Asif Masimov

Asif Masimov
Humboldt-Universität zu Berlin | HU Berlin · Department of History

PhD student

About

29
Publications
5,526
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
0
Citations
Introduction
I am a PhD student in History at the Humboldt-University of Berlin, where area of my research refers to migration and settlement of spiritual Christianity to South Caucasus, especially molokans and doukhobor, during the tsarist Russia. Since my study in Germany in political sciences at the Georg-August-University Göttingen and my internship in the International Parliamentary Scholarship program at the German Bundestag I have a great experience to work in a multidisciplinary team.
Additional affiliations
September 2019 - February 2020
Humboldt-Universität zu Berlin
Position
  • Manager
November 2016 - March 2017
Embassy of the Republic of Azerbaijan to the Federal Republik Germay
Position
  • Intern
Description
  • ✓ assisting of diplomatic staff ✓ organizingevents ✓ drafting texts, creating content for our website and social media ✓ drafting reports on political developments in Germany
June 2015 - March 2016
Azerbaijan Student Network e.V.
Position
  • Head of Department
Description
  • ✓ Public relations ✓ Create awareness about various issues related to Azerbaijan ✓ Event management ✓ Project management ✓ Several projects related to the multicultural and history of Azerbaijan
Education
October 2016 - October 2019
Humboldt-Universität zu Berlin
Field of study
  • History
October 2011 - April 2014
Georg-August-Universität Göttingen
Field of study
  • Political Science
September 2005 - June 2009
Baku State University
Field of study
  • International Relations

