Christian Spatscheck

Christian Spatscheck
Hochschule Bremen · Bremen Institute for Social Work and Development

Prof. Dr. phil.

About

53
Publications
3,574
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
97
Citations
Additional affiliations
January 2008 - present

Publications

Publications (53)
Chapter
In der Offenen Kinder- und Jugendarbeit nimmt die Konzeptentwicklung eine zentrale Rolle zur Weiterentwicklung von Einrichtungen und Projekten ein. Um Konzepte an den Interessen und Bedürfnissen der Beteiligten zu orientieren, ist es nötig, Sozialraum- und Lebensweltanalysen durchzuführen, mit denen die jeweiligen sozialräumlichen Zusammenhänge int...
Chapter
Social pedagogy as an academic discipline and social practice has gained importance in many European countries during the past two decades. This popularity boost is often driven by the observation that social work has adopted a one-sided focus on individual needs and does not address the roots of social problems. The pedagogical approach is then ca...
Chapter
Das Konzept der sozialen Kohäsion ist ein neueres Modell der sozialwissenschaftlichen Theoriebildung (Dragolov et al. 2016; Boucher/ Samad 2015; Dobbernack 2014). Es ist als ein Ansatz der Lebensqualitätsforschung zu verstehen, welcher diese in systematischer Verschränkung von gesellschaftlich vorhandenem sozialen Kapital, sozialer Integration, soz...
Article
Spatial approaches have inspired and grounded the social sciences and social geography already for a longer time. Beyond these models, the theory discourse on social work developed innovative concepts and models of socio-spatial approaches. They set a special focus on aspects of individual and social development, the concept of acquirement and eman...
Article
Social work refers to the concept of well-being in its Global Definition. Yet social work as discipline and profession has yet to fully discover the existing concepts and empirical research on quality of life and well-being. This article aims to reflect and systematize the main developments and approaches to define quality of life and well-being. F...
Article
Full-text available
/ Das Wichtigste in Kürze Inklusion und Soziale Arbeit im Kontext aktueller Entwicklungen der Flüchtlingssituation, erstarkenden Strömungen des religiösen und politischen Fundamentalismus sowie ethischen und rechtlichen Ansprüchen, diskutiert mit Micha Brumlik
Book
Das Buch fasst übersichtlich und handlungsorientiert das nötige Grundwissen und die leitenden Methoden von Sozialraumanalysen in den Bereichen Soziales, Gesundheit und Bildung zusammen. Studierende und Fachkräfte werden in die Lage versetzt, Sozialraumanalysen eigenständig, verantwortlich und fundiert zu konzipieren, umzusetzen und auszuwerten. Ein...
Article
Full-text available
/ Das Wichtigste in Kürze Michel Foucault und eine Soziologie der Selbsttechnologien als Forschungsperspektive zur Analyse von Formen der Macht, Lebensführung, Risikovorsorge und Prävention im Kontext Sozialer Arbeit
Article
Full-text available
/ Das Wichtigste in Kürze Die Debatte um Postwachstumsgesellschaften und das Konzept des Alternativen Hedonismus: Nachhaltige Gesellschaftsentwicklung im Kontext von Sozialpolitik, Wohlfahrtsproduktion und Wohlbefinden.
Chapter
Der Beitrag widmet sich der vergleichenden Zusammenschau von sechs Forschungsprojekten aus dem Bereich „Sozialer Raum und Altern“. Anhand eines Transfers relevanter Theoriebezüge auf die Beschreibungen der Projekte wird ein repräsentativer Ausschnitt der aktuellen Forschungspraxis im Themenfeld „Sozialer Raum und Alter(n)“ in vergleichender Form re...
Chapter
Dieser Beitrag verfolgt die Leitfrage, wie Aneignungsprozesse in der Sozialen Arbeit methodisch und konzeptionell begleitet und gestaltet werden können. Er knüpft an einen subjekt- und raumorientierten Aneignungsbegriff an, der kritisch und reflexiv gedacht wird. Die methodische Begleitung von Aneignungsprozessen bringt die Herausforderung mit sich...
