Florian Fiebelkorn

Florian Fiebelkorn
Universität Osnabrück | UOS · Biologiedidaktik

Dr. rer. nat.
Biodiversity Conservation & Sustainable Nutrition

About

129
Publications
41,795
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
378
Citations
Introduction
Study of biology and chemistry (teacher) and biology (diploma) in Hannover and San José (Costa Rica) Research assistant (Institut für Geobotanik/Universität Hannover) (2007-8) Doctoral thesis „Student Teachers’ Understanding of Biodiversity" (Biologiedidaktik/Universität Osnabrück) (2009-13) Teacher training (Ratsgymnasium Osnabrück) (2013-14) Project leader (on board) "High Seas High School" (2014-15) Biology and chemistry teacher at the "Deutsche Schule" in Santiago de Chile (Juli 2015) "Lehrstuhlverwalter" (Biologiedidaktik/Universität Osnabrück) (since October 2016)
Additional affiliations
October 2008 - present
Universität Osnabrück
Position
  • Student Teachers' Understanding of Biodiversity
Description
  • Lecturer (Lehrkraft für besondere Aufgaben) und Promotionsstudium
Education
October 2008 - January 2013
Universität Osnabrück
Field of study
  • Biodiversity Education, Biologiedidaktik
October 2000 - July 2006
Leibniz Universität Hannover
Field of study
  • Geobotany, Botany, Ecology
October 2000 - July 2006
Leibniz Universität Hannover
Field of study
  • Lehramt an Gymnasien (Biologie/Chemie)

Publications

Publications (129)
Book
Full-text available
Tränende Augen, juckende Schleimhäute oder Atemnot. Allergien sind weit verbreitet und können mitunter zu einer echten Belastung werden. Die Produktion zeigt, dass es sich bei Allergien um Abwehrreaktionen des Immunsystems auf körperfremde Substanzen handelt. Nach Altersstufen differenziert wird ein umfassender Überblick über Allergien und ihre Aus...
Article
Full-text available
Mit einem traditionellen Segelschiff von Hamburg aus die Welt erkunden – über die Kanarischen Inseln und den Atlantischen Ozean in die Karibik, nach Panama, Costa Rica, Mexiko, Kuba, die Bahamas, Bermuda, die Azoren und zurück nach Hamburg. Was klingt wie die Reiseroute eines luxuriösen Kreuzfahrtschiffes, war für 26 Schülerinnen und Schüler aus de...
Data
Bei dem "Dataset" handelt es sich um eine Poster, das am 10.-11. Januar 2013 auf der Tagung "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in Schulen – Herausforderungen für die LehrerInnenbildung" an der Leuphana Universität Lüneburg ausgestellt wird. Mehr Informationen zur Tagung: http://www.leuphana.de/institute/infis/bne-tagung-2013.html
Presentation
Full-text available
Angesichts der existentiellen Bedrohung der Biodiversität ist es wichtig, zu verstehen, wie die Menschen die biologische Vielfalt und deren Verlust wahrnehmen. In diesem Kontext verfolgt die vorliegende Studie drei Ziele: (1) Die Erfassung naiver Assoziationen der deutschen Bevölkerung zu den Begriffen "Biologische Vielfalt" und "Verlust von Biolog...
Poster
Full-text available
Bird conservation needs to be supported by actions of the general population, however, it is often unclear which behaviours are effective and changeable through interventions. Accordingly, this poster presents the results of expert interviews as well as an expert and a population questionnaire to identify and prioritize such bird conservation behav...
Conference Paper
Full-text available
Bis zum Jahr 2050 werden schätzungsweise 66 % der Weltbevölkerung in städtischen Ge-bieten leben (United Nations 2019). Für Stadtbewohner*innen ist es häufig schwieriger mit Natur in Kontakt zu kommen als für Menschen aus ländlichen Gebieten (Louv 2009, Matz et al. 2014, Pergams & Zaradic 2008). Dieser Verlust von Naturerfahrungen ist mit einer Abn...
Conference Paper
Full-text available
Der drastische Verlust der Biodiversität und der fortschreitende Klimawandel gehören zu den größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Das gegenwärtige Ernährungssystem gilt dabei als ein Hauptverursacher: die Ernährungsgewohnheiten der Menschheit und die landwirtschaftliche Flächennutzung sind maßgeblich für die Klima- und Biodiversitätskrise...