Publications

Publications (29)
Preprint
Full-text available
Im Verlauf der Geschichte der Menschheit gab es immer wieder bewaffnete Konflikte. Aktuell haben feindliche Auseinandersetzungen zugenommen. Deshalb scheint die Durchführung nachhaltiger diplomatischer Verhandlungen von wachsender Bedeutung zu sein. Im 21. Jahrhundert wird die Sicherheit auf regionaler Ebene durch asymmetrische Gewalt des entstaat...
Article
Full-text available
The main purpose of this article is to analyze how the Doukhobor community resettled and transformed in Transcaucasia, as well as how they emigrated to Canada. We often find in the sources that Dukhobors were pacifists.[i] In 1895, they supposedly publicly burned their weapons in protest. Is that true? The article will also try to answer this quest...
Article
Full-text available
Məqalənin birinci hissəsində duxobor icmasının yaranması barədə qısa məlumat veriləcək. İkinci hissədə duxoborların Zaqafqaziyaya sürgün olunması və onların yeni yaşayış mühitindəki həyat tərzindən bəhs ediləcək. Son iki hissədə isə XIX əsrin sonu Verigin və tolstoyçuluğun təsiri ilə icmanın transformasiyası, çar hakimiyyətinə qarşı duxobor etirazl...
Article
Full-text available
Auf dem Territorium von Kaukasien lebten Kurden schon seit Jahrhunderten. Noch während der Sowjetzeit waren deren Siedlungsgebiete insbesondere die Sowjetrepubliken Aserbaidschan und Armenien. In Aserbaidschan besiedelten sie insbesondere die Regionen Nachitschewan und Karabach. In der Region Karabach lebten sie vermehrt in den aserbaidschanischen...
Article
Full-text available
Die angespannten Beziehungen zwischen Russland und Deutschland sollten sich bald verbessern, wobei die erneute Inhaftierung Alexej Nawalnys diese Annäherung wohl noch eine Weile hinausschieben wird. Berlin wird die Ereignisse um Nawalny jedoch aufmerksam verfolgen und kommentieren. Dies soll dennoch der wirtschaftlichen Partnerschaft nicht schaden,...
Article
Full-text available
Nach der Annektion durch die Rotarmisten begannen die Kommunisten eine neue Geschichte Aserbaidschans zu schreiben. Dabei wurde der Bergfriedhof ausgelöscht und an seiner Stelle ein neuer Park errichtet – zu Ehren Sergej Kirows, dem ersten Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Aserbaidschans. Im Jahr 1934 wurde Kirow an seinem Arb...
Article
Full-text available
Der aktuelle Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan wäre friedlich lösbar gewesen, wenn die internationalen Organisationen wie VN und OSZE rechtzeitig fundierte Maßnahmen ergri en hätten. Von Asif Masimov. Armenische Waffen, imago images / Agencia EFE "Der Krieg ist eine bloße Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln." Carl von Clausewitz Die...
Preprint
Full-text available
Ich empUnde Rußland gar nicht als passiv oder desinteressiert, es ist scheinbar sogar sehr aktiv. In jedem Falle analysiert es genau und läßt sich und u.a. Kasachstan im Rahmen des OVKS von Armenien nicht in kriegerische Handlungen gegen Aserbaidschan ziehen. Vertragstreu, so wie ich Rußland kennengelernt habe, greift es zu Gunsten Armeniens infolg...
Preprint
Full-text available
Article
Full-text available
Aufgrund von historischen und kulturellen Gemeinsamkeiten sowie der geopolitischen Lage sind Aserbaidschan und der Iran Schlüsselparteien im kaspischen und kaukasischen Raum. Geographisch endet der südliche Teil des Kaukasus im Norden Irans, wo sich zudem eine immense aserbaidschanische Gemeinde etabliert hat – allem Anschein nach gute Voraussetzun...
Article
Nach der Vergiftung des Kremlkritikers Aleksej Nawalny und den Unruhen in Belarus sollte die EU endlich geschlossener gegen Russland agieren. Die Ungereimtheiten zwischen den EU-Mitgliedern könnten zu spürbaren Problemen führen.
Article
Full-text available
Bei den aktuellen Ereignissen verfolgt Moskau zwei Ziele: 1. Einerseits möchte Russland den Konflikt um die Region Bergkarabach und die umliegenden Provinzen endgültig lösen. 2. Andererseits möchte Russland aber Paschinjan mithilfe des gleichen Volkes, das sich noch vor zwei Jahren für den Ministerpräsidenten entschied, loswerden. Somit hat Rus...
Article
Full-text available
Die Kurden leben in Aserbaidschan seit Jahrhunderten. In der Sowjetzeit besiedelten muslimische Kurden insbesondere die Regionen Karabach und Nachitschewan. In der Region Karabach waren die kurdischen Siedlungsgebiete Kelbadschar, Latschin, Gubadli und Zangilan. In Armenien lebten muslimische Kurden hingegen in der heutigen Provinz Sjunik, insbeson...
Preprint
Full-text available
Aserbaidschan nahm in den aggressiven Plänen Hitlerdeutschlands einen besonderen Platz ein, denn die aserbaidschanische Hauptstadt Baku verfügte über Ölreserven, die für Deutschland eine enorme Bedeutung spielen sollten. Des Weiteren stand Aserbaidschan aufgrund der strategischen Lage zwischen Ost und West in der Aufmerksamkeit des Nazi-Regimes, so...
Article
Full-text available
