Boris Zizek

Boris Zizek
Leibniz Universität Hannover · Institut of Educational Science

Prof. Dr. habil., Postdoc Fellowship at Harvard University

About

82
Publications
19,342
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
283
Citations
Introduction
We examine the current challenges in the process of growing up. One focus is the exploration of digital social spaces and the mediated interactions between adolescents. Other focal points are currently the study of growing up in conflictual socialization spaces using the example of Israel and the study of adolescence in accelerated and compressed modernity using the example of South Korea and China. We work in this context on the development of an international comparative adolescence research. B. Zizek has summarized his constitution-theoretical modeling with the terms "probation-seeker" and "adolescents as philosophers and artists". Methodically, we work with reconstructive methods, in particular "objective hermeneutics".

Publications

Publications (82)
Conference Paper
Development requires "holding cultures" (Kegan 1986) that hold the adolescents, gradually let them go and, in demanding cases and stay put in a way that promotes development. If this "natural therapy" fails in the family, friendships or in schools, these socialization practices (Oevermann 2004, Zizek 2018, 2021) are substituted by "artificial" help...
Chapter
2010 titelte die New York Times „If your kids are awake, they’re probably online“ (Lewin 2010). Obwohl es sich hier natürlich um eine journalistische Überakzentuierung handelt, zeigen die Zahlen über Nutzungsdauer und Zugangsmöglichkeiten seit Jahren weltweit einen eindeutigen und beeindruckenden Trend in diese Richtung. Das Internet und die sozia...
Chapter
The aim of the article is to highlight the sophisticated and challenging implications of a professional educational habitus and ethos from a structure-theoretical perspective and to demonstrate its development as a graded process. In addition, it shall demonstrate and illustrate how this habitus and ethos can be stimulated and strengthened by a rec...
Chapter
Der vorliegende Beitrag fokussiert den Prozess der Entwicklung und die universalen und kulturspezifischen Aspekte des humanspezifischen Selbstbezugs. In der Betrachtung der universalen Aspekte des Selbstbezugs, die aus einer sozialisations und bewährungstheoretischen Perspektive in den Blick genommen werden, wird der Fokus auf dem vorgängigen, einb...
Chapter
Die rekonstruktive Bildungs- und Erziehungsforschung zeichnet sich durch eine Komplexitätserhöhung der Analyse von Bildungsprozessen aus. Sie versucht, die den Akteuren selbst nicht durchsichtigen Entschließungsprozesse ihres Handelns in ihrer dynamischen und biographisch beeinflussten Struktur nachzuzeichnen. Nach einer Phase der Etablierung setzt...
Chapter
Die wissenschaftliche Zusammenarbeit von China und Deutschland liefert in Zeiten gesellschaftlicher Transformation ein breites Potenzial an innovationsfähigen und transkulturellen Forschungsansätzen. Die Beiträge des Bandes eruieren hierzu zum einen bildungs- und sozialwissenschaftliche Fragestellungen, die die Rolle von Bildung vor dem Hintergrund...
Chapter
Die wissenschaftliche Zusammenarbeit von China und Deutschland liefert in Zeiten gesellschaftlicher Transformation ein breites Potenzial an innovationsfähigen und transkulturellen Forschungsansätzen. Die Beiträge des Bandes eruieren hierzu zum einen bildungs- und sozialwissenschaftliche Fragestellungen, die die Rolle von Bildung vor dem Hintergrund...
Chapter
Die wissenschaftliche Zusammenarbeit von China und Deutschland liefert in Zeiten gesellschaftlicher Transformation ein breites Potenzial an innovationsfähigen und transkulturellen Forschungsansätzen. Die Beiträge des Bandes eruieren hierzu zum einen bildungs- und sozialwissenschaftliche Fragestellungen, die die Rolle von Bildung vor dem Hintergrund...
Article
Full-text available
In the age of digital media, to understand ‘digital youth’ becomes a task of growing importance for academics and educators. This current issue of Beijing International Review of Education ( bire ) brings together contributions from a group of international scholars to discuss the usage of mobile phones, computers, iPads and the Internet among youn...
Article
The present study uses texting interactions from different digital contexts to reconstruct the structural features of everyday digital interaction between young people in order to examine the socializing tendencies of growing up in the digital age. Secondly, it will be reflected which of these characteristics is cultivated by the structure of the d...
