Guenter Voss

Guenter Voss
Technische Universität Chemnitz · Department of Sociology

Prof. Dr.

About

193
Publications
50,101
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
3,909
Citations
Introduction
Professor em. of Sociology at Chemnitz University of Technology, living and working now freelance anywhere else in southern Germany. Main Topics: Work and Occupations, Technology (esp. Robots, AI etc.) and www, Work-Life Relations, Labour Force and Subjectivity of Workers, Future of Work and modern Capitalism, Production and Consumption, Visual Sociology/Photography. More here: www.ggv-webinfo.de
Additional affiliations
January 1994 - September 2015
Technische Universität Chemnitz
Position
  • Professor Emeritus

Publications

Publications (193)
Article
Full-text available
"The central theme of the article is that the current 'change in the organisation conditions of work' is resulting in the boundaries of the employment relationship becoming more unclear, which also affects the relationship between 'work' and 'life'. Workers affected by this are increasingly being forced to be responsible for structuring their own w...
Article
Full-text available
This paper presents the argument that we are witnessing a fundamental transformation in society’s disposition of labor capacity, seen in changes in the labor strategy of large employers. This may be leading to a new type of labor power that could be called ‘self-entrepreneurial’. In the paper’s first part the concept of the ‘entreployee’ ( Arbeitsk...
Article
Full-text available
AbstrAct 1 In many sectors, self-service is replacing service. Moreover, customers not only serve themselves, they also serve other customers. Our main hypothesis is that a new aspect of the relationship between consumption and production is deve-loping. Consequently, a new type of consumer is emerging, the working customer. These customers are cha...
Article
full text online here: https://globaldialogue.isa-sociology.org/articles/towards-a-contemporary-theorization-of-work Like almost no other concept, the notion of work has been subject to historical change both scientifically and particularly regarding social practice. More recently, there have been fierce controversies over the question of what wor...
Preprint
Das Paper ist der deutschsprachige Entwurf für einen allgemein ausgerichteten kurzen Text zum Verständnis von "Arbeit", der voraussichtlich auf englisch - vermutlich mit Kürzungen und nach den Regularien der Herausgeber ohne Literaturverweise - im internationalen Journal "Global Dialogue" der International Sociological Assoziation ISA im Herbst 202...
Book
Lebensführung hat Konjunktur. Auch die Sozialwissenschaften signalisieren wieder ein verstärktes Interesse an diesem Thema. Denn die Rahmenbedingungen von (Herausgeberband) Lebensführung verändern sich rasant – von sozialstrukturellen Dynamiken über die Digitalisierung des Alltags bis hin zu Fragen der Nachhaltigkeit und neuen Formen von Gemeinscha...
Book
Am Überwachungskapitalismus sind alle, die einen Computer, ein Smartphone oder andere digitale Geräte nutzen, beteiligt. Sie arbeiten unbewusst Big-Tech-Konzernen bei der Gewinnung, Aufbereitung, Verarbeitung und Lieferung eines neuen Rohstoffs zu, der aus den digitalen Anwendungen von Nutzerinnen und Nutzern in all ihren Lebensbereichen gewonnen w...
Article
online: https://www.soziopolis.de/lesen/buecher/artikel/maerkte-in-privatbesitz/
Preprint
Full-text available
Der Text ist Vorfassung zu einem Beitrag in einem Buch zur Lebensführungsforschung - Hg. Jochum/Jurczyk/Voß/Weihrich - der vorauss. 2019/20 erscheint. -- abstract: This paper considers several theses put forward by Shoshana Zuboff in her study on „The Age of Surveillance Capitalism“ (2018) and discusses them from a subject-oriented sociological p...
Chapter
