Antonia Scholkmann

Antonia Scholkmann
Aalborg University · Department of Culture and Learning

Dr. phil., Dipl.-Psych.

About

85
Publications
35,922
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
270
Citations
Introduction
I am researching higher education under a policy-organization-institution-practice perspective. The focus of my research can be found in three overlapping areas, being Digital Transformation(s) in Higher Education, Policy and Organization of Problem-Based Learning and research on the Future of Social Sciences and Humanities.
Additional affiliations
August 2018 - present
Aalborg University
Position
  • Professor (Associate)
Description
  • Professor (Associate) within Learning Organisations and Organisational Learning; affiliations: Centre for Education Policy Research (CfU) and Capacity Building and Evaluation (CABE)
March 2017 - March 2017
Macquarie University
Position
  • Fellow
February 2016 - February 2016
Macquarie University
Position
  • Fellow
Education
October 2005 - December 2008
Technische Universität Dortmund
Field of study
  • Organizational Psychology, Educational Psychology
October 1998 - June 2004
University of Tuebingen
Field of study
  • Psychology, Organizational and Clinical

Publications

Publications (85)
Chapter
Full-text available
Higher education was in flux even before the coronavirus pandemic hit, triggered by shifts in the world due to digital transformations for quite some time. This has raised calls for new models of leadership, new teaching-learning conceptions and new organizational cultures, alike. The experiences of emergency remote teaching during the pandemic are...
Chapter
Full-text available
Resistance to change has been elaborated on from different perspectives: with a focus on employee resistance to change and as a systemic phenomenon, but also in the light of digital change and digital transformation. However, an integration of these approaches it not easy to find. The present chapter discusses the phenomenon of resistance to change...
Article
Full-text available
In this article, we examine how policy documents from three European countries – the Netherlands, Germany and England – position a key outcome of higher education: the development of high-level professionals. Our findings show significant differences between the policies in the three countries in terms of in definitions of high-level professionals,...
Article
Full-text available
Variations in PBL implementation need to be seen as the norm rather than the exception, since local PBL practice will always diverge from the “original model”. In order to understand this phenomenon, this conceptional paper first systematizes variations in PBL implementation at the inter-institutional, intra-institutional and individual level. Then...
Article
Full-text available
Although advocated in theory, research findings on the benefits of ICT integration into inquiry-based learning arrangements such as problem-based learning (PBL) are still ambiguous. One explanation might be that until now students’ subjective views on learning in ICT-integrated, inquiry- based arrangements have not been considered extensively. The...
Book
Full-text available
Die Online-Zeitschrift "die hochschullehre" ist ein wissenschaftliches Forum für Lehren und Lernen an Hochschulen. Zielgruppe sind Forscherinnen und Forscher sowie Praktikerinnen und Praktiker in Hochschuldidaktik, Hochschulentwicklung und in angrenzenden Feldern, wie auch Lehrende, die an Forschung zu ihrer eigenen Lehre interessiert sind. Im Gei...
Article
Full-text available
This paper presents a model which can be used to help teachers to design pedagogical opportunities for meaningful reflections in higher education. Within the PBL Future initiative of Aalborg University, we worked with a group of students from different study programmes and levels. In a three-semester long process these students engaged in a series...
Conference Paper
The Problem The aim of PBL Future's Subproject 3 is to explore how students can identify the emergence of their specific PBL competences, and how this may benefit students' development of professional identity. We have also researched how reflective tools can trace the progression of such individual competencies and finally how individual students...
Book
Full-text available