Chapter
Die wissenschaftliche Zusammenarbeit von China und Deutschland liefert in Zeiten gesellschaftlicher Transformation ein breites Potenzial an innovationsfähigen und transkulturellen Forschungsansätzen. Die Beiträge des Bandes eruieren hierzu zum einen bildungs- und sozialwissenschaftliche Fragestellungen, die die Rolle von Bildung vor dem Hintergrund...
Article
"Die Jugendlichen sehen die Sicherheitsmaßnahmen ein" Wie haben die 15- bis 18-Jährigen in Europa, Asien und Südamerika die Pandemie in den vergangenen Wochen erlebt? Eine Studie der Universitäten Bielefeld und Hannover hat erste Ergebnisse.
Presentation
This study examines the complexity of future perceptions of 8-9-year-old children in four cultural contexts: Turkey, South-Korea, China and Germany. The heuristics of this study shows that children not only cooperate at a very early age, but also want to participate and contribute significantly to solving and coping with real tasks in community lif...
Article
Back in 2010, the New York Times headlined "If your kids are awake, they're probably online." Although this is, of course, a journalistic over-accentuation, the figures for duration of use and accessibility have been showing a clear and impressive trend in this direction worldwide for years. The Internet and social media have developed in a relativ...
Article
"SPIEGEL: Herr Zizek, wie rea- gieren die 15- bis 18-Jährigen auf die Pandemie? Zizek: In Deutschland sehen wir große Unterschiede hinsichtlich der Milieus. Manche langweilen sich und konsumieren ausschließlich, andere backen, üben Klavier, machen Yoga. Jugendliche mit bildungsbürgerlichem Hintergrund äußern die Hoffnung, dass diese Krise als Chanc...
Chapter
Die wissenschaftliche Zusammenarbeit von China und Deutschland liefert in Zeiten gesellschaftlicher Transformation ein breites Potenzial an innovationsfähigen und transkulturellen Forschungsansätzen. Die Beiträge des Bandes eruieren hierzu zum einen bildungs- und sozialwissenschaftliche Fragestellungen, die die Rolle von Bildung vor dem Hintergrund...
Article
The following paper is an introduction to the image-analytical methods of objective hermeneutics based on an exemplary analysis of a youth-oriented website. In a methodological sketch, the constitutional and fundamental methodological assumptions, procedures and principles are first explained and substantiated. These will then be carried out using...
Presentation
This symposium explores how the relationship with our social counterparts and ourselves changes when we digitally connect with each other in a new way (King 2016, White, Weinstein & Selman 2016). Here are a variety of aspects that come under consideration. Turkle has repeatedly pointed to the loss of resonance associated with digital communication...
Preprint
The purpose of this research is to reconstruct the current educational practice (Bildungspraxis) in Germany and South Korea and we identify the characteristics and tendencies of this educational practice against the background of the respective cultural traditions. For the reconstruction of these aspects of educational theory, we selected five inte...
Cover Page
Full-text available
Contributions: - “Ideas of Bildung and Selftranformation” Prof. Dr. Roland Reichenbach (University of Zurich, Switzerland) - “Socialisation, social learning and autonomy development of the individual” Prof. Dr. Ulrich Bauer (University of Bielefeld, Germany) - “Developmental and Cultural Psychology integration” Prof. Dr. Robert Selman (Harvard Uni...
Book
Die wissenschaftliche Zusammenarbeit von China und Deutschland liefert in Zeiten gesellschaftlicher Transformation ein breites Potenzial an innovationsfähigen und transkulturellen Forschungsansätzen. Die Beiträge des Bandes eruieren hierzu zum einen bildungs- und sozialwissenschaftliche Fragestellungen, die die Rolle von Bildung vor dem Hintergrund...
Presentation
In this study, we are interested in how children deal with their possible social future. From the first year of age, children want to make themselves useful to a community (Zizek 2012, 2019), with real tasks motivating them intrinsically (L. Zizek & B. Zizek 2017). They want to prove their worth (Zizek 2015), make a real contribution to the life of...
Chapter
Das zentrale Ziel der vorliegenden Untersuchung ist es erstens, die bewäh- rungstheoretische Perspektive auf Adoleszenz zu entwickeln und ihre Auf- schlusskraft an empirischem Material zu erproben und zweitens, dieses grund- lagentheoretische Modell als möglichen Ansatz für eine international verglei- chende, rekonstruktive Adoleszenzforschung zu e...