G. Günter Voß wurde von Maximiliane Wilkesmann zum Verhältnis der Arbeits- und Industriesoziologie zur Organisationssoziologie interviewt. Konkret geht es um Berührungspunkte von Arbeits- und Industriesoziologie und Organisationssoziologie, empirische und theoretische Lücken der Organisationssoziologie aus Sicht der Arbeits- und Industriesoziologie...
Presentation
Full-text available
Presentation on expanded ideas out of an article with same title (here more on a new concept of "subjectivity". Präsentation erweiterter Ideen aus einem Artikel gleichen Titels (hier u.a. mit vertiefenden Überlegungen zu einem neue Begriff "Subjektivität").
Chapter
„Was ist Arbeit?“ (z. B. Elster 1919: 609) ist eine alte und ehrwürdige Frage, die aber wie jede derart grundlegende Frage nicht einfach zu beantworten ist. In einem neueren Lehrbuch beschreibt ein amerikanischer Arbeitssoziologe das Thema treffend als „slippery“ und kommt dann kurzerhand zu der Feststellung: „For sociologists (…) general definitio...
Chapter
Die These einer „Krise“ oder sogar eines „Endes“ der Arbeitsgesellschaft (vgl. u. a. die Beiträge in Matthes 1983) hat sich als überaus voreilige Vermutung und letztlich als krasse Fehlinterpretation des etwa Mitte der 1980er Jahre beginnenden tiefgreifenden Wandels moderner Gesellschaften erwiesen. Es scheint ganz im Gegenteil eher so zu sein, das...
Chapter
„Was ist Arbeit?“ (z. B. Elster 1919: 609) ist eine alte und ehrwürdige Frage, die aber wie jede derart grundlegende Frage nicht einfach zu beantworten ist. In einem neueren Lehrbuch beschreibt ein amerikanischer Arbeitssoziologe das Thema treffend als „slippery“ und kommt dann kurzerhand zu der Feststellung: „For sociologists (…) general definitio...
Book
Das Buch gibt einen Überblick über die bisherigen Entwicklungen und den gegenwärtigen Stand zentraler Themenbereiche der Arbeitssoziologie. Das Handbuch vermittelt grundlegendes Wissen und gibt wichtige Forschungsbereiche und Diskurse der Arbeitssoziologie wieder. Theoriebestände und empirische Ergebnisse werden aufbereitet, um wesentliche Konzepte...
Book
Das Buch gibt einen Überblick über die bisherigen Entwicklungen und den gegenwärtigen Stand zentraler Themenbereiche der Arbeitssoziologie. Das Handbuch vermittelt grundlegendes Wissen und gibt wichtige Forschungsbereiche und Diskurse der Arbeitssoziologie wieder. Theoriebestände und empirische Ergebnisse werden aufbereitet, um wesentliche Konzepte...
Chapter
Die These einer „Krise“ oder sogar eines „Endes“ der Arbeitsgesellschaft (vgl. u. a. die Beiträge in Matthes 1983) hat sich als überaus voreilige Vermutung und letztlich als krasse Fehlinterpretation des etwa Mitte der 1980er Jahre beginnenden tiefgreifenden Wandels moderner Gesellschaften erwiesen. Es scheint ganz im Gegenteil eher so zu sein, das...
Article
full text online here (pps 87ff): http://sociologia-alas.org/wp-content/uploads/CyCL_14_V9_V3.pdf -- Employing the concepts of ‘blurring borders’ and ‘subjectivation’, this contribution presents two concepts for the analysis of structural changes of work, which have been subject of intense discussions the German Sociology of Work community. The c...
Chapter
Arbeit kann soziologisch allgemein als eine zweckgerichtete bewusste Tätigkeit von Menschen definiert werden, die sie unter Einsatz von physischer Kraft und psycho-physischen Fähigkeiten und Fertigkeiten ausüben. Auch wenn Arbeit individuell verrichtet wird, ist sie zumindest indirekt immer in arbeitsteilige und sich historisch verändernde soziale...
Chapter
Beruf ist eine spezifisch zugeschnittene, auf produktive Aufgaben bezogene und aus gesellschaftlichen Bildungsprozessen hervorgehende soziale Form von Fähigkeiten und Fertigkeiten und/oder dazu komplementärer fachlicher Tätigkeiten und Leistungen. Berufe werden mehr oder weniger dauerhaft zur Erfüllung gesellschaftlicher (und insbes. wirtschaftlich...
Book
