Burkhart Brückner

Burkhart Brückner
University Hochschule Niederrhein | HSNR · Faculty of Applied Social Sciences

Professor

About

70
Publications
42,727
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
101
Citations
Introduction
I do history of psychiatry, clinical social psychology and psychodynamic psychotherapy. I'm also interested in critical social science, cultural studies and the philosophy of mind sciences. My running project is the Biographical Archive of Psychiatry: https://www.biapsy.de
Additional affiliations
November 2018 - March 2021
University Hochschule Niederrhein / LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte
Position
  • Professor (Full)
Description
  • History of psychiatric social work in Germany, ca. 1960-1980.
June 2015 - present
University Hochschule Niederrhein
Position
  • Professor (Full)
Description
  • The Biographical Archive of Psychiatry provides 150 short biographies and biograms of professionals, users and their relatives: www.biapsy.de
September 2014 - present
Berliner Akademie für Psychotherapie
Position
  • Instructor

Publications

Publications (70)
Chapter
Full-text available
This comparative study examines the emergence and political significance of lunatics’ rights activism in Europe between 1870 and 1920. In writing the history of the criticism of psychiatry, scholars have so far mainly focused on the second half of the twentieth century. This chapter, however, shows that the decades around 1900 already saw a widespr...
Book
Full-text available
Der vorliegende Band ist aus dem Diskussionsforum "Psychiatrische Sozialarbeit – eine vergessene Geschichte" hervorgegangen, das am 30. November 2018 im CityCube Berlin auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) stattfand. Ausschlaggebend für die Idee eines Gespräc...
Article
Full-text available
The Journal of Critical Psychology, Counselling and Psychotherapy, Vol. 21 (2021), No. 1, pp. 14-21. Today, personal accounts belong to the canon of professional knowledge about the experience of madness. This holds for the rise of consumer/survivor/ex-patient narratives in the context of present ‘user-involvement’ policies in mental health care,...
Article
Full-text available
The concept of writing medical history “from below” – especially introduced by the British historian Roy Porter in 1985 – has since been adopted by scholars and researchers around the world, including the German-speaking countries. Our article reviews both the reception and implementation of this approach in the German-speaking historiography of ps...
Article
Full-text available
Abstract: Friedrich Krauß (1791–1868) is the author of 'Nothschrei eines Magnetisch-Vergifteten' [Cry of Distress by a Victim of Magnetic Poisoning] (1852), which has been considered one of the most comprehensive self-narratives of madness published in the German language. In this 1018-page work Krauß documents his acute fears of ‘mesmerist’ influe...
Article
Full-text available
SOZIALPSYCHIATRISCHE INFORMATIONEN, Jg. 52, Heft 2, S.6-10. In der Regel wird das Label »Antipsychiatrie« in der Fachliteratur den psychiatriekritischen Debatten ab den 1960er-Jahren zugeordnet. Der vorliegende Forschungsbeitrag rekonstruiert die tatsächlichen Ursprünge dieses Begriffs ab 1909 im Kontext der Irrenrechtsbewegung im Deutschen Kaiserr...
Article
Full-text available
Im vorliegenden Heft versuchen wir, sowohl die historische Dimension als auch die Gegenwart des Spannungsfeldes zwischen »Antipsychiatrie« (und dem, was sich hinter dieser Bezeichnung heutzutage verbirgt), Psychiatriekritik und Sozialpsychiatrie in den Blick zu nehmen. In den Beiträgen kommen recht unterschiedliche Autor*innen zu Wort, um das heute...
Article
Full-text available
This article comments on the current debate on avoiding coercion in psychiatric care from the perspective of the history of psychiatry (cf. Zinkler and von Peter 2019; von Peter and Zinkler 2021). The focus is on the typical historical constellations of actors and their arguments on regulations governing involuntary admission to psychiatric care. T...
Article
Full-text available
In: Psyche im Fokus 9, (1), pp. 43-47. Obwohl die Soziale Arbeit seit der Psychiatriereform der 1970er Jahre zum Standard in der klinischen Psychiatrie in der BRD gehört und die heutige Gemeindepsychiatrie zum größten Teil von dieser Profession getragen wird, ist ihre Geschichte bisher kaum aufgearbeitet worden. Im Sinne einer „oral history“ beric...