Die Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Israel schneiden in allen Bereichen positiv ab. Das Interesse aneinander wird durch mehrere Faktoren begründet: Zum einen möchte Israel den islamischen Einfluss sowohl vom shiitischen Iran minimieren als auch den Export des radikal sunnitisch ausgeprägten Al-Qaeda-Faktors aus Dagestan im Norden Aserbaidsch...
Article
Full-text available
Die Hintergründe der Eskalation zwischen Armenien und Aserbaidschan Der seit 2016 ruhende Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan ist erneut eskaliert, an der Grenze zwischen den Sükaukasusstaaten wird seit Wochen geschossen. Was ist da genau los?
Article
Full-text available
Der Kon ikt zwischen Armenien und Aserbaidschan um Bergkarabach hält seit mehr als 25 Jahren an. Die jüngsten Spannungen zeugen von der taktischen Provokation des armenischen Ministerpräsidenten Paschinjan. 14.07.2020, Tawusch, Armenien: Armenische Soldaten gehen an der Frontlinie in Position. Der Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan um die...
Preprint
Full-text available
Insgesamt haben die Deutschen in Aserbaidschan insbesondere den Weinanbau und die Öl- bzw. Bergindustrie vorangetrieben. Es wird aber oft vergessen, dass die Deutschen auch einen großen Beitrag zur Gestaltung der Bakuer Architektur geleistet haben. In diesem Zusammenhang werden oft die Kirchen in Helenendorf und Annenfeld genannt oder auf die Kirch...
Article
Full-text available
Another popular Armenian argument regarding Nagorno-Karabakh is that this territory was annexed to Azerbaijan by Stalin. Some German publicists cite this argument without any specific research or evidence. In this regard, there is a need for clarification: on July 5, 1921, a meeting of the Caucasian Bureau (Caucasian Bureau) was held. There, it was...
Article
Full-text available
Если мы рассмотрим Нагорно-Карабахский регион в пределах кавказских национальных государств, то этот субъект был частью Азербайджана и после Первой, и после Второй мировых войн. Попытки армянской стороны оправдать сепаратизм всеми возможными способами постоянно наталкиваются на границы международных норм. Согласно одному из тиражируемых армянской с...
Preprint
Full-text available
Ein äußerst beliebtes Argument der Armenier in Bezug auf Bergkarabach ist, dass dieses Gebiet Aserbaidschan von Stalin zugeteilt wurde. Einige Publizisten verweisen ohne konkrete Prüfung bzw. Belege auf diese armenische Argumentation. Nun gibt es auch hier Klärungsbedarf: Am 5. Juli 1921 fand die Tagung des Kaukasischen Büros (Kavbüro) statt. Dort...
Article
Full-text available
In der ersten Hälfte des XIX. Jahrhunderts war die Kaukasusregion durch die Umsiedlungspolitik des zaristischen Russlands geprägt. In diesem Zeitraum wurden viele Völker sowohl aus der naheliegenden Region als auch dem tiefsten Europa angesiedelt. Unter diesen angesiedelten Völkern befanden sich auch die Molokanen, welche wegen ihrer religiösen Ans...
Book
Full-text available
В этой книге дана небольшая информация про распространённые заблуждения, как про самих молокан, так и про наше село. Во второй части будут описаны обычаи и традиции молокан села Ивановка. А в последней части книги у вас появится возможность познакомиться с молоканскими блюдами ивановцев, которые и вы сами запросто сможете приготовить по предоставле...
Preprint
Full-text available
In diesem Beitrag lenke ich den Fokus auf die Geschichte und gegenwärtige Situation der bergjüdischen Gemeinde Aserbaidschans. Um diesen Beitrag verfassen zu können, benötigte ich eindeutige Informationen, also bin ich von Baku nach Guba (aserb. Quba) zur „Roten Siedlung“ der Bergjuden gereist.
Presentation
Full-text available
In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts veränderte die zaristische Siedlungspolitik die sozialen und kulturellen Verhältnisse in der Region „Transkaukasien“ einschneidend. In diesem Zeitraum wurden Vertreter vieler Völker sowohl aus dem persischen und dem osmanischen Reich als auch aus Mitteleuropa in Kaukasien angesiedelt. Unter den umgesiedelte...
Presentation
Full-text available
Diese Präsentation wurde im Rahmen der wissenschaftlichen Konferenz "Aserbaidschan in der Vergangenheit und der Moderne" an der an der Universität Brandenburg in Cottbus gehalten.
Preprint
Full-text available
Manchmal werden die Duchoborzen auch als Ikonoborzen (Ikonenkämpfer) bezeichnet, da sie von Anfang an die Ikonen als religiöses Attribut nicht akzeptiert haben. Später wurde der Begriff „Ikonenkämpfer“ durch „Duchoborzen“ ersetzt. Duchoborzen bedeutet „Geisteskämpfer“ (aus dem Russischen „Duch“ – Geist und „borcy“ – Kämpfer). Die Duchoborzen nannte...
Conference Paper
Full-text available
Центральный Кавказ как географический термин стал достаточно недавно использоваться в академической среде. Этот регион, который охватывает три независимые Кавказские республики, а также часть территории Российской Федерации, можно рассмотреть через призму региональной системы безопасности, в появлении которого стало образование самостоятельных субъ...