Das in fast allen Beiträgen überarbeitete und um wichtige neue Texte erweiterte (Arbeit und Internet, Arbeitslosigkeit, Arbeit und Sozialpolitik, Care und Carework, Methoden der Arbeitssoziologie, Projektarbeit) nun auf zwei Bände gewachsene Handbuch gibt einen Überblick über die bisherigen Entwicklungen und den aktuelln Stand zentraler Themenberei...
Presentation
Full-text available
Book
Das Buch gibt einen Überblick über die bisherigen Entwicklungen und den gegenwärtigen Stand zentraler Themenbereiche der Arbeitssoziologie. Es vermittelt grundlegendes Wissen und gibt wichtige Forschungsbereiche und Diskurse der Arbeitssoziologie wieder. Theoriebestände und empirische Ergebnisse werden aufbereitet, um wesentliche Konzepte und Persp...
Book
Das Buch gibt einen Überblick über die bisherigen Entwicklungen und den gegenwärtigen Stand zentraler Themenbereiche der Arbeitssoziologie. Es vermittelt grundlegendes Wissen und gibt wichtige Forschungsbereiche und Diskurse der Arbeitssoziologie wieder. Theoriebestände und empirische Ergebnisse werden aufbereitet, um wesentliche Konzepte und Persp...
Chapter
Full-text available
Chapter
Chapter
Ziel des Beitrags ist es, die These der Subjektivierung von Arbeit mit dem Thema ‚Gender und Arbeit‘ in Verbindung zu setzen. Leitende Annahme ist dabei, dass berufstätige Frauen und Männer als Teil einer zunehmenden Subjektivierung von Arbeit in wachsendem Maße auch die sie betreffenden genderspezifischen Momente ihrer Arbeit (und damit auch die G...
Research
Full-text available
PPT-Charts zu einem Beitrag auf der Fachtagung der BAuA „Immer schneller, immer mehr“ - am 3. Juli .2015 in Berlin (BAuA-Forschungsprojekt „Professioneller Umgang mit Zeit- und Leistungsdruck") - um zwei Charts erweiterte Fassung
Article
Full-text available
Arbeitspapier zum Forschungsprojekt an der TU Chemnitz: PULS " Professioneller Umgang mit Zeit‐ und Leistungsdruck " (2. Fassung – 31.3.2015)
Chapter
Ziel des Beitrags ist es, die These der Subjektivierung von Arbeit mit dem Thema ‚Gender und Arbeit‘ in Verbindung zu setzen. Leitende Annahme ist dabei, dass berufstätige Frauen und Männer als Teil einer zunehmenden Subjektivierung von Arbeit in wachsendem Maße auch die sie betreffenden genderspezifischen Momente ihrer Arbeit (und damit auch die G...
Article
Beruf ist eine aus gesellschaftlichen Bildungsprozessen hervorgehende soziale Form spezifisch zugeschnittener Fähigkeiten und Fertigkeiten und dazu komplementärer fachlicher Tätigkeiten und Leistungen. Berufe werden zur Erfüllung gesellschaftlicher Funktionen und darüber zum Erwerb von Geldeinkommen von Personen übernommen. Die Berufstätigen werden...
Chapter
Im Rahmen eines Handbuchs kann ein Beitrag zum Wandel von Arbeit (s. Kap. II.2) im 21. Jahrhundert keine umfassende Analyse bereitstellen – handelt es sich doch um einen vieldimensionalen und fundamentalen Prozess (vgl. Minssen 2012; Böhle/Voß/Wachtler 2018). Es sollen deshalb hier Veränderungen gesellschaftlicher Arbeit herausgehoben werden, die s...
Chapter
In dem Maße, wie sich die Moderne global ausbreitet, wird es schwieriger, Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Entwicklung von Ländern und Regionen begrifflich überzeugend zu erfassen. Hierfür bietet die These einer »Vielfalt der Moderne« eine fruchtbare, interessante Heuristik (Schwinn 2006). Warum ist hier eine Verknüpfung mit Max Webers Forsc...
Chapter
Der Beitrag stellt ausgewählte Befunde eines empirischen Forschungsprojektes vor, das die Arbeits- und Lebensbedingungen von Beschäftigten in Organisationen und deren psychosoziale Konsequenzen angesichts tiefgreifender Wandlungsprozesse der Arbeitswelt auf Basis einer Befragung supervisorischer Experten in den Blick nimmt. Dazu erfolgt in einem er...
Chapter
The idea that customers are active is not new. Customers have always and in many ways, contributed to the process of service provision. They have always had to inform themselves about the products and services on offer, had to get to the point of sale, transport the goods, prepare them at home and to dispose of the wrapping and packaging. Customers...