Article
Full-text available
Employing a history-of-experience approach, the article reevaluates the social movement of (former) psychiatric patients in the German Empire between around 1880 and 1925. The main focus is on the biography of Adolf Glöklen (1861 – ca. 1935), an ex-patient activist from Heidelberg, whose personal accounts and medical files are assessed. This serves...
Chapter
Full-text available
Obwohl die Soziale Arbeit seit der Psychiatriereform der 1970er Jahre zum Standard in der klinischen Psychiatrie in der BRD gehört und die heutige Gemeindepsychiatrie zum größten Teil von dieser Profession getragen wird, ist ihre Geschichte bisher kaum aufgearbeitet worden (vgl. Brückner 2015; Matern 2016). Um die Besonderheiten der Fürsorge und So...
Chapter
Full-text available
Krisen im Alter sind von typischen Problemlagen geprägt. In diesem Beitrag wird das Basiswissen für die Krisenarbeit mit älteren Menschen ab 60 Jahren dargestellt. Es geht um die charakteristischen Beziehungskonflikte, die Spezifik von Altersdepressionen und Alterssuizidalität sowie den Umgang mit altersverwirrten Personen. Ein Fallbeispiel verdeut...
Chapter
Inklusion, Partizipation und Empowerment sind Kernthemen der heutigen Psychiatriepolitik. Die Beteiligung von Psychiatrieerfahrenen als Experten aus Erfahrung („user involvement“) gilt inzwischen als fester Bestandteil der zivilgesellschaftlichen Gesundheitsförderung. Die UN-Behindertenrechtskonvention von 2006 hat diesen Trend verstärkt. Die Selbs...
Book
Full-text available
Der Band bietet das für die Soziale Arbeit wichtige psychologische Basiswissen. Die Autoren konzentrieren sich vor dem Hintergrund langjähriger Erfahrungen in der Praxis, Lehre und Forschung auf die psychologischen Grundlagen, die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter in der Praxis handlungsfähig machen. Dargestellt werden ausgewählte wissenschaft...
Article
READ ARTICLE ONLINE: https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/abstract/10.1055/a-0800-3783 *** ABSTRACT *** Objective: This study explores the conditions for the stakeholders’ cooperation in an integrative care model for people with psychosocial problems. Methods Expert interviews on various community mental health care providers were led a...
Chapter
Dorothea Bucks Buch "Auf der Spur des Morgenstern" (1989) brachte nicht nur das „Trauma Ihres Lebens“ zur Sprache, sondern hat es in kreatives Handeln verwandelt. Sie hat uns damit all das gegeben, was solche Erfahrungsliteratur seit 250 Jahren, seit der Entstehung der Psychiatrie, auszeichnet: als persönliches Bekenntnis, Behandlungs- und Genesung...
Article
Full-text available
Die seit 2016 im Psychiatrie Verlag von Thomas Bock herausgegebene Reihe »Anthropologische Psychiatrie« ist ein verdienstvoller Versuch, die legendäre »Theoriearmut« der Sozialpsychiatrie abzustellen. Dort hat jetzt der Berliner Sozialphilosoph und Psychiater Samuel Thoma sein erstes Buch veröffentlicht: "Common Sense und Verrücktheit im sozialen...
Article
Full-text available
Ist die Geschichte der Psychiatrie interessant für Psychiatrieerfahrene? Wohl vor allem dann, wenn sie darin als historische Akteure vorkommen. Noch vor 24 Jahren hielten der amerikanische Wissenschaftshistoriker Mark S. Micale und der britische Medizingeschichtler Roy Porter (1994) die Geschichte der Psychiatrie für eine Geschichte „von Psychiater...
Article
Invasive Therapien im 20. Jahrhundert werden zunehmend zum Thema der Psychiatriegeschichtsschreibung. So auch in der vorliegenden instruktiven Studie des Heidelberger Historikers Max Gawlich über die Einführung der Elektrokrampftherapie zwischen 1938 und 1950 in Deutschland, der Schweiz und Großbritannien. Das Verfahren zur Auslösung von epileptisc...