Conference Paper
Full-text available
Menschen tragen derzeit zu einem der größten Artensterben in der Erdgeschichte bei (IPBES 2019). Dieser Verlust von Biodiversität betrifft in Deutschland insbesondere die Insekten- und Vogelfauna. Trotz andauernder Schutzbemühungen ist es bisher in den wenigsten Fällen gelungen, die negativen Bestandsentwicklungen zu bremsen (Gerlach et al. 2019; H...
Conference Paper
Full-text available
Der fortschreitende Biodiversitätsverlust ist ein schwerwiegendes, durch den Menschen verursachtes Problem, das insbesondere Biodiversity Hotspots betrifft. Durch Ecuador verlaufen gleich zwei Biodiversity Hotspots: die Tropischen Anden und der Tumbes-Chocó-Magdalena-Hotspot. Ohne geeignete Schutzmaßnahmen wird die biologische Vielfalt dieser Regio...
Conference Paper
Full-text available
Da entgegen multilateraler Bestrebungen das globale Artensterben kontinuierlich voranschreitet, spielt der Schutz von Biodiversität für die Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) gegenwärtig und zukünftig eine zentrale Rolle (Martens & Obenland 2017). Als artenreichste Tiergruppe der Erde (BfN 2019; Stork 2018) erfüllen Insekten zahlre...
Conference Paper
Full-text available
Vögel erfüllen diverse Funktionen in Ökosystemen und gehören zu den beliebtesten Taxa des Tierreichs. Doch weltweit werden gravierende Rückgänge der Vogelbestände verzeichnet. So zeigt auch der aktuelle nationale Vogelschutzbericht für Deutschland aus dem Jahr 2019, dass der Erhaltungszustand vieler heimischer Vogelarten kritisch ist und großer Han...
Conference Paper
Full-text available
Der Schutz unserer Ökosysteme scheitert nicht an mangelndem Wissen über ihre Bedrohung oder möglichen Konzepten zu ihrem Erhalt, sondern vielmehr an der mangelnden Umsetzung dieses Wissens in wirksame Maßnahmen. Daher ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen theoretisch und praktisch orientierten Naturschutzakteuren unerlässlich, um die Wi...
Article
Full-text available
The topic of keeping livestock is very well suited to addressing the ecological, social, and economic aspects of the sustainable production of our food in school lessons. However, the production of animal-based foods is mainly outside the personal experience of children and young people. To derive relevant implications for teaching, this paper expl...
Chapter
Full-text available
Im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) bietet das Thema „Nachhaltige Ernährung“ einen idealen Beispielkontext, um ökologische, soziale, gesundheitliche und ökonomische Chancen und Risiken der Produktion unserer Nahrungsmittel in einen regional-globalen Bezug zu setzen. Diese ausgearbeitete Unterrichtseinheit vermittelt Fachwissen u...
Article
Full-text available
Kultiviertes Fleisch ist mithilfe von Zell- und Gewebekulturtechniken hergestelltes Fleisch, welches ein großes Potenzial aufweist, als nachhaltigere und tierethisch vertretbare Alternative zu konventionell produziertem Fleisch den Proteinmarkt zu erobern. Neben Herausforderungen bei der Hochskalierung ist kultiviertes Fleisch derzeit noch nicht al...
Article
Full-text available
In this paper, the results of two free word association tests were analyzed to gain insight into Germans' attitudes toward insects. We used a novel approach in the form of an association network with the help of the software "Gephi" that was originally developed for social network analysis. The influence of attitude on the willingness to donate (WT...
Presentation
Full-text available
We conducted a free word association test on the terms biodiversity and biodiversity loss. In addition to purely descriptive evaluations of which associations are the most frequent, we created an association network. For this, we used a software originally developed for social network analysis. In contrast to classical representations in the form o...
Article
Full-text available
In this study, the protection motivation theory (PMT) was used to investigate factors influencing self-reported willingness to donate and actual donations to conserve endangered bird species.The PMT was extended to include sociodemographic factors (gender, age, education, and income), as well as knowledge about and attitudes toward birds. Data were...
Article
Full-text available
Adolescents are the decision-makers of the future, and as educational research shows, behaviors, habits, and attitudes established at young age strongly shape behavior in adult-hood. Therefore, it is important to understand what factors shape young people's climate-relevant behavior. In this study, we examine how information about peer behavior aff...