This book comprises the contribution presented at the PBL2021 International Conference (PBL2021), which will be held online at Aalborg University from August 17-19, co-hosted by the PAN-PBL Association of PBL and Active Learning. Under the title Transforming PBL Through Hybrid Learning Models over 100 contributions are sharing insights and experien...
Book
Full-text available
Was wurde im weiten Feld der Hochschullehre im Jahr 2020 diskutiert? Welche (Lehr-/Lern-)Theorien wurden hinterfragt, welche Good-Practice-Projekte umgesetzt? Das "Spektrum 2020" der Zeitschrift "die hochschullehre" enthält ausgewählte Beiträge, die einen Themenquerschnitt aus aktueller Forschung und gelungener Praxis präsentieren. Das Team der He...
Chapter
Die Leitung hochschuldidaktischer Einrichtungen mag als Nischenthema erscheinen-doch sie hat vor dem Hintergrund des Beitrags der Hochschuldidaktik zur Entwicklung von Hochschulen große Bedeutung. Nicht nur beobachten wir einen zahlenmäßigen Zuwachs an Stellen auch bei der Funktion ‚Leitung einer hochschuldidaktischen Einrichtung'; es lässt sich au...
Book
Das Handbuch gibt erstmals einen Überblick über Grundlagen, Strukturen, Handlungsfelder und Professionsentwicklung der Hochschuldidaktik, die sich mit der strategischen Ausrichtung, Konzeption und Planung sowie Umsetzung und Evaluation von Lehre und Studium befasst. Die Hochschuldidaktik hat sich in den vergangenen Jahren zur zentralen Wissens- un...
Chapter
Die Professionalisierung von in hochschuldidaktischen Tätigkeitsfeldern Beschäf- tigten (und der entsprechenden Tätigkeiten) ist ein Thema, welches Hochschul- didaktiker:innen seit Längerem beschäftigt. Der folgende Beitrag möchte hochschul- didaktisch Tätigen sowie an der Erforschung des Phänomens Professionalisierung Interessierten einen Überblic...
Chapter
Vorwort und Überblick zum Themenfeld V des Handbuches (für das komplette Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe siehe: https://www.utb-shop.de/handbuch-hochschuldidaktik-10927.html)
Book
Full-text available
The annual issue of 'die hochschullehre' 2021 contains all publications of this year. Downloadable versions of single papers can also be found on the homepage https://www.wbv.de/die-hochschullehre/beitraege/special/jahrgang/2021.html#cc14230
Article
Full-text available
As stated in the call for papers one and a half years ago, our intention with this special issue was “to explore what we can learn from PBL initiatives in formerly unPBLed and seemingly unPBLable contexts with respect to their contri-bution for organizational learning processes” (Scholkmann & Thomassen, 2019). We were calling for papers that could...
Chapter
In der deutschsprachigen Hochschulwelt ist Forschendes Lernen seit der Initialschrift der Bundesassistentenkonferenz (Bundesassistentenkonferenz 1970) und zudem durch die Förderungen im Qualitätspakt Hochschullehre ein in breiten Variationen implementiertes didaktisches Konzept. Einerseits ist die Verbindung von Forschung und Lehre als didaktischer...
Chapter
In der deutschsprachigen Hochschulwelt ist Forschendes Lernen seit der Initialschrift der Bundesassistentenkonferenz (Bundesassistentenkonferenz 1970) und zudem durch die Förderungen im Qualitätspakt Hochschullehre ein in breiten Variationen implementiertes didaktisches Konzept. Einerseits ist die Verbindung von Forschung und Lehre als didaktischer...
Chapter
Die Rollen und Kompetenzprofile der Arbeitsgruppe Weiterbildung (AGWB) der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) bilden einen Beitrag zur Systematisierung und Professionalisierung des hochschuldidaktischen Arbeitens. Sie sind das Ergebnis eines zweijährigen Arbeitsprozesses und geben Hinweise auf erforderliches Wissen und Können bei d...
Research
Full-text available
Der vorliegende Band enthält alle im Jahr 2019 in der Online-Zeitschrift „die hochschullehre“ publizierten Beiträge aus den Rubriken Forschung, Praxis und Praxisforschung (Scholarship of Teaching and Learning). Wie schon in der Vergangenheit, so lässt sich auch für das nun abgelaufene Jahr sagen, dass die vielfältigen Beiträge als Querschnitt der a...
Book
Full-text available
The annual issue of 'die hochschullehre' 2020 contains all publications of this year. Downloadable versions of single papers can also be found on the homepage https://www.wbv.de/journals/zeitschriften/die-hochschullehre/special/jahrgang/2020.html#cc14230
