Gert Faustmann

Gert Faustmann
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin | HWR · Department of Cooperative Studies (FB 2)

Prof. Dr.-Ing.

About

26
Publications
7,074
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
88
Citations
Citations since 2017
8 Research Items
21 Citations
201720182019202020212022202301234567
201720182019202020212022202301234567
201720182019202020212022202301234567
201720182019202020212022202301234567
Additional affiliations
January 1993 - December 2000

Publications

Publications (26)
Conference Paper
Full-text available
Digital technologies are and will continue to be changing the way we learn and teach today and in the future. This includes not only offering every learner and teacher equal access to these technologies, but it also involves completely new forms of content delivery. Additionally, digital skills must be fundamentally strengthened as a basic human sk...
Chapter
Full-text available
Zusammenfassung Digitale Ethik beschäftigt sich mit den Wechselwirkungen von Mensch und digitaler Technologie, reflektiert die moralischen Werte und liefert anhand ethischer Grundsätze einen Erkenntnisbeitrag. Im Bildungskontext zeigen sich gesonderte digitalethische Herausforderungen, bedingt durch ihre besondere Stellung und Bedeutung für Wissens...
Conference Paper
Full-text available
Writing science effectively requires a big amount of practice, even among experts. Yet, reading scientific texts or those on scientific writing is not enough; for scientific argumentation, evidence-based writing, and high-quality content creation are essential writing processes that students must both learn and practice. In previous work on support...
Conference Paper
Scientific writing in higher education is not only a prerequisite for participation in scientific discourse, but also forms the basis for the development of one's own thinking. Despite the sometimes extensive writing tasks in various study programs, the results are often unsatisfactory. The reasons for this could be many, but one of the most pressi...
Conference Paper
Full-text available
Digital and networked technologies infiltrate all aspects of our lives, and thus also how we are consuming and providing knowledge. In particular, digital learning platforms connect the real with the digital place for learning and teaching. They allow for an innovative combination of different learning concepts and learning structures through the c...
Conference Paper
Lehrende untereinander tauschen sich noch zu selten mit anderen Lehrenden aus und geben ihre Unterlagen weiter. Gerade für Standard-Lehrveranstaltungen wie die „Einführung in die Wirtschaftsinformatik“ ist dies jedoch wünschenswert. Dieser Beitrag bietet einen ersten Diskussionsbeitrag für eine mögliche digitale Plattform für Lehrende, die veränder...
Article
Full-text available
In der Hochschullehre unterstützen Projekte das gemeinsame Lernen. Allerdings sind in vielen Fällen die Voraussetzungen der Teilnehmer so unterschiedlich, dass kein gleichmäßiger Lernfortschritt in den Projekt-gruppen erzielt werden kann. Zum Ausgleich fehlender Kenntnisse und Erfahrungen wird der Einsatz von Argumenten vorgeschlagen, die den Lerne...
Conference Paper
Full-text available
The current development of information processing can be viewed from different perspectives: the interface to the end user is characterized by devices that are mobile, and that become technically and ergonomically more efficient. From the perspective of communication, complex content can be distributed with fewer obstacles to bigger target groups....
Article
The current development of information processing can be viewed from different perspectives: the interface to the end user is characterized by devices that are mobile, and that become technically and ergonomically more efficient. From the perspective of communication, complex content can be distributed with fewer obstacles to bigger target groups....
Conference Paper
Full-text available
Success in project-based learning strongly depends on the experience of the project participants. Experienced learners often develop results that are not understood by less experienced participants. In this situation arguments can show the solution's approach by connecting parts of the given task with individual results. By using digital documents...
Conference Paper
Full-text available
Learning projects serve as motivational instruments to transfer knowledge and competences relating to real world problems. Yet, the learning effect varies among participants. The anticipated results of a project and their relation to real life questions are formed by complex requirements and, while the project advances, the complexity of the result...