Chapter
Full-text available
A further intensification of industrial agriculture alone cannot be a viable solution to sustainably feed a steadily growing world population in the future. Besides technical innovations, individual eating habits must become more sustainable. The production of insects and in vitro meat offers several advantages over the production of conventional m...
Article
Full-text available
The transformation toward more sustainable food choices may be supported by an education for sustainable nutrition. In schools, biology teachers play a key role in educating students as sustainability change makers, as biology lessons provide various opportunities to deal with ESD-topics such as sustainable nutrition. Teachers’ classroom practices...
Article
Full-text available
Consuming insects is a possible alternative to meat consumption that has few detrimental impacts on the environment and human health. Whether novel foods made from insects will become established in Western societies in the coming years depends largely on their acceptance by the respective populations. Numerous studies on the acceptance of insects...
Chapter
Soziale Medien spielen im Alltag von Jugendlichen eine wichtige Rolle. Durch ihre Verbreitung und Nutzung sind sie zudem zu einem Ort gesellschaftlicher Diskurse geworden, was vor allem auf Facebook als das weltweit größte soziale Netzwerk zutrifft. Dabei unterscheidet sich die Kommunikation in diesen Netzwerken stark von anderen Medien, da es kein...
Article
Full-text available
Many nature conservation projects fail primarily not because of a lack of knowledge about upcoming threats or viable conservation concepts but rather because of the inability to transfer knowledge into the creation of effective measures. Therefore, an increase in information exchange and collaboration between theory- and practice-oriented conservat...
Article
Full-text available
This study examines the willingness to consume a cultured meat burger in Germany. Based on the theory of planned behaviour (TPB), we assessed attitudes, perceived behavioural control, and subjective norms via an online questionnaire. Attitudes were operationalized in this research as general attitudes towards cultured meat and specific attitudes to...
Article
Full-text available
It is essential to engage the public in conservation measures to conserve insects. We investigate the Protection Motivation Theory (PMT), as well as knowledge, attitudes, and sociodemographic variables (gender, age, education level, and income) as predictors of willingness to donate (WTD) and actual donations to insect conservation for a representa...
Book
Betreuung der Masterarbeit durch Dr. Florian Fiebelkorn – Auszeichnung der Masterarbeit mit dem BestMasters-Award des Springer-Verlags https://www.springerprofessional.de/akzeptanz-von-in-vitro-fleisch-und-pflanzenbasierten-fleischersa/20426864
Book
Mehr Menschen, mehr Fleisch! Das sind die Prognosen für die Zukunft. Doch durch die Fleischherstellung und die Landwirtschaft geraten wir schon jetzt an die ökologischen Belastungsgrenzen der Erde. Sind Insekten und In-vitro-Fleisch nachhaltigere Alternativen zu konventionellem Fleisch? Werfen wir einen Blick auf Produktion, Nachhaltigkeit, Bioethi...
Preprint
Full-text available
Soziale Medien spielen im Alltag von Jugendlichen eine wichtige Rolle. Durch ihre Verbreitung und Nutzung sind sie zudem zu einem Ort gesellschaftlicher Diskurse geworden, was vor allem auf Facebook als das weltweit größte soziale Netzwerk zutrifft. Dabei unterscheidet sich die Kommunikation in diesen Netzwerken stark von anderen Medien, da es kein...
Article
Der Wolf ist zurück! Dieser Satz sorgt bei einigen für Freude, bei anderen für Sorge und Angst. In sozialen Medien werden nicht selten negative Gefühle zum Wolf verbreitet und vermeintliche „Fakten“ diskutiert. Da auch Lernende in sozialen Netzwerken mit solchen Inhalten konfrontiert werden, ist eine Förderung von Kompetenzen zur kritischen Einordn...
Book
Wälder, Korallenriffe, Moore, Seen - all dies sind Ökosysteme. Doch wie definiert man ein „Ökosystem“ eigentlich? Diese Produktion beschäftigt sich mit den allgemeinen Grundlagen von Ökosystemen, klassifiziert sie und teilt sie nach formalen und funktionellen Merkmalen sowie ihren Eigenschaften ein. Auch die biologische Produktion, Stoffkreisläufe,...
Article
Full-text available
Objective: To explain student biology teachers' intention to teach sustainable nutrition (SN) in classes using an extended model of the theory of planned behavior. Design: Germany-wide online questionnaire study in November/December 2019. Participants: A total of 621 student biology teachers (mean age, 23.3 years; SD, 3.9 years; 77% female). Depe...