Chapter
Full-text available
Der Beitrag thematisiert Aspekte des historischen Wandels im Verständnis von Gesundheit und Krankheit aus dem Blickwinkel der Sozial- und Gemeindepsychiatrie. Schwerpunkte liegen auf dem deutschsprachigen Raum, der Theorie der Psychosen und dem Umgang mit Langzeitpatienten. Beginnend mit Vorläufern im 18. Jahrhundert wird zunächst der fachliche Ref...
Article
READ ARTICLE ONLINE: https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/a-0594-2616 *** Objective: Analysis of users' experiences with a low-threshold psychosocial counselling and case management service across separate sectors (e. g., outpatient, inpatient) and legal provisions (e. g., V and XII Books of Social Code). Methods: Ni...
Article
Full-text available
[Archivi e storie della psichiatria] 1903 berichtete Daniel Paul Schreber in seinen 'Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken' über ein „Aufschreibesystem“, durch das „alle meine Gedanken, alle meine Redewendungen, alle meine Gebrauchsgegenstände, alle sonst in meinem Besitze oder meiner Nähe befindlichen Sachen, alle Personen, mit denen ich verkehre...
Research
Full-text available
Was verstehen Sie unter dem Begriff der abklingenden Psychose? Der Begriff bezeichnet zunächst mal das schrittweise Zurücktreten von einer psychotischen Erfahrung. Da dies nicht ohne den Wiedergewinn von mehr Sicherheit und Selbstverständlichkeit im sozial geteilten Alltag geht, erfasst der Begriff zugleich auch den Genesungsprozess.
Book
Full-text available
Die klassische Krankheitslehre hat die Frage, wie Psychosen abklingen, vernachlässigt und damit dazu beigetragen, dass psychiatrische Behandlung vielfach auf die Gabe von Psychopharmaka reduziert scheint. Aber auch aktuelle »Recovery«- Ansätze bilden den Weg zur Genesung und Gesundung häufig noch zu global ab. Dieses Buch bietet ein neuartiges Mode...
Article
Full-text available
Journal: Discipline Filosofiche (Italy) 27(1), pp. 223-247. Abstract: Karl Jaspers’ theory of delusion (General Psychopathology, 1913/1946) is still widely discussed today, much unlike his theory of worldviews, laid out in his 1919 work Psychology of Worldviews, which has more or less fallen into oblivion. Based on Jaspers’ casuistic observations o...
Article
Full-text available
This article discusses Michel Foucault’s main writings on “madness and psychiatry” from his early works up to the 1970s. On the one hand, we reconstruct the overall theoretical and methodological development of his positions over the course of the different periods in his oeuvre. On the other hand, we also take a closer look at Foucault’s philosoph...
Chapter
Psychoseerfahrungen gehen oft mit tiefgreifenden Verunsicherungen und Ängsten, aber auch mit Symptomen wie Wahn oder Halluzinationen und einem sozialen Rückzug einher. Dies wirkt auf alle Beteiligten befremdlich. Mit diesem Buch bauen die Autoren eine Brücke auf dem Weg zur Verständigung. Ihr Modell der abklingenden Psychose bietet Orientierung und...
Chapter
Psychoseerfahrungen gehen oft mit tiefgreifenden Verunsicherungen und Ängsten, aber auch mit Symptomen wie Wahn oder Halluzinationen und einem sozialen Rückzug einher. Dies wirkt auf alle Beteiligten befremdlich. Mit diesem Buch bauen die Autoren eine Brücke auf dem Weg zur Verständigung. Ihr Modell der abklingenden Psychose bietet Orientierung und...
Chapter
Psychoseerfahrungen gehen oft mit tiefgreifenden Verunsicherungen und Ängsten, aber auch mit Symptomen wie Wahn oder Halluzinationen und einem sozialen Rückzug einher. Dies wirkt auf alle Beteiligten befremdlich. Mit diesem Buch bauen die Autoren eine Brücke auf dem Weg zur Verständigung. Ihr Modell der abklingenden Psychose bietet Orientierung und...