Chapter
Diversität ist eines der Großthemen, mit der sich die Hochschulwelt im Moment befasst. Steigende Studierendenzahlen, eine zunehmende Heterogenität von Studiengangsteilnehmenden und die Diversifizierung von Studiengängen sind dabei nur einige der in Medien und wissenschaftlicher Literatur gleichermaßen diskutierten Phänomene. Hochschuldidaktische Fo...
Book
Full-text available
Der vorliegende Band enthält alle im Jahr 2018 in der Online-Zeitschrift „die hochschullehre“ publizierten Beiträge aus den Rubriken Forschung, Praxis und Praxisforschung (Scholarship of Teaching and Learning). In ihrer Gesamtheit bilden die Beiträge ein Kompendium, das für das vergangene Jahr einen guten Überblick über den Stand von Forschung und...
Conference Paper
Computational thinking – the ability to solve problems using concepts from computer science – has been widely discussed in the computer science education field. However, the relationship of computational thinking to intelligence – seen as the general ability to understand and solve complex problems – is contestable and has not been extensively expl...
Chapter
Full-text available
Netzwerkarbeit gehört in hohem Maß zum Selbstverständnis der Hochschuldi- daktik. Als eigene hochschuldidaktische Rolle wird sie jedoch nur relativ selten formal ausgewiesen. Dennoch existieren Stellen mit einem entsprechenden Aufgabenprofil (teilweise in Kombination mit anderen Rollen), weshalb die für eine entsprechende Tätigkeit notwendigen Komp...
Chapter
Full-text available
With problem-based learning (PBL) now a widely advocated instructional approach in higher educa- tion, empirical evidence about PBL’s potential to foster student learning is crucial. The present paper presents results from a research project funded by the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF). This project followed the objective...
Book
Full-text available
Die folgende Zusammenstellung hochschuldidaktischer Rollen- und Kompetenzprofile ist das gemeinsame Ergebnis der Arbeit der Arbeitsgruppe Weiterbildung (AGWB) in der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) seit ihrer Gründung im Jahr 2015. Sie basiert auf einer intensiven Entwicklungsarbeit, in die neben der Expertise und den Erfahrunge...
Chapter
Full-text available
Ein/e Workshopleiter*in im Bereich Hochschuldidaktik... • konzipiert hochschuldidaktische Veranstaltungen, • leitet hochschuldidaktische Veranstaltungen, • bereitet hochschuldidaktische Veranstaltungen nach auf der Grundlage des aktuellen Standes der Forschung und der didaktischen Prinzipien der jeweiligen Einrichtung (zum Beispiel Studierendenakti...
Chapter
Forschende Hochschuldidaktiker*innen sind dadurch gekennzeichnet, dass sie lernen und lehren an Hochschulen, hochschuldidaktische Aktivitäten oder an- dere, mit diesen Themen verbundene Fragen mit wissenschaftlichen, je nach Fachkultur unterschiedlichen, Methoden reflektieren; sich am wissenschaftli- chen Diskurs über diese Themen beteiligen, auch...
Chapter
Die Leitung einer hochschuldidaktischen Weiterbildungseinrichtung kann, aber muss nicht, mit wissenschaftlichen Forschungs-Funktionen verbunden sein (beispielsweise im Rahmen einer Professur oder in der Einrichtung durchgeführter Praxisforschung). Eine enge Verbindung zur wissenschaftlichen Hoch- schuldidaktik ist jedoch auch bei Stellenausgestaltu...
Chapter
Full-text available
Die Kompetenzen in diesem Bereich stellen die Basis aller hochschuldidakti- schen Rollen dar. Sie bilden die Grundlage für die funktionale Rollenübernah- me in einem oder mehreren hochschuldidaktischen Arbeitsfeldern und müssen durch die spezifischen Kompetenzen im jeweiligen Rollenprofil ergänzt wer- den. Abzugrenzen sind sie von allgemeinen fachl...
Article
Die Idee eines aktiven und selbstgesteuerten Lerngeschehens wird in Gestaltungsempfehlungen für Unterricht sowohl pädagogisch-didaktisch als auch bildungspolitisch aufgegriffen. Über die Rolle von Lehrpersonen in dieser Unterrichtsform wird dabei seit einiger Zeit verstärkt geforscht. Im vorliegenden Beitrag wird die Beschreibung lehrerseitigen Unt...
Article
Full-text available