Article
The present study identifies specifics of adolescence by reconstructing the cultural-historical process of the emergence of this age, which is essentially connected to modernity, by means of two epochal works of art from the years 1719 (Daniel Defoe’s Robinson Crusoe) and 1774 (Johann Wolfgang Goethe’s Die Leiden des jungen Werthers) which are refl...
Cover Page
Gedächtnis "Das Spontane, Eigene, Zufällige wird verdrängt" "Brauchen wir überhaupt noch ein Gedächtnis, wenn unser ganzes Leben im Netz steht? Unbedingt, sagt der Erziehungswissenschaftler Boris Zizek"
Cover Page
Full-text available
The Internet and social media have developed into a social space, which, in particular through the possibilities of smartphones, has indefinitely permeated the everyday life of adolescents in terms of time and place. The conference will explore how the relationship with our social counterparts and ourselves changes when we digitally connect with th...
Cover Page
Full-text available
Conference Program: Digital Youth – Growing up in a Novel Social Space The Internet and social media have developed into a social space, which, in particular through the possibili- ties of smartphones, has indefinitely permeated the everyday life of adolescents in terms of time and place. The conference will explore how the relationship with our...
Chapter
Der vorliegende Band geht auf das gleichnamige zweiteilige, internationale und betont interdisziplinäre Symposium zu "Formen der Aneignung des Fremden" zurück , das 2012 und 2013 an der Johannes Gutenberg Universität Mainz stattfand. Die Veranstaltung ging von einem Begriff der Aneignung aus, der sowohl die Aspekte der eigentätigen Konstruktion als...
Chapter
Die vorliegende Untersuchung möchte durch eine exemplarische Analyse künstlerischer Aneignung des Fremden zu einer Differenzierung der Formen der Aneignung des Fremden beitragen. Das künstlerische Handeln wird hier als eine gesteigerte Form der Aneignung des Fremden aufgefasst. Eugène Delacroix` Reise nach Marokko im Jahre 1832 scheint sich für ein...
Book
Full-text available
Der Begriff der Aneignung erfasst sowohl den Aspekt der eigentätigen Konstruktion als auch der Rekonstruktion der physischen wie der sozialen Realität, in die das Subjekt immer schon eingebettet ist. Weder wird die Realität bloß konstruiert, noch wird sie bloß abbildmäßig aufgenommen. Der Begriff der Aneignung hebt hervor, dass sich das Subjekt etw...
Article
Das im Folgenden zu skizzierende, von B. Zizek entwickelte Theoriemodell (Zizek 2018), das auch ein Beitrag zur Beseitigung des von Bauer bereits vor längerer Zeit angesprochenen Theoriedesiderats (2002, S. 130) sein soll, knüpft einerseits an die Frankfurter Tradition soziologischer und kritischer Sozialisationsforschung an, auf der anderen Seite...
Chapter
Die vorliegende Untersuchung koppelt durch die Analyse einer Website einen Datentypus und eine Untersuchungsebene aus einer umfassenderen Forschung zur digitalen Sozialisation aus (Zizek 2017). Diese Fokussierung soll hier dazu genutzt werden, um der Analyse der Website deutlich mehr Raum zu geben. Während in der genannten Studie in erster Linie di...
Chapter
Autonomie- und Bewährungsbegriff sind in der rekonstruktiven Sozialisations- forschung traditionell von zentraler Bedeutung; zugleich sind beide Begriffe in den gegenwärtigen theoretischen Diskursen, vor allem zu Subjekt und Bildung, unterrepräsentiert. Diese Einschätzung stand am Anfang der Idee und Realisie- rung von zwei Tagungen, die wir in den...
Article
Na podlagi opredelitve izrazljivosti izvrševanja človeškega življenja in njegovih podatkov razločujemo objektivne podatke kot izvrševanja življenjskih praks od subjektivnih, ki jih določamo kot izrazitve pro- in retrospektivnega dela utemeljevanja. Objektivne podatke, nadalje, razločujemo glede na to, ali so izvrševanja obravnavanega primera (tip 2...
