Daniel Houben

Daniel Houben
University of Applied Sciences Landshut · Department of Social Work

Professor

About

37
Publications
6,259
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
43
Citations
Additional affiliations
May 2020 - January 2022
Johannes Kepler University Linz
Position
  • Research Assistant
April 2019 - September 2020
Technische Universität Darmstadt
Position
  • Lecturer
October 2017 - September 2018
Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Aachen, Germany
Position
  • Lecturer
Description
  • Introductory course to Sociology

Publications

Publications (37)
Article
Full-text available
Obwohl Hochschulen als Ort von Forschung und Lehre konzipiert sind, führt die systematische Untersuchung der Bedingungsfaktoren von Hochschullehre als abhängige Variable regulatorischen Zusammenwirkens in der Governanceforschung bisher ein randständiges Dasein. Vor dem Hintergrund der Kritik am Bologna-Prozess versucht der Beitrag auszuloten, welch...
Chapter
Full-text available
Face-to-face Interaktionen gelten gemeinhin als die intensivste, weil ursprünglichste Form des Sozialen. Innerhalb der Soziologie, aber auch der Psychologie oder den Kommunikationswissenschaften, nehmen sie einen besonderen Stellenwert ein. Aus face-to-face Interaktionen erwachsen Ideen des Selbst, sie ermöglichen einen gewissen Grad an Handlungsau...
Book
Full-text available
For more information take a look at: https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3957-5/datengesellschaft/
Chapter
Daten sind überall. Mit den jüngsten Digitalisierungsschüben durchdringen Daten(technologien) zunehmend jede Nische des Sozialen und entfalten auch in bislang nicht-quantifizierten oder informationstechnisch erschlossenen Bereichen eine transformative Qualität. Der Band fragt daher sowohl nach den Auswirkungen dieser Datafizierung auf die Gegenwart...
Book
Governance als Zustandekommen, Aufrechterhaltung und Transformation sozialer Ordnung in Mehrebenensystemen bedarf analytischer Perspektiven, die neben rationalistischen und formalistischen Ansätzen auch den ordnungsstiftenden Wirkungen kultureller Sinnmuster und präreflexiver Praktiken gerecht werden. Daniel Houben schlägt vor, dazu auf den soziolo...
Chapter
Soziale Arbeit ist mittlerweile vielfach von digitalen Transformationen erfasst. In verschiedene digitale Technologien, allen voran algorithmische Entscheidungssysteme und digitale Plattformen, lassen sich jedoch leicht neoliberale Programmatiken einschreiben, die dann bei ihrer Nutzung reproduziert werden. Will sich Soziale Arbeit gegen eine neoli...
Chapter
Digitalisierungsprojekte rufen in Organisationen Paradoxien hervor. So lassen digitale Daten Entscheidungsalternativen kalkulierbarer erscheinen, erzeugen aber neue Unsicherheiten. Es entstehen zugleich Verbesserungen wie Verschlechterungen der Kosten-Nutzen-Bilanz. Auch ermächtigt die Digitalisierung Organisationen zu Aufgaben und Kommunikationsfo...
Article
Das Working Paper auf einen Blick Die Digitalisierung der industriellen Produktion stellt die Mitbestimmung vor gewaltige Aufgaben. Betriebsräte stehen vor der Herausforderung, auf den betrieblichen Einsatz digitaler Technologien im Sinne der Beschäftigten Einfluss zu nehmen, ihn zu regulieren und zu gestalten. Dieses Working Paper erörtert zentral...
Chapter
Fritz Heider, ein deutscher Sozialpsychologe, der 1930 in die USA emigriert war, verfasste 1946 die Kernaussagen seiner Balancetheorie in einem kurzen Aufsatz, der die Basis für sein ebenfalls viel zitiertes Buch (→ 1958) zu interpersonalen Beziehungen bilden sollte. Heiders Arbeit ist maßgeblich beeinflusst durch die Feldtheorie Lewins sowie die G...
Chapter
