Christian Mueller

Christian Mueller
University of Münster | WWU · Institute for Economic Education

About

35
Publications
1,471
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
42
Citations

Publications

Publications (35)
Article
Full-text available
Civil enterprises (CEs) are firms whose main goal is to produce benefits for the community, working according to a logic of reciprocity. In this paper we discuss, from a game theoretical perspective, as to what extent it is possible for such enterprises to survive in competition with profit-maximizing firms in the marketplace, since market competit...
Chapter
What are we living for? What are we working toward? What holds us together? In the Western tradition answers to these questions have always reposed upon the concept of the common good. But is this concept fit for the globalised world of tomorrow? An interculturally qualified social philosophy requires in this respect new philosophical impulses. The...
Chapter
Karl Poppers Kritischer Rationalismus bietet eine wichtige Lösung für das Dilemma zwischen dem ethischen Subjektivismus und der objektiven Normbegründung. Darüber hinaus weisen seine Auffassungen eine besondere Nähe zur christlichen Sozialethik und zum christlichen Menschenrechtsverständnis auf. Poppers Auffassungen sind aktuell in Bezug auf die We...
Chapter
Die Eigentumsverfassung ist ein zentraler Bestandteil jeder Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung. Der Beitrag analysiert das Eigentum als Ausschlussrecht zur Überwindung sozialer Nutzungskonflikte. Die Soziale Marktwirtschaft kombiniert Privateigentum mit dezentraler Wirtschaftslenkung und ist so nicht nur eine wesentliche Voraussetzung für wirtsc...
Article
Full-text available
The civil economy approach is an attempt to reconcile economic market interactions with the normative standards of traditional virtue ethics. We analyze critically some of its main elements with a special focus on the concept of reciprocity, which plays a central role in the whole approach. Its strengths include, among others, virtue orientation, e...
Chapter
Die Frage, welche Güter eine Regierung bereitstellen sollte und welche nicht, beschäftigt die Politik- und Wirtschaftswissenschaft gleichermaßen. Der Beitrag gibt einen integrativen Überblick über diese Diskussion. Neben der standardmäßig in der Ökonomik angewendeten Marktversagenstheorie wird auch auf Alternativkonzepte zur Legitimation allokation...
Chapter
Zum Themenkomplex „Politik und Wirtschaft“ liegt eine umfangreiche Literatur vor, zu der Ökonomen, Politikwissenschaftler und andere Gesellschaftswissenschaftler zahlreiche Bücher und Aufsätze beigetragen haben. Diese Beiträge wurden zumeist aus der Perspektive einer Wissenschaftsdisziplin verfasst: d. h. in der Regel entweder von Ökonomen oder Pol...
Chapter
Die einzelnen Kapitel des vorliegenden Handbuchs „Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium“ wurden jeweils gemeinsam von interdisziplinären, aus Politik- und Wirtschaftswissenschaftlern bestehenden Autorenteams verfasst. Die Autorinnen und Autoren geben in ihren Beiträgen jeweils einen integrativen, polit-ökonomischen Überblick zu einem...
Book
In diesem Kompendium führen 40 Politik- und Wirtschaftswissenschaftler aus insgesamt 25 Hochschulen gemeinsam in die wichtigsten Bereiche der Politischen Ökonomie ein und beleuchten die verschiedenen Teilbereiche jeweils aus Sicht beider Disziplinen. Damit wird in diesem Handbuch erstmals ein explizit integrativer Ansatz verfolgt. Im ersten Teil ge...
Book
Full-text available
In diesem Kompendium führen 40 Politik- und Wirtschaftswissenschaftler aus insgesamt 25 Hochschulen gemeinsam in die wichtigsten Bereiche der Politischen Ökonomie ein und beleuchten die verschiedenen Teilbereiche jeweils aus Sicht beider Disziplinen. Damit wird in diesem Handbuch erstmals ein explizit integrativer Ansatz verfolgt. Im ersten Teil ge...
Chapter
Die Frage, welche Güter eine Regierung bereitstellen sollte und welche nicht, beschäftigt die Politik- und Wirtschaftswissenschaft gleichermaßen. Der Beitrag gibt einen integrativen Überblick über diese Diskussion. Neben der standardmäßig in der Ökonomik angewendeten Marktversagenstheorie wird auch auf Alternativkonzepte zur Legitimation allokation...
Article
Full-text available
Seit 2010 liegt fuer die Oekonomische Bildung ein Modell domaenenspezifischer Kompetenzen nebst abschlussbezogener Bildungsstandards und exemplarischer Aufgabenbeispiele vor. Darauf koennen nun Kerncurricula aufbauen, die den Prozess der Foerderung der Kompetenzentwicklung nach Jahrgangsstufen gliedern. Vor dieser Aufgabe stehen nunmehr die Lehrpla...
Article
Full-text available
In der Diskussion um die Frage, wie ökonomische Bildung im allgemeinbildenden Schulwesen in Deutschland verankert werden soll, wird der Stellenwert der Wirtschaftswissenschaften als Bezugsdisziplin aktuell kontrovers diskutiert. Wir vertreten in dieser Diskussion die These, dass die Anbindung der ökonomischen Bildung an die Ökonomik - verstanden im...
Article
Full-text available
In this paper, recent accounting scandals in Germany are traced back to a serious incentive problem in German auditing law. Since the auditor depends economically on his client, contrary to the legislator's intention, a factual forcing contract is established which enables the client to control his auditor's performance almost completely. As a solu...

Network

Cited By