Article
The advantages of today's processmanagement, such as efficiency and quality aspects,are achieved by enforcing detailed models of workprocesses. However, real world processes can beplanned to a limited degree only and sometimes plannedparts of the process must be changed,creating a need for additional, unforeseen activities.This paper suggests an ap...
Chapter
Im folgenden Kapitel wird der Ansatz einer flexiblen Workflow-Steuerung auf Basis des Beschreibungsformalismus Law (Linked Abstraction Workflow) dargestellt. Nach der formalen Definition der LAWS werden deren einzelne Sprachkomponenten näher erläutert. Obwohl der Formalismus auf Petri-Netzen aufbaut, läßt sich die Verwendung dieses Beschreibungsfor...
Chapter
Im folgenden wird der WAM-Ansatz beschrieben, bei dem das primäre Ziel in der Integration von Workflow-Management-Technologie mit allgemeinen Groupware-Ansätzen besteht. Es wurde ein Konzept entwickelt, das durch Konstruktion der Prozesse durch die beteiligten Mitarbeiter während der Prozeßdurchführung die Einbindung beliebiger Werkzeuge und weiter...
Chapter
Die Modellierung des Abtragens von Metallen mit Kurzpulslasern zielt einerseits darauf ab, für die fertigungstechnische Anwendung eines Lasersystems geeignete Prozeßfenster zu definieren. Andererseits ermöglicht die Simulation die Untersuchung physikalischer Einflußfaktoren, so daß damit auch Beiträge zu einem vollständigen Verständnis des Laserabt...
Chapter
Das folgende Kapitel beschreibt das Workflow-Unterstützungssystem PROMPTER, das eine prototypische Umsetzung ausgewählter Law-Konzepte darstellt. Es bietet die Workflow-Modellierungssprache Law time zur Modellierung von Arbeitsabläufen an, die insbesondere zeitliche Aspekte einer Aufgabenbearbeitung berücksichtigt. Nach der Darstellung der Architek...
Chapter
Bedingungen an eine mit dieser Arbeit angestrebte automatisiert unterstützte Workflow-Ausführung müssen zunächst von der Perspektive der Arbeitsprozesse betrachtet werden. Hier spielen neben Fragen der Beschreibbarkeit realer Arbeitssituationen ebenso sozialwissenschaftliche Untersuchungen eine Rolle. Demnach sind Handlungen durch jeweilige Situati...
Chapter
Dieses Kapitel beschreibt, wie bisherige Ansätze des Workflow-Managements Arbeitsabläufe steuern. Dazu werden zunächst grundlegende Begriffe einer Workflow-Ausführung festgehalten. Da bereits eine Entwicklung in Richtung flexiblerer Ansätze zur Ausführung von Workflows eingesetzt hat, folgt der Vorstellung grundlegender Ansätze eine Übersicht der M...
Chapter
Bevor ein System entworfen wird, das eine flexible Ausführung von Workflows ermöglicht, soll in diesem Kapitel die Grundkonzeption für ein solches Workflow-System vorgestellt werden. Dazu werden zunächst verschiedene Thesen zur Gruppenarbeit vorgestellt, die die Konzeption entscheidend beeinflussen. Aufbauend auf den Thesen und den im vorigen Kapit...
Article
Fehlende Flexibilität bei der Unterstützung von Geschäftsprozessen ist Hauptkritikpunkt heutiger Workflow-Management-Systeme: Unklare Vorgehensweisen können nicht berücksichtigt und ungeplante Ausnahmesituationen nicht unterstützt werden. Gert Faustmann entwirft ein Konzept zur flexiblen Ausführung von Workflows. Er modelliert Geschäftsprozesse al...
Article
Full-text available
The advantages of today'sprocess management, such as efficiency and quality aspects, are achievedby enforcing detailed models of work processes. But real world processescan be planned only to a limited degree and sometimes demand changing alreadyplanned parts of the process. So additional, unforeseen activities haveto take place in a process. This...
Conference Paper
Full-text available
Although work processes, like software processes, include a number of process aspects such as defined phases and deadlines, they are not plannable in detail. However the advantages of today's process management, such as effective document routing and timeliness, can only be achieved with detailed models of work processes. The paper suggests a conce...
Article
Full-text available
The management of workflows by computational means aims at maximizing efficiency, security and transparency of work. Therefore existing approaches concentrate on specific activities of workflows such as communication or processes. The WAM workflow management system integrates the main paradigms of process-based and communicationbased workflow manag...

Network

Cited By

Projects

Projects (2)
Project
Entwurf und Umsetzung einer nutzerzentrierten Lehr- und Lernplattform zur Ergänzung des Lehrbuch-Kompendiums zur Einführung in die Wirtschaftsinformatik