Chapter
Psychoseerfahrungen gehen oft mit tiefgreifenden Verunsicherungen und Ängsten, aber auch mit Symptomen wie Wahn oder Halluzinationen und einem sozialen Rückzug einher. Dies wirkt auf alle Beteiligten befremdlich. Mit diesem Buch bauen die Autoren eine Brücke auf dem Weg zur Verständigung. Ihr Modell der abklingenden Psychose bietet Orientierung und...
Research
Full-text available
Archive, in denen man Informationen zu historischen Persönlichkeiten der Psychiatrie findet, gibt es zuhauf. Der wissenschaftliche Ansatz hingegen, in die Forschung auch die Perspektive von Patienten und Angehörigen mit einfließen zu lassen, wird bislang noch selten praktiziert. An der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach hat Burkhart Brückner...
Article
Sozialarbeiter und Sozialpädagoginnen sind heutzutage in der Psychiatrie fest etabliert. In der Gemeindepsychiatrie, etwa dem betreuten Wohnen, bilden sie die größte Berufsgruppe. Das war nicht immer so – wie der vorliegende Zeitzeugenbericht von Waltraud Matern, einer Pionierin der psychiatrischen Sozialarbeit in Deutschland, eindrücklich zeigt. H...
Article
Full-text available
Eminent Swiss psychiatrist; coined the term “schizophrenia”. Eugen Bleuler (1857-1939) was born in the Swiss town of Zollikon, near Zurich, as the second child of the silk merchant and farmer Hans Rudolf Bleuler and his wife Pauline. He grew up in a large family in the rural setting of the family homestead, together with his five-year-older sister,...
Article
Full-text available
Piano teacher, sister of Eugen Bleuler. Anna Pauline Bleuler (1852-1926) was the first-born child of Hans Rudolf Bleuler, a Swiss farmer and silk merchant, and his wife, Pauline Bleuler. She grew up in a large family at the family homestead in Zollikon, near Zurich, together with her five-year-younger brother Eugen, who became the most prominent Sw...
Article
Full-text available
American psychologist, leading figure in humanistic psychology and founder of person-centered therapy. Carl Rogers (1902-1987) grew up in Oak Park, a suburb of Chicago, as the fourth of six children. His parents, devout Pentecostal Christians, raised their children strictly according to their religious beliefs.
Article
Full-text available
German psychiatrist, pioneer of 20th century somatic psychiatry. Emil Kraepelin (1856-1926) was born on 15 February 1856 in Neustrelitz in the Duchy of Mecklenburg-Strelitz, Germany. His father, an actor, opera singer and music teacher, frequently travelled for business and was said to have had a drinking problem.
Article
Full-text available
Kunstwerke von Patienten aus psychiatrischen Anstalten adäquat wahrzunehmen, ist selbst eine Kunst. Ihre klinische Herkunft provoziert bei Laien wie Therapeuten diagnostische Stereotypen, aber auch Klischees über vermeintliche Zusammenhänge zwischen Genie und Wahnsinn. Anderseits werden heutzutage die ästhetische und kunstwissenschaftliche Bedeutun...
Article
Full-text available
Mit Paul Brune ist am 16. März 2015 einer der letzten überlebenden Zeitzeugen der Psychiatrie im Nationalsozialismus im Alter von 79 Jahren verstorben. Jahrzehntelang hatte Brune um seine Rehabilitation und Entschädigung als Verfolgter des nationalsozialistischen Regimes gekämpft. Immer wieder trat er als Zeitzeuge auf Gedenk-Veranstaltungen auf.
Chapter
Full-text available
Trialog, Inklusion, Partizipation und Empowerment sind heutzutage Kernthemen der Sozialpsychiatrie. Die wachsende Beteiligung psychiatrieerfahrener Menschen an der Gestaltung des psychosozialen Hilfesystems ist eine der erstaunlichsten Entwicklungen in der Gesundheitspolitik der letzten Jahrzehnte (Bock 2012; Barnes und Cotterell 2012). In welchen...