Research into higher education has gained momentum over the last two decades. Higher education research results, however, are often not sufficiently integrated in educational development processes. Also, vice versa, educational development’s knowledge and experience tends to be not extensively considered in the design of new research projects. The...
Article
Full-text available
Effektive Lernzeitnutzung gilt als einer der wichtigsten Prädiktoren für erfolgreichen Unterricht. Die vorliegende Studie untersucht in einem dyadischen kooperativen Lernsetting, wie sich die kognitiven Grundfähigkeiten und Zielorientierungen der Partner in den offenen Phasen eines Planspielunterrichts auf die effektive Lernzeitnutzung auswirken. H...
Article
Full-text available
The effective use of learning time is considered one of the most important predictors of successful and good teaching. In the present study we investigated how cognitive skills and goal orientation influenced the effective use of learning time during the open phases of game-based learning We used a newly developed method for video- and audio analys...
Research
Full-text available
Die Entwicklung und Professionalisierung hochschulischen Lehrens und Lernens steht in Deutschland derzeit vor wichtigen und richtungweisenden Entscheidungen. Die in der ersten Förderphase des Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) erzielten Erfolge stehen dabei exempla- risch für den...
Research
Full-text available
General information regarding the use of the coding scheme: Individual students get rated in 10-second-intervals, which means that they are rated all the time. The timeline is divided into 10-second intervals, and for each interval a new marker is defined .
Research
Full-text available
Dieser Studienführer 1 richtet sich an Studierende des Master of Higher Education (MoHE) des Hamburger Zentrums für Universitäres Lehren und Lernen (HUL). Allgemeines Ziel dieser Handreichung der Universität Hamburg ist, Ihnen die Stu- dienplanung zu erleichtern. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie eine Übersicht über die Struktur des Studiengan...
Article
Full-text available
Didaktische Ansätze aus dem forschend-entdeckenden Formenkreis wie das Problembasierte Lernen (PBL) erfreuen sich in der Hochschullehre zunehmend großer Beliebtheit. Kontrovers jedoch ist der Mehrwert entsprechender Lehrarrangements im Hinblick auf die Lernergebnisse bei den Studierenden. Der vorliegende Beitrag präsentiert Evaluationsergebnisse au...
Article
Full-text available
Instruction based on students’ inquiry processes, like Problem-based Learning (PBL), is considered as an alternative to traditional teaching in higher education. The additional value of such instructional designs for students’ learning outcomes, however, is discussed controversially. The present paper presents the results of a course-evaluation in...
Presentation
Full-text available
In many instructional formats, the role of teachers is conceptualized in a new way: Formerly seen as knowledge mediators, teachers are now conceived as supporters of individual learning processes. However, evidence is scarce what makes teachers effective supporters, and what influences their supportive behaviours in open phases of school lessons. C...
Chapter
Full-text available
Forschend-entdeckende Lehr-Lern-Konzepte gelten als zeitgemäße Ansätze zur Gestaltung hochschulischer Lehre. Doch wieso wird gerade diesen Arrangements ein so hoher Mehrwert zugeschrieben? Und durch welche lerntheoretischen und didaktischen Elemente zeichnen sich diese Ansätze aus? Der folgende Beitrag stellt die Grundprinzipien forschend-entdecken...
Conference Paper
Full-text available
Video analyses have developed as a state of the art’s tool to assess the quality of learning. However, current studies and manuals put a strong focus on the teachers’ actions, which then are evaluated with respect to their contribution to the explanation of differences in the quality of academic learning. Students’ behaviors and actions on the othe...
Article
Full-text available
Die bildungspolitischen Vorgaben des Bologna-Prozesses und neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu Anforderungen an das Lehrhandeln in Hochschulen erforderten am Zentrum für Hochschul- und Weiterbildung die Überarbeitung des Studienganges Master of Higher Education. Im folgenden Text diskutieren wir die Herleitung und modulübergreifende didaktische...
Article
