Clemens Arvay

Clemens Arvay
clemensarvay.com

Master of Science

About

14
Publications
22,649
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
15
Citations
Introduction
Skills and Expertise

Publications

Publications (14)
Article
Die Ökopsychosomatik beschreibt die Wirkung von stofflichen sowie nicht stofflichen Stimulanzien aus Ökosystemen auf die psychische und somatische Gesundheit des Menschen. Sie erforscht die pathogenen und salutogenen Umwelt- und Natureinflüsse, um die daraus gewonnenen Erkenntnisse für die öffentliche Gesundheit sowie für die Therapie von Krankheit...
Book
Die ganze Welt wartet auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus. Doch kann uns ein Wirkstoff retten, der innerhalb weniger Monate entwickelt wurde und auf einer kaum erprobten Technik beruht? Wie funktionieren die modernen Vakzine? Wie hoch ist ihr Schutz? Wie stark sind die Nebenwirkungen? Und können Langzeitschäden ausgeschlossen werden? Der Biol...
Article
Es wird häufig davon ausgegangen, dass sich das globale Sozialleben erst normalisieren wird, wenn ein effizienter Impfstoff gegen SARS-CoV2, den Erreger von COVID-19, zur Verfügung steht. Unter den Impfstoffkandidaten, die bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) registriert wurden, befindet sich mit Stand Juni 2020 ein signifikanter Anteil geneti...
Article
Zusammenfassung Die Ökopsychosomatik beschreibt die Wirkung von stofflichen sowie nicht-stofflichen Stimulanzien aus Ökosystemen auf die psychische und somatische Gesundheit des Menschen. Sie erforscht die pathogenen und salutogenen Umwelt- und Natureinflüsse, um die daraus gewonnen Erkenntnisse für die öffentliche Gesundheit sowie für die Therapie...
Chapter
Full-text available
The concept of biophilia describes the human affinity to the phenomenon of life and life-like processes. It can be approached from a psychoanalytic perspective and from the perspective of evolutionary biology. Evidences of the last decades support the idea that contacts to nature and other lifeforms improve human welfare and health on the psycholog...
Chapter
Full-text available
The evidences of forest medicine prove that contact to natural ecosystems leads to a health-protective impact on the human organism and supports the cures of medical conditions. Furthermore we can deduce from these findings that fragmentation and degradation of natural ecosystems and thus the decreasing exposition to natural influences lead to a de...
Article
The article offers an overwiev of atmospheric components with therapeutic relavance. It covers mico-, meso- and macroclimatic impacts of natural stimuli on the human organism, focussing on immune functions, cardiovascular system, dermal conditions and mental state.
Article
Warum nicht mal im Winter über die globale Erwärmung reden: Der Klimawandel stellt nicht nur aus ökologischer Perspektive, sondern auch aus Sicht der Umweltmedizin ein Problem dar. Diese Zusammenhänge werden im öffentlichen Diskurs aktuell noch zu wenig betont, machen aber deutlich, dass eine nachhaltigere Klimapolitik dringend notwendig ist. Onlin...
Article
Pflanzen, die häufig auf städtischen Brachen, Schutthalden, Bahnhöfen, Industrie­geländen oder entlang von Gleisen und Straßen wachsen, werden in der Botanik als „urbanophil“ bezeichnet. Einige Gewächse dieser Ruderalflora sind den Apothekerinnen und Apothekern aus ihrer täglichen Arbeit bekannt. Sie beinhalten Wirkstoffe, die nicht nur in der trad...
Article
Immer wieder hört man davon, dass die Schadstoffbelastung in den Städten chronische und allergische Erkrankungen begünstigt. Auch soll sie eine Rolle bei der Pathogenese psychischer Beschwerden spielen. Als mögliche Lösung wird die Schaffung neuer Flussökosysteme und Baumbestände in den Ballungszen­tren angesehen. Dafür gibt es neben gesundheitspol...
Thesis
Subsistenz, die Selbstversorgung mit materiellen oder immateriellen Gütern in einem definierten Rahmen, ist ein Phänomen, das lange Tradition hat. Während die Menschen des Südens, vormals als „Trikont“ bezeichnet, häufig auf Subsistenzwirtschaft angewiesen sind, um zu überleben, erlebt die subsistente Lebensweise einen Neuaufschwung in den Industri...
Thesis
Die Arbeit vermittelt ein grundlegendes Verständnis vegetationsökologischer Zusammenhänge im äquatorialen Tageszeitenklima und die bioklimatischen Auswirkungen auf den Menschen. Sie wurde im Rahmen des Landschaftsökologischen Praktikums an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Graz erstellt.

Network

Cited By