Article
Full-text available
In this article we develop a phenomenological psychopathology of receding delusions in persons with a diagnosis of schizophrenia. Drawing on Klaus Conrad's (1905-1961) descriptions of beginning schizophrenia and an in-depth single case study, we develop descriptions of the process of receding delusions as opposed to ongoing delusions in the manner...
Chapter
Full-text available
In diesem Buchbeitrag wird die Entwicklungslinie der psychiatrischen Sozialarbeit in Deutschland als Teil der Psychiatriegeschichte und der Geschichte der Sozialen Arbeit rekonstruiert. Im Mittelpunkt steht also nicht die allgemeine Geschichte der Gesundheitsfürsorge oder der Klinischen Sozialarbeit (Deloie, 2011; Geißler-Piltz, 2005) oder der Sozi...
Chapter
Dieser Sammelband verbindet den historischen Rückblick auf die Transformation der psychiatrischen Versorgung mit einer Analyse der notwendigen Reformschritte in der Psychiatrie. Pünktlich zum 40-Jährigen Jubiläum der Psychiatrie-Enquete wagen wir den Blick zurück nach vorn. In den frühen 70er Jahren erreichte die Kritik an den »elenden und unwürdig...
Book
Full-text available
Das Buch umfasst in knapper Form die Geschichte der Psychiatrie von der Antike bis zur Gegenwart. Geschichtliches Wissen ist ein wichtiges Orientierungsmittel für psychiatrisch Tätige. Es erschließt die vielfältigen Traditionen der Psychiatrie als Wissenschaft und soziale Praxis, erleichtert das Verständnis der biopsychosozialen Grundlagen und ist...
Article
Full-text available
Der hier erstmals publizierte Text wurde ursprünglich als Vortrag für den Kongress der World Psychiatric Association in Paris im Frühjahr 2008 vorbereitet, dann aber in englischer Übersetzung auf dem Kongress derWorld Psychiatric Association in Prag am 22. September 2008 durch Jann E. Schlimme in Erich Wulffs Namen verlesen, da der Kongress in Pari...
Article
Inzwischen rückt das 20. Jahrhundert als Ganzes ins Blickfeld der Psychiatriehistoriker, mit Büchern wie Conelia Brinks „Grenzen der Anstalt“ (2010) oder Waltraud Ernsts und Thomas Müllers „Transnational Psychiatries“ (2010). Der vorliegende Band aus dem Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin an der Medizinischen Hochschule Hann...
Article
Günter Gödde und Michael B. Buchholz sind ein bewährtes Autorenteam (Das Unbewusste 2005/2006, 3 Bde.; Unbewusstes 2011). Sie legen nun ein neues Sammelwerk zur »Wissenschaft und Therapeutik des Unbewussten« vor. Mit dem Titel Der Besen, mit dem die Hexe fliegt finden zwei Bände, über 1.300 Seiten und 31 Autoren ihren Platz in der »Bibliothek der P...
Article
Der vorliegende Band aus dem Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover präsentiert unterschiedliche Deutungen von „Normalität und Abweichung“ aus „der psychiatrischen Profession, öffentlichen Debatten, institutionellen Dynamiken und nicht zuletzt aus der Perspektive der Patienten und ihrer A...
Article
Full-text available
Trotz vieler Innovationen der deutschen Psychiatrie-Reform liegt eine paradoxe Hypothese nahe: Das Problem der heutigen Sozialpsychiatrie ist der eigene Erfolg. Die Reformbewegung ist im überkomplexen System der Gemeindepsychiatrie erstarrt – angesichts neuer gesellschaftlicher Bedingungen, des ökonomischen Anpas-sungsdrucks, spezialistischer Verwa...
Article
Full-text available
Friedrich Krauß (1791–1868) is the author of " Nothschrei eines Magnetisch-Vergifteten " (A Cry of Distress by a Victim of Magnetic Poisoning) which was published in 1852. In the history of psychiatry this thousand-page work was considered to be the most comprehensive 19 th century self-description of a partly psychotic experience written in the Ge...
Article
Full-text available
Using Jaspers' methodically critical attitude (methodenkritische Einstellung) we distinguish three aspects of his understanding of psychotherapy: (1) psychotherapy gains scientific quality via methodical strictness (and is therefore independent of a therapist's weltanschauung); (2) psychotherapy is a (more or less) 'hermeneutical' method of self-en...