Chapter
Autonomie- und Bewährungsbegriff sind in der rekonstruktiven Sozialisationsforschung traditionell von zentraler Bedeutung; zugleich sind beide Begriffe in den gegenwärtigen theoretischen Diskursen, vor allem zu Subjekt und Bildung, unterrepräsentiert. Diese Einschätzung stand am Anfang der Idee und Realisierung von zwei Tagungen, die wir in den Jah...
Book
Der interdisziplinär angelegte Band bringt empirische, theoretische und methodologische Auseinandersetzungen mit den beiden Grundbegriffen zusammen. Exemplarisch wird gezeigt, welches Aufschlusspotential sich für eine rekonstruktive Sozial- und Erziehungswissenschaft ergibt. Mit den Begriffen ‚Autonomie‘ und ‚Bewährung‘ werden nicht reduzierbare Pr...
Chapter
Der Beitrag reflektiert auf der Grundlage eines rekonstruktiven Theoriemodells Tendenzen und Desiderata der Sozialisationsforschung. Konstitutionstheoretische und methodologische Aspekte werden entfaltet. Die SozialisandIn wird als KünstlerIn und PhilosophIn in den Blick genommen. Diese vorgängige Prozesse und dynamisches Sozialisationsgeschehen fo...
Chapter
Full-text available
Zentrales Ziel des folgenden Beitrags ist es erstens, die Charakteristik der Biographie eines Falles zu rekonstruieren, für den spezifisch ist, dass die Protagonistin in der DDR aufgewachsen ist und die Wende erlebt hat. Dieses Fallportrait wird zweitens mit Blick auf eine spezifische theoretische Perspektive hin entfaltet. Es dient der Grundlegung...
Chapter
In short, the notion of the human being as a probation-seeker means that from the age of one the individual tries to cooperate and do useful things by which she or he is convinced that they are valuable and appreciable for the community. This perspective contradicts common opinions which interpret the human being as a need-satisfier or pleasure-see...
Article
This paper applies “extensive sequential analyses” as described by Oevermann in 1996 to a personal account posted on the MTV website A Thin Line (ATL), to the respective anonymous responses posted by account readers and to the website as the pragmatic framework of this interaction. This analysis shows that interactive websites are understood as soc...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Obwohl zunehmend Bemühungen feststellbar sind, die Perspektive des Kindes zu erheben und auszuwerten, sind den vorliegenden Zugängen methodisch Grenzen gesetzt. Weltsichten, Deutungsmuster, Narrative, die man bei Erwachsenen durch Interviews erheben kann, sind hier kaum zugänglich, weil das Interview als Königsweg der sozialwissensc...
Conference Paper
Full-text available
The concept of a human being as a probation-seeker (B. Zizek 2012, 2013, 2015a, 2015b, 2015c, 2016, 2017, 2018) is based on a universal urge of man to make a valuable contribution to a particular community. It is a social motivation, which is shaped according to the forms of co- existence and the particular historical, collective and individual exp...
Article
Full-text available
Vorliegende Untersuchung rekonstruiert anhand einer Sequenzanalyse die Eröffnung von Unterricht als einen dreistufigen Prozess (Öffnen bzw. Betreten des Klassenraumes, Landeanflug bzw. „Präbeginn“ und Beginn des eigentlichen Unterrichts). Dieser erweist sich als eine kulturübergreifende Grundstruktur. In sozialisationstheoretischer Perspektive wird...
Article
Full-text available
In der Pilotstudie werden anhand der Ergebnisse extensiver Sequenzanalysen von narrativen Interviews mit vier weiblichen und männlichen, arabischen und judischen israelischen Adoleszenten, ihren Eltern und Peers israelspezifische Auspragungen und Tendenzen in der Bewaltigung des Übergangs zum Erwachsenenalter rekonstruiert. Ein besonderes Augenmerk...
Article
Full-text available
This study reconstructs the opening of class as a three step process (being let into or entering the class room, landing approach or "pre-beginning", and beginning of the actual lesson) by means of sequence analysis. This process turns out to be a cross-cultural basic structure. From the perspective of socialization theory, the "prebeginning" (Mich...
Book
“I could easily say, what a timely book, but the truth is that Kohlberg is for the ages, which means any time is worthwhile to revisit his work. So, in that sense, let us ask, what aspects of his work in Moral Development and Moral Education are timely today? One answer can be found in the Kohlberg Lounge on the sixth floor of Larsen Hall, which I...