Article
Schwedische Armutsforschung und soziologischer Realismus. Vergleichende Perspektiven und Anregungen für die deutschsprachige Debatte.
Article
Wo steht die Soziale Arbeit aktuell in Großbritannien? Vergleichende Perspektiven geben Hinweise für die deutschsprachige Debatte
Article
Mit der Entwicklung und Evaluation niedrigschwelliger Angebote für ältere Menschen stehen Länder und Kommunen vor einer bedeutenden Herausforderung. Im Beitrag wird das an der Hochschule Bremen angesiedelte Projekt KuSTiS vorgestellt, durch das ältere Menschen mit Migrationsgeschichte in niedrigschwellige Angebote eingebunden werden sollen. Die Met...
Chapter
Erste Beobachtung: Einschätzungen über Jugendkulturen sind geprägt von Zuschreibungen über junge Menschen (Baacke 2007). Gleichwohl spielen Jugendkulturen im Lebensalltag junger Menschen eine große Rolle. Farin (2010) schätzt, dass aktuell etwa 70 % der Jugendlichen von Jugendkulturen beeinflusst sind und etwa 20 % sich als „volle“ Mitglieder begre...
Chapter
Der europäische Kontext wird für die Offene Kinder- und Jugendarbeit zunehmend zu einem wichtigen Referenzpunkt. In den letzten Jahren wurden erste Grundlagen einer gemeinsamen europäischen Jugendpolitik entwickelt, diese setzen für die Jugendarbeit wichtige Rahmenbedingungen und betrachten sie wiederum als relevantes Strategiefeld. Wichtige Eckpfe...
Article
Wie kann der Einbezug von AdressatInnen die Lehre bereichern? Beispiele aus Skandinavien und England zeigen neue Wege auf.
Article
This essay argues for the consideration of spatial approaches to social work. Spatial sensitivity and reflection allows a multi-level understanding of social spaces beyond individualistic, clinical and single-case oriented concepts of social work. Also, this perspective enables interesting collaborations between social work practitioners and resear...
Conference Paper
Full-text available
I. What does Life-world-orientation mean? Life-world-orientation is one of the leading paradigms in current social pedagogy (Thiersch 2005; 2011; Grunwald/Thiersch 2009). It stresses the need to understand and support citizens in leading their daily lives. The leading of life is understood as an ongoing project between influences of individual life...
Article
Zusammenfassung Angesichts widersprüchlicher Entwicklungen der sozialen Berufe (vgl. züchner/schilling 2010 ) und zugleich der sehr unterschiedlichen Deutungen der sozialpolitischen Veränderungen in Deutschland gewinnt die Frage der Entwicklung der Berufsgruppe der SozialarbeiterInnen/SozialpädagogInnen 1 eine zunehmende Bedeutung: Immerhin hat di...
Chapter
In der aktuellen Fachdiskussion wird die Sozialraumorientierung immer wieder als eine Handlungsmethode der Sozialen Arbeit betrachtet; auch die neueste Auflage des Standardwerkes „Methoden der Sozialen Arbeit“ (vgl. Galuske 2007, 276–292) stellt die Sozialraumorientierung als eine der Handlungsmethoden vor. Ein genauerer Blick zeigt jedoch, dass di...
Article
Eine Analyse der aktuellen Lage der Theorieentwicklung in der Sozialen Arbeit gibt meines Erachtens zunächst Anlass zu einer positiven Beurteilung der Lage. Nicht zuletzt angesichts der folgend genannten Gründe scheint die Einschätzung der Sozialen Arbeit als eine „Erfolgsgeschichte“ (vgl. zur Profession Rauschenbach 1999; Züchner 2006; zur Beschäf...
Article
Zusammenfassung Zwölf Thesen zur Fragestellung, wie das professionelle Konzept einer Sozialen Arbeit als Menschenrechtsprofession inhaltlich begründet und praktisch umgesetzt werden kann.
Book
Die Lamentos über die Unzulänglichkeiten Sozialer Arbeit als Wissenschaft sind zahlreich. "Heimatlose Disziplin" und "polygame Wissenschaft" lauten die Diagnosen. Über die wissenschaftstheoretischen Grundlagen wird ebenso heftig gestritten wie über die Institutionalisierung an den Hochschulen. Ein Blick in die gut hundertjährige Geschichte der Disz...

Network

Cited By