Article
Full-text available
While various studies demonstrated the effects of immersive devices in virtual reality (VR) on pro-environmental attitudes and behavior, the underlying psychological factors have so far been little researched. The present study therefore examines the feeling of presence and its relation to psychological distance for the example of the return of the...
Article
Full-text available
The loss of primary nature experiences is associated with alienation from nature and can negatively impact psychological well-being. It has already been shown that, in addition to primary nature experiences, secondary nature experiences, such as watching nature videos, can have a positive influence on psychological well-being. The present study inv...
Article
Full-text available
Background Nature relatedness can be associated with health-related outcomes. This study aims to evaluate the associations of nature relatedness with physical activity and sedentary behavior. Methods A cross-sectional study involving 9–12 year old children living in Cuenca, Ecuador, was conducted between October 2018 and March 2019. Questionnaires...
Chapter
Full-text available
Der Klimawandel und der Biodiversitätsverlust als direkte und indirekte Folgen nicht-nachhaltiger Verhaltensweisen des Menschen stehen so stark wie noch nie im Fokus des gesellschaftlichen Diskurses. Im Ernährungssektor sind knapp 70 % der globalen Treibhausgase auf tierische Erzeugnisse zurückzuführen (vgl. Campbell et al. 2017). Zudem trägt die k...
Chapter
Full-text available
Umweltkontexte unterscheiden sich sehr stark in Bezug auf die Betroffenheit, die sie bei Menschen auslösen. Während lokale Kontexte wie die Rückkehr des Wolfes aufgrund der teilweise sehr direkten Auswirkungen auf ihre Umgebung als sehr nah wahrgenommen werden, werden Kontexte wie der Rückgang der Biodiversität als eher abstrakt und fern beschriebe...
Chapter
Full-text available
Welche Rolle spielen soziale Medien für kontroverse Themen der nachhaltigen Entwicklung? Am Beispiel der Rückkehr des Wolfes werden im Beitrag Daten einer qualitativen Interviewstudie präsentiert, in der Schüler*innen Beiträge aus dem sozialen Netzwerk Facebook im Rahmen einer Kurzintervention vorgelegt wurden. Die mittels der qualitativen Inhaltsa...
Article
Full-text available
The ability to make criteria-based and thought-out decisions in everyday life as well as to answer questions pertaining to society at large, such as those regarding climate change and the loss of biodiversity, is becoming more and more important against the backdrop of an increasingly complex world with a wide range of options for action or inactio...
Article
Full-text available
Nachhaltigkeit ist in aller Munde – nicht nur im Biologieunterricht, sondern auch in den sozialen Netzwerken, in der täglichen Presse, bei Klimakonferenzen oder bei Demonstrationen von Fridays for Future geht es um Nachhaltigkeit. Aber nicht nur unser Flugverkehr, Auto fahren oder der Skiurlaub sollten im Sinne einer nachhaltigen Zukunft überdacht...
Article
Full-text available
Obwohl sich Zusammenhänge zwischen der Emotionalen Intelligenz und Umwelteinstellungen vermuten lassen, wurden diese nach unserer Kenntnis bisher noch nicht untersucht. In der vorliegenden quantitativen Fragebogenstudie (n = 191; M Alter = 22,63 Jahre, SD = 3,23 Jahre; 53,4 % weiblich) wurde auf die Ausprägung und die Zusammenhänge zwischen der Emo...
Article
Full-text available
Die konventionelle Nutztierhaltung trägt in erheblichem Maß zu einer Vielzahl von Umweltproblemen wie dem Klimawandel und dem Biodiversitätsverlust bei. In Anbetracht der steigenden Weltbevölkerung und des Fleischkonsums kann eine weitere Intensivierung der industriellen Landwirtschaft nicht die alleinige Lösung sein, um eine nachhaltige Ernährung...
Article
Full-text available
In Education for Sustainable Development, the topic of sustainable nutrition offers an excellent learning topic as it combines the five dimensions of health, environment, economy, society, and culture, unlike most topics with a regional-global scope. The identification of existing students' conceptions of this topic is important for the development...
Article
Full-text available
Non-sustainable food choices are responsible for many global challenges, such as biodiversity loss and climate change. To achieve a transformation toward sustainable nutrition, it is crucial to implement education for sustainable development (ESD), with the key issue "nutrition", in schools and teacher training. Biology teachers are crucial for pro...