Article
Full-text available
Biography and biographical research are also part of the work of the late Lawrence Kohlberg. Coming from developmental research in terms of morality, i.e. justice, at the end of his career he became interested in some holistic (biographical) concepts of development, putting different research traditions such as those represented by Erik H. Erikson,...
Article
Full-text available
Kohlberg’s approach to moral development and moral education continues to stimulate researchers and educators worldwide. His work still offers knowledge, methods and inspirations for understanding moral cognition and behavior, and how to foster it. This volume examines aspects of Kohlberg’s moral stage developmental theory and his theory of moral e...
Article
Full-text available
The figure of Robinson remains a source of manifold references. In a sequence-analysis I will reconstruct Robinson Crusoe as the first modern subject-formation, which I will call the missionary subject. It corresponds with a stage of ontogenetic subject-development which Robert Kegan calls the institutional self. Against this background I will stre...
Article
Full-text available
Ziel des vorliegenden Beitrags ist es, exemplarisch die biographische Genese einer Bewährungsfigur zu rekonstruieren und auf diesem Wege zur weiteren Differenzierung dieses sozialisationstheoretischen Begriffs beizutragen. Bewährungsfiguren erweisen sich in der exemplarischen Interviewanalyse als lebensgeschichtlich erste Selbstkonturierungen, die...
Chapter
Boris Zizek verfolgt die These des Menschen als Bewährungssucher in phylo- und ontogenetischer Perspektive mit dem Ziel einer systematischen Grundlegung einer sozialisationstheoretischen Perspektive auf menschliche Motivation weiter. Zu diesem Zweck werden zunächst etymologisch und aktuell die Bedeutungsaspekte des Begriffs Bewährung expliziert. Wa...
Chapter
‚Wie wir zu dem werden, was wir sind‘, zählt zu den Kernfragen sozial- und erziehungswissenschaftlichen Denkens. Wie wir Menschen Natur, Sozialität und Kultur sowohl haben, also ‚mitbringen‘, als auch im Prozess unserer Entwicklung erwerben, ist staunenswert, aber eben auch und gerade daher wissenschaftlich zu bearbeiten. Wie vollzieht sich der Pro...
Book
Die Frage nach der menschlichen Entwicklung, die Frage nach dem ‘Wie wir werden, was wir sind’, steht im Zentrum dieses Bandes, der das Thema aus drei Perspektiven spiegelt: Aus der Perspektive der Sozialisationstheorie, der Biographietheorie sowie der Bildungstheorie. Im Rekurs auf neueste Erkenntnisse der einschlägigen theoretischen Konzepte und...
Book
While democratic ideals are cherished by many worldwide, practice and competence in democratic procedures and behaviors are fading. Educating for democracy involves teaching skills that contribute to the democratic ideals such as fairness, due process, and respect for the dignity, rights, and autonomy of others. In this volume researchers from thro...
Article
Full-text available
Daten sind der Bezugspunkt jeden Verstehens. Es wird hier darum gehen, vor dem Hintergrund der Spezifizität menschlicher Lebensbewältigung, die mit Helmuth Plessner als Koexistenz von zentrischer und exzentrischer Positionsform und als Problemstellung des Vollzugs und der Begründung bestimmt wird, erstens den Ausdruckscharakter von Daten hervorzuhe...
Article
Full-text available
Im Folgenden geht es mir erstens darum, die zentrale Stellung postkonventionellen Moralurteils im professionalisierten Handeln aufzuzeigen, es anhand einiger Fallbeispiele als Voraussetzung vollgültiger Professionalisierung herauszuarbeiten. Mit dem Begriff des professionalisierten Handelns wird an Ulrich Oevermanns soziologische Professionalisier...
Book
Die Untersuchung rekonstruiert das Subjekt in seinen kulturhistorischen Formationen als kooperationsorientierten Bewährungssucher, der sich den jeweiligen Formen des Zusammenlebens gemäß formiert, um sich in ihnen bewähren zu können. Die systematisch entwickelte Bezogenheitstheorie erlaubt die Rekonstruktion der universalen und kulturspezifischen A...
Chapter
Die auf diesen Exkurs folgende kulturhistorische Kontextuierung der Ergebnisse der Romananalysen macht es aus DarstellungsgrÜnden erforderlich, die Klärung der den universalen Bewährungsdrang des Subjekts differenzierenden Begriffe Bewährungsfigur und Bewährungsmythos, die zum Teil wesentlich aus den Kunstwerkanalysen hervorgegangen sind, vorzuzieh...