Der Beitrag erläutert die Basiskonzepte des Neoinstitutionalismus gemäß ihrem aktuellen Diskussionsstand, um anschließend Bezüge zur Educational Governance herzustellen und Forschungsperspektiven für die Educational Governanceforschung abzuleiten. Dabei werden neben Schulen insbesondere auch Hochschulen in den Blick genommen. Abschließend erfolgt e...
Chapter
Daten sind überall. Mit den jüngsten Digitalisierungsschüben durchdringen Daten(technologien) zunehmend jede Nische des Sozialen und entfalten auch in bislang nicht-quantifizierten oder informationstechnisch erschlossenen Bereichen eine transformative Qualität. Der Band fragt daher sowohl nach den Auswirkungen dieser Datafizierung auf die Gegenwart...
Chapter
In this paper, we develop heuristics to examine social and organizational factors which influence the success of the introduction of assistive systems in organiza-tional contexts. To this end, we draw on the theory of negotiated order and the approach of zones of uncertainty and apply them to socio-technical arrangements. We present the heuristics...
Chapter
Daten sind überall. Mit den jüngsten Digitalisierungsschüben durchdringen Daten(technologien) zunehmend jede Nische des Sozialen und entfalten auch in bislang nicht-quantifizierten oder informationstechnisch erschlossenen Bereichen eine transformative Qualität. Der Band fragt daher sowohl nach den Auswirkungen dieser Datafizierung auf die Gegenwart...
Chapter
Daten sind überall. Mit den jüngsten Digitalisierungsschüben durchdringen Daten(technologien) zunehmend jede Nische des Sozialen und entfalten auch in bislang nicht-quantifizierten oder informationstechnisch erschlossenen Bereichen eine transformative Qualität. Der Band fragt daher sowohl nach den Auswirkungen dieser Datafizierung auf die Gegenwart...
Chapter
Daten sind überall. Mit den jüngsten Digitalisierungsschüben durchdringen Daten(technologien) zunehmend jede Nische des Sozialen und entfalten auch in bislang nicht-quantifizierten oder informationstechnisch erschlossenen Bereichen eine transformative Qualität. Der Band fragt daher sowohl nach den Auswirkungen dieser Datafizierung auf die Gegenwart...
Chapter
Full-text available
Im Zentrum des Beitrags steht die Feststellung, dass die zunehmende Mediatisierung unseres Alltags mittlerweile einer umfassenden Datafizierung gleichkommt. Vor diesem Hintergrund wird mit Rückgriff auf die Konzepte instrumentelle Vernunft und Entfremdung die Relevanz der klassischen Kritischen Theorie diskutiert. Anhand einiger Beispiele aus Allta...
Chapter
In this paper, we develop heuristics to examine social and organizational factors which influence the success of the introduction of assistive systems in organizational contexts. To this end, we draw on the theory of negotiated order and the approach of zones of uncertainty and apply them to socio-technical arrangements. We present the heuristics o...
Article
This article delineates the work of an interdisciplinary research group concerning the implementation of a digital assistance system in the German textile industry. Using a holistic approach, researchers from different disciplines contribute to the design of an integrated socio-technical method that guides industrial actors in developing and implem...
Research
Full-text available
Der Text entstand 2008 und setzt sich mit der Rolle der EU-Kommission im Bologna-Prozess auseinander und untersucht die von ihr angewandten Einfluss-Mechanismen.

Network

Cited By

Projects

Projects (4)
Project
Ziel des Projektes ist es herauszuarbeiten, ob und wie Betriebsräte als zentrale Akteure betrieblicher Mitbestimmung digitale Prozesssteuerungsinnovationen nutzen können, um eigene Interessen zu vertreten und durchzusetzen. Dafür untersuchen wir in einem qualitativen Forschungssetting vier Betriebsräte von Industrieunternehmen verschiedener Branchen. Das Projekt wird von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert.
Archived project
Archived project
xxxxxx