Article
Full-text available
As some nature experiences, such as viewing wild animals, may be difficult to implement in science education, immersive virtual reality (VR) technologies have become a promising tool in education. However, there is limited knowledge regarding the effectiveness of nature experiences in VR. In this study, 50 German university students (M = 23.76 year...
Article
Full-text available
The present study examined the willingness of children and adolescents (N = 718, MAge = 13.67, SD = 2.31; female = 57.5%) from Germany to consume insects and cultured meat. One focus of the study was the comparison of attitudes toward foods made from insects and cultured meat in general and in a specific form (a burger). Another focus was analyzing...
Book
Liza Marleen Ullmann untersucht die soziodemografischen, ernährungs- und umweltpsychologischen Faktoren, die ausschlaggebend für die Akzeptanz deutscher Konsumenten von Insekten als Nahrungsmittel am Beispiel des Buffalowurms (Alphitobius diaperinus) im Sinne einer nachhaltigen Alternative zu konventionellem Fleisch sind. Im Rahmen einer quantitati...
Article
Full-text available
Durch nicht-nachhaltige Verhaltensweisen, wie zum Beispiel durch die Wahl von Nahrungsmitteln, sind Menschen direkt und indirekt für eine Vielzahl globaler Umweltprobleme verantwortlich. Zur Reduktion negativer Auswirkungen des Nahrungskonsums auf die Umwelt, ist eine Umstellung auf nachhaltigere Ernährungsweisen inklusive einer Veränderung der ind...
Article
Full-text available
Climate-related risks for natural and human systems increase with global warming. Meat production contributes considerably to global greenhouse gas emissions. Changes in consumption patterns can help reduce this impact – e.g., by replacing meat with plant or insect-based alternatives. For this to happen, it is important to understand how such produ...
Conference Paper
Full-text available
Die Weltbevölkerung wird von derzeit etwa 7.5 Milliarden Menschen auf etwa 9.8 Milliarden Menschen im Jahr 2050 ansteigen (United Nations Department of Economic and Social Affairs & Population Division, 2017). Damit einhergehend wird sich die Nachfrage nach Nahrungsmitteln - bei gleichzeitig existierender Ressourcenknappheit - ebenfalls erhöhen. La...
Conference Paper
Full-text available
Viele der globalen Umweltprobleme unserer Zeit sind eine direkte oder indirekte Folge unserer nichtnachhaltigen Ernährung und Produktion unserer Nahrungsmittel (vgl. Campbell et al., 2017; Rockström et al., 2009; Steinfeld et al., 2006). Nahezu 80% der weltweiten landwirtschaftlichen Nutzflächen werden bereits als Weideland oder zur Futtermittelpro...
Conference Paper
Full-text available
Die Convention on Biological Diversity (CBD) wurde bereits 1992 verabschiedet und bisher von 187 Staaten der Welt – inklusive Deutschland – unterzeichnet (Streit, 2007). Sie dient bis heute als Grundlage für die politischen Arbeits- und Strategiepläne zum Schutz und Erhalt der biologischen Vielfalt (UNEP, 2016). In der CBD verpflichten sich die Ver...
Conference Paper
Full-text available
Es wird davon ausgegangen, dass die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 auf voraussichtlich 9,8 Milliarden Menschen ansteigen und damit einhergehend die Nachfrage an Nahrungsmitteln, insbesondere an tierischen Proteinquellen, zunehmen wird (van Huis et al., 2013). Eine Möglichkeit den steigenden Bedarf an Nahrungsmitteln zu decken, wäre eine weitere...
Article
Full-text available
Seit 2018 können Insekten in Deutschland als Lebensmittel zugelassen werden. In vielen Supermärkten sind sie bereits in Müsliriegeln, Pasta und Burgern erhältlich. Auch aus humangeographischer Perspektive kann Entomophagie, der menschliche Verzehr von Insekten, die Themen- und Forschungsfelder zu Ernährungssicherheit und Wertschöpfungsketten sinnvo...
Article
Full-text available
Die Produktion und der Konsum von Fleisch haben eine Vielzahl negativer Umweltauswirkungen. Zudem wird prognostiziert, dass der weltweite Fleischkonsum bis 2050 sowohl in den Industrie-, vor allem aber in den Entwicklungsländern weiter ansteigen wird. Insekten und In-vitro-Fleisch könnten als wertvolle Proteinquellen, gerade im Vergleich mit konven...