter
Bildungstheorie und empirische Bildungsforschung sind lange Zeit getrennte Wege gegangen, so dass die Tradition des Bildungsdenkens von Humboldt bis Adorno als „Bildungstheorie ohne Bildungsforschung“ bezeichnet worden ist, der umgekehrt seit den 1960er Jahren eine „Bildungsforschung ohne Bildungstheorie“ gegenüberstehe (Prondczynsky 2009: 20). Mit...
Book
Full-text available
Der Band wendet sich dem aktuell vernachlässigten Thema des Lehrens zu und fragt, was aus bildungs- und erziehungsphilosophischer Sicht über das Lehren und sein Verhältnis zum Lernen zu sagen ist. In der Begeisterung für 'selbstgesteuertes‘ oder 'selbstreguliertes‘ Lernen droht das Lehren aus dem Blick zu verschwinden und damit die Einsicht, dass L...
Chapter
Differenzerfahrung und Fremdverstehen - diese eng miteinander verknüpften Phänomene bilden heute auf allen Ebenen des soziokulturellen Lebens zwei der wesentlichsten Herausforderungen interkultureller Kommunikation und verweisen auf die Spannung zwischen dem Vertrauten und dem Fremden kultureller Weltdeutungen. Die Beiträge dieses Bandes erörtern g...
Article
Many studies have shown that young males of T urkish descent are disadvantaged in terms of educational opportunity in Germany. In this, the lower educational successes of children from migrant families are neither simple effects of lower levels of social capital nor of lower educational aspiration. W ith the aim of tracing unexplained mechanisms of...
Article
Full-text available
Confronted with the choice of either insisting on the inevitability of philosophic reflection and thus risking being neglected by research funding and the policy of offering chairs or of giving up on its philosophical orientation and also becoming committed to empirical research, this article suggests a third option for the Philosophy of Education,...
Book
Full-text available
Der Band versammelt Beiträge zur Thematik der Erkenntnis von Wirklichkeit und der Macht der Wirklichkeitskonstruktion, d.h. ihrer Durchsetzung gegen andere Konstruktionen der Wirklichkeit bzw. Weltsichten. Diese Kämpfe - "Erkenntnispolitik" genannt - scheinen auf verdeckte und subtilere Art und Weise als noch vor Jahrzehnten ausgefochten zu werden...
Article
Full-text available
Social class, gender, and migration status notably influence social inequalities in the German educational system. Empirical studies reveal that especially male students from Turkish immigrant families belong to the most disadvantaged group with regard to educational opportunities. In order to identify causes for this we reconstruct and contrast bi...
Article
Full-text available
Chapter
Für das Verständnis von Bildungsprozessen und Bildungsverläufen Heranwachsender, die entweder selbst oder deren Eltern migriert sind, kommt der Erforschung der Adoleszenz1 ein besonderer Stellenwert zu. Die Phase der Ablösung von der Welt der Kindheit und des Übergangs ins Erwachsenenleben stellt einen in vielen Hinsichten folgenreichen Lebensabsch...
Chapter
Soziale Ungleichheiten im deutschen Bildungssystem werden vor allem durch die Faktoren Schichtzugehörigkeit, Geschlecht und Migrationsstatus bedingt. Empirische Untersuchungen über die Bildungsverläufe von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund haben gezeigt, dass Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund geringere Bildungschan...
Book
Der Betrachtung der Adoleszenz kommt für das Verständnis von Bildungsprozessen große Bedeutung zu, da die Adoleszenz eine entscheidende Phase für die Veränderung von Welt- und Selbstverhältnissen und die Neukonstruktion von Lebensentwürfen darstellt. Unter Migrationsbedingungen geht es dabei um Transformationen sowohl auf der Ebene des Wandels vom...
Chapter
Im Zentrum dieses Bandes steht ein Begriff von »Bildung«, der Bildungsprozesse als Veränderungen von Grundfiguren des Welt- und Selbstverhältnisses begreift, die sich in Auseinandersetzung mit der Erfahrung des Fremden vollziehen. Konzepte von Waldenfels, Ricoeur und Lacan aufnehmend, entfalten die Beiträger_innen diesen Bildungsbegriff theoretisch...