Article
Full-text available
Die historische Genese der Psychiatrie ist mit typischen Ansprüchen im Kontext der europäischen Spätaufklärung und Frühromantik verbunden. Die entscheidenden Begriffe führten zu Veränderungen der therapeutischen Moral (England: Battie), umfassten die Forderung bürgerlicher Freiheit (Frankreich: Pinel) und beinhalteten Überlegungen zur Natur des Wah...
Book
Full-text available
Die These vom „Verschwinden des Sozialen“ ist ebenso provokant wie schillernd. Sie kann sich – wissenschaftlich-empirisch – auf die Sozialgesetzgebung einer Gesellschaft, die soziale Marktwirtschaft, das Sozialstaatsprinzip oder – eher philosophisch – auf das Soziale als solches, die Intersubjektivität oder den sozialen Zusammenhalt, das soziale Ba...
Article
Full-text available
Historicity and actuality of the theory of delusion in the General Psychopathology by Karl Jaspers The theory of delusion in the General Psychopathology by Karl Jaspers (1883-1969) has deeply influenced the international research on delusions. The reference points of the debates are presented in this revised opening lecture of the Oldenburg Symposi...
Chapter
Full-text available
Suizidalität im Alter ist ein unterschätztes und zu wenig beachtetes gesellschaftliches Problem. Über 40% der Suizidtoten sind mindestens 60 Jahre alt. Jeder zweite Suizid von Frauen wird von einer über Sechzigjährigen ausgeführt. Eine Hochrisikogruppe sind die über achtzigjährigen Männer. Erfolgreiche Suizidprävention für alte Menschen wird durch...
Article
Full-text available
"Der Artikel beschreibt ein Konzept zur Analyse von historischen, autobiographischen Dokumenten, in denen die Autoren über selbst erlebte Erfahrungen des 'Deliriums' und des Wahns berichten. Grundlage ist eine aktuelle Studie (Brückner 2006) über 121 Fälle von psychischen Grenzerfahrungen aus dem europäischen Raum seit der Antike bis 1900. Das meth...
Book
Full-text available
In der Einleitung dieses zweiten Bandes von "Delirium und Wahn" werden die inhaltlichen und methodischen Grundzüge der Untersuchung zusammengefaßt und die Fragestellungen für die deutschsprachigen Quellen des 19. Jahrhunderts entwickelt. Das erste Kapitel rekonstruiert die deutschsprachige Wahnforschung des 19. Jahrhunderts im Kontext der allgemei...
Book
Full-text available
Die Einleitung dieses ersten Bandes des zweibändigen Gesamtwerks "Delirium und Wahn" fasst den Stand der historischen Forschung mit psychiatrisch relevanten Selbstzeugnissen, den Stand der gegenwärtigen Wahnforschung und die Methodik der folgenden Studien zusammen. In den ersten beiden Kapiteln über die Antike und das europäische Spätmittelalter w...
Article
Full-text available
Weltweit sterben jährlich über fünf Millionen Menschen von eigener Hand. Zum diesjähri­gen internationalen Gedenktag am 10. September wurden auf Initiative der In­ternationalen Gesellschaft für Suizidprä­vention (IASP) rund um den Globus Ver­anstaltungen organisiert. In Deutschland fand erstmals eine zentrale Gedenkfeier in Berlin statt.
Book
Full-text available
Praxisorientiert und theoretisch fundiert führt dieser Band in die ambulante psychosoziale Beratung alter Menschen ein. Das umfassende Verstehen der Klienten gilt als Schlüssel für die Begegnung im Beratungsgespräch. Die Beiträge reichen vom grundsätzlichen Entwurf der verstehenden Beratung bis zur Skizze der Versorgungslandschaft in der Altenhilfe...
Article
Full-text available
Die Ausstellung "Melancholie - Genie und Wahnsinn in der Kunst" in der Neuen Nationalgalerie Berlin (2006) versammelte 350 Meisterwerke von der Antike bis in die Gegenwart. Gezeigt wurden berühmte künstlerische Darstellungen der Melancholie, aber auch ihre Bedeutung als Quelle der künstlerischen Inspiration ebenso wie ihre psychologischen und mediz...