Chapter
Professionalität ist ein traditionelles Thema der mit Arbeit befassten Soziologie. Dieser Beitrag stellt die Frage, ob gegenwärtig ein Wandel des gesellschaftlichen Verständnisses von Professionalität bzw. des Umgangs mit den Anforderungen an professionelle oder überhaupt fachlich „gute Arbeit“ stattfindet. Es gibt Hinweise darauf, dass zuverlässig...
Chapter
Full-text available
Dass der „Beruf“ als Sozialform, die das Bildungs- und Wirtschaftssystem Deutschlands über viele Jahrzehnte hinweg geprägt hat, in eine „Krise“ geraten ist, wird schon seit einiger Zeit diskutiert (vgl. etwa Baethge 2001, Kutscha 1992. Kraus 2006, Rauner 2001). Der folgende Beitrag möchte dieses Thema mit dem Konzept des „Arbeitskraftunternehmers“...
Article
Besprechung von Byung-Chul Han, Müdigkeitsgesellschaft. Berlin: Matthes & Seitz 2011.
Chapter
Art und Umfang der Erwerbstätigkeit sind nach wie vor entscheidende Faktoren für die soziale Lage und die Lebensbedingungen von Menschen. Durch Informationen zum „Beruf“in der Bevölkerung können daher soziologisch wichtige Einsichten zur Struktur und zur Entwicklung der Gesellschaft gewonnen werden. Derartige Informationen zur Berufsstruktur der Ge...
Article
Full-text available
In diesem Artikel wird ein gemeinsamer theoretischer Bezugsrahmen vorgeschlagen, mithilfe dessen sich die vielfältigen theoretischen Optionen und inhaltlichen Konzepte der Arbeits- und Industriesoziologie miteinander verbinden und neu interpretieren lassen. Den Bezugsrahmen bildet eine dynamische Heuristik sozialer Ordnungsbildung, in der soziale M...
Chapter
Hintergrundüberlegung des gemeinsamen Plenums der Sektionen Sozialpolitik, Frauen- und Geschlechterforschung sowie Arbeits- und Industriesoziologie war die Feststellung, dass im Zeichen fortschreitender Internationalisierung der Wirtschafts- und Finanzmärkte auch Arbeitsformen, Arbeitsbeziehungen und Arbeitsmärkte schon länger nicht mehr an nationa...
Book
Kleemann, Frank; Eismann, Christian; Beyreuther, Tabea; Hornung, Sabine; Duske, Katrin; Voß, G. Günter (2012):
Chapter
„Was ist Arbeit?“ (z.B. Elster 1919: 609) ist eine alte und ehrwürdige Frage, die aber wie jede derart grundlegende Frage nicht einfach zu beantworten ist. In einem neueren Lehrbuch beschreibt ein amerikanischer Arbeitssoziologe das Thema treffend als „slippery“ und kommt dann kurzerhand zu der Feststellung: „For sociologists (…) general definition...
Article
In der Soziologie stellt das Subjekt (bzw. das Individuum, die Person, der Mensch) eine wichtige Vermittlungskategorie dar – sei es als Ausdruck sozialer Verhältnisse oder als deren Produzent. Zugleich wird es häufig nicht im engeren Sinne als Gegenstand der soziologischen Analyse angesehen und in einigen Paradigmen ganz marginalisiert. Subjekt und...
Data
AbstrAct 1 In many sectors, self-service is replacing service. Moreover, customers not only serve themselves, they also serve other customers. Our main hypothesis is that a new aspect of the relationship between consumption and production is deve-loping. Consequently, a new type of consumer is emerging, the working customer. These customers are cha...
Chapter
Beruf ist eine aus gesellschaftlichen Bildungsprozessen hervorgehende soziale Form spezifisch zugeschnittener Fähigkeiten und Fertigkeiten und dazu komplementärer fachlicher Tätigkeiten und Leistungen. Berufe werden zur Erfüllung gesellschaftlicher Funktionen und darüber zum Erwerb von Geldeinkommen von Personen übernommen.1 Die Berufstätigen werde...
Chapter
In der Soziologie stellt das Subjekt (bzw. das Individuum, die Person, der Mensch) eine wichtige Vermittlungskategorie dar – sei es als Ausdruck sozialer Verhältnisse oder als deren Produzent. Zugleich wird es häufig nicht im engeren Sinne als Gegenstand der soziologischen Analyse angesehen und in einigen Paradigmen ganz marginalisiert. Subjekt und...