Chapter
Im Zentrum dieses Bandes steht ein Begriff von »Bildung«, der Bildungsprozesse als Veränderungen von Grundfiguren des Welt- und Selbstverhältnisses begreift, die sich in Auseinandersetzung mit der Erfahrung des Fremden vollziehen. Konzepte von Waldenfels, Ricoeur und Lacan aufnehmend, entfalten die Beiträger_innen diesen Bildungsbegriff theoretisch...
Chapter
Im Zentrum dieses Bandes steht ein Begriff von »Bildung«, der Bildungsprozesse als Veränderungen von Grundfiguren des Welt- und Selbstverhältnisses begreift, die sich in Auseinandersetzung mit der Erfahrung des Fremden vollziehen. Konzepte von Waldenfels, Ricoeur und Lacan aufnehmend, entfalten die Beiträger_innen diesen Bildungsbegriff theoretisch...
Chapter
Im Zentrum dieses Bandes steht ein Begriff von »Bildung«, der Bildungsprozesse als Veränderungen von Grundfiguren des Welt- und Selbstverhältnisses begreift, die sich in Auseinandersetzung mit der Erfahrung des Fremden vollziehen. Konzepte von Waldenfels, Ricoeur und Lacan aufnehmend, entfalten die Beiträger_innen diesen Bildungsbegriff theoretisch...
Chapter
Im Zentrum dieses Bandes steht ein Begriff von »Bildung«, der Bildungsprozesse als Veränderungen von Grundfiguren des Welt- und Selbstverhältnisses begreift, die sich in Auseinandersetzung mit der Erfahrung des Fremden vollziehen. Konzepte von Waldenfels, Ricoeur und Lacan aufnehmend, entfalten die Beiträger_innen diesen Bildungsbegriff theoretisch...
Chapter
Im Zentrum dieses Bandes steht ein Begriff von »Bildung«, der Bildungsprozesse als Veränderungen von Grundfiguren des Welt- und Selbstverhältnisses begreift, die sich in Auseinandersetzung mit der Erfahrung des Fremden vollziehen. Konzepte von Waldenfels, Ricoeur und Lacan aufnehmend, entfalten die Beiträger_innen diesen Bildungsbegriff theoretisch...
Chapter
Im Zentrum dieses Bandes steht ein Begriff von »Bildung«, der Bildungsprozesse als Veränderungen von Grundfiguren des Welt- und Selbstverhältnisses begreift, die sich in Auseinandersetzung mit der Erfahrung des Fremden vollziehen. Konzepte von Waldenfels, Ricoeur und Lacan aufnehmend, entfalten die Beiträger_innen diesen Bildungsbegriff theoretisch...
Chapter
Nach Auffassung vieler Beobachter befindet sich die gegenwärtige Gesellschaft insofern im Übergang zu einer Wissens-oder Informationsgesellschaft, als an die Stelle von Kapital und Arbeit als den wichtigsten Produktivkräften immer mehr das Wissen trete. Anders formuliert: Von zentraler Bedeutung für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwick...
Chapter
Nach Auffassung vieler Beobachter befindet sich die gegenwärtige Gesellschaft insofern im Übergang zu einer Wissens-oder Informationsgesellschaft, als an die Stelle von Kapital und Arbeit als den wichtigsten Produktivkräften immer mehr das Wissen trete. Anders formuliert: Von zentraler Bedeutung für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwick...
Article
Mit diesen Sätzen beginnt Lena Goreliks Roman „Meine weißen Nächte“, der aus der Ich-Perspektive die Erfahrungen einer jungen Frau beschreibt, die im Alter von elf Jahren zusammen mit ihrer Familie aus Russland nach Deutschland gekommen ist, mittlerweile 23 Jahre alt ist, in München studiert und einen deutschen Freund hat. Den Beginn des Romans bil...

Network

Cited By