Full-text available
Im vorliegenden Beitrag werden das Problembasierte Lernen (PBL) und die (rechts- wissenschaftliche) Fallmethode vorgestellt und hinsichtlich ihrer Gemeinsamkeiten und Unterschiede diskutiert. Ausgangslage ist die konzeptuelle Einordnung beider Lernarrangements innerhalb des Paradigmas des Entdeckenden Lernens. Anhand der Praxis bei der Umsetzung de...
Article
Full-text available
This paper describes the development of a questionnaire that makes it possible to investigate teacher attitutes towards teaching with respect to various domains of higher education teaching. Based on the Attitudes to Teaching Inventory (TRIGWELL & PROSSER, 2004), as well as theoretical reflections, items were developed and a pilot study was conduct...
Article
Full-text available
The scientific observation of the effects of academic teaching is difficult. Everyday observations about learning progress are methodically unsecured. There is a lack of empirical research in this area. But research faces a num- ber of methodological difficulties when trying to exactly determine the effect of learning situations on learning success...
Article
Full-text available
Der Beitrag befasst sich in einem Überblick mit der Forschung zur Wirksamkeit und Qualität der Hochschullehre. Er beginnt mit einem Rückblick auf die hochschuldidaktischen Überlegungen der Bundesassistentenkonferenz in den 1970er Jahren, die den Anfang der hochschuldidaktischen Forschung kennzeichnen, und schlägt dann den Bogen zur aktuellen Forsch...
Chapter
Full-text available
Zusammenfassung Unser Beitrag beschäftigt sich damit, welches lernpsychologische Potenzial das hochschul-didaktische Arrangement problem-based learning (PBL) als operationalisierte Aufgabenkultur in sich birgt. Dabei konzentriert sich der Fokus unseres Beitrages auch auf die normativen Ansprüche, dass angehende Lehrerinnen und Lehrer fachliche und...
Article
Full-text available
This paper presents an empirical study which explored how deans at German universities accept their new role as manager, and which factors influence the acceptance of this role. Within a framework referring to Locke and Latham’s goal setting theory, the acceptance of operative goals implemented in the faculties served as an indicator of how well ma...
Article
Full-text available
Coaching in der Lehre? Coaching von Lernenden in Lehrveranstaltungen? Ist so etwas überhaupt möglich? Und wenn ja, wie kann das aussehen? Ein Beispiel für effektives Coaching von Lernenden in der Lehre ist der Einsatz von Lerntutorinnen und -tutoren im Rahmen des problembasierten Lernens (PBL). Die Lernbegleitung, wie sie durch die Tutorinnen und T...
Article
Full-text available
Coaching in der Lehre? Coaching von Lernenden in Lehrveranstaltungen? Ist so etwas überhaupt möglich? Und wenn ja, wie kann das aussehen? Ein Beispiel für effektives Coaching von Lernenden in der Lehre ist der Einsatz von Lerntutorinnen und -tutoren im Rahmen des problembasierten Lernens (PBL). Die Lernbegleitung, wie sie durch die Tutorin-nen und...
Working Paper
Full-text available
Das Forschungsprojekt PBL am Hochschuldidaktischen Zentrum (HDZ) der Technischen Universität (TU) Dortmund untersucht unter dem Titel „Wirksamkeit problembasierten Lernens als hochschuldidaktische Methode“ in der Förderlinie „Hochschulforschung als Beitrag zur Professionalisierung der Hochschullehre“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung...
Conference Paper
Full-text available
Progress in the development of a scale to rate the acquisition of professional knowledge through PBL
Article
Full-text available
Von Studiengängen und Curricula wird heute, ins- besondere seit der Umstellung auf gestufte Struk- turen im Rahmen des Bologna-Prozesses, eine stärkere Berufsorientierung gefordert als dies bis- her der Fall war. Schnell stellt man bei einem Blick auf andere europäische und außereuropäische Länder fest, dass dort vielfach das so genannte problembas...
Book
Grundlos aggressives Verhalten unter Schülern ist in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus des öffentlichen Interesses getreten. Auch wissenschaftliche Ansätze befassen sich verstärkt mit der Erforschung des Phänomens 'Bullying' im schulischen Kontext. In dem hier vorliegenden Buch wird ein neu entwickeltes Verfahren zur direkten, standardisier...