Chapter
In diesem Kapitel werden die Untersuchungsmethode und die Wahl des Untersuchungsmaterials bezogen auf die Fragestellung der Untersuchung begrÜndet. Die Methode dieser Untersuchung ist die Sequenzanalyse der objektiven Hermeneutik, das Untersuchungsmaterial sind mit Daniel Defoes Robinson Crusoe und mit Johann Wolfgang Goethes Die Leiden des jungen...
Chapter
Übersicht über die drei großen kulturhistorischen Subjektstufen - Die Bezogenheitsgefüge, Bewährungsfiguren, Bewährungsmythen und die spezifischen Formen des Umgangs mit Fremdem a. Das vormoderne Subjekt - Vormoderne Leibbezug: ungezügelt Gruppenbezug: idealisiert Selbstbezug: situational (vgl. Hahn 1995) Weltbezug: kosmisch Utopischer Idealbezu...
Chapter
Im Folgenden werden Gemeinsamkeiten und Differenzen zu theoretischen Modellen aufgezeigt, welche der in dieser Arbeit entwickelten Subjekttheorie der universalen Bezogenheiten nahe stehen, sie inspiriert haben.
Chapter
Da keine weitere Prädikation dieses referierenden Sprechaktes (etwa „the life of… was funny and …“) folgt, ist die abstrahierend-zusammenfassende, andeutend-ungesättigte Struktur einer Überschrift gegeben, die hier, eine das ganze Leben einer Person umfassende, biographische Schilderung ankÜndigt. Es liegt also eine schriftliche äußerung vor. Schri...
Chapter
Die folgenden Abschnitte, die Plessners Ansatz als eine Anthropologie der Krise rekonstruieren, fundieren die Theorie der universalen Bezogenheiten des Subjekts, die in den Kapiteln V-VIII entfaltet wird, und eröffnen zugleich die theoretische Modellbildung, welche die Probleme und Formationen, die universalen und kulturhistorischen Aspekte des Sub...
Chapter
Im Folgenden geht es darum, die Perspektive des Subjekts als Bewährungssucher für die Theorie pädagogischer Professionalität fruchtbar zu machen. Zu diesem Zweck werde ich mit Oevermann ein Modell professionalisierter, pädagogischer Praxis skizzieren, um die Bewährungsperspektive als eine sensibilisierende Maxime innerhalb der therapeutischen Dimen...
Chapter
Mit Plessner wurde in Kapitel V mit den Begriffen Leib- und Umfeldbezug die Bezogenheitsbegrifflichkeit grundgelegt. Die Bezogenheitstheorie entwickelt ihre Begriffe im Anschluss an Plessner aus der Subjektperspektive: Worauf bezogen lebt das Subjekt? Mit Mead werden nun die Übrigen Bezogenheiten, der Gruppen-, der Selbst- und der utopische Idealbe...
Chapter
Das Subjekt ist ein Bewährungssucher. So lässt sich eine zentrale Perspektive dieser Arbeit auf den Punkt bringen, die aus den Analysen zweier epochaler Kunstwerke, Daniel Defoes Robinson Crusoe und Johann Wolfgang Goethes Die Leiden des jungen Werthers, hervorgegangen ist und mit George Herbert Mead, Erik H. Erikson und Ulrich Oevermann theoretisc...
Book
Die Untersuchung rekonstruiert das Subjekt in seinen kulturhistorischen Formationen als kooperationsorientierten Bewährungssucher, der sich den jeweiligen Formen des Zusammenlebens gemäß formiert, um sich in ihnen bewähren zu können. Die systematisch entwickelte Bezogenheitstheorie erlaubt die Rekonstruktion der universalen und kulturspezifischen A...
Article
Full-text available
The holistic turn in Kohlberg's late work will be discussed first, condensed as it is initially in the metaphor of the individual as philosopher and enlarged later by the perspective of the individual as artist. The individual not only creates meaning reflexively but also spontaneously, a decision that then in retrospect has to be reflexively caugh...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Vorliegender Aufsatz rekonstruiert anhand einer objektiv-hermeneutischen Sequenzanalyse die allgemeine Lebenssituation in Israel seit der Zweiten Intifada. Anschließend wird zweitens ein heuristisches theoretisches Modell sozialer Entwicklung entfaltet, das sowohl zur weiteren Charakterisierung der Lebenssituation als auch, drittens...

