Gabriele Schmid

Gabriele Schmid
Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg

Studienrätin Großfach Bildende Kunst, Meisterschülerin der UdK Berlin

About

8
Publications
1,728
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
4
Citations
Introduction
Gabriele Schmid currently works at Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg. Gabriele does research in Qualitative Social Research, Aesthetics and Autoethnography. Their current project is 'Artistic Research in applied Arts' and 'Artistic Interventions in Health Promotion and Prevention'.
Additional affiliations
May 2007 - April 2017
Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg
Position
  • Professor (Full)
April 2007 - October 2015
Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg, Germany
Position
  • Professor (Full)
Education
October 1985 - July 2020
Universität der Künste Berlin
Field of study
  • Kunsterziehung und Freie Bildende Kunst

Publications

Publications (8)
Article
Full-text available
Wie kann das flüchtige Wirkmoment von ästhetischen Psychotherapien beschreiben und vermittelt sowie dessen Prozess für Studien und Therapieplanungen transparent gemacht werden? Praxisbezogen und künstlerisch nähern sich die Beiträge der elementaren Frage nach der Vermittlung des flüchtig Subjektiven an, zeichnen die ursprüngliche Verwendung der Tei...
Book
Die Teilnehmende Beobachtung nimmt im Kontext der Künstlerischen Therapien eine herausragende Stellung ein, insofern sie die therapeutische Praxis aus zwei miteinander verknüpften Perspektiven beschreibt. Sie wird, wie der vorliegende Band zeigt, auf vielfältige Weise verstanden und angewendet. In den Blick genommen werden kann sie mit Hilfe unters...
Book
Die Teilnehmende Beobachtung nimmt im Kontext der Künstlerischen Therapien eine herausragende Stellung ein, insofern sie die therapeutische Praxis aus zwei miteinander verknüpften Perspektiven beschreibt. Sie wird, wie der vorliegende Band zeigt, auf vielfältige Weise verstanden und angewendet. In den Blick genommen werden kann sie mit Hilfe unters...
Chapter
Ein Mann erwacht in einem Hotelzimmer. Neben ihm schläft sein Hund. Er knipst die Nachttischlampe an, entzündet eine Zigarette und setzt seine Sonnenbrille auf. Er steht auf und blickt durch ein Fenster auf die weit entfernten Lichter einer Stadt. Er nähert sich einer mit Bäumen tapezierten Wand. Er schaut durch ein Schlüsselloch.
Book
Forschen: Entlang dieser drei Schwerpunkte ist die hier vorliegende Aufsatzsammlung gegliedert, welche die künstlerische Forschung im Kontext der künstlerischen Therapien zum Thema hat. Sie berührt damit sowohl den Bereich der Wissenschaft als auch den der Kunst, die sich zunächst als komplementäre Formen des Erkenntnisgewinns gegenüber zu stehen s...
Book
Full-text available
Forschen: Entlang dieser drei Schwerpunkte ist die hier vorliegende Aufsatzsammlung gegliedert, welche die künstlerische Forschung im Kontext der künstlerischen Therapien zum Thema hat. Sie berührt damit sowohl den Bereich der Wissenschaft als auch den der Kunst, die sich zunächst als komplementäre Formen des Erkenntnisgewinns gegenüber zu stehen s...
Book
Full-text available
Die beispiellose Zunahme von Bildern und ihre globale Verbreitung in den letzten Jahrzehnten hat auf die Frage, wie Bilder entstehen, wie sie Bedeutung erlangen und wie sie wirken, ein neues Licht geworfen. Insofern das Bild zentrales Medium der Kunsttherapie ist, hat sie die Aufgabe und Verantwortung, Voraussetzungen für einen reflektierten Umgang...

Network

Projects

Projects (5)
Project
#DIGIARTHE unterstützt die Auseinandersetzung zu Digitalisierung in den Künstlerischen Therapien. Ab dem 24.09.2021 können Sie unserem #DIGIARTHE Forum beitreten, um mit anderen Expert*innen und Interessent*innen in Austausch zu kommen und sich zu vernetzten: https://forum.digiarthe.net/index.php Das Ziel dieses Forums ist es, eigene Fragen, Erfahrungen, Positionen und Ideen einzubringen und eine FAQ-Liste (Frequently asked questions) als Open Source zu entwickeln. Eine Lernumgebung zum Thema Digitalisierung und Künstlerische Therapien wird somit von uns allen erstellt und kollaborativ weiter ergänzt. SAVE THE DATE 2022 Zusätzlich laden wir Sie sehr herzlich ein zur digitalen Konferenz #DIGIARTHE Barcamp am 13.01. - 14.01.2022
Project
What is and how does artistic research work?