Article
Full-text available
Die sozialgeschichtliche Patientengeschichtsschreibung gehört zum Kanon des psychiatriegeschichtlichen Wissens. Im englischsprachigen Raum existiert eine deutlichere Tradition der psychiatrischen Patientengeschichtsschreibung (z.B. durch Roy Porter) als im deutschsprachigen Raum. Der Artikel untersucht den Stand der deutschsprachigen Forschung zur...
Article
Full-text available
Kriseninterventionsteams betreuen bei Katastrophen, Großschadensereignissen und regulären Einsätzen auch das Einsatzpersonal. Notfallhelfer sind gravierenden psychischen Belastungen ausgesetzt und tragen ein hohes Risiko, sekundäre Traumatisierungen (PTSD) auszu bilden.Eine systematische Stressprävention und -nachsorge sind unerlässliche Bestandtei...
Article
Full-text available
Ausgehend von der Praxis des Berliner Krisendienstes / Region Südwest möchte ich im Folgenden das Aufgabenfeld der professionellen ambulanten Krisenintervention für ältere Personen in einer großstädtischen Region beschreiben. In der Region Südwest des Berliner Krisendiensts, zu der die Bezirke Schöneberg-Tempelhof und Steglitz-Zehlendorf mit insges...
Article
Full-text available
Gegenstand der vorliegenden Untersuchung sind Selbstzeugnisse über psychische Grenzerfahrungen. Neben Friedrich Nicolais (1733-1811) Beitrag von 1799 über halluzinative Selbsterfahrungen wird ein Artikel des Berliner Arztes und Philosophen Markus Herz (1747–1803) von 1783 vorgestellt und analysiert. Es handelt sich um wissenschaftsautobiographische...
Chapter
Full-text available
Im K.u.B. arbeiten wir mit einem weitgefaßten Krisenverständnis, in dem die Übergänge zwischen Lebenskrisen, psychosozialen Krisen, psychiatrischen Notfällen und Langzeitproblematiken fließend sind. Wir überlassen es zunächst den Ratsuchenden als Auftraggebern zu definieren, ob sie sich in einer Krise befinden, es sei denn wir werden über Dritte hi...
Chapter
Full-text available
Das Problem des Wahns lst ein klassisches Thema in der psychiatrischen Psychopathologie, Aus kritisch-psycho!ogischer Sicht gibt es dazu noch kaum Beiträge, Deshalb möchte ich im follgendenversuchen, aus diesem Blickwinkel erste Forschungsfragen zu formulieren. lm Vordergrund steht dabei die Frage nach dem methodischen Stellenwert der subjektiven E...
Article
Full-text available
Dieses Buch enthält eine Auswahl von Niederschriften eines für "autistisch" erklärten jungen Mannes, Jahrgang 1973. Vor einigen Jahren griffen die Eltern zu einem neuen therapeutischen Hilfsmittel aus den USA, der sogenannten "facilitated communication": man setzt sich zusammen an einen Computer, stützt den Schreibarm des Betroffenen mit der Hand u...
Article
Full-text available
In: Psychologische Literaturumschau 5, (2), 38-40. Erich Wulffs neues Buch über die "Verstehbarkeit schizophrener Erfahrung'' wird mit starken Kontrasten angeboten: violettes Vorsatzpapier" ein feuerroter Schutzumschlag mit dem archaischen · Bild eines Ammoniten, über dem Titel in auf den Kopf gestellter Spiegelschrift ein Textfragment in einer au...

Network

Cited By

Projects

Projects (3)
Archived project
Kooperation mit dem LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte, Münster, Prof. Dr. Franz-Werner Kersting - Wir untersuchen anhand von Zeitzeugenberichten die frühe und mittlere Entwicklungsphase des Berufsbildes der psychiatrischen Sozialarbeit bis in die 1980er Jahre.
Project
www.biapsy.de provides information on the life and work of historical figures in the field of psychiatry from the perspective of a social history of experience.