Questions

Questions (3)
Question
Dear colleagues,
among other things, in discussions at the American Association for Moral Education Conference in Seattle in 2019, colleagues and I shared the impression that research in social and educational science has lost touch with fundamental theoretical and therefore more explanatory and systematic concepts and approaches, and is becoming more and more of an accumulation of correlations.
We then planned a symposium for the AME Conference 2020, at which, among other things, we want to bring theorists like Habermas, Piaget and Kohlberg back into the game. These, for example, have in our view disappeared unfounded from various research contexts.
In this context, I would like to draw your attention to a current discussion of these theories. These are the central theses of my habilitation (2015). In it I try to integrate the development-theoretical models of Jean Piaget and Lawrence Kohlberg on the basis of a socialization-theoretical and methodological reconstructive (Jürgen Habermas and Ulrich Oevermann) perspective.
Zizek, B. (2018). Tendenzen und Desiderata aktueller Sozialisationsforschung zu Kindheit und Jugend aus der Perspektive einer rekonstruktiven Sozialisationsforschung. In A. Kleeberg-Niepage, & S. Rademacher (Hrsg.), Kindheits- und Jugendforschung in der Kritik. (S. S. 355-388). Wiesbaden: VS.
I am very much looking forward to your impressions and experiences in this matter!
Regards,
Boris
Question
Dear colleagues,
what deep social impact does digital communication have? What is changing in social reality? What do you observe in your everyday life, based on your actions and that of your fellow human beings? What are the positive effects, what are the negative sides?
Since we have been researching this topic for some years now, we would be very interested in your observations, impressions and suggestions! Thank you very much for your descriptions!
First conclusions of our research can be found in the following publication:
Zizek, B. (2017). Digital Socialization? An Exploratory Sequential Analysis of Anonymous Adolescent Internet-Social Interaction. Human Development, 60, 203-232, doi:10.1159/000479082
Regards,
Boris Zizek

Network

Cited By

Projects

Projects (17)
Project
The following questions guide this qualitative cooperation study with Xu Zhao (Calgary): In what way and against the background of which biographical experiences do adolescent newcomers from different international contexts in the globalized modern age adapt to foreign living environments? What are the educational processes or avoidance strategies with which they cope with this “double transformation requirement” (King & Schwab 2000)? When and how do adolescents benefit from the globalized modernity that enables mobility and demands flexibility? What role do the initial situation (staying as a guest, migration, flight), family history and dynamics and the cultural background of experience play? In terms of basic theory, we are concerned with capturing the challenges that adolescents face in globalized modernity due to mobility opportunities and expectations in an international comparison, as multifaceted as possible and yet typologically condensed.
Project
In a cultural comparative approach to socialization, we examine how adolescents experience the corona crisis and how they deal with it. This is a cooperation project between the Universities of Hanover (Boris Zizek) and Bielefeld (Ullrich Bauer). It is supported in the survey and, in the long term, in the evaluation by international colleagues. In the meantime we have collected and evaluated interviews with adolescents from the following countries: Vietnam, South Korea, China, Indonesia, Brazil, Austria, Belgium, Germany There is already an interview about the project in SPIEGEL Wissen 2/2020, p. 14 before. We would be very happy about further cooperation partners, please contact in this case: boris.zizek@iew.uni-hannover.de
Project
The cultural changes in adolescents' lives have experienced a remarkable acceleration in the 21st century. Cultural norms and values ​​have become highly fluid and contribute to the development of an age of "conduct uncertainty" (as an example, consider the rapid rise in sexting). If we want to adequately grasp the numerous and high-frequency changes and coping attempts made by adolescents for research and prevention, then we need methods that have an explorative and hypothesis-generating character and are able to identify the new in the everyday phenomena and expressions of adolescents. Because there arises and takes place the new, with which the adolescents have to deal on their own. Despite the dominance of quantitative methods, we see qualitative, micrologically-oriented, methodological approaches as the preferable approach to researching and identifying the changes that are reflected in the day-to-day behavior of adolescents in order to develop appropriate pedagogical and preventive measures.