Questions

Questions (3)
Question
Esteemed colleagues,
I am looking for examples (references) on how mind maps have been used as tools in research projects (preferably educational research, but other areas are also of interest). Mind maps can be a powerful tool to research concepts such as (deep) understanding, construction of knowledge/knowledge structures, reflection etc..
How did you and/or your colleagues use mind maps in your research, and especially, which paradigms and procedures did you apply when analysing them?
Looking forward to reading about your experiences!
Question
Dear colleagues,
I am looking for sound theoretical underpinnings or even empirical studies on the advantages (and disadvantages) of researching questions related to the teaching-learning process in a (controlled) field study rather than in an experimental design. The underlying idea is that for the sake of a clean-cut research design in teaching-learning research it often seems more appropriate to conduct experiments, where all variables exept for the one under survey are held constant (for example when you want to demonstrate the value added of a new instructional arrangement vs. a more traditional teaching method etc.). However, sometimes it is simply more practicable to research these questions in a naturalistic setting, i. e. you conduct a field study where you try as best as you can to hold constant whatever intervening variables might occur.
I was wondering, if there is some literature arguing for (controlled) field studies as a reliable research approach in teaching-learning research? The references should contain something more than the practicability argument (which from a methodological standpoint is a very weak one). Also hints for studies which used a field experiment/field study approach in a methodologically sound way are very welcome!
Question
I am struggling to find a good inclusive (overall) term to refer to distinct learning opportunities such as lectures, case-work, small-group discussions etc..
In my sense those are more than methods, but not learning environments, yet (especially since complex learning environments can be composed of more than one of them, e.g. in Problem-based learning, where you combine small-group collaborative case-work with other learning opportunities such as a lecture or a seminar).
Possible solutions could be 'learning opportunities', 'instructional elements', 'modes of instruction',..... However, are there any other good terms to use (preferably with reference)?

Network

Cited By

Projects

Projects (8)
Project
We are exploring how the Corona-pandemic has increased understandings of digital transformation(s) of higher education by analyzing academic writings and publication patterns produced since March 2020.
Project
We are calling for submissions on a special issue of IJPBL in 2020 on '“PBLing the unPBLable”: Exploring the power of PBL-implementations for organizational learning.' In this special issue we want to explore what we can learn from PBL-initiatives in formerly unPBLed and seemingly unPBLable contexts with respect to their contribution for organizational learning processes. Our main focus is on institutions of higher education, however also examples and elaborations form other contexts are welcome if they provide relevant information for the topic at hand. Also, “unPBLed” and “unPBLable” contexts are meant in the broadest sense of the word, thus opening the focus for all kinds of examples, as long as they tell about the above-mentioned aspects.