Book
Entgrenzte Erwerbsarbeit ist keine exotische Ausnahme mehr, und für eine wachsende Zahl von Beschäftigten bedeutet das, sich auch einer zunehmenden Entgrenzung von Familie sowie von Geschlechterverhältnissen stellen zu müssen. „Grenzmanagement“ heißt für sie die neue, noch ungewohnte Herausforderung: Schon die gemeinsame Anwesenheit von Familienmit...
Article
Full-text available
http://www.sti-studies.de/ojs/index.php/sti/article/viewFile/81/62 This paper investigates the phenomena of "crowdsourcing", or the outsourcing of tasks to the general internet public. This phenomenon was made possible by tech- nological innovations associated with "Web 2.0" but is evidence of historically sig- nificant change in the relations bet...
Article
Full-text available
In debates concerning recent developments in the sphere of work, Taylorized and subjectivated forms of work (where workers coordinate tasks on their own, and indirect forms of control are employed) are considered to oppose each other. There almost seems to be a consensus that Taylorized and subjectivated forms of control belong to two distinct doma...
Article
Full-text available
Der vorliegende Beitrag betrachtet das Phänomen Crowdsourcing und dessen Auswirkungen für die Organisation von Arbeit und die Gesellschaft. In einem ersten Schritt geht es dabei um den Wandel der gesellschaftlichen Kategorien 'Produktion' und 'Konsumtion' im weiteren Sinne (Abschnitt 2). Die Entstehung eines neuen Typus von "arbeitenden" Konsumente...
Chapter
Nach ausreichendem Schlaf und mehr oder weniger kurzer Anfahrt betritt Flugkapitän Müller eine Stunde vor seinem Flug um fünf Uhr morgens den Vorbereitungsraum auf dem Airport Franz Josef Strauß in München, seinem Heimatflughafen. Der frühe Termin macht ihm nichts mehr aus, er ist seit Jahren das Schichtsystem gewohnt. Er meldet sich im Information...
Article
Full-text available
Noch ungekürzte Arbeitsfassung eines Beitrages mit dem Titel „Wenn die Kunden die Arbeit machen“ in Schimank, U./ Schöneck, N (Hg.) (2008) Gesellschaft begreifen. Einladung zur Soziologie. Frankfurt a.M./ New York: Campus Verlag.
Chapter
"Der Begriff der Entgrenzung gehört zu den zentralen Stichwörtern der arbeitssoziologischen Debatte um den Wandel der Arbeitswelt. Er bezeichnet u.a. ein verändertes Verhältnis von Arbeitsorganisation und Ausführung mit ausgeweiteten Arbeitsaufgaben bzw. ihrer Vermengung und zielt darüber hinaus auf Wandlungen in der Relation von Arbeit und Leben....
Article
Full-text available
Crowdsourcing liegt dann vor, wenn unternehmerische Aufgaben zu Produkten oder derer Nutzung in Form eines Aufrufes über das Internet auslagern, um Internetnutzer mit geringer oder ohne Entschädigung zur Mitarbeit zu animieren. Die Autoren gehen der Frage nach, welche Auswirkungen Crowdsourcing auf die Arbeitsorganisation und die Gesellschaft hat....

Network

Cited By

Projects

Projects (14)
Project
An mehreren Stellen wird seit Langem zu einer Differenzierung des Begriffs "Arbeit" geforscht und in verscheidenen Formen publiziert. Am ausführlichsten ist der Beitrag im Handbuch Arbeitssoziolige (überarbeitet in der 2. Ausgabe 2010 - Hg. F. Böhle, G.G. Voß, G. Wachtler). Eine sehr schöne Version ist ein kurzer an ein allgemeines internationales Publikum gerichteter englischer Artikel in Global Dialog 3-2022 - nach und nach erscheint das auch in mehreren anderen Sprachen.
Archived project
Project
Das 'Project' befasst sich seit längerem mit der Studie von Shoshana Zuboff zum "Überwachungskapitalismus", mit dem Ziel, die Analyse subjektorientiert zu erweitern. Aus einem kleineren Aufsatz, der voraussichtlich 2020 in einem Band zur Lebensführungsforschung erscheint (Hg. Jochum/Jurczyk/Voß/Weihrich) ist ein größerer Text geworden, der im Januar 2020 bei Campus erscheint. Titel: "Der Arbeitende Nutzer. Über den Rohstoff des Überwachungskapitalismus".